Leerlauf ruckelt und Direkteinspritzung wirklich so laut?

Diskutiere Leerlauf ruckelt und Direkteinspritzung wirklich so laut? im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo Ihr :) , Ich fahr jetzt bald knapp ein Jahr meinen 1,8l tsi Löwen. Ich bin auch tierisch zu frieden mit dem Auto. Kulanter Verbrauch und...

seatneuling

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Ihr :) ,

Ich fahr jetzt bald knapp ein Jahr meinen 1,8l tsi Löwen. Ich bin auch tierisch zu frieden mit dem Auto. Kulanter Verbrauch und Super Fahreigenschaften garantieren Fahrspaß! Lange hab ich damals überlegt mir das Auto zu holen. Jetzt zu meinem Problem ich mach mir nen bisschen Sorgen um meinen Wagen. Der hat demnächst 50k
Kilometer auf der Uhr. Mir ist folgendes Szenario aufgefallen: 200 auf der autobahn, runter von der Autobahn, rote Ampel, Gang raus, Leerlauf > da ruckelt mein auto in nicht überschaubaren Interavalen vor sich hin. Drehzahl bleibt aber konstant bei 750. Wie gesagt das taucht eher nach so schnelleren Fahrten auf. Eins Vorweg bevor ich meinem Löwen die Sporen gebe bringe ich ihn langsam auf Betriebstemperatur. Wenn er dann aber soweit ist trete ich ihn auch schon mal bis knapp vor den roten Bereich. Ich hab auch schon fleißig hier gesucht und einiges lesen können nur hab ich nicht genau das gleiche Problem in der Suche gefunden.

Anderes Problem: Ich hab das Gefühl das die Direkteinspritzung lauter geworden ist im Vergleich zum letzten Jahr. Klar wenn er warm wird, dann wird er auch leiser dennoch find ich es laut. Angeblich ist es normal? wenn man nachdem geht was man hier so liest. Vielleicht gibts da aber schon andere oder neue Erkenntnisse dazu?

Könnt ihr mir etwas zu meinen zwei Problemen sagen?

Mit freundlichen Grüßen
 
23.05.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leerlauf ruckelt und Direkteinspritzung wirklich so laut? . Dort wird jeder fündig!
Aqua

Aqua

Clubmember
Beiträge
1.216
Reaktionen
3
Mal höhere Oktanzahl tanken fürs Geräusch.
Zündkerzen vielleicht mal wechseln wegen Ruckeln.
 

the-quick-Brisco

Gast
Zieh doch wal den Stecker vom LMM ab und dreh ne Runde. Wenn das Ruckeln weg ist hat der LMM ne Macke. Ich hatte mal auch nur Ruckeln im Standgas, später auch mal bei bestimmten Drehzahlbereichen und zum Schluß fehlzündungsähnliche Aussetzer bei Vollast, klang aber geil mit Bastuck. Ich habe den Fehler nicht mehr behoben weil ich ihn kurz darauf verkauft habe. Woher ich das weiß mit den LMM....Ich hatte vor dem KI einen OBD-scanner der mir stehts und ständig Werte aus den Stg. anzeigte, u.a. auch die Luftmasse und daran habe ich dann gesehen das mal kurz die Luftmasse auf 0 ging.
 

Sniperhobit

Beiträge
536
Reaktionen
3
Macht es dem Motor nichts aus wenn er keine daten mehr vom lmm kriegt zwecks berrecnungen usw?
 

the-quick-Brisco

Gast
Nicht mal halb so schlimm als mit stärker beschädigten LMM rumdüsen mit dem der Motor schon stärker ruckelt.. Wenn dem Stg ein Wert fehlt dann wird nach programmierter Notlaufkennlinie geregelt.
 

seatneuling

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Leute,
danke für eure Antworten. Ich bin seit dem Eintrag paar mal mit meinem Auto unterwegs gewesen. Wenn ich mit meinem Leon ganz gewissenhaft im Stadtverkehr unterwegs bin tritt das ruckeln im Leerlauf so gut wie nie auf. Vorgestern wie ich von der Autobahn runtergefahren bin kam das Ruckeln wieder, aber nicht so heftig wie ich es schon mal erlebt hatte. Ich werde auf jeden Fall nächstes mal besseren Sprit tanken und mein Auto wieder "treten". Dann hab ich mir gedacht fahr ich auch mal zum freundlichen. Einfach mal nachfragen was er dazu sagt. Zündkerzen austauschen ist ja auch nicht die Welt. Ist ne gute Idee. Nur ohne LMM zu fahren davor hab ich schiss. Vorallem weiß ich nicht wie ich da vorgehen soll, weil wie gesagt das Ruckeln ist ja nicht immer präsent. Soll ich den LMM abziehen wenns wieder auftritt? und wenns dann aufhört weiß ich das es der LMM ist?

Lieben Gruß
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
Ich hatte es heute schon in einem anderen 1P-Thread ausführlich geschrieben, aber ich wills nochmal erwähnen, da in fast allen Foren ein Irrglaube weitergegeben wird, dass das Abziehen des LMM diesen als Fehlerquelle ausfindig machen lässt.

Dem ist nicht so! Das Abziehen des LMM bringt einem garnichts. Fakt ist, wenn der LMM elektrisch getrennt wird, erkennt das Motor-STG dies und legt einen Fehler ab ("Kurzschluss nach Plus / Kurzschluss nach Masse"). Dadurch wird das Steuergerät in den Notlauf befördert und arbeitet mit Festwerten.

Heißt im Klartext, alles was an Sensorik am Motor hängt (Ladedrucksensoren, Ladelufttemperaturen und so weiter) werden nicht mehr ausgewertet, da in einem festen Notlaufprogramm mit verminderter Leistung gefahren wird.

Heißt: Ziehe ich den Stecker ab, fallen mehrere Geber weg. Ist nun beispielsweise der Ladedrucksensor hin, der LMM aber ansich okay und ich stecke diesen dann ab und fahre, denke ich, das Auto geht wieder besser - weil eben auch der defekte LD-Sensor durch Festwerte ersetzt wurde. Kaufe also einen LMM, baue ihn ein und ärgere mich. Genau das hab ich leider nach meiner Praxiserfahrung mehrfach erlebt.

Einzig richtiges Prüfverfahren für den LMM: Mit VCDS im Motorsteuergerät in den Messwertblöcken die Soll- und Istwerte der Luftmasse mitloggen und eine Testfahrt durchführen, bei der idealerweise im 4. Gang ab Leerlaufdrehzahl mit 100% Vollgasstellung ohne Absetzen bis an die Drehzahlgrenze durchbeschleunigt wird. Ist keine Autobahn dafür verfügbar, geht das Ganze auch im 3. Gang. Der 1. und 2. Gang ist wegen des viel zu schnellen Hochdrehens total ungeeignet, der Dritte auch nicht optimal.

Wichtig hier: Niemals das Gas auch nur einen mm heben - das macht die Messung total kaputt.

Dann das ganze grafisch auswerten und Soll- und Istwerte vergleichen. Liegt der LMM hier dauernd unterhalb der Istwerte, ist er hin.


So, und nicht anders kann man einen Fehler überhaupt diagnostizieren, wenns um den LMM geht.


Stecker abziehen ist bei einigen TDI-Modellen möglich, wenn man statt des LMMs eine Diode einsetzt - das erfordert dann aber bisschen genauere Kenntnisse über die ganze Materie - stecke ich ihn nur ab, ist es ein elektrischer Fehler, der erkannt wird und eben zum Notlauf führt.


Und mir ist bekannt, es gibt eiserne Verfechter der "Absteck-Diagnose"-Lösung; nur, diese ist einfach nicht die richtige und sichere Diagnosemöglichkeit, das haben wir selbst aus Interesse auch schon mehrfach ausprobiert.
 

seatneuling

Beiträge
4
Reaktionen
0
So ich war jetzt beim Freundlichen für die jährliche Inspektion. hab auch mein Problem angesprochen. Das Diagnosegerät hat nichts gefunden bezüglich dem Ruckeln. Auf ne Fehlersuche hab ich nicht bestanden da ich zur zeit nicht genug kohle hab. Heißt für mich weiter im Dunkeln tappen.
 

leonfrdo

Beiträge
406
Reaktionen
5
Ist das SUV (Schubumluftventil) schon getauscht worden?

Bringt defenitiv eine Besserung, das Teil kostet ca. 40€ bei Garantie natürlich nix.
Würde das auch noch mal nach schauen.
LMM ist ne Maßnahme und evt auch eine sehr realistische sogar. Einfach mal den freundlichen darauf drängen das er etwas hin und her Probiert. Sofern die alten teile nicht defekt sind,. dann muss er die ja nicht tauschen.
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
Wie ich schon oben schrieb, ein LMM lässt sich mit einem Diagnosesystem und einer Messfahrt bei korrekter Messung 100% als okay oder defekt herausfinden ;)

Einzig richtiges Prüfverfahren für den LMM: Mit VCDS im Motorsteuergerät in den Messwertblöcken die Soll- und Istwerte der Luftmasse mitloggen und eine Testfahrt durchführen, bei der idealerweise im 4. Gang ab Leerlaufdrehzahl mit 100% Vollgasstellung ohne Absetzen bis an die Drehzahlgrenze durchbeschleunigt wird. Ist keine Autobahn dafür verfügbar, geht das Ganze auch im 3. Gang. Der 1. und 2. Gang ist wegen des viel zu schnellen Hochdrehens total ungeeignet, der Dritte auch nicht optimal.
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
Natürlich gibt es die?

Das Luftmassensoll wird im VCDS - wenns eine legale aktuelle Version ist - natürlich angezeigt. kann ich nachher gern mal ein Foto im Leerlauf bei meinem machen, da wird Sollluftmasse und Istluftmasse im jeweiligen Messwerteblock genau aufgelistet.

Bleibt bei o.g. Vollgasbeschleunigung das Ist permanent unterm Soll, ist der LMM in der Regel nicht mehr wirklich gut.

Es ist aber eben diese lange Beschleunigung über den gesamten Bereich nötig, da schon die kleinsten Einflüsse (Gas nen mm heben etc.) zu riesigen Abweichungen und damit zu einer Nichtigkeit der Messergebnisse führen.


Mangelnde Leistung beim Benziner kann aber dann nicht nur am LMM, sondern auch an zugesetzten Luftfiltern, zugesetzten Ladeluftkühlern (>> höhere Ladelufttemperatur >> Leistungsrücknahme und damit geringere LMM-Werte) liegen.

Meist sind aber, zumindest meiner Erfahrung nach, die Sensoren einfach "gealtert".
 

the-quick-Brisco

Gast
Die Soll-Vorgabe möchte ich jetzt beim Benziner sehen!
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
ich hab aktuell keinen Benziner zum auslesen da. habe aber an div. VAG-Turbobenzinermotoren exakt genauso den Test durchgeführt.
 

Pende

Beiträge
115
Reaktionen
0
Der LMM ist im Grunde ein Verschleißteil. Er verdreckt mit der Zeit und bei geölten Luftfiltern geht es noch einen Tick schneller.
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
Das stimmt. Geölte Filter sind nicht nur schlecht sondern das blanke Gift für den LMM, weil sich auf dem Heißfilmplättchen das Öl niederschlägt, verbrennt und somit die spezifische Temperaturkonstante von dem Plättchen geändert wird - damit kommt es dann zu Fehlmessungen.
 

Sniperhobit

Beiträge
536
Reaktionen
3
Ot:
pipercross sind ja glaub gar nicht geölt, oder?
 
Thema:

Leerlauf ruckelt und Direkteinspritzung wirklich so laut?

Leerlauf ruckelt und Direkteinspritzung wirklich so laut? - Ähnliche Themen

  • Drehzahl geht hoch ohne Gas zu geben

    Drehzahl geht hoch ohne Gas zu geben: Hallo habe seit kurzem das Problem das wenn ich mein Seat warm gefahren habe das die Drehzahl im Leerlauf immer auf und ab geht aber nicht nur...
  • Seat Leon ruckelt im Leerlauf

    Seat Leon ruckelt im Leerlauf: Halo Kennt sich jemand aus mit folgenden Problemen. Mein Seat hat 113000km und der Motor ruckelt und ich habe auch einen Fehlercode aus gelesen...
  • Leon 1p 1.6 Ruckelt im Leerlauf

    Leon 1p 1.6 Ruckelt im Leerlauf: Hallo mein 1.6er macht probleme, im leerlauf ruckelt der ganze wagen leicht,drehzahl liegt bei ca 700 und schwankt auch nicht. Vor ein paar wochen...
  • Leon 2.0 TFSI ruckelt im Leerlauf

    Leon 2.0 TFSI ruckelt im Leerlauf: Hallo liebe Leon Gemeinde. Hab ein kleines Problem mit meinem Seat Leon Stylance BJ 2006 2.0TFSI mit 185 Ps. Und zwar bin ich heute in der früh...
  • Ölgeruch, ruckelt im Leerlauf

    Ölgeruch, ruckelt im Leerlauf: so, da bin ich das erste Mal nach 2,5 Jahren mal wieder mit einer Meldung. Habe inzwischen 110.000 mit meinem FR 1P, 170 Diesel-PS auf dem Buckel...
  • Ölgeruch, ruckelt im Leerlauf - Ähnliche Themen

  • Drehzahl geht hoch ohne Gas zu geben

    Drehzahl geht hoch ohne Gas zu geben: Hallo habe seit kurzem das Problem das wenn ich mein Seat warm gefahren habe das die Drehzahl im Leerlauf immer auf und ab geht aber nicht nur...
  • Seat Leon ruckelt im Leerlauf

    Seat Leon ruckelt im Leerlauf: Halo Kennt sich jemand aus mit folgenden Problemen. Mein Seat hat 113000km und der Motor ruckelt und ich habe auch einen Fehlercode aus gelesen...
  • Leon 1p 1.6 Ruckelt im Leerlauf

    Leon 1p 1.6 Ruckelt im Leerlauf: Hallo mein 1.6er macht probleme, im leerlauf ruckelt der ganze wagen leicht,drehzahl liegt bei ca 700 und schwankt auch nicht. Vor ein paar wochen...
  • Leon 2.0 TFSI ruckelt im Leerlauf

    Leon 2.0 TFSI ruckelt im Leerlauf: Hallo liebe Leon Gemeinde. Hab ein kleines Problem mit meinem Seat Leon Stylance BJ 2006 2.0TFSI mit 185 Ps. Und zwar bin ich heute in der früh...
  • Ölgeruch, ruckelt im Leerlauf

    Ölgeruch, ruckelt im Leerlauf: so, da bin ich das erste Mal nach 2,5 Jahren mal wieder mit einer Meldung. Habe inzwischen 110.000 mit meinem FR 1P, 170 Diesel-PS auf dem Buckel...
  • Schlagworte

    standdrehzahl seat leon 2.0 tfsi