Kupplungsschaden nach 26000 km

Diskutiere Kupplungsschaden nach 26000 km im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo Habe meinen Löwen mittlerwile ein gutes Jahr und auch schon einige km damit abgespullt, war bisher mit allem zufrieden und hatte auch nie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Karsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo

Habe meinen Löwen mittlerwile ein gutes Jahr und auch schon einige km damit abgespullt, war bisher mit allem zufrieden und hatte auch nie probleme, bis heut morgen.
Da meine Freundin verschlafen hatte und ich Urlaub habe, habe ich ihr meinen Leon gegeben damit sie ein bischen schneller auf Arbeit ist.
Hat sich natürlich beim versuch einzuparken im Schnee festgefahren. Daraufhin ist sie dann immer vor zurück mit vollgas. Was sie nicht bemerkt hat ist das das ASR eingeschaltet ist. Also bringt das mit ersten Gang und einfach mal voll drauftreten nicht viel. Ende vom Lied ist das ihr dann ein paar Leute geholfen haben die ***** an die Seite zu schieben und das ich meinen geliebten Leon gerade zum Händler bringen durfte mit Kupplungsschaden, der mir auch sofort sagte das es nicht in die Garantie fällt ( Kosten sind nicht so extrem beläuft sich auf 700-1000 € ).
Nun meine frage, kann es sein das sich eine Kupplung schon nach 26000km verabschiedet oder war es wirklich nur der dumme Versuch meiner Freundin sich aus dem schnee zu befreien und sie damit die Kupplung ruinierte???

Danke schon mal im voraus.

ps: is ein Seat Leon 1p 1.8 tsi von 2009
 
27.12.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kupplungsschaden nach 26000 km . Dort wird jeder fündig!

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.585
Reaktionen
469
Hat er Serienleistung oder ist er gechippt?
 

Karsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
Bis auf die Felgen ist alles noch Original, ist die Sportversion mit 160 PS
 
bernddasbrot88

bernddasbrot88

Beiträge
550
Reaktionen
1
Also wenns danach geht müsste die Kupplung ja beim Vollgas irgendwann kaputt gehen....ich kann dir bestätigen das es daran wohl nicht liegen kann. Sonst hätte sich meine schon beim Viertel Meilen rennen verabschiedet! Hab auch den 1.8 TSI Sport!
Hat der 2.0er TSI nich die selbe Kupplung?! Also der mit 211 PS....
 
devnull

devnull

Beiträge
925
Reaktionen
16
@Karsen

Welches Problem hat die Kuppluing ? Rutschen, Vibrationen, kein Trennen ?

Gruss
Chris
 

Karsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
@Chris

Bei ausgeschaltetem Motor kannste die Gänge mit ein bischen druck noch einlegen, bei laufendem Motor kannste die Gänge gar nicht mehr einlegen. Außerdem roch es noch stark verbrannt als ich beim Händler war. Der sagte mir nun komplette Kupplung is hinnüber und das differential hätte auch was abbekommem.
Freundin sagt sie sei da nicht gerade zimperlich mit umgegangen, hat vieleicht auch ein bischen dazu beigetragen aber trotzdem bin ich der Meinung das er das eigendlich hätte aushalten müssen

p.s. kosten belaufen sich auch ca.1400€ gerechtfertigt???
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan90

Beiträge
178
Reaktionen
0
Schreib doch mal direkt an den Seat Service. Das bringt meist mehr als sich direkt beim Händler zu erkundigen wie es mit Kulanz aussieht.
Kenne schon einige Ereignisse wo dies der Fall war und Seat selbst zugestimmt hat aber der Händler meinte das würde nicht gehen. Versuchen kostet ja nichts..
 
devnull

devnull

Beiträge
925
Reaktionen
16
@Chris
p.s. kosten belaufen sich auch ca.1400€ gerechtfertigt???
Gruß
1400 Euro, das dürfte neue Kupplung + Zweimassenschwungrad sein.
Wenn der Wagen zerlegt wird, lass dir die angebl. defekten Teile aushändigen und zeige sie einem KFZ-Sachverständigen.
Ich weiss zwar nicht wie Deine Freundin mit dem Wagen umgegangen ist, aber wenn der Defekt beim wuhlen im Schnee üblich wäre, müssten bei der Wetterlage zur Zeit hunderte von VW, Seat, Skoda und Audi auf eine neue Kupplung warten.

Gruss
Chris
 

Karsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
@ devnull

Mit denn Teilen ist ne gute Idee, das werd ich wohl mal machen.
Steckte im Schnee fest und dann erster gang vollgas-rückwertsgang rein vollgas usw. mit eingeschalteter ASR.
Hatte erst die vermutung das es damit zusammenhängen könnte, aber wie du sagtest dann wäre ich nicht der einzigste mit dem problem.
Ich find es nur ärgerlich das es nicht durch die Garantie abgedeckt ist.
Habe aber mal eine mail direkt an Seat geschickt mal schaun was dabei rumkommt.

Gruß
 
Bauer

Bauer

Ehrenmitglied
Beiträge
2.227
Reaktionen
0
Hatte sie dabei den Fuß auf dem Pedal?

Denke nicht das Seat euch entgegen kommt.
 

Karsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
Gaspedal war beim vor zurück durchgetreten, beim schalten halt ganz normal Gas weggenommen

Gruß
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Der Heiko meint sicherlich, ob sie auf der Kupplung gestanden hat
oder diese hat schleifen lassen, beim Vollgas geben?
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.585
Reaktionen
469
ASR? Was hat das denn mit der Kupplung zu tun? Steh grad auf´m Schlauch?:rolleyes:
Meinst Du ESP?
 
EddyCity

EddyCity

Beiträge
407
Reaktionen
0
Bei den aktuellen Leon kann man nur noch das ASR ausschalten (Anti-Schlupf-Regelung).
Wird auch so in der großen MFA angezeigt.

Ganz ehrlich, wenn ich das so lese was deine Freundinn da veranstaltet hat, dann kann nur dass dabei rauskommen.

Wenn eine Kupplung auf normalen Weg defekt geht, sprich einfach nur Verschleiß nach weit über 100TKM oder sogar über 200TKM, dann fängt sie das rutschen an, sprich, Drehzahl steigt beim beschleinigen, die Geschwindigkeit aber nicht.
Aber sie zieht nicht einfach noch andere Bauteile im Getriebe in Mitleidenschaft oder stinkt dabei wie sonst noch was.


Wie der Kollege oben schon geschrieben hat, 1400€ könnte das ZMS+Kupplung inkl. Arbeitszeit sein.

Deiner Beschreibung nach könnte allerdings auch was im Getriebe selber sein,
irgendwas zusammengebacken.
Wenn deine Werkstatt meint Differential hätte auch was abbekommen, wirds das vermutlich sein.


Ich hoffe du fühlst dich dabei nicht auf den Schlips getreten, aber die Pille must du wohl schlucken.
 

Karsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
Antischlupfregelung mein ich. Die war eingeschaltet. hatte erst gedacht das es damit zu tun hat.
Weil wenn du gas gibts dann verhindert das ja das durchdrehen der Räder. Da sie nun im Schnee steckte und vollgas gab, hab ich mir gedacht das es damit zusammenhängt. Weil man ja vollgas auf glatter Straße gibt aber er versucht das durchdrehen der Räder zu verhindern, dachte das sich da dann ein problem auftut.

Hat gaspedal halb durchgetreten dann die Kupplung langsam kommen lassen und dann vollgas, könnte schon sein das sie ein bischen geschliffen hat. Ist nicht schön aber sollte er wohl abhaben können (eigendlich). Laut aussage vom händler war das der knackpunkt.

@eddycity

genau das gleiche hab ich auch gedacht. Sie hat die Kupplung schon extrem belasstet, aber sollte sie das nicht eigendlich aushalten nach gerade mal 10 Monaten?
Der Händler ist OK denke nicht das er da ein gutes Geschäft wittert. Bin einfach der meinung das die Kupplung das hätte aushalten müssen, wenns nach 4-5 Jahren passiert wäre OK, aber so früh?
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.585
Reaktionen
469
Ja schon. Aber ich dachte ASR drosselt die Motordrehzahl und lässt nicht die Kupplung schleifen.
 

Karsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
@ v Storm111

Wie die genau funktioniert weis ich nicht. Kann schon sein das es so ist wie du sagst. Es war auch nur eine vermutung von mir.
Mich wunderts halt nur das sich die Kupplung nach 10 Monaten schon verabschiedet.
 
Bauer

Bauer

Ehrenmitglied
Beiträge
2.227
Reaktionen
0
ASR regelt die Motorleistung runter hätte so fast den Motor vom LKW abgewürgt (Actros)

Kann dir eine nagelneue Kupplung, nur mit schleifen lassen, innerhalb kurzer Zeit zerlegen!
Schleifen lassen und Vollgas das hält keine Kupplung lange aus;)

Und das stinken kommt vom zu heiß werden.
 
Leon-Klaus

Leon-Klaus

Beiträge
2.658
Reaktionen
2
Nur mal zur Klarstellung: ASR heißt nicht "Antischlupfregelung" sondern "Antriebsschlupfregelung". Und dass bei der Aktion die Kupplung im Eimer ist, sehe ich als normal an - rohe Gewalt!
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
Finde das schlecht, dass so ne Situation nicht in der Fahrschule (zumindest theoretisch) geübt wird. Wusste damals auch nicht dass man in solchen Momenten die ESP Taste drücken sollte.

Deine Freundin hat wohl wirklich das Gas ganz durchgedrückt, und Kupplung zur Hälfte, das vielleicht noch 10 Minuten oder so, da ist klar, das ist mörderisch für die Kupplung.

Soll extrem PS-starke Autos geben da geht die Kupplung von einem Mal falsch schleifen lassen hopps.

Hoffe es gibt keinen Stress zwischen Euch wegen den Kosten :wave:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kupplungsschaden nach 26000 km

Schlagworte

kupplung kaputt nach Unfall

,

übernimmt die versicherung wenn die kupplung defekt ist

,

vollkasko kupplung kaputt

,
kupplungsschaden, kaskoversicherung?