Knarrgeräusche/Dämmaterial??

Diskutiere Knarrgeräusche/Dämmaterial?? im Car Hifi, Multimedia & Navigation Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Wenn ich bei gewissen Songs die Lautstärke erhöhe, gibt es in der hinteren firstTürkleidung Knarrgeräusche, wahrscheinlich irgendwelchwe...
Matto

Matto

Beiträge
215
Reaktionen
0
Wenn ich bei gewissen Songs die Lautstärke erhöhe, gibt es in der hinteren
Türkleidung Knarrgeräusche, wahrscheinlich irgendwelchwe Schwingungen. Habe aber des öfteren von Dämmaterial gehört, das diese Schwingungen / Geräusche beseitigt. Was ist das für ein Zeug und wo bekommt man es her??
Hoffe, man muß dafür nicht das ganze Mobil auseinanderschrauben.
Grüße aus Südtirol
Matto
 
21.12.2001
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Knarrgeräusche/Dämmaterial?? . Dort wird jeder fündig!

winnitatsch

Beiträge
373
Reaktionen
0
Hi Matto, was gurckst Du denn für'n Gefährt? Oa Schneemobil oda was? Scherz beiseite, probiers doch mal bei nem Carhifi-Vertreiber oder sowas! Gibt's das bei euch in der Nähe? Gibt's bei euch in A MediaMarkt?
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Blechteile werden mit Bitumenplatten gedämmt. Da kostet eine Packung 40 DM. (Inhalt 6 Platten) Plastikeile die in der Tür eigentlich nich klappern könnten werden mit Schaumstoff ausgefüllt. Der wird verkeilt so das nichts mehr klappern kann.

Versuch doch mal rauszufinden von wo genau es kommt.
 

Maniac

Beiträge
6.746
Reaktionen
0
@Matto
Nehm mal die Suchfunktion weil ich damals nen Beitrag darüber geschrieben hab.
 
Matto

Matto

Beiträge
215
Reaktionen
0
nach welchem Stichwort??

Suchen ja - bloß nach welchem Stichwort??
P.S.: Für alle Geschichtsmuffel: Südtirol gehört zu Italien ......
 

Ingolf

Beiträge
127
Reaktionen
0
Dunstabzugshaube

Ich hatte die gleichen Knarrgeräusche in den hinteren Türen. Da mir das Dämmaterial aus den Hifi- Fachgeschäften zu teuer war (Preise grenzen an Unverschämtheit!), habe ich mich eines anderen Dämmaterials erinnert, daß ich mal mit guten Erfolgen beim Boxenbau verwendet habe:

Und jetzt bitte nicht lachen:
Man kann Filtermaterial für umluft- Dunstabzugshauben verwenden. Dieses Dämmmaterial ist absolut kostengünsteig (ca. 3 Euro für beide Türen), verändert den Klang nicht, da sehr Luftdurchlädssig und auch gut zu verarbeiten. Ich benutze die Filtereinsätze jetzt seit fast 2 Jahren und es knarrt kein Lautsprecher mehr. Der Klang hat sich auch nicht verändert- obwohl ich ein genauer Hinhörer bin.
Ach ja: Ich habe natürlich keine markenfilter sondern noname- Produkte eingebaut.

>>> Hauptsache, es hilft!

Ingolf
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Ja nur das sich irgendwelches Schaumstoff Material mit Wasser vollsaugt wenn du das in die Tür stopfst. Das hat dann auch nicht direkt was damit zu tun das Türblech zu beruhigen. und mit Dämm Material für Subwoofer Kisten ist das eh nicht zu vergleichen.
 

Ingolf

Beiträge
127
Reaktionen
0
Das von mir vorgeschlagene Dämmmaterial ist kein Schaumstoff- schau´s Dir doch einfach im Supermarkt mal an. Als ich vor einem knappen halben Jahr nachgesehen habe, konnte ich nach damals 1,5 Jahren kein Vollsaugen mit Wasser feststellen.
Das kann allerdings daran liegen, daß die Filtermatten nicht bis ganz unten in die Tür reichen - da habe ich ein wenig Platz gelassen, da es bei mir ausreichte, die Rückseite der Lautsprecher einzupacken.

Frohes Basteln
Ingolf
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Direkt hinter den Lautsprecher geklebt? Und der hat dann noch vernünftig gespielt. Hmmm naja wenns meinst. Solls ja alles geben. :D Ich rate davon allerdings ab. Und zu dem Hifi "Zeugs" kann ich nur sagen das es trotz des Preises sich lohnt das dafür richtige Material zu besorgen. Was wollte der Händler überhaupt preismässig? Bzw was für Material wolltest du? Ich glaube nämlich mich da ein wenig auszukennen.
 

Ingolf

Beiträge
127
Reaktionen
0
Die Filtermatten wurden von mir nicht in die Tür eingeklebt, da ich lediglich "mal ausprobieren" wollte, ob´s hilft! Ich bin kein Hifi- Spezialist- wenn´s ein Problem gibt, probiere ich halt, eine möglichst einfache Lösung zu finden. (Selbst wenn es eine Dunstabzugs- Lösung ist.)


Ich habe lediglich die Kunststoffverkleidung unten an der Tür gelöst, die Filtermatten so weit wie möglich mit der Hand hineingezogen bzw. geschoben und dann die Kunststoffverkleidung wieder beigeklappt. Das Klappern/Knarren aus dem Türinneren war daraufhin verschwunden.
Ach ja: Eine Klangveränderung gab es wirklich nicht - frag mich aber bitte nicht warum. Es war halt so.


Herzliche grüße aus dem sonnig- verschneiten Lahntal
Ingolf
 

Jobelix

Beiträge
297
Reaktionen
0
Den Einwand von Ingolf, mit dem vollsaugen von Schaumstoff kann ich bestätigen.
Hatte das mal in meinem Uno, dadurch waren die Türen im Nu voller Rost. :(

Jobelix
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Das durch die Schaumstoffmatten eine Klangveränderung erzielt werden würde hätte mich auch gewundert.Dazu muß man schon das ganze Türblech dämmen,damit aus jeden 16er mehr Bass zu vernehmen ist.
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Das Blech muss ja auch mit Bitumen gedämmt werden.

@Jobelix
Wie? Was kannst du bestätigen? Ingolf sagte das es sich nicht vollgesaugt hat. Was denn nun.

@Allgemein
Beim Leon geht das da er den Blechdeckel in der Tür hat und der Lautsprecher in die Tür spielt. (Deshalb ist klanglich auch keine grosse Veränderung hörbar.)

Es sollte aber doch der dickere Schaumstoff genommen werden da ihr bei solchen klappernden Teilen mehr Spannung drauf bekommt. Dieser Schaumstoff ist etwas fester.
 

Lobo

Beiträge
45
Reaktionen
0
Na ja, bei mir schepper das ganz wo anders. Was ist den so mit dem Kofferraum? Also wenn ich draußen hinter meinem Auto stehe und mal so richtig aufdrehe hab ich das Gefühl mir fällt gleich die Schürze ab. Und die Kiste, die bei mir im Kofferraum steht ist nicht gerade die grösste. Hat einer 'ne Idee, was man da macht?
 

FunBoy

Ehrenmitglied
Beiträge
1.340
Reaktionen
0
@Maniac:
Fein das Du aufpasst!
Ich habs mal eben korrigiert und die doppelten gelöscht.
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Naja erst mal solltest du rausfinden von welchen Teilen das Klappern überhaupt kommt und dann überlegen wie und ob es gedämmt werden kann.
 

Lobo

Beiträge
45
Reaktionen
0
Sorry, für das mehrfache posten. Hatte dann gestern immer so eine tolle Meldung "Interner Server Fehler! Script konnte nicht ausgeführt werden".

Aber mal zurück zu meiner Brumm-Schürze. Das geräusch kommt nicht von der Schürze selbst, sonder irgendwo dahinter. Im Kofferraum das gleiche, die Innenverkleidung brummt nicht sonderlich mit, aber irgendwas dahinter (Kabels?). Außerdem vibriert der mein Gurt hinter der Verkleidung an der B-Säule(?).
Ich meine es gibt hier Leute (siehe Gallerie) die haben 'ne Kiste (im Auto) die ist doppelt so groß wie meine. Hab das Problem aber erst seit meinem neuen Radio , jetzt fällt mir das erst so richtig auf was alles mitvibriert.
 
Thema:

Knarrgeräusche/Dämmaterial??