Kessy | Erfahrungen zur Sicherheit?

Diskutiere Kessy | Erfahrungen zur Sicherheit? im KL - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 4; Hallo zusammen, nachdem letzte Woche der Auffahrunfall mit meinem neuen Leon stattgefunden hatte, der aber abgesehen von einem Verbogenen...
firevegeta

firevegeta

Beiträge
623
Punkte Reaktionen
410
Hallo zusammen,

nachdem letzte Woche der Auffahrunfall mit meinem neuen Leon stattgefunden hatte, der aber abgesehen von einem Verbogenen Kennzeichen keine weitere Schäden zu Tage brachte, habe ich dieses Wochenende wieder Pech gehabt.
Nun denkt ihr wieso Pech, das kann ich euch gleich erklären.

Gestern morgen wollten wir wie gewohnt noch unsere restliche Einkäufe tätigen und mussten um 10:30 als wir zum Wagen gingen feststellen, das dieser Komplett durchwühlt war.
Nach dem ersten Schock und Verwirrtheit, haben wir erstmal realisiert, das jemand ins Auto eingebrochen / eingestiegen ist.
Wir hatten leider den Geldbeutel im Handschuhfach und das darin enthaltene Bargeld sowie die EC-Karte wurde entwendet, wir haben die EC-Karte entsprechend sperren Lassen.
Entsprechend habe ich die Lokale Polizeidienststelle angerufen und ihnen den Fall mitgeteilt, diese habe mir mitgeteilt, das ich bereits der Zweite Anrufe heute morgen sei, der so einen Fall meldet aus der gleichen gegend.
Nachdem mich die Dame nett gefragt hatte, ob das Fahrzeug nicht abgeschlossen wurde, habe ich in meiner App geschaut, die letztlich am Abend davor, das letzte mal aktualisiert wurde, dass das Fahrzeug noch als "Verriegelt" galt.

Aufgrund dessen, das wir in einem Sehr ruhigen und etwas gehobeneres Wohngebiet in einem relativ kleinem Dorf wohnen kennt man sich in der Nachbarschafft, so das ich mich bei den Nachbarn gemeldet habe und nach Überprüfung deren Fahrzeug ebenfalls feststellen mussten, das diese Durchwühlt wurden und entsprechend Gegenstände entwendet wurden.
Als ich mein Fahrzeug auf Beschädigungen geprüft hatte, konnte ich Kratzspuren am Schloss feststellen, welche ich der Polizei nachträglich mitgeteilt hatte, diese meinten dann, das es nun so viele wurden, das die Dienststelle eine Streife vorbei schickt.
Die kamen dann auch entsprechend Schnell und als die Aufnahmen vom Auto gemacht haben, kamen nach und nach alle aus Ihren Häusern und wollten ebenfalls einen Diebstall / Einbruch in deren Wagen melden.
Die ganze Prozedur hat dann ca. 2-3 Stunden gedauert.

Gestern Abend konnte ich dann durch die Lokale Zeitungen erfahren, das 3 Ortschaften Weiter von Montag auf Dienstag, ebenfalls ein Ähnlicher Fall stattgefunden hat, hier wurden 13 Wägen aufgebrochen und entsprechende Gegenstände entwendet.
Als wir die Informationen dann im Freundeskreis weitergeleitet haben, wurde uns mitgeteilt, das 2 Ortschaften wiederum weiter ebenfalls etliche Wägen aufgebrochen wurden.
Als die Polizistin, sich gestern Abend nochmals gemeldet hat, zwecks Rückfragen, ob der Schlüssel noch ins Schloss passt (Dies funktionierte noch) habe ich sie auf die weitere Fälle in den anderen Ortschaften informiert welche Sie dankend aufgenommen hat.

Hier Spricht die Polizei von sehr Professionell Organisierte Bande, die aktuell in der Gegend extrem ihr Unwesen treibt.
Sie konnte mir gestern Abend nicht mitteilen um wie viele Fahrzeuge es sich handeln würde, sie konnte mir nur mitteilen, das der Umfang aktuell so Massiv ist und sie noch dabei sind sich einen Überblick zu verschaffen.
Das Interessante war, das sie mir mitgeteilt hatte, das sich die Bande nur auf relativ neue Fahrzeuge beschränkt haben, es wurden keine Ältere Fahrzeuge Aufgebrochen sondern eben nur Moderne meist mit Kessy ausgestattet Fahrzeuge.


Nun meine Frage, die Fahrzeug Plattform (Golf 8 / Octvia / Leon 4) sind doch alle mit der neusten Generation (Kessy / KeylessGo ausgestattet oder nicht?
Die wurde doch damit beworben, das die Sicherheit hier extrem erhöht wurde und es entsprechend "Unmöglich" sei diese durch die bekannten Methoden zu umgehen und sich Zugriff in das Fahrzeug zu verschaffen oder habe ich mich hier verlesen?
Hattet Ihr bereits auch bei euren Autos (Auch andere Autos) ähnliche Erfahrungen durchleben müssen?

Wie gesagt, abgesehen vom Bargeld und EC Karte wurde nichts entwendet oder beschädigt.
Die Täter haben auch Ihre Beute, von den Autos der Nachbarn überall Verteilt und entsprechend weggeworfen wenn Sie nichts damit anfangen konnten (Schlüssel von anderen (Entfernten) Wohnungen oder auch Garagentor Sender oder ähnliches.
Diese konnten wir dann teilweise in anderen Gärten wieder finden oder auch im Acker, der direkt 20m Hinterm Haus anfängt.

Mich würde hier eure Erfahrungen interessieren.
Und bitte lasst keine Wertgegenstände im Auto, auch nicht, wenn das Auto direkt 2m Neben der Tür unterm Carport Steht, weil selbst die wurden aufgebrochen.


Grüße
Firevegeta
 

Anhänge

  • 126859878_908120289722077_8467577333945391620_n.jpg
    126859878_908120289722077_8467577333945391620_n.jpg
    381,4 KB · Aufrufe: 131

Timo95

Beiträge
468
Punkte Reaktionen
119
Oh man, du hast ja wirklich Pech derzeit! Ich kann da leider nichts zu beitragen, aber mich würde interessieren wie die Autos geöffnet wurden? Elektrisch oder durch gewallt?
 
firevegeta

firevegeta

Beiträge
623
Punkte Reaktionen
410
Oh man, du hast ja wirklich Pech derzeit! Ich kann da leider nichts zu beitragen, aber mich würde interessieren wie die Autos geöffnet wurden? Elektrisch oder durch gewallt?

Alle Fahrzeuge wurden ohne offensichtliche Gewalteinwirkungen geöffnet.
Somit ist davon auszugehen, das die Fahrzeuge Elektrisch geöffnet wurden.
An meinem Schloss wurden Kratzspuren entdeckt, welche aber auch vom Transport entstanden sein könnten oder durch die Werkstatt, das weiß man nicht.
 

patster

Beiträge
37
Punkte Reaktionen
32
Hallo zusammen,

nachdem letzte Woche der Auffahrunfall mit meinem neuen Leon stattgefunden hatte, der aber abgesehen von einem Verbogenen Kennzeichen keine weitere Schäden zu Tage brachte, habe ich dieses Wochenende wieder Pech gehabt.
Nun denkt ihr wieso Pech, das kann ich euch gleich erklären.

Gestern morgen wollten wir wie gewohnt noch unsere restliche Einkäufe tätigen und mussten um 10:30 als wir zum Wagen gingen feststellen, das dieser Komplett durchwühlt war.
Nach dem ersten Schock und Verwirrtheit, haben wir erstmal realisiert, das jemand ins Auto eingebrochen / eingestiegen ist.
Wir hatten leider den Geldbeutel im Handschuhfach und das darin enthaltene Bargeld sowie die EC-Karte wurde entwendet, wir haben die EC-Karte entsprechend sperren Lassen.
Entsprechend habe ich die Lokale Polizeidienststelle angerufen und ihnen den Fall mitgeteilt, diese habe mir mitgeteilt, das ich bereits der Zweite Anrufe heute morgen sei, der so einen Fall meldet aus der gleichen gegend.
Nachdem mich die Dame nett gefragt hatte, ob das Fahrzeug nicht abgeschlossen wurde, habe ich in meiner App geschaut, die letztlich am Abend davor, das letzte mal aktualisiert wurde, dass das Fahrzeug noch als "Verriegelt" galt.

Aufgrund dessen, das wir in einem Sehr ruhigen und etwas gehobeneres Wohngebiet in einem relativ kleinem Dorf wohnen kennt man sich in der Nachbarschafft, so das ich mich bei den Nachbarn gemeldet habe und nach Überprüfung deren Fahrzeug ebenfalls feststellen mussten, das diese Durchwühlt wurden und entsprechend Gegenstände entwendet wurden.
Als ich mein Fahrzeug auf Beschädigungen geprüft hatte, konnte ich Kratzspuren am Schloss feststellen, welche ich der Polizei nachträglich mitgeteilt hatte, diese meinten dann, das es nun so viele wurden, das die Dienststelle eine Streife vorbei schickt.
Die kamen dann auch entsprechend Schnell und als die Aufnahmen vom Auto gemacht haben, kamen nach und nach alle aus Ihren Häusern und wollten ebenfalls einen Diebstall / Einbruch in deren Wagen melden.
Die ganze Prozedur hat dann ca. 2-3 Stunden gedauert.

Gestern Abend konnte ich dann durch die Lokale Zeitungen erfahren, das 3 Ortschaften Weiter von Montag auf Dienstag, ebenfalls ein Ähnlicher Fall stattgefunden hat, hier wurden 13 Wägen aufgebrochen und entsprechende Gegenstände entwendet.
Als wir die Informationen dann im Freundeskreis weitergeleitet haben, wurde uns mitgeteilt, das 2 Ortschaften wiederum weiter ebenfalls etliche Wägen aufgebrochen wurden.
Als die Polizistin, sich gestern Abend nochmals gemeldet hat, zwecks Rückfragen, ob der Schlüssel noch ins Schloss passt (Dies funktionierte noch) habe ich sie auf die weitere Fälle in den anderen Ortschaften informiert welche Sie dankend aufgenommen hat.

Hier Spricht die Polizei von sehr Professionell Organisierte Bande, die aktuell in der Gegend extrem ihr Unwesen treibt.
Sie konnte mir gestern Abend nicht mitteilen um wie viele Fahrzeuge es sich handeln würde, sie konnte mir nur mitteilen, das der Umfang aktuell so Massiv ist und sie noch dabei sind sich einen Überblick zu verschaffen.
Das Interessante war, das sie mir mitgeteilt hatte, das sich die Bande nur auf relativ neue Fahrzeuge beschränkt haben, es wurden keine Ältere Fahrzeuge Aufgebrochen sondern eben nur Moderne meist mit Kessy ausgestattet Fahrzeuge.


Nun meine Frage, die Fahrzeug Plattform (Golf 8 / Octvia / Leon 4) sind doch alle mit der neusten Generation (Kessy / KeylessGo ausgestattet oder nicht?
Die wurde doch damit beworben, das die Sicherheit hier extrem erhöht wurde und es entsprechend "Unmöglich" sei diese durch die bekannten Methoden zu umgehen und sich Zugriff in das Fahrzeug zu verschaffen oder habe ich mich hier verlesen?
Hattet Ihr bereits auch bei euren Autos (Auch andere Autos) ähnliche Erfahrungen durchleben müssen?

Wie gesagt, abgesehen vom Bargeld und EC Karte wurde nichts entwendet oder beschädigt.
Die Täter haben auch Ihre Beute, von den Autos der Nachbarn überall Verteilt und entsprechend weggeworfen wenn Sie nichts damit anfangen konnten (Schlüssel von anderen (Entfernten) Wohnungen oder auch Garagentor Sender oder ähnliches.
Diese konnten wir dann teilweise in anderen Gärten wieder finden oder auch im Acker, der direkt 20m Hinterm Haus anfängt.

Mich würde hier eure Erfahrungen interessieren.
Und bitte lasst keine Wertgegenstände im Auto, auch nicht, wenn das Auto direkt 2m Neben der Tür unterm Carport Steht, weil selbst die wurden aufgebrochen.


Grüße
Firevegeta
Das macht mir jetzt ehrlich gesagt ein bisschen angst 🤔
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
3.225
Punkte Reaktionen
2.134
Nun meine Frage, die Fahrzeug Plattform (Golf 8 / Octvia / Leon 4) sind doch alle mit der neusten Generation (Kessy / KeylessGo ausgestattet oder nicht?
Die wurde doch damit beworben, das die Sicherheit hier extrem erhöht wurde und es entsprechend "Unmöglich" sei diese durch die bekannten Methoden zu umgehen und sich Zugriff in das Fahrzeug zu verschaffen oder habe ich mich hier verlesen?
Grundsätzlich ist deine Aussage richtig. Allerdings ist es nur so lange unmöglich bis jemand einen Weg gefunden hat es zu knacken. Beim Thema Raubkopien hieß es auch oft genug dass der neue Schutz unmöglich ist zu umgehen. Einen Monat später sieht das anders aus. ;)
Die Fahrzeuge sind inzwischen eine Weile auf dem Markt und die Diebe schlafen nicht, da kann das System noch so verbessert sein. Ein 100% Schutz wird man nie haben. Selbst jemand der auf kessy verzichtet ist nicht sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Timo95

Beiträge
468
Punkte Reaktionen
119
Das geht dann aber über das keyless Go oder? Oder ist man hier auch schon über den Standard Keyless Start gefährdet?
 
firevegeta

firevegeta

Beiträge
623
Punkte Reaktionen
410
Grundsätzlich ist deine Aussage richtig. Allerdings ist es nur so lange unmöglich bis jemand einen Weg gefunden hat es zu knacken. Beim Thema Raubkopien hieß es auch oft genug dass der neue Schutz unmöglich ist zu umgehen. Einen Monat später sieht das anders aus. ;)
Die Fahrzeuge sind inzwischen eine Weile auf dem Markt und die Diebe schlafen nicht, da kann das System noch so verbessert sein. Ein 100% Schutz wird man nie haben. Selbst jemand der auf kessy verzichtet ist nicht sicher.

Das stimmt zu 100%
Ich bin nur überrascht, wie viele hier betroffen waren und es waren ausschließlich neuwertige Fahrzeuge betroffen.
Würde mir wünschen, wenn beim Thema Auto hier bei mir wieder etwas ruhe einkehren würde :D

Das geht dann aber über das keyless Go oder? Oder ist man hier auch schon über den Standard Keyless Start gefährdet?

Also so wie ich aus der Nachbarschaft mitbekommen habe, hatten alle Keyless Go Sprich, ans Auto laufen, Türgriff anfassen und das Auto ist offen.
Ich denke nicht, das man auch mit dem normalen "Start" Knopf im Wagen selbst ebenfalls betroffen gewesen wäre.
Aber sicher kann ich das auch nicht sagen.
 
tom84

tom84

Beiträge
2.288
Punkte Reaktionen
2.096
Komisch, sollte sowas die im Kessy neu implementierte Laufzeitmessung nicht verhindern? Auch Gefahr/Nutzen für "nur" ein durchwühlen des Autos ist eher Fragwürdig, in der Regel wäre dann der ganze Wagen verschwunden. Oder es gibt ein Sicherheitsproblem von dem noch keiner weiß, man den Wagen z.B. leicht öffnen kann aber nicht entwenden. Bei der aktuellen Software-Qualität im Konzern ist wohl leider alles möglich 😨

Weißt du was in den anderen Ortschaften für Fahrzeuge betroffen waren?
 
Little_Raver

Little_Raver

Beiträge
359
Punkte Reaktionen
152
das dachte ich auch mit UWB (Ultra-Wide-Band) wäre ,es sicher geworden. Im September konnte der ADAC nach eigenen Angaben nur solche KEYLESS Systeme nicht knacken 😕
 

derwolfgehtum

Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Okay wow, das macht mir jetzt auch etwas Angst. Meint ihr, dass es wie bei der üblichen Methode mit einem Funkreichweiten Verstärker geknackt wurde, sprich es muss schon ein Schlüssel dekodiert werden damit das System öffnet. Oder glaubt ihr dass das System eine generelle Schwachstelle hat und z.b. mit einer Universalöffnung oder Notöffnung geöffnet werden konnte?
Alles in allem nicht schön!
 
Marvin21

Marvin21

Beiträge
41
Punkte Reaktionen
26
Ohje das kann einem ja echt nur leid tun, was du mit deinem Auto durchmachst...
Hast du denn bei deinem Leon die Diebstahlalarmanlage mit Innenraumüberwachung? Oder nur die „standardmäßige“ Diebstahlwarnanlage?
 
firevegeta

firevegeta

Beiträge
623
Punkte Reaktionen
410
Komisch, sollte sowas die im Kessy neu implementierte Laufzeitmessung nicht verhindern? Auch Gefahr/Nutzen für "nur" ein durchwühlen des Autos ist eher Fragwürdig, in der Regel wäre dann der ganze Wagen verschwunden. Oder es gibt ein Sicherheitsproblem von dem noch keiner weiß, man den Wagen z.B. leicht öffnen kann aber nicht entwenden. Bei der aktuellen Software-Qualität im Konzern ist wohl leider alles möglich 😨

Weißt du was in den anderen Ortschaften für Fahrzeuge betroffen waren?

In den anderen Ortschaften, waren ebenfalls nur neuwertige Fahrzeuge betroffen.
In meiner Ortschaft waren das unter anderem eben Seat Leon 4 / Skoda Kodiaq / GLA (2020) / Mercedes C-Klasse (2020) / sowie der neue Opel Corsa / Astra 2020 das sind die Fahrzeuge in meiner direkten Nachbarschaft gewesen, die betroffen waren und ich sicher weiß.
Die ganze Aktion hat uns alle hier etwas schockiert und auch die Polizei ist verblüfft über die Masse an Fällen in den Ortschaften hier im Kreis.

Es muss eine Aktion gewesen sein, die relativ schnell und einfach von Statten ging, das Problem aktuell ist, das Freitag Abend keiner mehr groß unterwegs ist da eben alles geschlossen hat und man dann keine größeren Aktivitäten nachgehen und man somit den Tätern alles etwas einfacher und Stressfreier macht und entsprechend genügend Zeit gibt, da man sich keine sorgen machen muss das man mitten in der Nacht am Rand einer Ortschaft erwir

das dachte ich auch mit UWB (Ultra-Wide-Band) wäre ,es sicher geworden. Im September konnte der ADAC nach eigenen Angaben nur solche KEYLESS Systeme nicht knacken 😕

Entweder gibt es wirklich eine Sicherheitslücke oder es existiert im Darknet bereits Kits die zum verkauf stehen die eben auch UWB einfach umgehen lässt.


Ohje das kann einem ja echt nur leid tun, was du mit deinem Auto durchmachst...
Hast du denn bei deinem Leon die Diebstahlalarmanlage mit Innenraumüberwachung? Oder nur die „standardmäßige“ Diebstahlwarnanlage?

Ich habe leider keine Innenraumüberwachung mitbestellt sondern habe nur die Standardmäßige Diebstahlwarnanlage.
Aber das wird das letzte mal gewesen sein, das ich hier gespart habe.
Hatte es bewusst nicht mitbestellt, da mir sowas weder im Bekanntenkreis noch im Freundeskreis oder in den jeweiligen Nachbarschaft zu Ohren kam, das es hier solche fälle schon gegeben hätte.
Somit werde ich mir definitiv kein Wagen mehr bestellen, der keine Innenraumüberwachung hat, auch wenn es fraglich gewesen wäre, ob die entsprechend angeschlagen hätte.
 
Keiichi77

Keiichi77

Beiträge
29
Punkte Reaktionen
20
Okay wow, das macht mir jetzt auch etwas Angst. Meint ihr, dass es wie bei der üblichen Methode mit einem Funkreichweiten Verstärker geknackt wurde, sprich es muss schon ein Schlüssel dekodiert werden damit das System öffnet. Oder glaubt ihr dass das System eine generelle Schwachstelle hat und z.b. mit einer Universalöffnung oder Notöffnung geöffnet werden konnte?
Alles in allem nicht schön!

Ich habe bevor ich meinen Leon abgeholt habe bzw. nach dem ich denn Vertrag unterschrieben habe Videos gesehen wie einfach so Keyless Systeme geknackt werden und habe mir so ein Schlüssel Case gekauft.
Das Auto bekommt keinen Empfang vom Schlüssel!

Hier Fotos vom Case:
1E47F440-C0CF-4B45-B07A-B96D7857A673.jpeg EC327454-1E1D-4221-B0CF-158CD2CDFE13.jpeg 0D9B2D42-8BA7-4CE6-AE71-5560CFEBF793.jpeg
 
Tancho

Tancho

Beiträge
2.399
Punkte Reaktionen
2.372
@firevegeta Gibt es bei dem neuen Leon nicht auch die Möglichkeit, die Keyless entry Funktion einmalig zu deaktivieren? Würde ich jedem empfehlen der sein Fahrzeug für längere Zeit abstellt.
 
firevegeta

firevegeta

Beiträge
623
Punkte Reaktionen
410
Ich habe bevor ich meinen Leon abgeholt habe bzw. nach dem ich denn Vertrag unterschrieben habe Videos gesehen wie einfach so Keyless Systeme geknackt werden und habe mir so ein Schlüssel Case gekauft.
Das Auto bekommt keinen Empfang vom Schlüssel!

Hier Fotos vom Case:
Anhang anzeigen 57133 Anhang anzeigen 57134 Anhang anzeigen 57135


Das hatte ich mir tatsächlich auch überlegt.
Das Thema ist, die Empfänger am Auto selbst, können maximal ein paar Meter "senden / Empfangen"
Doch der Schlüssel selbst Sendet auf bis zu mehrere 100 Meter, obwohl zwischen Auto und Schlüssel 3 Beton Wände liegen, vertraue ich dem System keineswegs mehr.


@firevegeta Gibt es bei dem neuen Leon nicht auch die Möglichkeit, die Keyless entry Funktion einmalig zu deaktivieren? Würde ich jedem empfehlen der sein Fahrzeug für längere Zeit abstellt.

Das Ist richtig, die Frage ist nur, ob der Schlüssel dann weiterhin sendet und das Auto nur nichts mehr empfängt oder was genau die Deaktivierung auslöst.
Das wäre eine Frage bei der ich mich noch schlau machen muss.
 
Tancho

Tancho

Beiträge
2.399
Punkte Reaktionen
2.372
@firevegeta Also bei dem 5f wird damit einmalig der Empfänger vom Fahrzeug deaktiviert!
Der Schlüssel sendet weiter, aber du kannst die Tür nicht mehr öffnen, da können Potentielle Diebe das Signal verlängern wie sie wollen.
Wenn es diese Funktion auch beim neuen Leon gibt, wird das genau das gleiche sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
Marvin21

Marvin21

Beiträge
41
Punkte Reaktionen
26
Somit werde ich mir definitiv kein Wagen mehr bestellen, der keine Innenraumüberwachung hat, auch wenn es fraglich gewesen wäre, ob die entsprechend angeschlagen hätte.
Das ist ganz davon abhängig wie die Täter vorgegangen sind... Haben sie das Auto tatsächlich entriegeln können, hätte die Innenraumüberwachung leider auch nichts gebracht. Wenn das Fahrzeug hingegen verriegelt ist, funktioniert diese ziemlich zuverlässig (habe es schon paar mal getestet...)

Gibt es bei dem neuen Leon nicht auch die Möglichkeit, die Keyless entry Funktion einmalig zu deaktivieren? Würde ich jedem empfehlen der sein Fahrzeug für längere Zeit abstellt.
Das funktioniert auch beim neuen Leon, indem man das Auto mit dem Schlüssel verriegelt und innerhalb von 5 Sekunden die äußere Sensorfläche (zum Verriegeln) des Türgriffs berührt. (ist auch beim Autowaschen ziemlich sinnvoll :) )
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.552
Punkte Reaktionen
1.311
@firevegeta waren denn alle Sender von den aufgebrochenen Fahrzeugen theoretisch erreichbar (Annäherung auf < 5 Meter)? Das ist grundsätzlich erstmal die Voraussetzung für die üblichen "Verfahren". Man kommt in die Nähe des Senders, greift das Signal auf und tunnelt es über eine andere Verbindung in die Nähe des Autos. Bei uns wäre das beispielsweise möglich, wenn man ins Treppenhaus kommt - deswegen habe ich gerade entschieden, dass die Schlüsselbox jetzt ins Wohnzimmer wandert ...
Bei BMW ist es beispielsweise so, dass sich der Sender innerhalb weniger Minuten deaktiviert, wenn er liegt. Erst durch Bewegung wird er wieder aktiv. Ob das bei VW auch so ist, weiß ich nicht.

Alternativ könnte es natürlich auch eine Nummer Größer sein, da Kessy bei so vielen "fremden" sehr aufwendig ist, da man wissen muss, wo die Schlüssel sind.
KFZ + Funk ist ein Thema, dass auch Teil mehrerer Vorlesungen bei uns im Studium war, weil da die Sicherheit grundsätzlich etwas hinterher ist. Eventuell geht es hier um einen anderen Exploit (=Schwachstelle), der so noch nicht bekannt ist. Unter Umständen ist es also möglich, über Wlan oder Bluetooth auf die Bordelektronik bzw. die Steuergeräte zu kommen und so die Tür zu öffnen. Eine Situation, vor der uns unser Prof damals gewarnt hat.
Es ist nunmal so, dass alle Steuergeräte miteinander kommunizieren können, und wo eine Verbindung ist, kann auch gehackt werden.

Ich hoffe natürlich, dass es tatsächlich nur der Kessy-Exploit ist ... ansonsten wären wir gelinde gesagt alle am A**** :eek:
 

SL2020

Beiträge
77
Punkte Reaktionen
63
Aber beim Leon 4 soll doch UWB bei Kessy zum Einsatz kommen, wie auch im ADAC Test deutlich wird. Das verhindert doch das Tunneln bzw. die Verstärkung des Signals, da das Auto anhand der Signallaufzeit die eigentliche Entfernung des Schlüssels bestimmen kann.
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.552
Punkte Reaktionen
1.311
Ist das so? dann spricht das für meine Option B :/ Die ist noch weniger schön ....
 
Thema:

Kessy | Erfahrungen zur Sicherheit?

Kessy | Erfahrungen zur Sicherheit? - Ähnliche Themen

Zum Glück habe ich unseren Seat Leon PHEV nur 2 Jahre geleased und er kommt bald weg...: Moin, kurze Schilderung meiner Erfahrungen nach 15 Monaten und rund 16tkm Laufleistung mit dem e-Hybrid. Das Auto ist schön und macht eigentlich...
Meine ersten Erfahrungen mit dem Leon e hybrid: Moin, habe meinen Leon e hybrid letzte Woche Freitag bekommen. Nach den ersten Tagen muss ich sagen, das ich etwas enttäuscht davon bin, dass es...
Tag 4: Menü Fahrzeugeinstellungen | Information: Hallo zusammen, Mit Tag 4 endet auch die Serie. Wie man an den anderen Threads lesen konnte, ging es in den Gesprächen hauptsächlich um das...
Mein 1.5er TSI Handschalter in FR mit 150PS: Hallo allerseits. Seit gestern habe ich nun endlich meinen Leon FR mit 150PS als 6-Gang Handschalter. Fangen wir mal ganz hinten an und klären...
Tesla Model S - Erfahrungsbericht: Nachdem der Wagen nun endlich da ist dachte ich mal einen Thread zu machen in dem relativ objektiv berichten werde wie sich das Fahrzeug so...
Oben