Kaufentscheidung: 1.9 TDI versus 2.0 TDI

Diskutiere Kaufentscheidung: 1.9 TDI versus 2.0 TDI im 1P - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 2; Erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde. Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Leon zu holen. Eine extrem wichtige Frage ist für mich jedoch...

Stemars

Beiträge
4
Reaktionen
0
Erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde.

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Leon zu holen. Eine extrem wichtige Frage ist für mich jedoch die des Motors.
Ich werde in Zukunft (aufgrund meines beruflichen
Werdegangs) 2x in der Woche etwas weitere Strecken zurücklegen (eine Stecke 150 km, 75% Landstraße, 25% BAB). Mich würde nun interessieren welche Motorisierung sich das lohnen würde.
Klar, der 2.0 TDI hat ordentlich Zug (meine Eltern fahren den gleichen in ihrem Touran), der 1.9 TDI ist jedoch nicht nur n paar Euronen in der Anschaffung billiger, sondern auch im laufenden Betrieb. Ich denke hier auch an den Mehrverbrauch vom 2.0 TDI zum 1.9er.

Was sagen Besitzer von 1.9 TDI?
Reichen die 105 PS im täglichen Betrieb aus? (Auch mal, um mit genug Durchzug einen LKW an Steigung zu überholen?)
 
18.01.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kaufentscheidung: 1.9 TDI versus 2.0 TDI . Dort wird jeder fündig!

Soeedy

Beiträge
1.082
Reaktionen
0
die frage musst du dir selber stellen. mach eine probefahrt mit dem 1.9er.
wenn dir die leistung ausreicht spricht nichts für den 2.0er.
untermotorisiert ist der 1.9er meiner meinung nach nicht.
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Hi,
Für "nur" 105PS zieht der Leon noch sehr gut, man kann Problemlos Auto´s oder LKW´s in ner Steigung überholen.
Ich persönlich würd zwar beim nächsten mal den 2.0TDI nehmen, das liegt aber nur daran, das ich die Leistung von meinem Ibiza FR (130 PS, 320Nm) vermmisse....:p

Der 1,9er ist ein klasse Motor und der Verbrauch ist auch sehr gut.
Momentan habe ich auf der Landstraße einen Verbrauch von 5,5L und wenn ich einen Mix
aus 75% Autobahn (ca.120 - 160 Km/h) 15% Landstraße und 10% Stadt fahre, dann komm ich auf 6,3 - 6,8L
 

Bambini

Beiträge
287
Reaktionen
0
also der 1,9 er is von unten raus schon recht kräftig im durchzug.....in der endgeschwindigkeit natürlich net so der hammer. Aber mir macht er echt Spaß:)
Ich bin aber mit meinem sehr zufrieden und hab täglich ein ähnliches Fahrprofil wie du..................Verbrauch liegt knapp unter 6 Liter.

Gruß Tommi
 

Stemars

Beiträge
4
Reaktionen
0
die frage musst du dir selber stellen. mach eine probefahrt mit dem 1.9er.
wenn dir die leistung ausreicht spricht nichts für den 2.0er.
untermotorisiert ist der 1.9er meiner meinung nach nicht.
"Mein" Autohaus hatte den 1.9 TDI leider nicht verfügbar. Hab den Altea mit 1.9 TDI gefahren ("Um sich den Motor anzuschauen") und den Leon mit 2.0 TFSI ("Um sich den Leon anzuschauen"). Und ich fand den Altea zwar schon genügend motorisiert, jedoch fehlte mir am Berg ein gewisser Durchzug. Danach der Umstieg in den 2.0 TFSI. Nungut, das kann man nun wirklich nicht als Maßstab nehmen. Der hatte ja fast schon zu viel Power. :D

Weiß jemand zufällig, wie stark die Gewichtsunterschiede zwischen Altea und Leon sind?

Ich glaub ich werd mal anfragen, ob der :] den Leon mal mit 1.9 TDI besorgen kann. :)
 

SI-Löwe

Beiträge
49
Reaktionen
0
(Auch mal, um mit genug Durchzug einen LKW an Steigung zu überholen?)
Ich würde Dir eher zum 2.0 raten. Die KFZ-Steuer macht kaum einen Unterschied, in der Versicherung gibts nur in der Vollkasko einen kleinen Unterschied (kann man aber durch Auswahl eines günstigen Versicherers gut kompensieren), und im Verbrauch sinds vielleicht 0,5 - 0,8 Liter, die der 2.0 mehr nimmt.
Dafür bekommst Du aber ein Auto, das sehr hohen Fahrspass bietet. Der 2.0 geht natürlich im Leon noch deutlich besser wie im Touran. Bin nach wie vor begeistert vom Durchzug... musste einfach mal testen und überlegen, ob es Dir die (relativ geringen) Mehrkosten wert ist.

VG
SI-Löwe
 

DerDuke

Gast
Ist halt wie immer auch eine Frage der Finanzen...

Auf der Landstraße im normalen Betrieb ist der 1.9er mehr als ausreichend - aber die Frage ist halt ist ausreichend für dich persönlich ausreichend.

Subjektiv haben alle Motoren mit Aufladung von unten raus ordentlich Druck nach dem Turboloch - objektiv gesehen dauerts aber mit dem 1.9L TDI genau so lange einen LKW zu überholen als mit 1.6L Benziner (wenn man damit umgehen kann).

Für mich ist eigentlich der Knackpunkt deine Aussage mit den Steigungen - das ist nämlich genau der Punkt, an dem man die Leistung viel schneller merkt als auf der Geraden oder beim dahinfahren mit 160 auf der Autobahn - da ist es oft egal ob man nun 5s länger von 160 auf 180 braucht.
Wenn man bergauf nen LKW überholen will, dann merkt man sehr schnell wie dann die Luft dünn wird und dann zählt auch die Drehfreudigkeit eines Motors, weil mit kurz mal Schub bei 2000U/min ist es dann nicht mehr getan - dann ist man froh wenn man den 3. Gang auch mal bis gut 4000U/min ausdrehen kann - und genau das kann eben der 2.0 TDI doch um eine Ecke besser.

Ich brauch in Österreich die v/max des 2.0 TDI niemals - aber in den Bergen hier oder auch auf der Autobahn wos auch schon mal vor kommt, dass es 5km ordentlich bergauf geht - genau da schätze ich dann die Kraft des 2.0ers...

Verbrauch ist angesprochen worden - gut 0,5 bis 1L mehr als beim 1.9L TDI musst du rechnen - ansonsten nehmen sich die Beiden im Unterhalt wohl kaum etwas.

Probefahren und entscheiden und auch immer im Hinterkopf behalten dass du das Auto dann halt auch 3,4 Jahre oder was auch immer fahren wirst, und wenn man dann nach ein paar Monaten drauf kommt, dass man gerne mehr hätte, dann fährt man ein paar Jahre ein Auto, mit dem man nicht wirklich 100%ig zufrieden ist.
 
Segge

Segge

Beiträge
4.189
Reaktionen
5
Moin,

ich bin selbst Fahrer eines 1.9ers, hab den 2.0 aber auch schon mehrfach gefahren. Zunächst mal: Ausreichend ist der 1.9er auf jeden Fall, auch um LKW an Steigungen zu überholen. Da ist nämlich die Elastizität im Bereich 70 - 120 km/h gefragt und da is man mit dem 1.9er gut bedient, wenn man nicht scheut, auch mal in den 4. Gang zurückzuschalten. Trotzdem sage ich: Wenn dir das Geld nicht weh tut, nimm den 2.0! Er macht in allen Lebenslagen einfach mehr Spass. Lass dein Portomonaie entscheiden. Wenn sich das für den 1.9er entscheidet, mach dir keine Sorgen: Untermotorisiert bist du definitiv nicht ;) !

Gruß Segge
 

DerDuke

Gast
Naja ich kann einen LKW bergauf auch mit nem 1.4er und 80PS überholen - fraglich ist halt das wie...

Ich bin den 1.9er schon des öftern in A3 und Golf V gefahren und hab hier in Österreich auf einigen Strecken einen sehr sehr guten Vergleich was die Elastizität bergauf angeht.

Im 3. Gang bis rund 80 oder 90km/h ist der 1.9L TDI noch recht kräftig, auch bergauf - aber genau der 4. Gang ist es, wo der 1.9er bergauf richtig abbaut. (Der 4. Gang ist beim 1.9er mit 5 Gang Getriebe auch um einiges länger übersetzt als beim 2.0 TDI mit 6 Gang Getriebe.

Und genau das wird dann das "Problem" - weniger Leistung und länger übersetzter 4. Gang machen bergauf dann schon einen gewaltigen Unterschied aus, denn man so in der Ebene usw. gar nicht so bemerkt. Aber ich kenne die Berge bei dir nicht - hier kann ich nur sagen, ich würd mir manchmal mehr als 140PS wünschen (das Ding ist ja auch nicht das Nonplusultra- aber so unterschiedlich können halt die Bedürfnisse sein...)
 

Mikie1980

Beiträge
59
Reaktionen
0
Ich fahre den 1.9 TDI und bin mit dem Auto mehr als zufrieden. Durchzug ist vollkommen ausreichend und Fahrspaß habe ich auch.
Nun zun mathematischen: Du hast zwischen beiden einen Preisunterschied von 1700 Euro.
Chips mit Tüv bekommst du (was vernünftiges) schon für insgesamt 800 Euro und hast dann etwa zw. 130 und 135 PS, hast somit noch 900 Euro für ein paar Goodies (Patrick im Shop wirds freuen :D )
 

DerDuke

Gast
Nochmal: ein Chip ist KEINE Alternative zu einem werksseitig stärkeren Motor.

Mit dem Chip kommt dann die Problematik mit der Garantie, gegebenenfalls mit dem Partikelfilter, der höhere Verschleiß, Teile (z.B. Kupplung, Getriebe) welche nicht für die Leistung bzw. Drehmoment ausgelegt sind usw.

Wenn man nach dem geht kann man den 2.0 TDI auch chippen und hat dann 170PS - aber selbst da würde ich jedem mit etwas Hirnschmalz empfehlen vorher den FR mit 170PS zu nehmen.

Einen gebrauchten kann man zur Not chippen wenn einem dann die Leistung nicht ausreicht, aber wer ein neues Auto mit dem Ziel kauft es dann chippen zu lassen, obwohl es stärkere Motoren gibt sollte sich das ganze 3x überlegen.

Was ist mit Kulanz nach den 2 Jahren Garantie, die man sich beim Tuner teuer dazukaufen darf? Anschlussgarantie? Auf all das kannst gleich mal verzichten.

Ich sage nicht dass chippen immer schlecht sein muss, nur wegen ein paar hundert Euro nicht den stärkeren Motor nehmen und diese ganzen Risiken auf sich nehmen steht nie dafür.

Edit: Wenn sich wer vor nem Jahr nen 2.0 TDI mit 140PS gekauft hat - aber eigentlich mehr wollte, dann kann ich es noch irgendwie verstehen dass man da gechippt hat (ABT Sondermodell hats auch gegeben) - serienmäßig war einfach nicht mehr zu bekommen als Diesel - aber oberhalb des 1.9L TDI gibts mehr als genug Auswahl - und neben dem stärkeren Motor bekommt man auch eine stärkere Kupplung und ein 6-Gang Getriebe (das vom 105PS TDI drehz bei rund 200km/h (echte nicht nach Tacho) in den roten Bereich rein - das vom 2.0 TDI (140PS) erst bei 220,...
 
Zuletzt bearbeitet:
Segge

Segge

Beiträge
4.189
Reaktionen
5
In diesem Fall muß ich dem Duke uneingeschränkt Recht geben! Wenn du mehr als die 105 PS haben willst, dann nimm den 2.0 und lass die Finger von Chips (also die im Auto, die anderen darfst ruhig noch essen ;) ).

Gruß Segge
 

m_kh

Beiträge
487
Reaktionen
0
Nach 3 Mon. ist dir jeder zu schwach - also nimm dir lieber den 170er FR - der preisliche Unterschied ist nicht die Welt - aber der Spass ist es allemal Wert - Unterhalt und Verbrauch sind ein paar zerquetschte mehr -- auf jeden Fall brauchst du dir wenigstens nicht in den Hintern beissen weil du dir einen zu schwachen Wagen gekauft hast...
 
MrMarple

MrMarple

Ehrenmitglied
Beiträge
5.925
Reaktionen
164
Also vom Chippen kann ich auch nur abraten... Mein =) hatte mir nebenbei erzählt, dass der ABT, den der Geschäftsführer bei denen gefahren hatte, mittlerweile auch schon zwei Turbos "verschlissen" hat...

Und wenn Du schon vor der Wahl stehst, Dich nicht entscheiden kannst, das Geld aber aufbringen kannst, nimm den 2-Liter... Ich fahre ihn und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Mittlerweile dürfte es auch ein wenig mehr sein! Daher wird mein nächster wohl ein FR... :D
 

DerDuke

Gast
Tja, aber auch wenn man 200PS unterm Hintern hat gewöhnt man sich dran und dann dürfte es auch wieder mehr sein - ist leider so.
Mein nächster wird aber in Hinsicht auf Familienplanung wohl eher ein Altea XL mit dem 170PS TDI Motor (oder vielleicht auch mit dem 1.8L TFSI) - schlechter wie der 2.0 TDI mit 140PS werden in dem größeren XL aber beide Motorisierungen nicht sein...

Ein FR wär jetzt bezüglich des Threaderstellers wohl sicher toll, aber ich denke der normale Zwonuller mit 140PS ist ein recht guter Kompromiss (und was für mich wichtig ist: ohne das Sportfahrwerk zu haben - das Serienfahrwerk ist schon alles andere als eine Sänfte und auf schlechten Straßen teilweise schon an der Grenze..)
 
CaNi

CaNi

Beiträge
134
Reaktionen
0
Würde dir auch zu einem 2.0 raten.
Der 1,9 ist zwar ausreichend, aber wenn du auch mal etwas schneller fahren möchtest, kann ja auch ein Opel sein, nicht immer ein LKW :p, ist der 2.0 auf jeden fall die richtige wahl.
Den höheren Preis bekommst du ja später beim Wiederverkauf wieder rein. Und wie schon gesagt Steuer und Versicherung ist fast gleich.

Zum Fahrwerk im FR:
Das sollte man sich schon überlegen, wenn man öfters mehr als eine Person mitnehmen muss.
Mit 200 auf ner schlechten AB ist der jenige auf der Rücksitzbank schon stark am hüppen :laughing:
 

der_Bär

Gast
Der Motor mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis sollte aber trotz der Vorteile des 2,0 in der puren Leistung immer noch der 1,9er haben.

Der 1,9 hat ausreichend Pferdestärken und Drehmoment, um im Verkehr flüssig mithalten zu können, und ist zum 2,0 schon ein stück sparsamer. Nur zum wirklich schnellfahren taugt er im Leon nicht wirklich, weil das Autöchen halt ein bisschen grösser und schwerer ist, aber nur ein bisschen 8).
Meine "Beste" hat dem 1,9er - mit 100 PS dort - im Ibiza und ist vollauf zufrieden. Zügig, bei Bedarf schnell und dennoch erstaunlich sparsam. Allerdings ist der Ibi auch gute 200 bis 250 kg leichter :baby: als der Leon.

Den 2,0 würde ich bei dem Fahrprofil des Themenstarters nur des Spasses wegen nehmen :D, wenn es halt mal etwas zügiger sein soll ;) , ansonsten ist der 1,9er genug....btw...mit DPF ist auch der 2,0 ein aufgebohrter 1,9 mit 8 V, nicht der 16 V :astonish:

Zum Thema FR: Sicher ist der 125 kw TDI im FR dem 1,9er und dem normalen 2,0er in allen Fahrsituationnen überlegen, aber das hat auch seinen Preis, sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt. Ich bin froh, dass ich einen habe, auch wenn es - wirtschaftlich gesehen - im vergleich zum "normalen" Leon schon unvernüftig ist. Aber wo kämen wir das hin, wenn wir alle vernünftig wären ?:laughing:

Allerdings muss ich meinem Vorposter widersprechen, was das Fahrwerk des FR angeht. Es ist "noch" ausreichend komfortabel, nicht mehr, aber auch nicht weniger, dafür aber extrem fahrstabil. Das einzige Manko, was ist bisher feststellen musste, ist eine gewisse Stuckerneigung auf Autbahnen mit aufeinanderfolgenden kurzen Bodenwellen....aber bei Tempo 200 auf einer schechten Autobahn hüpft jeder im Auto^^...es sei denn der Untersatz ist aus dem Lande der Baguetteessser, wo der Begriff "Komfort" beim Autofahren einen anderen Stellenwert hat 8)
 

The_Nightfly

Beiträge
58
Reaktionen
0
der 2.0 TDI ist ein klasse motor, bin heut wieder zügig über die BAB, und hab net mehr als 6.3 im Schnitt verbraucht, also vollkommen in Ordnung, zum 1.9TDI kann ich nix sagen, nur zum alten ausm A3 8L, aber des is kein vergleich!

Wenn du mit dem 1.9TDI zufrieden bist, dann nimm ihn doch! Gut mehr leistung hat der 2.0, aber wenn dus net brauchst!
 

Stange

Beiträge
216
Reaktionen
0
Mal eine kleine Zwischenfrage: Woher nimmt denn eigentlich der FR TDI seine Mehrleistung her?
Hat der nicht auch nur ein geändertes Motormanagement oder ist da auch der Turbo etc. größer dimensioniert?
 
Thema:

Kaufentscheidung: 1.9 TDI versus 2.0 TDI

Kaufentscheidung: 1.9 TDI versus 2.0 TDI - Ähnliche Themen

  • Kaufentscheidung: Leon FR TDI weiß oder schwarz?

    Kaufentscheidung: Leon FR TDI weiß oder schwarz?: Hallo, Wie schon die Überschrift aussagt, will ich mir demnächst einen FR 2.0 TDI zulegen, da mir mein Benziner auf die Dauer mit meinem...
  • Entscheidung: 1,9l TDI mit 90PS oder 1,4l Benziner mit 86PS?

    Entscheidung: 1,9l TDI mit 90PS oder 1,4l Benziner mit 86PS?: Hallo! Auf meiner Suche nach Infos zum Seat Leon bin ich auf dieses Forum hier gestoßen und es würde mich freuen, wenn mir jemand mit seiner...
  • Kaufentscheidung 1,9 tdi

    Kaufentscheidung 1,9 tdi: Ich komme leider nicht mehr mit dem Verbrauch meines 1.6ers klar. Das Einsparpotentials ist ausgereizt. Wegen der schlechten Verfügbarkeit des 2.0...
  • Kaufentscheidung Cupra oder FR TDI

    Kaufentscheidung Cupra oder FR TDI: Hallo, als erste bin neu hier, hab die suche schon gequält aber nit auf alles eine antwort bekommen bzw. Zusammenfassend. Also als erste fahre...
  • Kaufentscheidung 2.0 TDI DSG

    Kaufentscheidung 2.0 TDI DSG: Hallo, Ich würde einen Leon 09/2005 mit 23000 km Stylance für 15400.- bekommen. Ist ein Seat Werkswagen. Oder ein Import gleiche Ausstattug für...
  • Kaufentscheidung 2.0 TDI DSG - Ähnliche Themen

  • Kaufentscheidung: Leon FR TDI weiß oder schwarz?

    Kaufentscheidung: Leon FR TDI weiß oder schwarz?: Hallo, Wie schon die Überschrift aussagt, will ich mir demnächst einen FR 2.0 TDI zulegen, da mir mein Benziner auf die Dauer mit meinem...
  • Entscheidung: 1,9l TDI mit 90PS oder 1,4l Benziner mit 86PS?

    Entscheidung: 1,9l TDI mit 90PS oder 1,4l Benziner mit 86PS?: Hallo! Auf meiner Suche nach Infos zum Seat Leon bin ich auf dieses Forum hier gestoßen und es würde mich freuen, wenn mir jemand mit seiner...
  • Kaufentscheidung 1,9 tdi

    Kaufentscheidung 1,9 tdi: Ich komme leider nicht mehr mit dem Verbrauch meines 1.6ers klar. Das Einsparpotentials ist ausgereizt. Wegen der schlechten Verfügbarkeit des 2.0...
  • Kaufentscheidung Cupra oder FR TDI

    Kaufentscheidung Cupra oder FR TDI: Hallo, als erste bin neu hier, hab die suche schon gequält aber nit auf alles eine antwort bekommen bzw. Zusammenfassend. Also als erste fahre...
  • Kaufentscheidung 2.0 TDI DSG

    Kaufentscheidung 2.0 TDI DSG: Hallo, Ich würde einen Leon 09/2005 mit 23000 km Stylance für 15400.- bekommen. Ist ein Seat Werkswagen. Oder ein Import gleiche Ausstattug für...
  • Schlagworte

    Unterschied 2.0 tdi und 1.9tdi

    ,

    1 9 tdi vs 2.0 tdi

    ,

    Seat leon 1.9 oder 2.0 tdi