Ins schleudern geraten

Diskutiere Ins schleudern geraten im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Moin, heut morgen hat mein Auto den Vogel abgeschossen. Ich bin mich ca 80 km/h in eine leichte rechts kurve gefahren und dann ist mir das Heck...

Manollo

Beiträge
46
Reaktionen
0
Moin, heut morgen hat mein Auto den Vogel abgeschossen. Ich bin mich ca 80 km/h in eine leichte rechts kurve gefahren und dann ist mir das Heck links ausgebrochen. Ich stand fast
Quer im gegenverkehr bis das ESP gepackt hat. Was ich nicht verstehe, wieso? Ich fahre seit 10 Jahren jeden Tag die strecke und fahr meist sogar bei Nasser fahrbahn noch schneller da durch und heute war es trocken. Heut war ich noch sachte unterwegs. Kann es sein, das die Technik da was falsche berechnet hat? Würde mich nicht wundern... mein Montagsauto hat bereits diverse andere Technische Mängel die Seat nicht beheben kann. Mir lässt das den ganzen Tag schon keine Ruhe. Das hätte auch schief gehen können. Ich trau den Auto langsam nicht mehr...
 
02.09.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ins schleudern geraten . Dort wird jeder fündig!

TomGausM

Beiträge
79
Reaktionen
0
Hast Du den betroffenen Straßenabschnitt (Kurve) überprüft ob da vll. ein Ölfleck/Ölspur z.B. auch Ursache sein könnte?
 
kamil.a

kamil.a

Clubmember
Beiträge
435
Reaktionen
0
Eine Ölspur/ein Ölfilm wär mir jetzt auch als erstes in den Sinn gekommen.
 

totallyAcRo

Beiträge
277
Reaktionen
0
Naja, die Technik greift nur ein, wenn das Auto schon an Grip verliert. Kann mir nicht vorstellen, dass die Elektronik dich in diese Situation gebracht hat. Ich tippe im Moment auch eher auf die Straßenbeschaffenheit.
 

FR-Doc

Clubmember
Beiträge
178
Reaktionen
4
Dieselspur ist auch was feines! Ist mir mal mit dem Motorrad passiert: ansatzlos bei geringer Geschwindigkeit einfach das Vorderrad weggeseift, keine Chance. Damit das Auto einen in so eine Situation bringt, müsste es ja ein Rad einzeln abrupt abbremsen, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
 

Hase

Gast
Ich glaub das Grundproblem ist heutzutage das Autos gebaut werden die garnicht mehr ohne ESP fahrbar wären. Könnte man ESP abschalten würden reihenweise Autos bei nicht mal übermäßig schneller Fahrweise von der Straße fliegen, siehe Audi TT.
Keine gute Gewichtsverteilung, Sportfahrwerk, 18 Zoll Räder. Fühlt sich alles "satt" auf der Straße liegend an, nur Grenzbereich ist kaum noch da, mechanischer Grip.
Vielleicht konnten deine vorherigen Autos mit Grenzsituationen noch besser umgehen, das Fahrwerk besseren Kontakt zur Straße halten.
Vor 20 Jahren hatte ich einen Jetta GT mit Sportfahrwerk, konnte man klasse mit durch die Kurven heizen, war aber ne Heckschleuder, vorne schwer hinten leicht. Als dann mal ne Bergkuppe zur Kurve dazu kam wollte mich das Heck überholen, konnte nur noch geradeziehen, da bin ich dann aber abgeflogen weil die Straße ausging.

Danach im Auto ohne Sportfahrwerk und normalen Reifen konnte ich die gleichen Kurven, welche auch noch sehr uneben waren, auch schnell fahren, mit dem Unterschied das ich irgendwann merkte das das Auto über alle Räder nach aussen schiebt und das nun das Limit ist. Da hätt ich mich auf kein ESP verlassen können. Gut das es das heute gibt, Nachteil ist es geht kaum noch ohne.

Dieses Video beschreibt das ganz gut, bisschen übertrieben an einem Sportwagen, auch will niemand durchs Seitenfenster guckend durch Kurven fahren oder Schleudern provozieren, aber das Grundproblem ist immer da wenn das ESP bei Alltagsfahrweise schon öfters eingreifen muss.
http://www.youtube.com/watch?v=r7H4LcJLgKQ
 
Zuletzt bearbeitet:

totallyAcRo

Beiträge
277
Reaktionen
0
Naja, so extrem isses auch wieder nicht. Ist ja nicht so, dass das FR Fahrwerk bretthart ist. Ich kann an einer Hand abzählen wie oft in den letzten 8 Jahren mein ESP eingreifen musste.
 

der_Bär

Gast
Manollo: Natürlich, kaum passiert etwas ungewöhnliches ist selbstverständlich der Leon - eh ein Montagsauto - Schuld.

Allein nach Deiner Beschreibung erkennt man, dass es nicht so ist, denn das ESP hat erst geregelt, nachdem der Leon ausgebrochen ist und hat also nicht dazu beigetragen, DAS er ausgebrochen ist. Mit anderen Worten, der Leon hat Dir den Allerwertesten gerettet!...aber natürlich ist er Schuld...es wird etwas auf der Strasse gewesen sein, dass Du nicht erkannt hast bzw. erkennen konntest.

Hase: Ein Leon von heute wird auch ohne elektronische Helferlein fahrsicherer sein, als ein Fahrzeug der Kompaktklasse vor 20 Jahren - ohne ebendiese. Allerdings ist die Fahrphisik nicht zu überlisten und irgendwo ist ein Ende erreicht. Der "Könner" - zu den ich nur die wenigsten hier zähle, mich eingeschlossen - wird den Leon auch ohne ESP in diesen kritischen Situationen beherrschen, für alle anderen gibt es die "Helferlein".
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Hase:
Ein Auto im Grenzbereich nochmal einfangen, das kann wirklich kaum einer. Das ist vollkommen korrekt. Ein Auto mit gutem Fahrwerk und eventuell auch noch Allrad zögert den Grenzbereich sehr viel weiter raus als ein einfaches Auto, und wenn der Grenzbereich dann wirklich da ist, dann kommt er brachial ohne Übergang. Das ist lange Zeit bekannt und wird von ESP etc. weiter hinausgezögert. Ich muss dir insofern zustimmen, dass ein modernes Auto keinen echten Grenzbereich mehr hat: es ist entweder voll beherrschbar oder man hat keine Chance mehr. Das ist verführerisch, weil man eben voll beherrschbar durch die Gegend jackern kann. Kommt aber der Grenzbereich ist es schon lange zu spät. Das bedeutet aber nicht, dass du heute nur mit 30 fahren kannst wo du vor 20 Jahren noch 70 fahren konntest. Es bedeutet, dass du an der Stelle, wo du vor 20 Jahren 70 fahren konntest jetzt 80 fahren kannst. Aber wo du vor 20 Jahren mit 75 noch Spass beim driften hattest bist du heute mit 82 jenseits von allem. Das ist gefährlich, vor allen Dingen im öffentlichen Strassenverkehr mit Gegenverkehr. Darum sollte man auch seine Geschwindigkeit anpassen. Das bedeutet nicht grundsätzlich mit der doppelten erlaubten Höchstgeschwindigkeit unterwegs sein, weil die Autos das ja eh alles schaffen. Das bedeutet auch nicht, dass man überall nur noch mit 20 fahren darf. Das bedeutet, dass man angepasst an die Situation unterwegs sein sollte.
 
snooki

snooki

Clubmember
Beiträge
393
Reaktionen
3
Ich tippe auch stark auf Öl oder Diesel. Bin mal in der Stadt bei Regennässe durch eine Diesellache gefahren - das hat 4-5km gedauert, bis die Kiste wieder normal Grip hatte. Bei jedem Anfahren ASR-, bei jeder Bremsung ABS-Eingriff auf den ersten 2km.

Wenn Du Dir jetzt unsicher bist mit Deinem: Versuchs doch mal irgendwo nochmal nachzustellen, z.B. auf einem Parkplatz oder einer sehr breit ausgebauten Strasse.

Ein wichtiger Tip meinerseits wäre in solchen Fällen auf jeden Fall immer: Direkt anhalten, aussteigen und alle vier Reifen auf Öl oder Diesel checken (Fingertest, hinriechen, etc.)
 

dermanu88

Gast
Ich kann nur jeden ein Fahrsicherheitstraining empfehlen. Dort lernt man das eigene Auto am besten kennen und kostet auch nicht die Welt!
 

totallyAcRo

Beiträge
277
Reaktionen
0
Ich kann nur jeden ein Fahrsicherheitstraining empfehlen. Dort lernt man das eigene Auto am besten kennen und kostet auch nicht die Welt!
Richtig. Jeder im Bekanntenkreis der einen Führerschein macht bekommt von mir zum Geburtstag danach ein Fahrsicherheitstraining. Gerade als ADAC Mitglied absolut hinterhergeschmissen. Als nächstes ist meine Schwester dran die sich mit 25 endlich mal an den Schein getraut hat :).
 

Hase

Gast
@ der_Bär : sorry aber kommt ein wenig arrogant rüber das du dich selber zu den wenigen "Könnern" zählst, die anderen Könner scheinbar am Geschreibe erkennst, und meinst ESP sei für die den großen Rest.
Verglichen hatte ich 2 Autos von vor 20 Jahren, nicht eines mit einem modernen. Durch ne sehr unebene Kurve ist der mit härterer Federung nach aussen "gehoppelt", der mit weicherer Federung hielt länger Fahrbahnkontakt und damit die Spur.

@ Wumba : klar kann man heute schneller fahren als früher ohne das was passiert, auch ohne ESP. Hätt auch das Sportfahrwerk damals nicht missen wollen, waren halt nur wenige Situationen wo ne weiche Federung stabileres Fahren ermöglichte.
Habe mir nur Style bestellt, weil ich auf Komfort geschaut habe, gehe mal von aus das auch das Komfort noch ne Länge besser ist als "Sport" von früher. Das reichte mir dann.

@ Manollo : Reifenluftdruck, Federn/Dämpfer wurde noch nicht als Möglichkeit genannt
 

Top20VT

Beiträge
352
Reaktionen
0
Ich glaube der Hase braucht nochmal ne Brille, um den Text von der_Bär nochmal zu lesen! Und dann auch noch zu verstehen.... ;-)

Ohne den Text von Hase im einzelnen zu kommentieren: Die dort vorgetragenen Thesen sind allesamt Schmarrn. Gerade heutige moderne Autos lassen sich im Grenzbereich SEHR GUT fahren. Und das Problem beim ersten TT war ein VÖLLIG anderes, vielleicht hier nochmal genau nachlesen!

Das was Manolo beschreibt kann mehrere Ursachen haben. Natürlich KÖNNTE was auf der Fahrbahn gewesen sein. Aber manchmal reicht halt auch ein kleiner Lastwechsel (vom Gas gehen oder sogar leicht bremsen) um den Heck einen Drehimpuls zu verschaffen.
Sicher macht es Sinn mechanische Ursachen auszuschließen und mal einen Fachmann unters Auto sehen zu lassen.
 

vleon

Beiträge
138
Reaktionen
0
Ich bin zwar noch nie ins Schleudern gekommen, finde aber, dass der Leon (fR) in den Kurven auf unebener Bahn ziemlich unruhig ist. Ich habe immer das Gefühl 10km/h und das Heck würde rutschen. Ist vielleicht bei einer Mehrlenkachse anders. Das gleiche merke ich auch bei beschleunigen auf unebener Straße, dreht immer wieder durch. Mit uneben meine ich diese kleine Bodenwellen hintereinander folgend

---------- Beitrag am 03.09.2013 um 20:04 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 03.09.2013 um 20:03 Uhr ----------

Ist auch kaum Gewicht auf der Hinterachse. Was mir gerade einfällt, dass meine Reifen noch für eine Vollbesetzung aufgepumpt sind. :)
 
Waldix

Waldix

Clubmember
Beiträge
3.019
Reaktionen
268
Denn lockeren ***** kenn ich von meinem alten Astra GSI 16V.
Bei dem war das schnelle vom Gas gehen in der Kurve fast ein Todesurteil,
Vom Bremsen rede ich erst garnicht!
Und da war außer ASR nix drin.
Da ist der Grenzbereich beim Leon um Welten besser.
Wobei ich es beim Leon auch schon hatte.
 

der_Bär

Gast
@ der_Bär : sorry aber kommt ein wenig arrogant rüber das du dich selber zu den wenigen "Könnern" zählst, die anderen Könner scheinbar am Geschreibe erkennst, und meinst ESP sei für die den großen Rest....
....ähm...falsch verstanden, ich gehöre nicht zu den "wenigen" Könnern, sondern eher zu den anderen, zu denen fühle ich mich "eingeschlossen". Es mag sein, dass ich mittlerweile an die 750tkm auf dem "Buckel" habe, aber jede Fahrsituation von vornherein im Griff zu haben, erlaube ich mir nicht zu behaupten.

vleon: Den Reifendruck solltest du immer anpassen, gerade auf der HA ist zu hoher Druck destabilisierend ohne die passende Last.


@Octacon: Die meisten werden hier als Werksausstattung entweder Conti, Bridgestone oder Dunlop fahren.
 
Thema:

Ins schleudern geraten