Händler wegen verspäteter Lieferung in Verzug setzen

Diskutiere Händler wegen verspäteter Lieferung in Verzug setzen im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen, mal ne Frage zum Lieferverzug. Was genau muss ich beachten, wenn firstich meinen Händler wegen Lieferverzögerung - von sagen wir...

Der Pascal

Beiträge
147
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mal ne Frage zum Lieferverzug.

Was genau muss ich beachten, wenn
ich meinen Händler wegen Lieferverzögerung - von sagen wir mal 3 Monaten - in Verzug setzen will?

Lohnt das überhaupt und was würde das bringen?
Kann man da vielleicht als Entgegenkommen eine Garantieverlängerung erwarten?

Danke vorab.

Grüße
Pascal
 
05.05.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Händler wegen verspäteter Lieferung in Verzug setzen . Dort wird jeder fündig!
Patrick1988

Patrick1988

Clubmember
Beiträge
529
Reaktionen
6
Beachte zumindest das die Auftragsbestätigung für das Datum bindend ist!! Nicht der Kaufvertrag! Ansonsten würde ich das auf jeden Fall machen!

Der Händler hat einen unverbindlichen Liefertermin, der ihm etwas Spielraum lässt, ich denke diesen kann und sollte er schon erfüllen!!
 

Der Pascal

Beiträge
147
Reaktionen
0
Auftragsbestätigung besagt 6/2013.

Vor einiger Zeit hieß es dann telefonisch, dass es Juli wird und jetzt lese ich, dass für die 184er mit PD nochmal zusätzlich mit 8-12 Wochen gerechnet werden muss.

Das sind dann unterm Strich ca. 4 Monate.

Zeitlich ist es ja schon nach 6 Wochen möglich.

Aber was genau muss ich tun und was bringt das?
 
Patrick1988

Patrick1988

Clubmember
Beiträge
529
Reaktionen
6
Im voraus kannst du den Händler nicht in Verzug setzen, du musst warten bis es soweit ist... Das wäre, wenn das stimmt: Mitte/Ende August!!!
 

Panda78910

Beiträge
258
Reaktionen
1
"IV.5. Höhere Gewalt oder beim Verkäufer oder dessen
Lieferanten eintretende Betriebsstörungen,
die den Verkäufer ohne eigenes Verschulden
vorübergehend daran hindern, den Kaufgegenstand
zum vereinbarten Termin oder innerhalb der
vereinbarten Frist zu liefern, verändern die in Ziffern
1 bis 4 dieses Abschnitts genannten Termine
und Fristen um die Dauer der durch diese Umstände
bedingten Leistungsstörungen. Führen
entsprechende Störungen zu einem Leistungsaufschub
von mehr als vier Monaten, kann der Käufer vom
Vertrag zurücktreten. Andere Rücktrittsrechte
bleiben davon unberührt."

Und ich denke mal genau darauf wirds dann im Streitfall hinauslaufen. Alles andere wäre dann wohl Kulanz.
 

MrP

Beiträge
101
Reaktionen
10
Soweit ich weiß, musst du deinem Händler 6 Wochen nach dem unbefristetem Lieferzeitraum Zeit lassen, erst dann kannst du ihn (am besten IMMER schriftlich) in Verzug setzen. Vorher hast du rein rechtlich keine Chance. Dann kannst du ihm eine angemessene Nachfrist setzen und dann bei Nichterfüllung weitere Schritte einleiten wie Schadensersatz, ggf. androhen vom Kaufvertrag zurück treten usw.

Bei der Nachfrist setzen immer drauf achten Klauseln einzusetzen wie: "Lieferung bis zum..."

Nach deiner Auftragsbestätigung musst du ihm Zeit lassen bis Mitte August, vorher wirst du keine Möglichkeit haben, es sei denn dein Händler zeigt sich kulant und kommt dir ggf. mit dem Preis entgegen, oder mit einem Leihwagen wie auch immer....
 
arboeh

arboeh

Clubmember
Beiträge
433
Reaktionen
0
Gibt es irgendwo "allgemeine Seat-Händler-AGB"? Ich habe keine ausgehändigt bekommen und würde mir diese mal gerne durchlesen...
 

stigsson

Beiträge
312
Reaktionen
0
Sollte doch deinem Kaufvertrag angehängt sein.
 
arboeh

arboeh

Clubmember
Beiträge
433
Reaktionen
0
Nö, habe nur ne Auftragsbestätigung, da waren keine AGB bei.
 
tommy1982ba

tommy1982ba

Clubmember
Beiträge
471
Reaktionen
2
Also mein Händler hat mich darauf verwiesen sich zu beschweren (per eMail) bei ihm. Er hat es nun weitergeleitet
 

MaSt

Ehrenmitglied
Beiträge
9.083
Reaktionen
0
@arboeh: Deine Frage wurde bereits in einem anderen Thread beantwortet.
 
arboeh

arboeh

Clubmember
Beiträge
433
Reaktionen
0
Danke, hatte ich noch nicht gesehen.
 

Der Pascal

Beiträge
147
Reaktionen
0
Ich denke - falls der Fall eintreten sollte- werde ich wohl über die Kulanzschiene mal Anfragen, wie der Händler mir entgegen kommt.

Will nicht unbedingt über die harte "Drohungsschiene" kommen, sondern etwas Diplomatie walten lassen.
Ging mir nur generell mal darum, was meine Möglichkeiten sind, weil es mich offengestanden etwas ankotzt, dass ich dort nie jemanden ans Telefon bekomme und auch nicht zurück gerufen werde.Die Mühle ist nämlich nicht ganz billig (zumindest ist es für mich kein Pappenstiel) und da erwarte ich auch einen gewissen Kundenservice. Vermittler hin oder her.

Wenn alle Stränge reißen, weiß ich nun, was zu tun ist.

Danke euch.
 

Satorius87

Beiträge
55
Reaktionen
5
ich hänge mich hier einfach mal dran um nicht sinnlos einen weiteren Thread zu öffnen.
Bei mir sind morgen die 6 Wochen zusätzliche Frist nach dem unverbindlichen Liefertermin um. So, nun möchte ich meinen Händler in Verzug setzen. Soweit ich das verstanden habe muss ich ihm rechtlich gesehen eine weitere Frist von 14 Tagen gewähren und kann dann Schadensersatz von maximal 5% des Kaufpreises fordern. Laut BGB wäre das rechtens. Nun steht aber in den AGBs des Händlers:

II. Schadenersatz: Der Anspruch auf Schadensersatz gegenüber dem Verkäufer für Schäden (ausgenommen Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit) des Käufers aufgrund einer leicht fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seines Erfüllungsgehilfen oder seines Vertreters ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, etwa solche, die der Kaufvertrag dem Verkäufer nach seinem Inhalt und Zweck gerade auferlegen will oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Kaufvertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

IX. Lieferverzug, -ausfall: Kann der Verkäufer den Kaufgegenstand unverschuldet gar nicht oder nur erheblich verspätet liefern (z.B. durch Nichtbelieferung durch den Vorlieferanten, Streik oder sonstige höhere Gewalt), so wird er von der Pflicht zur Leistung frei. Der Verkäufer hat den Käufer hierüber unverzüglich in Kenntnis zu setzen und eine ggf. bereits erfolgte Gegenleistung unverzüglich zu erstatten. Der Käufer kann dann vom Vertrag zurücktreten und seine Leistung (z.B. Anzahlung) zurückfordern. Ein Schadens- oder Aufwendungsersatzanspruch des Käufers besteht nicht, sofern nicht durch II. Schadenersatz abweichend geregelt.

Da ich ja beim Kaufvertrag den AGBs zustimme werde ich da so wie ich das verstehe keine Chance auf Schadensersatz bekommen. Vllt sind ja manche hier in Sachen Vertragsrecht kundig oder haben schonmal ihren Händler in Verzug mit anschließendem Schadensersatzanspruch gesetzt und können mir ihre Erfahrungen und Vorgehensweise erklären. Was laut Gesetz eine leicht fahrlässige Pflichtverletzung definitionsgemäß ist wäre auch interessant.

Danke im Vorraus
Sato
 
lima_FR

lima_FR

Beiträge
1.095
Reaktionen
8
Wie lange wartest du denn jetzt insgesamt? Ich mein 6 Wochen + ein bisschen Frist... is doch echt noch kein Problem ( wobei ich nicht weiss wie lange die zusätzliche Frist war).
Hört sich zumindest momentan für mich etwas überreagiert an ;) :)

Edit: ah sehe grad... bestellt im April. Gut des is lang, aber beim Cupra ja momentan "normal" so wie ich das hier mit gelesen hab.
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Hast du neben der unverbindlichen Lieferzusage noch keine verbindliche bekommen? Die unverbindliche ist halt leider unverbindlich und deshalb kannst du niemanden in Verzug setzen. Wenn es einen verbindlichen Termin gibt, wann ist oder war der denn?
 

der_Bär

Gast
Wumba: unverbindliche um 6 wochen überschritten, danach 14 Tage Frist gesetzt und der Händler ist dennoch im Verzug. Eine "unverbindliche" Lieferfrist ist kein Freibrief.
 

lemon

Beiträge
419
Reaktionen
15
Wurde das Auto direkt über einen Seat Händler bestellt oder über Zwischenhändler bzw. im Ausland?
 

Satorius87

Beiträge
55
Reaktionen
5
Wumba: Außer ein müdes ''dieses Jahr wirds nix mehr, Januar vllt'' hab ich keine weiteren Infos. lemon: Auto wurde als EU Reimport bestellt. scho klar dass es da länger dauern kann, nur wenn es heißt 16 Wochen und es werden 20-25 ok, damit kann man leben. Aber ne Aussage wie, ja dieses Jahr nicht mehr macht einen schon leicht reizbar. Kann ja auch Febr oder März werden, können die mir ja null Auskunft geben.Deswegen möcht ich denen einfach wenn ichs rechtlich kann bisschen ans Bein pinkeln und wenn möglich da 5% rausholen. Wären immerhin schonmal Winterreifen+Felgen :)

Ich bewundere alle die da ruhig ihre 35+ Wochen warten können. Wenn man das vorher weiß kann man sich ja auch drauf einstellen :). Nur werd ich doch nicht der einzige sein der sich da mal in die Richtung Verzug und Schadensersatz Gedanken gemacht hat, deswegen hoffe ich auf Erfahrungsberichte.

Es is ja wie überall sonst auch, wer sich nicht aufregt und nachbohrt bekommt nix und nimmt nur alles stumm hin.
 

der_Bär

Gast
Satorius87: So läuft das nicht. Entweder setzt Du den Händler - ob EU oder nicht ist egal - in Verzug und trittst zurück oder Du wartest. Ein "Anrecht" auch 5% oder eine sonstige Vergütung hast Du nicht.
 
Thema:

Händler wegen verspäteter Lieferung in Verzug setzen

Händler wegen verspäteter Lieferung in Verzug setzen - Ähnliche Themen

  • Gebrauchtwagen entpuppt sich als Unfallwagen - Händler existiert nicht mehr

    Gebrauchtwagen entpuppt sich als Unfallwagen - Händler existiert nicht mehr: Im Dezember 2018 haben wir bei der Seat Deutschland Niederlassung in Frankfurt am Main einen gebrauchten Seat Leon (Ez. 04-2018, knapp. 20tkm)...
  • Zukunftsprämie für TGI

    Zukunftsprämie für TGI: Servus! Die Ereignisse überschlagen sich mal wieder und es gibt wieder Buschfunk über eventuelle Rabattierung: gibgas - Aktuelle Informationen zu...
  • Abholung beim Händler (Zahlung ect.)

    Abholung beim Händler (Zahlung ect.): Hallo zusammen, da schätzungsweise im Januar mein Auto produziert wird möchte ich dies schon vorab klären. Wenn ich das Auto beim Händler...
  • Fragen an Seat Händler / Werkstatt - Ledersitz Bezug 5F

    Fragen an Seat Händler / Werkstatt - Ledersitz Bezug 5F: Hallo zusammen, da hier bestimmt auch einige Angestellte / Besitzers eines Seat Händlers oder einer Seat Werkstatt aktiv sind, hätte ich eine...
  • Cupra vom Händler mit 350 PS angeboten!

    Cupra vom Händler mit 350 PS angeboten!: Der wurde vom Händler so umgebaut. Interessant ist,das der auch schon direkt eine Leistungssteigerung hat und trotzdem volle Garantie hat, hab...
  • Cupra vom Händler mit 350 PS angeboten! - Ähnliche Themen

  • Gebrauchtwagen entpuppt sich als Unfallwagen - Händler existiert nicht mehr

    Gebrauchtwagen entpuppt sich als Unfallwagen - Händler existiert nicht mehr: Im Dezember 2018 haben wir bei der Seat Deutschland Niederlassung in Frankfurt am Main einen gebrauchten Seat Leon (Ez. 04-2018, knapp. 20tkm)...
  • Zukunftsprämie für TGI

    Zukunftsprämie für TGI: Servus! Die Ereignisse überschlagen sich mal wieder und es gibt wieder Buschfunk über eventuelle Rabattierung: gibgas - Aktuelle Informationen zu...
  • Abholung beim Händler (Zahlung ect.)

    Abholung beim Händler (Zahlung ect.): Hallo zusammen, da schätzungsweise im Januar mein Auto produziert wird möchte ich dies schon vorab klären. Wenn ich das Auto beim Händler...
  • Fragen an Seat Händler / Werkstatt - Ledersitz Bezug 5F

    Fragen an Seat Händler / Werkstatt - Ledersitz Bezug 5F: Hallo zusammen, da hier bestimmt auch einige Angestellte / Besitzers eines Seat Händlers oder einer Seat Werkstatt aktiv sind, hätte ich eine...
  • Cupra vom Händler mit 350 PS angeboten!

    Cupra vom Händler mit 350 PS angeboten!: Der wurde vom Händler so umgebaut. Interessant ist,das der auch schon direkt eine Leistungssteigerung hat und trotzdem volle Garantie hat, hab...
  • Schlagworte

    Händler in Verzug setzen