Gute Seat Vertragswerkstatt im Raum Dortmund gesucht

Diskutiere Gute Seat Vertragswerkstatt im Raum Dortmund gesucht im PLZ 4.... Forum im Bereich Seat-Händler; Hallo, ich habe einen Import-Leon und suche für den Fall der firstFälle und natürlich auch für die Inspektionen eine gute und günstige...

crousax

Beiträge
50
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe einen Import-Leon und suche für den Fall der
Fälle und natürlich auch für die Inspektionen eine gute und günstige Seat-Werkstatt im Raum Dortmund. Kann da jemand was empfehlen? Die sollten natürlich auch bei einem EU-Fahrzeug nicht rumzicken.

LG
crousax
 
14.10.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gute Seat Vertragswerkstatt im Raum Dortmund gesucht . Dort wird jeder fündig!

colonius101

Beiträge
52
Reaktionen
0
Leider, leider kann ich Dir keine gute SEAT-Werkstatt in Dortmund nennen,
doch ich hoffe auch auf die "Vermittlung" an eine gute (!) Werkstatt im Raum Köln, idealerweise rechtsrheinisch.
Bei meinen bisherigen Werkstattbesuchen in Bergisch Gladbach-Bensberg (AH Stein) zum Garantietausch eines Stossdämpfers und dem Kauf des deutschen Handbuches und AH Wrede in Köln zum Ölwechsel bei 15.ooo km gab es nur Probleme über Probleme. Diese nötigten mich sogar zu einer Mängelbeschreibung an SEAT.

Also, auch der Raum Köln wird nach einer guten Werkstatt für SEAT abgesucht !! :D
 

alpinestars

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo,

Autohaus Lecki wäre eine Adresse, auch wenn ich das nicht empfehlen kann, vor allem im Hinblick auf einen Import-Leon. Ich hatte einen Kupplungsschaden, den sie behoben haben, der "Alte" Lecki ist immer sehr mies aufgelegt und schwallerte damals schon was von Kulanz!
Die Schäden eines Unfalls (mir ist einer leicht in die linke Seite gefahren) wurden sehr gut von Lecki behoben, dabei ging es immerhin um zwei neue Türen inkl. Lackierung.
Diverse Mängel, wie Knistern des Himmels und Knirschen im Lenkrad beim Lenken wurden oder WOLLTEN bisher nicht behoben werden.

Insgesamt kann man die Qualität der Arbeiten empfehlen, die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gerade im Hinblick auf importierte Fahrzeuge ist mangelhaft, was überwiegend am "Alten" Lecki liegt.

Seat Naumann in Witten wäre eine Alternative, die waren damals im Zuge einer Probefahrt sehr freundlich, über die Qualität kann ich leider nichts sagen.

Grüße
alpinestars
 
wafer

wafer

Beiträge
1.001
Reaktionen
0
Hi,

habe bei Lecki bisher keine Probleme gehabt, wenn auch der "Alte" sicher manchmal etwas muffelig ist. :D Kann da alpinestars nur zustimmen.

Ansonsten gibt es noch AH Bohnes in der ehemaligen Industriestr. (heißt jetzt "glaube ich" Heinrich-August-Schulte-Str.). Habe aber mit denen keine Erfahrung.

Gruß Thorsten
 

vase_t

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hey,

habe meinen bei Lecki gekauft, lief soweit alles problemlos.

Diverse Mängel, wie Knistern des Himmels und Knirschen im Lenkrad beim Lenken wurden oder WOLLTEN bisher nicht behoben werden.
Wenn ich das so höre, dann brauche ich mit meinen "Klapperproblemen" da erst garnicht hinfahren.

Das mit dem alten Lecki stimmt in der Tat. Ist schon ziemlich mürrisch.... :rolleyes:

Vase
 

LollePopeck

Beiträge
15
Reaktionen
0
@crousax

Also in Dortmund selbst ist glaube ich kein Seat-Autohaus besonders empfehlenswert.
Aber in Bochum gibt es

Rud. Menge Automobile
Schmidtstr.42
44793 Bochum
Tel. 0234/60656

Also die haben überhaupt kein Problem mit Import-Fahrzeugen. Ich hab mich mal mit dem Meister dort unterhalten und der sagte:
"Mir ist es eigentlich egal, ob das Auto in Hamburg, Amsterdam oder Kopenhagen verkauft wurde. Durch Autoverkauf verdient man nicht das große Geld, Inspektionen, Wartungen und Reparaturen sind da schon wichtiger".
Ich habe bislang nur gute Erfahrungen mit denen. :D
 
wafer

wafer

Beiträge
1.001
Reaktionen
0
Original von vase_t
Hey,

habe meinen bei Lecki gekauft, lief soweit alles problemlos.

Vase
Dito, stimme Dir da voll zu.

Diverse Mängel, wie Knistern des Himmels und Knirschen im Lenkrad beim Lenken wurden oder WOLLTEN bisher nicht behoben werden.
Original von vase_t

Wenn ich das so höre, dann brauche ich mit meinen "Klapperproblemen" da erst garnicht hinfahren.

Das mit dem alten Lecki stimmt in der Tat. Ist schon ziemlich mürrisch.... :rolleyes:

Vase
Zumindest zu 1 kann ich Dir nur raten, hinzufahren. Bei mir wurde alles erstklassig behoben. + zu 2 habe ich mich ja schon geäußert :D

Gruß Thorsten
 

Matthi

Beiträge
26
Reaktionen
0
Die gute Werkstatt suche ich auch.
Ich hab nen Re-Import-Leon und war in Witten bei Naumann. Die sind nicht sonderlich nett, ne Reparatur auf Kulanz ( weil das Checkheft noch nicht bei Seat Deutschland war ) wurde nicht gemacht, sondern ich musste die Kosten erstmal so vorstrecken. War jetzt bei Lecki in Dortmund u.a. wegen nem Knacken im Cockpit. Das haben sie behoben, ABER:
Der "junge" Lecki hat das Auto entgegengenommen der war super arrogant und unfreundlich. Da kannte ich den alten Lecki ja noch nicht. Das der überhaupt irgendwem nen Auto verkauft oder das da noch irgendeiner sein Auto zur Reparatur bringt ist mir nen Rätsel.
Es sollte dabei auch die flackernde Kofferraumbeleuchtung gewechselt werden. Er meinte "wie ich mir schon gedacht hab, war die in Ordnung und wenn da was dran ist können se ja woanders hin fahren". Da frag ich mich doch was das soll ?! Hab ihm gesagt, dass ich nächstes mal bestimmt nicht wieder komme. Meinte er nur, dass wär nicht sein Problem und ist verschwunden. So ein Arschloch ist mir ehrlich gesagt noch nie untergekommen.
So das musste mal raus ! :angry: :angry:
 

uwee

Beiträge
17
Reaktionen
0
Ich komme auch aus Dortmund und habe mir im näheren Umkreis so ziemlich alle SEAT-Händler angeschaut.

Letztendlich bin ich zu einem eher kleinen Händler SEAT Stüwe in Schwerte gegangen und habe es nicht bereut (incl. Garantiefallabwicklung...)!

Web: automobiltechnik-stuewe.seat.de

Grüße Uwe
 

callahan

Beiträge
149
Reaktionen
0
Habe Ähnliche Erfahrungen bei Lecki gemacht. Dabei ist zu sagen, dass die Arbeit, die sie erledigen, wenn sie sie denn erledigen, echt voll in Ordnung ist. Der Junior-Lecki ist bei mir immer recht höflich. Mit dem "Alten" haben hier alle Recht. Sollte mich nicht wundern, wenn der dafür sorgt, dass der Ladne den Bach runtergeht. Vor allem scheint der wehrte Herr zu vergessen, dass sie verpflichtet sind Importautos genauso zu behandeln wie Nicht-Importautos. Da sieht man mal wieder den Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
Das Knattern am Lenkrad bzw. unterhalb des Tachos haben sie jedoch nicht behoben. Aber Dank des Forums hier bin ihc zu einer Lösung gekommen, die ich mal ausprobieren werde.
Jedenfalls finde ich, dass man die Sache mit dem "Alten" Lecki nicht auf sich beruhen lassen sollte. Kunde ist und bleibt nunmal König. Wie wäre es einmal mit einem Schreiben an SEAt Deutschland? Wird so ein schreiben überhaupt von SEAT ernst genommen?
 
Eismann

Eismann

Beiträge
588
Reaktionen
0
Ich kann euch das AH Enning in Recklinghausen empfehlen, super Arbeit, super nett und gute Preise. Meine erste Inspektion habe ich bei Seat Nölke in DO machen lassen. Da kann ich nur abraten. Rose&Placzek in Castrop-Rauxel ist auch ein Gegner von Importautos.Dabei verdienen sie doch gerade an Reparaturen und Inspektionen.
 

Tommy0265

Beiträge
50
Reaktionen
0
AH Enning kann ich auch nur empfehlen! Habe bisher nur gut Erfahrungen gemacht. Ich habe auch einen Re-Import und alle waren super nett und die Arbeitsqualität ist klasse.
 

greco

Beiträge
11
Reaktionen
0
Mit den Service von autohaus LECKI sind Wir voll zufrieden,es gab bis jetzt keine anlass sich zu beschweren,Sonst hätten wir nicht den 2en leon dort Gekauft.Der Junior Lecki ist inordnung,der Senior macht zwar ein mürrischen eindruck aber das heisst ja nichts was seine qualifikation anbelangt,die mutter ist auch Top inordnung,genau so die mitarbeiter der werkstatt.MIT ANDEREN WORTEN WIR SIND VOLL ZUFRIEDEN MIT AUTOHAUS LECKI. Mfg.greco
 

remg888

Beiträge
19
Reaktionen
0
Werkstatt in Recklinghausen

Hallo,
habe deinen Bericht gelesen!!!
Kann Firma VW/Seat Enning nur empfehlen!!! Die Firma ist in Recklinghausen!!! Ganz nah an der A2 Abfahrt!!! Habe selber nen EU Mobil!!! Ohne Probleme haben die mich angemeldet!!! Habe sogar schon ein Garantiefall repariert bekommen!!!
Wie gesagt: SPITZEN WERKSTATT!!!

Gruß Mathias

PS: Habe mal die Homepageadresse dabeigepackt!!!

http://www.seat-enning.de
 

magma

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,
ich hab meinen Löwen Anfang Januar bei Leki bestellt.
Den Verkauf macht der Junior des Hauses. Damit war ich sehr zufrieden, empfand den auch nicht als besonders arrogant. (Wenn jemand meint arrogant zu sein... das kann ich auch!) Den Deal den wir machen wollten hat er voll erfüllt.
Zum älteren Herrn Leki muss man vielleicht sagen... gebt euch einfach nicht mit ihm ab. Haltet euch an den Sohn und an die Mutter. Dann gibts auch keine Probleme und man kann beruhigt wieder zu einem Dortmunder Seat händler gehen, der ja mal richtig gute Preise macht.

LG
MAGMA
 

Bedard

Beiträge
64
Reaktionen
0
Hi,

ich hatte schonmal an anderer Stelle meinen Senf dazu getan, aber ich wiederhole mich auch gerne.

Also mit Enning in Recklinghausen habe ich auch ganz gute Erfahrungen gemacht. Der Preis für die Inspektion war allerdings recht happig. Das nächste mal werde ich Öl selbst stellen. Das Knacken haben sie allerdings nicht behoben. Ansonsten sehr zu empfehlen.

Lecki hat nur mal mein Blinkerrelais getauscht und wollte für die 2 Minuten Arbeit tatsächlich 10 Euro haben. Abgesehen davon sind die, wie schon oft angesprochen, sehr unfreundlich. Da hat man dann auch in die Werkstatt selber nicht sehr viel Vertrauen.

Nölke gibt sich eigentlich sehr kumpelhaft. Ich bin mit denen soweit ganz gut klar gekommen. Allerdings haben die mir 175Euro für die Entfernung des Knarken abgenommen, was dann aber nur zum Teil erfolgreich war. Dort würde ich für kleinere Geschichten aber schon noch hinfahren.

Meine Freundin hat nun auch einen Leon und hat in Kamen einen Händler ausprobiert. Die haben auch sehr unfreundlich auf einen Reimport reagiert und haben mehr kaputt als heile gemacht. Unter anderem Kratzer beim Austausch des Sitzheizungsknopfes hinterlassen und das Klimaanzeigenelement schief eingebaut.

Da jetzt eine Inspektion ansteht überlege ich auch schon wo ich hin soll. Wahrscheinlich wird es wieder Enning werden.
 

Bedard

Beiträge
64
Reaktionen
0
So, möchte nochmal einen kleinen Nachtrag bzgl. Enning machen. Ich habe gerade die 45Tkm Inspektion machen lassen und habe auf diesem Wege auch gleich 3 Probleme mit in Auftrag gegeben. Den Auftrag hat Herr Kopatz entgegen genommen, der einen sehr kompetenten und sympatischen Eindruck vermittelt hat. Daher habe ich auch voller Hoffnung meine 3 Probleme geschildert, mit der Bitte Abhilfe zu schaffen.

Zum einen habe ich ein Knatschen in der Fahrertür im Bereich des oberen Rahmens, die Temperaturanzeige blinkt und piept gelegentlich beim Starten und der erste und zweite Gang hakeln. Ich habe die Probleme angegeben und gefragt, ob es möglich ist diese Fehler zu beheben. Herr Kopatz war sehr zuversichtlich und meinte, dass man die Probleme sicher beheben kann. Auch in Bezug auf die Schaltung sagte er, das man diese einstellen kann (so seine Worte).

Als ich meinen Leon am nächsten Tag abholte, war ich zunächst super gelaunt, denn ich hoffte einen klapperfreien und leicht schaltbaren Leon in Empfang nehmen zu können. Der Wagen stand auch schon draussen, frisch gewaschen. Das fiel natürlich auch sofort positiv auf. Etwas getrübt wurde meine Laune allerdings, als ich mir vom Meister die beseitigten Mängel habe erklären lassen. Von dem piependem Temparaturanzeiger war auf einmal keine Rede mehr. Der hat nicht gepiept! Klar, tritt ja auch nicht immer auf sagte ich ihm dann. Also diesbezüglich wurde nichts unternommen. Er sagte dann aber, die Probleme mit der Tür und der Schaltung wären behoben worden. Ok dachte ich, immerhin diese Probleme sind beseitigt. Denkste! Kaum eingestiegen, merkte ich bereits auf den ersten Metern, dass die Schaltung immer noch hakelt, subjektiv in den ersten Gängen sogar stärker als zuvor. In der ersten Kurve gesellte sich dann auch der ärgerliche Knarzton aus der Tür hinzu. Spätestens jetzt war mein Puls stark erhöht. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich innerlich mit Enning abgeschlossen, und dachte das war mein letzter Werkstattbesuch. Aber es sollte noch schlimmer kommen. Beim Beschleunigen auf der Autobahn bemerkte ich, dass der fünfte und sechte Gang sich kaum noch einlegen liessen. Speziell der sechste Gang sperrte sich vehement. Vor der Reparatur hatte ich mit den Gängen 3-6 überhaupt keine Probleme. Also drehte ich um und fuhr zu Enning zurück.

Dort traf ich dann nur Herrn Kopatz an, welcher meine Aufregung gar nicht verstehen konnte. Die Schaltung wäre doch eingestellt worden. Seiner Meinung nach und der des Meisters würde er sich auch gut schalten lassen. Ich bin sicherlich kein Fachmann, aber ich denke schon, dass ich den Unterschied zu vorher beurteilen kann und sicher auch merke, ob der secte Gang funktioniert oder nicht. Ich habe ihn auch auf eine ausgelassene Probefahrt angesprochen, worauf er mir versicherte, dass man für einen Funktionstest keine Probefahrt machen muss. Also das war mir neu. Hätte er eine gemacht, wäre ihm sicher auch aufgefallen, dass die Schaltung eben nicht funktioniert. Er konnte auch meine Aufregung nicht verstehen und sagte, dass es nur eine Stellung geben würde (nach Schablone oder so) nach der die Schaltung eingestellt werden könne. Besser würde es nicht gehen. Das wäre der Auftrag gewesen und das hätten sie gemacht. Falls das nicht ausreichen würde, müsste man weiter suchen und ggf. Teile austauschen. Zu diesem Zeitpunkt war ich super sauer. Ich habe also angeblich das Einstellen der Schaltung in Auftrag gegeben? Nein, ich habe gesagt, dass ich gerne das Hakeln in der Schaltung beseitigt haben möchte. Anscheinend gehen hier die Sprachweisen von Werkstatt und Kunde auseinander. Ich hätte eigentlich erwartet, das mich jemand über die Risiken und möglichen Aufwände vorab informiert und nicht erst, wenn weitere Komplikationen auftreten. Ja das hätte man ja vorher nicht wissen können, war dann seine Antwort. Klar, aber als Chefmechaniker muss ich doch Risiken kennen und den Kunden darüber aufklären, oder etwa nicht? Denn dann hätte ich den Auftrag so nicht erteilt.

Letztendlich kam bei dem Gespräch raus, das man weiter suchen könne, was natürlich auf meine Kosten gehen würde, ebenso wie das Rückstellen der Schaltung in den ursprünglichen Zustand. Das Rückstellen wäre zwar möglich, aber sei aufwendig, da nicht nach Schablone einstellbar. Also heißt es im endeffekt, ich darf für keine nennenswerte Verbesserung zahlen.

An dieser Stelle kann sich der geneigte Leser selbst überlegen, ob hier ein Fehler vorliegt oder nicht. Ich denke jedenfalls, das die Werkstatt sehr wohl in der Lage sein müsste, die Wünsche des Kunden zu verstehen und entsprechend umsetzen zu können. Auch Wortklaubereien wie, die Schaltung wurde doch eingestellt, helfen dem Kunden an dieser Stelle nicht wirklich weiter, wenn der gewünschte Effekt nicht eintritt. Genauso wie das Einstellen der Tür, was sich hauptsächlich auf schmieren der Scharniere und fetten der Dichtungen beschränkte ohne überhaupt mal bei einer Probefahrt zu testen wo das Problem liegt, halte ich für eine unzureichende Pflichterfüllung im Sinne des Kunden. Ich habe inzwischen selbst rausbekommen, dass es an der Dichtung liegt, wo die Scheibe in den Rahmen rutscht. Meine Herren, das hätten sie auch feststellen können!

Das Angebot, auf meine Kosten nochmal die Schaltung nachzustellen werde ich jetzt natürlich nicht mehr in Anspruch nehmen. Ein anderer Händler hat mir inzwischen bestätigt, das die Schaltung sehr schwergängig ist und anders eingestellt werden müsste.

Schade eigentlich, war bisher eigentlich sehr zufrieden mit Enning, aber eigene Fehler nicht eingestehen wollen und sogar dem Kunden noch unterstellen, man könne die Sachlage nicht richtig einschätzen, hallte ich für nicht besonders kundenfreundlich.
 

Mabor

Beiträge
13
Reaktionen
0
Kann zu den Autohäusern wenig sagen. War zuerst bei Bohnes, aber der Chef kam sehr arrogant rüber. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er mir wirklich ein Auto verkaufen wollte (obwohl das ja sein Job ist). Einer seiner Angestellten hat mich ausreichend mit Informationmaterial versorgt, das sei positiv zu erwähnen. Bei der Frage nach einer Probefahrt hieß es dann nur, dass er keinen Wagen zu diesen Zwecken zur Verfügung hätte. Auch das Modell für das ich mich interessierte (TS) sei vorerst nicht mehr zu kriegen (völliger Kappes! wie ich später gemerkt habe).
Letztendlich habe ich dann in Datteln einen nettes SEAT AH gefunden (AH Hollweg) und bin hochzufrieden. Dafür fahre ich gerne knapp 20 km Richtung Münsterland 8)
 
Eismann

Eismann

Beiträge
588
Reaktionen
0
Ich überlege gerade ob ich mit der Reparatur meiner Achsmanschette zu Bohnes fahren soll oder doch lieber den weiteren Weg (von der Arbeit aus) nach Recklinghausen zu Enning?

Bei Enning habe ich die Gewißheit das die Arbeit ordentlich gemacht wird.

Bei Bohnes liegen hier ja nicht so viele Erfahrungen vor.
 

vase_t

Beiträge
16
Reaktionen
0
War heute bei Lecki in DO, zwecks Inspektion. Man könnte meinen der verkauft nur noch TSs und Cupras:

Ein silberner TS TDI im Verkaufsraum, zwei schwarze TDIs auf dem Hof (+meiner ;)) plus ein weiterer schw. TS TDI und ein schw. Cupra in der Werkstatt. 8o

Bin mal gespannt was die Inpektion kosten wird und ob die kleineren Mängel auf meiner Liste, wie z.B. Klappern bearbeitet werden.

Werde berichten..
 
Thema:

Gute Seat Vertragswerkstatt im Raum Dortmund gesucht

Gute Seat Vertragswerkstatt im Raum Dortmund gesucht - Ähnliche Themen

  • Zuverlässiger SEAT-Händler im Raum Münster (NRW)?

    Zuverlässiger SEAT-Händler im Raum Münster (NRW)?: Hallo zusammen, kennt jemand einen zuverlässigen und ordentlichen SEAT-Händler für bzw. im Raum Münster (NRW)? Es gibt wohl welche in dem...
  • [44809 Bochum] Seat Autohaus Tiemeyer

    [44809 Bochum] Seat Autohaus Tiemeyer: Ich war letzte Woche nach der Empfehlung von Meich im Seat Autohaus Tiemeyer in Bochum. Mein 2.0 TDI (150 PS) musste bei ca. 42.000 KM zur...
  • [45307 Essen] Volkswagen und Seat Essen Kray - Gottfried Schultz GmbH & Co. KG

    [45307 Essen] Volkswagen und Seat Essen Kray - Gottfried Schultz GmbH & Co. KG: Erstmal vorweg... Ich hatte für meinen CUPRA (Re-Import) einen Händler gesucht und einen Händler im Ruhrgebiet gesucht. Die Wahl fiehl auf...
  • [45279 Essen] SEAT Buchbinder

    [45279 Essen] SEAT Buchbinder: Hallo Leute, hat jemand von Euch Erfahrungen mit Buchbinder in Essen? Der Vorgänger (Austinat) hatte ja nicht gerade einen guten Ruf, aber...
  • Gute KFZ Werkstatt für eure Seats in Bochum

    Gute KFZ Werkstatt für eure Seats in Bochum: Hallo zusammen. Kennt einer von euch einen guten Händler bzw. eine gute Werkstatt in Bochum oder Umgebung?? Preis Leistung sollte stimmen und...
  • Gute KFZ Werkstatt für eure Seats in Bochum - Ähnliche Themen

  • Zuverlässiger SEAT-Händler im Raum Münster (NRW)?

    Zuverlässiger SEAT-Händler im Raum Münster (NRW)?: Hallo zusammen, kennt jemand einen zuverlässigen und ordentlichen SEAT-Händler für bzw. im Raum Münster (NRW)? Es gibt wohl welche in dem...
  • [44809 Bochum] Seat Autohaus Tiemeyer

    [44809 Bochum] Seat Autohaus Tiemeyer: Ich war letzte Woche nach der Empfehlung von Meich im Seat Autohaus Tiemeyer in Bochum. Mein 2.0 TDI (150 PS) musste bei ca. 42.000 KM zur...
  • [45307 Essen] Volkswagen und Seat Essen Kray - Gottfried Schultz GmbH & Co. KG

    [45307 Essen] Volkswagen und Seat Essen Kray - Gottfried Schultz GmbH & Co. KG: Erstmal vorweg... Ich hatte für meinen CUPRA (Re-Import) einen Händler gesucht und einen Händler im Ruhrgebiet gesucht. Die Wahl fiehl auf...
  • [45279 Essen] SEAT Buchbinder

    [45279 Essen] SEAT Buchbinder: Hallo Leute, hat jemand von Euch Erfahrungen mit Buchbinder in Essen? Der Vorgänger (Austinat) hatte ja nicht gerade einen guten Ruf, aber...
  • Gute KFZ Werkstatt für eure Seats in Bochum

    Gute KFZ Werkstatt für eure Seats in Bochum: Hallo zusammen. Kennt einer von euch einen guten Händler bzw. eine gute Werkstatt in Bochum oder Umgebung?? Preis Leistung sollte stimmen und...