Große Mängelliste

Diskutiere Große Mängelliste im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo! hab meinen Seat jetzt seit Aug. 2008 und renn eigentlich so alle 2-3 Monate in die kack Werkstatt. Folgendes hatte ich schon dran: 1. ca...
mugge

mugge

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo!
hab meinen Seat jetzt seit Aug. 2008 und renn eigentlich so alle 2-3 Monate in die kack Werkstatt.

Folgendes hatte ich schon dran:
1. ca. 800km sporadisch geht die EPC Leuchte an und keine Leistung mehr!
Fehler: Gaspedal G87/... >> Gaspedal
Getauscht

2. ca. 1200km selber Fehler wie 1.
>> Gaspedal nochmals getauscht

3. 3000km ständig haut es die Sicherung für Klima/Sitzheizung/Heckwischer.. raus
Fehler: Montagefehler im Werk, Kabel hat ne Scheuerstelle und liegt blankt>> Kurzschluss
LEihwagen insgesamt 4 Wochen

4. 4000-10000 km einpaar kleinigkeiten... Lenkrad hat Blasen... zwei Druckschalter Mittelkonsole defekt...

5. 11000 km EPC Lampe und Motorelektronik Leuchte gehen ständig an, keine Motorleistung uns rukkeln
Fehler Motorsteuergerät, getauscht

6. 13000 km Selber Fehler wie 5. Steuergerät erneut getauscht und alle Sensoren im
Motorraum, aber erst nachdem ich mein Auto in der Werkstatt abgestellt hab und einen Wutausbruch hatte... danach kahm endlich jemand von SEAT Deutschland>>******!!

7. DIESE WOCHE WEIDER DIE ****** EPC LEUCHTE an
FEHLER: KAT TEMPERATUR,, Gaspedal und LambdaSOnde....

ICh hab die Schnauze voll!
Was meint Ihr dazu, wäre für Meinungen Dankbar
Güße mugge
 
16.02.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Große Mängelliste . Dort wird jeder fündig!
bauerrrr

bauerrrr

Beiträge
114
Reaktionen
0
AW: GROße MÄNGELLISTE!

Kurze Bemerkung: Dafür gibt es schon den "Eure Mängel bisher..." Thread


Ansonsten würde ich sagen, dass es sicherlich nicht schön ist so eine große Menge an Mängeln zu haben, aber dein Ton.. naja.
Aber ich nehme doch wohl an, dass bisher alles auf die Garantie ging, oder?
 
Black Pearl

Black Pearl

Beiträge
543
Reaktionen
0
AW: GROße MÄNGELLISTE!

Moin,

Das ist natürlich alles ziemlich ärgerlich. Aber noch garnichts, im Gegensatz zu Renault.
Mein Dad hat sich vor ein paar Jahren mal einen Laguna geholt. Super Fzg. Sitzen wie Gott in Frankreich und und und.
Nur er war damit in einem Jahr und vier Monaten 37 wegen Garantiemängeln in der Werkstatt.

Jetzt kann man natürlich nicht genau sagen, wie akut das ganze bei dir wirklich ist.
Da, wie auch bauerrrr schon geschrieben hat, dein Ton ziemlich schroff ist.
Nur kann ich im Gegensatz dazu nur 7 Garantierbedingte Werkstattbesuche bei dir zählen.
Die habe ich aber auch schon hinter mir, und mein Wagen läuft in drei Tagen, erst ein Jahr über die Straßen Deutschlands.

Solltest du dich immernoch in der Garantiezeit befinden, hast du eventuell noch die Möglichkeit auf eine Wandlung. Dazu solltest du mal mit deinem AH reden. Aber ob das an Mängeln wirklich ausreichend dafür ist, kann ich dir nicht sagen.

mfG
 

FRguenni

Beiträge
45
Reaktionen
0
AW: GROße MÄNGELLISTE!

also zum ton, da durfte die werkstatt sich von mir auch schon was anhören. ich kanns verstehen und nachvollziehen.

fakt ist einfach das die autos heute zu wenig getestet werden und zu früh auf den markt kommen (siehe zb bei toyota, gaspedal)

lieber gleich schroff, da weiß der händler wenigstesn das der kunde sehr sauer ist. ich habe zb mich neben einem verkaufsgespräch bei seat richtig laut aufgeregt. dieser kunde fährt nun audi :)) kenne ich auch zufällig privat.

gib nur gas. laß dir nichts gefallen. gibts nicht irgendwo ne klausel das man ab einer bestimmten mängelliste im ersten jahr das auto zurückgeben kann??? wurde mir zumindest mal erzählt. leider zu spät sonst hätte ich es versucht.
 
Leon-Klaus

Leon-Klaus

Beiträge
2.658
Reaktionen
2
AW: GROße MÄNGELLISTE!

@FRguenni:
Mein Kenntnisstand ist, dass Du bei einem Mangel der Werkstatt 3mal die Gelegenheit zur Nachbesserung geben musst. Bekommt es die Werkstatt selbst dann nicht hin, hast Du ein Recht auf Wandelung des Kaufvertrags. Und so weit ich weiß gilt das pro Mangel - man kann da nicht mehrere zusammenfassen.
 

CandyCupra84

Beiträge
66
Reaktionen
0
Zuletzt bearbeitet:
iceman87

iceman87

Beiträge
812
Reaktionen
0
AW: GROße MÄNGELLISTE!

Und wenn ich jetzt 3 Mal meine schimmlige Dämmmatte beanstande, bekomme ich ein neues Auto? :rolleyes:
 

der_Bär

Gast
AW: GROße MÄNGELLISTE!

Nja bei dem Systemfehler "schimmelige Dämmatte" wäre es sicher nicht so leicht zu begründen, aber dem Themenstarter - besser seinem Leon - plagen offensichtlich schwerwiegende Probleme mit der Motorelektronik, die sich auch durch einen Tausch der betreffenden Teile nicht beheben lassen.

So ein Fall dürfte fast ein Klassiker für eine Wandlung sein.
 
Segge

Segge

Beiträge
4.189
Reaktionen
5
AW: GROße MÄNGELLISTE!

Vielleicht sollte man dazu erwähnen, dass so eine Wandlung ein recht kostspieliges Unterfangen werden kann, denn dem Verkäufer steht für die Abnutzung der Sache eine Entschädigung zu. Die richtet sich nach den gefahrenen Kilometern und ist nicht ganz gering.

Druck machen schön und gut, aber das mit der Wandlung würde ich so lange wie möglich zu vermieden versuchen.

Gruß Segge
 

der_Bär

Gast
AW: GROße MÄNGELLISTE!

Na, Segge das Gegenteil macht Sinn....

....hast Du einen Fehler im Leon, den die Werkstatt nicht zu beheben vermag, solltest Du nicht zögern und Wandlung des Kaufvertrags verlangen, eben weil Du alle zwischenzeitlich mit dem fehlerhaften Leon gefahrenen km bezahlen musst.

Wenn ich mit die Fehlerbeschreibung des Themenstarters über die Zeit ansehe, scheint bei seinem Leon irgendwo in der Elektronik ein "murks" zu sein...solche Fehler sind schwer zu beheben. Aber drücken wir ihm mal die Daumen, dass der tatsächliche Fehler noch gefudnen wird, zumal der Leon aus 2008 ist.
 
Leon-Klaus

Leon-Klaus

Beiträge
2.658
Reaktionen
2
AW: GROße MÄNGELLISTE!

Segge hat Recht. Die Abnutzung muss bei der Wandelung berücksichtigt werden. Ich habe ähnliches bereits mit einem MX-5 hinter mir. Aber damals haben sowohl mein Mazdahändler als auch ich den offiziellen Vollzug der Wandelung gescheut, weil das mit der Abnutzung, dem Wertverlust etc. nur Anwälte hätten auseinanderdividieren können. Wir haben uns dann einfach zusammengesetzt und er hat den MX-5 zu einem von uns beiden fair errechneten Preis zurückgekauft. Dafür habe ich mir dann zu besten Konditionen einen neuen bestellt, mit dem ich über mehrere Jahre glücklich und zufrieden war. Besser wäre es bei einer richtigen Wandelung, d.h. Rückabwicklung des Kaufvertrags, für mich auch nicht gelaufen, eher schlechter. Und mit der von uns gemeinsam erarbeiteten Lösung konnten wir beide zufrieden sein.
 
Segge

Segge

Beiträge
4.189
Reaktionen
5
@Bär: Ich hab mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt: Wenn es absehbar ist, dass das alles nix mehr wird und man sich dazu entschlossen hat, dann sollte man natürlich so schnell wie möglich handeln, aus den von dir genannten Gründen. Was ich aber eigentlich sagen wollte: Ne Wandlung sollte man aus Kostengründen als allerletzte Möglichkeit in Betracht ziehen und auf keine Fall wegen ner Kleinigkeit vorschnell wandeln!

@Klaus: Wenns so läuft ist natürlich optimal. Ich glaube aber, dass in vielen Fällen Händler und Kunde schon so zerstritten sind, dass sie zu einer gütlichen Einigung nicht mehr kommen. Ist leider so, aber viele Leute werden bei Problemen extrem schnell extrem unsachlich (auch Händler!) und dann funzt das meist nicht mehr...
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
@Klaus: Wenns so läuft ist natürlich optimal. Ich glaube aber, dass in vielen Fällen Händler und Kunde schon so zerstritten sind, dass sie zu einer gütlichen Einigung nicht mehr kommen. Ist leider so, aber viele Leute werden bei Problemen extrem schnell extrem unsachlich (auch Händler!) und dann funzt das meist nicht mehr...
Ja leider... Wollte auch bei meinem Händler eindeutige Garantieprobleme ganz friedlich und höflich diskutieren. Als dann Vorwürfe kamen man hätte die Dinge selbst beschädigt etc.. ist mir auch der Kragen geplatzt und man konnte nur durch Druck eine Fehlerbehebung erzielen. Traurig eigentlich...
 
Segge

Segge

Beiträge
4.189
Reaktionen
5
Tja und da setzt eben Service an: Es wäre meiner Meinung nach die Aufgabe des Händlers einen aufgebrachten Kunden, schließlich ist sein teures Auto defekt, wieder zu beruhigen und ihn und sein Anliegen ernst zu nehmen und sich um Abhilfe bemühen. Und wenn das einfach nicht funktionieren will auf den Kunden zuzugehen und es irgendwie versuchen zu regeln.

Das soll natürlich auf keinen Fall diese Spackos entschuldigen, die beim Händler reinplatzen und sofort losbrüllen, etc. Das ist unhöflich und respektlos und so benimmt man sich einfach nicht! Wie man in den Wald hineinruft...

Die Welt wäre so viel Stressfreier wenn das alle tun würden... :rolleyes: !
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
Tja und da setzt eben Service an: Es wäre meiner Meinung nach die Aufgabe des Händlers einen aufgebrachten Kunden, schließlich ist sein teures Auto defekt
In meinem Fall hatte ich auch erst nen Tausender für diverse Dinge liegen gelassen. Viel Geld, aber vielleicht nicht für Autohändlerbegriffe :rolleyes:
Und trotzdem war der Service mies. Dann fällt nat. auch die Lust erneut dort Geld liegen zu lassen...


Das soll natürlich auf keinen Fall diese Spackos entschuldigen, die beim Händler reinplatzen und sofort losbrüllen, etc.
Absolut nicht. Aber wenn dann der Händler so anfängt, dann gute Nacht. Lassen sich bestimmt einige Abwimmeln, aber dachte mit mir nicht...

Aber es kommt auch auf denjenigen an, an den man gerät. Ein anderer Sachbearbeiter war super engagiert, und kundenorientiert. Nur die Inhaber nicht.
 
Leon-Klaus

Leon-Klaus

Beiträge
2.658
Reaktionen
2
@Klaus: Wenns so läuft ist natürlich optimal. Ich glaube aber, dass in vielen Fällen Händler und Kunde schon so zerstritten sind, dass sie zu einer gütlichen Einigung nicht mehr kommen. Ist leider so, aber viele Leute werden bei Problemen extrem schnell extrem unsachlich (auch Händler!) und dann funzt das meist nicht mehr...
Ich hatte den Vorteil, dass der Geschäftsführer des Autohauses selbst die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hatte, weil das Auto einfach nicht in den Griff zu bekommen war. Zum Glück war er auf meiner Seite. Ich sage es jetzt mal offen: Herr Christian Schulte vom Autohaus von Natzmer in Offenbach am Main. Auch heute noch: Hut ab!!!
 
Thema:

Große Mängelliste

Große Mängelliste - Ähnliche Themen

  • Kleine Mängelliste

    Kleine Mängelliste: Hallo und ein frohes neues Jahr alle zusammen! Werde wohl jetzt doch noch die Garantie vom Leon nutzen müssen.. Habe seit ca. 1-2 Monaten immer...
  • Mängelliste bis 18.000 km

    Mängelliste bis 18.000 km: So, nach mittlerweile 18.000 km ziehe ich nun mal ein Mängelfazit für mein Fahrzeug: Das DSG schaltet i.V.m. dem Tempomat teilweise auf ebener...
  • Schwache Beleuchtung der großen MFA

    Schwache Beleuchtung der großen MFA: Hallo Foris, kennt hier jemand das Problem wenn der Wagen sich in der Sonne ordentlich aufgeheizt hat und man auf dem Display der großen MFA...
  • Großes Problem! Brauche Rat!

    Großes Problem! Brauche Rat!: Hallo zusammen, bin gerade eben von der Arbeit nachhause gefahren und wie ich das Auto angemacht habe, da blinkte auf einmal einen...
  • Großes Problem! Brauche Rat! - Ähnliche Themen

  • Kleine Mängelliste

    Kleine Mängelliste: Hallo und ein frohes neues Jahr alle zusammen! Werde wohl jetzt doch noch die Garantie vom Leon nutzen müssen.. Habe seit ca. 1-2 Monaten immer...
  • Mängelliste bis 18.000 km

    Mängelliste bis 18.000 km: So, nach mittlerweile 18.000 km ziehe ich nun mal ein Mängelfazit für mein Fahrzeug: Das DSG schaltet i.V.m. dem Tempomat teilweise auf ebener...
  • Schwache Beleuchtung der großen MFA

    Schwache Beleuchtung der großen MFA: Hallo Foris, kennt hier jemand das Problem wenn der Wagen sich in der Sonne ordentlich aufgeheizt hat und man auf dem Display der großen MFA...
  • Großes Problem! Brauche Rat!

    Großes Problem! Brauche Rat!: Hallo zusammen, bin gerade eben von der Arbeit nachhause gefahren und wie ich das Auto angemacht habe, da blinkte auf einmal einen...