Front Assist - Vorwarnung abschalten

FormulaR

Beiträge
11
Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich suche nach einer Möglichkeit nur die (akustische) Vorwarnung des Front Assist zu deaktivieren.
Soll ja ohne
Weiteres über das Navi möglich sein und funktioniert bei mir auch. Allerdings wird die Einstellung beim nächsten Einschalten der Zündung wieder zurückgesetzt.
Ist das bei euch auch so?

Laut Handbuch sollte die gewählte Einstellung ja eigentlich permanent sein:

Das System behält die vorgenommene Einstellung beim nächsten Einschalten der Zündung bei.
Anderenfalls: Gibt es per VCDS eine Möglichkeit nur die Vorwarnung einzustellen, ohne gleich den gesamten Assistenten abzuschalten?
 
11.01.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Front Assist - Vorwarnung abschalten . Dort wird jeder fündig!
Odin1978

Odin1978

Beiträge
535
Reaktionen
298
Mal ne blöde Frage?
Wieso möchtest du das deaktivieren?

Bisher wurde die bei mir die akustische Warnung 2 mal aktiv.
Bei normaler Fahrt und dem entsprechenden Abstand passiert da eigentlich nix.
Und ich habe nicht wirklich eine defensive Fahrweise.
 

DSG-Pilot

Beiträge
2.109
Reaktionen
1.411
Odin1978

Das hängt von der Streckenführung ab. Die Vorwarnung kommt bei mir regelmäßig bei einer scharf abknickenden Straße mit kurzer Abbiegespur. Wenn ein anderes Auto auf der Abbiegespur steht, denkt das eigene Auto regelmäßig es kommt zur Kollision.

Abschalten würde ich die Warnung trotzdem nicht, denn auch wenn ich weiß, dass das Auto sich irrt, reagiere ich immer sofort mit Gaswegnehmen um eine potentielle Notbremsung zu vermeiden. Man lernt so auch besser in welche Situationen das Front Assist zu Fehlern neigt.
FormulaR

Antwort auf die eigentliche Frage: Bei mir (MJ 2016) wird die Einstellung gespeichert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler

FormulaR

Beiträge
11
Reaktionen
1
Odin1978
So wie DSG-Pilot schon geschrieben hat, gibt es Situationen wo das durchaus mal vorkommen kann, ohne dass man übermäßig aggressiv fährt bzw. dicht auffährt.
Oft kam es bei mir auch noch nicht. Aber wenn das Ding dann an geht und die Warnung ertönt bekomme ich immer nen halben Herzinfarkt :rolleyes:

DSG-Pilot
Habe gestern nochmal getestet. Bei mir werden alle Einstellungen (früh - mittel - spät - aus) übernommen, bis auf "aus". Heißt wenn ich "aus" einstelle, ist beim nächsten Einschalten der Zündung wieder das vorherige aktiv.
Hast du bei dir auch mal versucht auf "aus" zu setzen?

Wenn das bei dir gespeichert bleibt, fahre ich zu Seat :D
MJ 2017
 

MI9684

Beiträge
2
Reaktionen
1
Auch mein Leon beglückt mich häufiger mit solchen Brems-Warnungen. Das kommt manchmal vor, wenn eine Landstraße einen engen Kurvenverlauf hat und ich wegen Gegenverkehrs ganz gerade aus und nicht leicht auf der Gegenspur anfahre um die Kurve nicht so scharf nehmen zu müssen. Gelegentlich grüßt mich die Meldung auch beim Einfahren in den Bypass eines Kreisverkehrs mit bepflanzter Verkehrsinsel als Abtrennung. Auch die Fräskante einer Baustelle bereiten mir hierbei gelegentlich Sorgen. Es sind gefühlte 7 von 10 Mal, die die Meldung ohne tatsächliche Berechtigung anspringt.

Die einzige Sache, über die ich mir aber tatsächlich etwas Sorgen mache ist eine kürzlich tatsächlich durchgeführte Notbremsung beim Einfahren in unsere Garage (mit leichter Schwelle). Zwar weiß ich jetzt, dass es "gereicht hätte" aber wenn es wegen so etwas einmal hinten kracht... ?(
 

ArneFFM

Beiträge
246
Reaktionen
69
Ich hatte in drei Jahren im Octavia eine Notbremsung auf grader Strecke. Der Assistent hat eine Engstelle in einer Baustelle als Hindernis erkannt. Als ich dann gebremst habe, um nicht mit 50 über eine Fräskante in der Fahrbahn zu fahren hat er mich sehr abrupt zum Stillstand gebracht. Habe zuerst gar nicht realisiert, dass es der Front-Assi war.
Generell finde ich den Assisten aber sinnvoll und hatte ihn immer an. In der Stadt habe ich eine Stelle, wo er eine Abbiegespur nicht erkennt und warnt. Aber solange er nicht auch bremst, stört das nicht ;)
 

ChAG

Beiträge
181
Reaktionen
26
Die einzige Sache, über die ich mir aber tatsächlich etwas Sorgen mache ist eine kürzlich tatsächlich durchgeführte Notbremsung beim Einfahren in unsere Garage (mit leichter Schwelle). Zwar weiß ich jetzt, dass es "gereicht hätte" aber wenn es wegen so etwas einmal hinten kracht... ?(
Das dürfte aber die Ranigerbremse gewesen sein, die bei eingeschalteten Parksensoren darauf achtet, dass du nirgends gegen fährst und daher im letzten Moment aktiv bremst um einen Schaden zu vermeiden oder zu verkleinern. (Kann man übrigens auch ausschalten)
Genau die von dir beschriebene Situation hatte ich auch schon. Ist im ersten Moment ein sehr komisches Gefühl! ;)
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge