Fragen zum Xenon beim Leon

Diskutiere Fragen zum Xenon beim Leon im 1P - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 2; @ All So nach dem Benzin oder Diesel Thread nun meine Frage lohnt sich Xenon? Ok vom lohnen kann man jetzt in diesem Fall nicht wirklich...

SpeedLeon

Beiträge
322
Reaktionen
0
@ All

So nach dem Benzin oder Diesel Thread nun meine Frage lohnt sich Xenon?

Ok vom lohnen kann man jetzt in diesem Fall nicht wirklich sprechen!!
Bin noch nie mit Xenon gefahren,
weiß nur das die Entgegen kommenden Fz. ziemlich helles Licht haben.

Kann mir einer bissel was dazu erzählen, vielleicht jemand der das hier im Löwen hat?

Was mich interessiert sind folgende Dinge

Ist die Lichtausbeute besser und nur die Helligkeit des Lichtes!!
Wie funktioniert Xenon? Sind das Gasgefüllte Birnen? (Sorry bin Laie in der Sache)
Und in Anschluß an die obige Frage, wie sieht es aus wenn was kaputt geht? Werden Brinen ausgetauscht oder wie funktioniert das?
Ist vom Xenon auch das Standlicht betroffen oder nur Fern- und Abblendlicht?

Vorab einen herzlichen Dank für die Antworten!!
 
Zuletzt bearbeitet:
09.08.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen zum Xenon beim Leon . Dort wird jeder fündig!
MrMarple

MrMarple

Ehrenmitglied
Beiträge
5.917
Reaktionen
153
AW: Fragen zu Xenon

Moin, ich gehöre zu den Leuten, die (noch das alte, also OHNE Kurvenlicht!) Bi-Xenon haben...
Ist die Lichtausbeute besser und nur die Helligkeit des Lichtes!!
Neben der Helligkeit ist in meinen Augen auch die Lichtausbeute DEUTLICH besser, als bei den normalen SW...
Wie funktioniert Xenon? Sind das Gasgefüllte Birnen? (Sorry bin Laie in der Sache)
Im Prinzip handelt es sich um mit Gas gefüllte "Birnen", die hier Brenner genannt werden... Es gibt KEINEN Glühfaden, der als Widerstand dient und dadurch glüht, sondern es wird ein Lichtbogen zwischen zwei Wolfram-Elektroden erzeugt. Das ganze beginnt mit einem Hochspannungsimpuls von bis zu 25.000 Volt... Die Lampe wird "gezündet". Nach der Zündung geht es mit 85 Volt weiter... Aber schau mal am besten hier rein: Xenonlicht
Und im Anschluß an die obige Frage, wie sieht es aus wenn was kaputt geht?
Auf jeden Fall erstmal "TEUER"... In der Regel wird behauptet, das ein Xenon-Brenner ein Autoleben lang hält... Oft ist auch von 4000 Stunden oder einer bestimmten Anzahl von Zündvorgängen die Rede... Ist der Brenner kaputt, kann man wohl ca. 200,00 EUR für einen Neuen einplanen... Bei meinem letzten Auto (Ibiza) hatte ich H7-Birnen... Die hat es regelmäßig "zerschossen" (In 2,5 Jahren ca. 10 Stück) ...
Werden Birnen ausgetauscht oder wie funktioniert das?
Die Brenner werden in diesem Fall ausgetauscht, wobei dies aufgrund der o. g. Spannung die Fachwerkstatt erledigen sollte...
Ist vom Xenon auch das Standlicht betroffen oder nur Fern- und Abblendlicht?
In erster Linie ist das Abblendlicht "betroffen"... Beim Bi-Xenon ist auch das Fernlicht dabei, wobei dies nur für den "Dauerbetrieb", also Hebel nach vorn drücken, der Fall ist. Dabei wird kein weiterer Brenner gezündet, sondern der Reflektor verstellt... Da für die "Lichthupe" der Zündvorgang eines Xenon-Brenners zu lange dauert, haben Fahrzeuge mit Bi-Xenon dafür normale Halogen-Lampen... Mit dem Standlich das Xenon aber nichts zu tun!!!
 

SpeedLeon

Beiträge
322
Reaktionen
0
@MrMarple

Vielen Dank für die super Erklärung!! Das mit lenkende Kurvenlicht, lenkt das erst ab einer gewissen Lenkradeinstellung mit oder generell immer???
 
MrMarple

MrMarple

Ehrenmitglied
Beiträge
5.917
Reaktionen
153
Sorry, da muss ich leider passen, da ich noch die Variente ohne Kurvenlicht habe... Da aber das System NICHT so arbeitet, wie bei Mercedes (Nebelscheinwerfer leuchtet auf der Seite, in die gelenkt wird, bzw. in die geblinkt wird), sondern es wird die Linse verstellt, gehe ich davon aus, dass dies abhängig vom Lenkeinschlag geschieht...

Es gibt hier aber sicher schon jemanden, der bereits die Variante mit Kurvenlicht hat und mehr dazu sagen kann...
 

nalin24

Beiträge
48
Reaktionen
0
also ich habe Bi-Xenon mit kurverlicht und kann nur sagen das es wirklich mehr sicht in den kurven gibt, aber die scheinwerfer bewegen sich auch nur im bereich von 7,5 grad bzw. 15 grad nach links und rechts. also wenn du nach rechts lenkst bewegt sich der linke scheinwerfer um 7,5 grad nach rechts und der rechte scheinwerfer um 15 grad nach rechts, ich laube es gab schonmal einen thread hier im forum.

Gruß Nalin
 
Segge

Segge

Beiträge
4.186
Reaktionen
4
Moin,

also wenn dir das Geld fürs Xenon nicht weh tut, dann nimm es. Mir war es einfach zu teuer. Ich bereue die Entscheidung nicht wirklich, da die Lichtausbeute beim Halogenlicht trotzdem besser ist als die Funzeln in meinem alten Polo ;) . Es ist vermutlich Nachts sehr angenehm mit Xenon, aber BRAUCHEN tut man es nicht. Also würde ich den Geldbeutel entscheiden lassen...

Gruß Segge
 
Segge

Segge

Beiträge
4.186
Reaktionen
4
Thomas, wie könnt ich dir böse sein? :p ;)

Ich habe allerdings auch ohne Xenon wenig Probs auf der Bahn. Vor allem im gegensatz zu meinem Polo :] ! Bis Tacho 190 ging der auch ohne Probleme, aber mach das mal den BMWs und Mercedes dieser Welt klar :rolleyes: ! Mit dem Löwen machen die mir auch bei besagten 190 noch Platz, dann wirds allerdings schwierig, weil man dann mit dem 1.9er schon mal etwas länger braucht zum überholen :cry: ...

Gruß Segge
 

AngelOne

Beiträge
73
Reaktionen
0
Wenn man meist auf Autobahn &/od. Stadt fährt kann man drauf verzichten.
Da hat mir das bescheidene Licht von meinem alten Corsa auch gereicht.
Nachts leuchtet es die Fahrbahn & alles daneben perfekt aus.
Bei Nebel ist mir der angebliche Vorteil nicht so stark aufgefallen.
 

AleXT_22

Beiträge
227
Reaktionen
0
AW: Fragen zu Xenon

Beim Bi-Xenon ist auch das Fernlicht dabei, wobei dies nur für den "Dauerbetrieb", also Hebel nach vorn drücken, der Fall ist. Dabei wird kein weiterer Brenner gezündet, sondern der Reflektor verstellt... Da für die "Lichthupe" der Zündvorgang eines Xenon-Brenners zu lange dauert, haben Fahrzeuge mit Bi-Xenon dafür normale Halogen-Lampen... Mit dem Standlich das Xenon aber nichts zu tun!!!
Habe ich es richtig gesehen, dass beim "Dauerbetrieb" des Fernlichts, auch die Halogen-Lampen mit angehen und den Bereich unmittelbar vor dem Auto ausleuchten?
 
R-Adi

R-Adi

Beiträge
549
Reaktionen
0
Hi

Ich habe den Leon zwar noch nicht, aber kenne die Technik schon recht gut.

Dauerbetrieb bei Bi-Xenon heißt nur, dass die Linse von "Abblendlicht" auf eine Art "Flutlicht" schaltet. Es wird also der Bereich vor dem Auto ganz normal ausgeleuchtet und zusätzlich der Fernbereich durch öffnen einer Klappe in der Linse, die sonst verhindert, dass das Licht den Gegenverkehr blendet.
Stell dir eine Glühbirne in einer Handelsüblichen Wandlampe vor. Nun nimmst ein Blatt Papier (ist dann die "Klappe" ) und verdeckst damit ca. die Hälfte von der Lampe bzw. -reflektor, dann Leuchtet das Licht nur einen bestimmten Bereich aus (= Abblendlicht). Nun nimmst das Papier weg, das Licht leuchtet überall hin. (=Fern- oder Flutlicht)

Die Halogen-Fernlichtfunktion ist nur für die Lichthupe gedacht, also wenn man den Hebel zu sich her zieht. (der rastet dort ja nicht ein, springt dann sofort zurück)
Also falls man z.B. vor Radarfallen warnen will, dann geht das ganz ohne Xenon. :D

Beide Funktionen gleichzeitig sind somit nicht möglich, weil man sich für eine Hebelrichtung entscheiden muss. (nach vorn einrasten oder kurz zu sich hinziehen)

Gruß
Adam
 

AleXT_22

Beiträge
227
Reaktionen
0
Hi Adam,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Mehr weiß ich jetzt allerdings auch nicht :rolleyes:
Dass die Halogenlampen bei der Lichthupe angehen ist mir klar; ich frag mich nur, ob die Halogenlampen ebenfalls angehen, wenn man Fernlicht ganz normal einschaltet, den Hebel also nach hinten drückt und er einrastet. ?(

Gruß Alex
 
JYQ

JYQ

Beiträge
922
Reaktionen
59
Hi
Die Halogen-Fernlichtfunktion ist nur für die Lichthupe gedacht, also wenn man den Hebel zu sich her zieht. (der rastet dort ja nicht ein, springt dann sofort zurück)
Also falls man z.B. vor Radarfallen warnen will, dann geht das ganz ohne Xenon. :D

Beide Funktionen gleichzeitig sind somit nicht möglich, weil man sich für eine Hebelrichtung entscheiden muss. (nach vorn einrasten oder kurz zu sich hinziehen)

Gruß
Adam
Hai,

soweit ich mich erinnere, der Cupra welchen ich Probegefahren habe, hat bei der Fernlichststellung (Hebel nach vorne) die Xenon auf Fernlichtmodus umgeschaltet und die Halogenscheinwerfer eingeschaltet! Alles andere wäre ja Unsinn, die Halogenlampen nur fürs Fernlicht einzubauen!

Und beim S3 bzw. auch bei anderen Audis gibt es nur noch Xenonscheinwerfer ohne Halogenlampen fürs Fernlicht. Wenn man dort die Lichthupe betätigt, wird das Xenonlicht ein und sofort wieder ausgeschaltet!
 
R-Adi

R-Adi

Beiträge
549
Reaktionen
0
Wir reden hier von Xenon-Linsen. Hier ist ein Brenner drin.
Halogen ist dann nur die Lichthupenfunktion.

Also falls du den Hebel nach vorn drückst und er einrastet, kann sich auch kein Halogenlicht einschalten. Wie schon oben erwähnt, muss man sich für eine der beiden Funktionen entscheinden - mit dem Hebel.

Falls du den normalen Halogenscheinwerfer ohne Xenon meinst, dann schaltet das Fernlicht immer zusätzlich zum Abblendlicht, es brennen also pro Seite 2 Scheinwerfer. Das ist beim Xenon im Dauerbetrieb nicht der Fall.
Hier hat man nur folgende Funktionen:
Xe-Abblendlicht
Xe-Abblendlicht mit Halogen-Lichthupe (Hebel zu sich ziehen und SELBST HALTEN - er rastet dann NICHT EIN)
Xe-"Flutlicht" (Hebel nach vorn drücken und einrasten lassen)


EDIT:
Bist du sicher, dass beides eingeschaltet wurde? Wäre mir jetzt neu und eine Besonderheit beim Leon....
 
R-Adi

R-Adi

Beiträge
549
Reaktionen
0
Mein Cupra existiert noch nicht. :D
Muss noch 3 Monate darauf warten.

Ob der Cupra von meiner Probefahrt welche hatte, kann ich jetzt nicht 100%ig sagen, war aber ohnehin sonnig und ich nahm an, dass ich mit meiner Erläuterung Recht habe, deshalb wurde das auch nicht überprüft.

Xe-Flutlicht und Halogen-Fernlicht klingt mir jedenfalls etwas unlogisch. Würde mich wundern, wenn das beim Leon so wäre...
Aber lasse mich natürlich eines besseren belehren.
 
JYQ

JYQ

Beiträge
922
Reaktionen
59
Xe-Flutlicht und Halogen-Fernlicht klingt mir jedenfalls etwas unlogisch. Würde mich wundern, wenn das beim Leon so wäre...
Aber lasse mich natürlich eines besseren belehren.
Hai,

warum sollte das Unlogisch sein? Es ist doch eher unlogisch, das man fürs Fernlicht 2 Halogenscheinwerfer verbaut hat, aber diese nur bei Lichthupe aktiv werden?

Ausserdem kann man nie genug Licht in der Nacht haben. Wer behaubtet, genug Nachts zu sehen, der ist wohl etwas kurzsichtig :very_hap:
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Ich sag mal so.... genug ist realtiv:laughing:
aber mit den Xenons sieht man Nachts schon ganz gut...
wenn ich mich jetzt nicht irre, dann sind die Halgoenlampen beim Fernlicht auch an und nicht nur bei der Lichthupe...
aber um sicher zu sein, muss ich da heute abend nochmal drauf achten...
 
Nano_CH

Nano_CH

Beiträge
44
Reaktionen
0
Hai,

soweit ich mich erinnere, der Cupra welchen ich Probegefahren habe, hat bei der Fernlichststellung (Hebel nach vorne) die Xenon auf Fernlichtmodus umgeschaltet und die Halogenscheinwerfer eingeschaltet! Alles andere wäre ja Unsinn, die Halogenlampen nur fürs Fernlicht einzubauen!
Genauso ist es, die Halogenscheinwerfer fürs Fernlicht gehen immer an, d.h. im Lichthupenmodus, sowie im richtigen Fernlicht. Nur gehen die Xenons nicht an, langsamer Brenner, beim Lichthupemodus. Im Phaeton werden aber schon andere Brenner verwendet, die viel schneller ansprechen, darum auch Lichthupe mit Xenon.
 
Thema:

Fragen zum Xenon beim Leon

Fragen zum Xenon beim Leon - Ähnliche Themen

  • Licht & Start-Stop Automatik Fragen

    Licht & Start-Stop Automatik Fragen: Moin liebe Leutz, und erstmal vielen Dank für die Aufnahme. Ich werde mich entsprechend mal im dazu vorgesehenen Thread mal vorstellen. Ich...
  • Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P

    Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P: Hallo Zusammen, Bin seit ein paar Tagen auch ein Leon Besitzer und hab da mal ein paar Fragen an die hier eingefleischte Leon Gemeinde. Mein...
  • 1P Frage zu Bi-Xenon Leuchtweite

    1P Frage zu Bi-Xenon Leuchtweite: Hallo Zusammen, an meinem Leon aus 2010 hatte ich vor kurzem ein Defekt am Scheinwerfer so dass dieser auf Garantie getauscht wurde. Dabei wurden...
  • Frage zu Xenon

    Frage zu Xenon: Moin, meine frage ist, hat jeder FR der Xenon hat, auch automatisch Bi-Xenon oder muss man das immer extra zu Xenon dazubestellen? gruß Martin
  • Frage zu Bi-Xenon

    Frage zu Bi-Xenon: Zuerst einmal Hallo, ich bin neu hier (exalfafahrer heiße ich deswegen weil sich mein 147er nach 3,5 Jahren und 67200 mit kapitalen Motorschaden...
  • Frage zu Bi-Xenon - Ähnliche Themen

  • Licht & Start-Stop Automatik Fragen

    Licht & Start-Stop Automatik Fragen: Moin liebe Leutz, und erstmal vielen Dank für die Aufnahme. Ich werde mich entsprechend mal im dazu vorgesehenen Thread mal vorstellen. Ich...
  • Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P

    Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P: Hallo Zusammen, Bin seit ein paar Tagen auch ein Leon Besitzer und hab da mal ein paar Fragen an die hier eingefleischte Leon Gemeinde. Mein...
  • 1P Frage zu Bi-Xenon Leuchtweite

    1P Frage zu Bi-Xenon Leuchtweite: Hallo Zusammen, an meinem Leon aus 2010 hatte ich vor kurzem ein Defekt am Scheinwerfer so dass dieser auf Garantie getauscht wurde. Dabei wurden...
  • Frage zu Xenon

    Frage zu Xenon: Moin, meine frage ist, hat jeder FR der Xenon hat, auch automatisch Bi-Xenon oder muss man das immer extra zu Xenon dazubestellen? gruß Martin
  • Frage zu Bi-Xenon

    Frage zu Bi-Xenon: Zuerst einmal Hallo, ich bin neu hier (exalfafahrer heiße ich deswegen weil sich mein 147er nach 3,5 Jahren und 67200 mit kapitalen Motorschaden...