Fragen zu Run-Flat Reifen

Diskutiere Fragen zu Run-Flat Reifen im 1P - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 2; Beim Leon 1P FR ist wohl ein firstReifenkontrollsystem serienmäßig eingebaut. Erfüllt dieses System die Voraussetzungen zur Nutzung von...

pahliwu

Beiträge
15
Reaktionen
0
Beim Leon 1P FR ist wohl ein
Reifenkontrollsystem serienmäßig eingebaut. Erfüllt dieses System die Voraussetzungen zur Nutzung von RFT-Reifen, bzw. werden Neufahrzeuge mit solchen Reifen schon serienmäßig ausgeliefert?
 
01.11.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen zu Run-Flat Reifen . Dort wird jeder fündig!
MrMarple

MrMarple

Ehrenmitglied
Beiträge
5.933
Reaktionen
170
Beim Leon 1P FR ist wohl ein Reifenkontrollsystem serienmäßig eingebaut. Erfüllt dieses System die Voraussetzungen zur Nutzung von RFT-Reifen, bzw. werden Neufahrzeuge mit solchen Reifen schon serienmäßig ausgeliefert?
Das RKS habe IMHO alle 1P-Löwen serienmäßig... Ausgeliefert werden die Fahrzeuge aber mit normalen Reifen ausgeliefert... Das Eine hat mit dem Anderen doch aber nix zu tun, oder liege ich da jetzt falsch??? Ob das System die Voraussetzungen zur Nutzung von RFT-Reifen erfüllt kann ich nicht sagen... Wüsste aber nicht, was dagegen sprechen sollte...
 

pahliwu

Beiträge
15
Reaktionen
0
So viel ich weiß, dürfen RFT-Reifen nur unter bestimmten technischen Voraussetzungen montiert werden, soll heißen, das eine Reifendruckkontrollanzeige im Fahrzeug vorhanden sein muß. Klingt ja auch irgerndwie logisch. Wenn ich kein System zur Anzeige des Druckverlustes habe, dies also auch unter Umständen nicht mitbekomme, kann es sein, dass ich die Notlaufeigenschaften des Reifens überfordere (ich glaube bis 80 km/h und dies auch nur eine eingeschränkte Entfernung). Soweit ich es mitbekommen habe, wird beim Seat nicht direkt der Luftdruck überwacht, sondern der Reifenumfang, -durchmesser oder so in die Richtung. Veringert sich dieser in Folge eines Druckabfalls im Reifen schlägt das System Alarm (man möge mich korrigieren, wenn`s nicht so ist!). Ich weiß ja nicht, ob bei BMW, wie Addi erwähnte, direkt der Reifendruck überwacht wird oder dies genauso wie beim Seat funktioniert. Sollte letzteres der Fall sein, ist die Frage ja mit "ja" zu beantworten (RFT-Reifen können benutzt werden). Wer weiß bescheid???
 

ESP

Beiträge
178
Reaktionen
0
Würde mich auch interessieren. Auf der Seat-Seite gibt's keine Info darüber, Goodyear verspricht zwar eine Liste von zugelassenen Autotypen aber verweist dann doch auf die Autohändler. Ich frag morgen mal direkt.

ESP
 
somedays

somedays

Beiträge
142
Reaktionen
0
Hier was über das Reifendruckkontrollsystem von der Seat.de Webseite

Die Reifenkontrollanzeige arbeitet über die Raddrehzahlsensoren des ABS. Bei abnehmendem Reifenfülldruck verringert sich der Abrollradius des betreffenden Rades, und das Rad dreht bei gleicher Fahrzeuggeschwindigkeit schneller.
Die Reifenkontrollanzeige unterstützt den Fahrer bei der Überwachung des Reifenfülldrucks. Durch die permanente Kontrolle wird eine hohe Sicherheit gewährleistet. Durch den richtigen Reifenfülldruck verlängert sich die Lebensdauer der Reifen und der Kraftstoffverbrauch ist geringer.
Kann mir das mal einer besser erklären? :) bin wohl doof..
 

pahliwu

Beiträge
15
Reaktionen
0
Was die Funktionsweise des Reifenkontrollsystems betrifft, liege ich wohl nicht ganz falsch. So wie ich es verstanden habe, lässt sich das System z.B. so erklären: ein Rad hat einen Solldurchmesser bei richtigem Reifenfülldruck, sagen wir mal von 40 cm, dabei beträgt der Abrollumpfang (eine Umdrehung ca. 1256cm). Sinkt der Reifendruck, so verringert sich auch der Durchmesser, sagen wir mal auf 30 cm, dabei beträgt der Abrollumpfang (eine Umdrehung ca. 706 cm). Wenn ich jetzt das Auto einen Kilometer bewege, würde sich das Rad mit dem richtigen Reifendruck (40 cm) ca. 80 mal um die eigene Achse drehen, das Rad mit dem geringeren Reifendruck (30 cm) ca. 141 mal. Stellt nun das System fest, dass sich ein Rad schneller dreht als die im Beispiel genannten 80 Umdrehungen (Soll), also 141(Ist), so schlägt das System Alarm. Ist also eine Art Drehzahlmesser an allen Rädern, der die Differenz zwischen einer Soll- und einer Ist-Drehzahl misst und entsprechend reagiert. Aber ob dieses System für RFT-Reifen zugelassen ist, kann ich mit meinem "Halbwissen" immer noch nicht beantworten.
 

pahliwu

Beiträge
15
Reaktionen
0
Dann hat Dein Papp`s ja noch mal Glück gehabt:nene: :nene: :nene: Guckst Du hier: http://www.bundesverband-reifenhandel.de/verbraucher-infos/verbraucher_infos-notlaufsystem-rdks.doc
Alle Systeme müssen mit einem parallelem Reifendruck-Kontollsystem betrieben werden (darüber hinaus können natürlich auch alle konventionellen Reifen, Rad-/Reifenkombinationen mit einem Reifendruck-Kontrollsystem betrieben werden), im Pannenfall sind 80 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine begrenzte km-Laufleistung (ca. 200 km) vorgeschrieben!
 

slyzer

Beiträge
249
Reaktionen
0
Zumindestens den 3er (E90) BMW gibt es ab Werk mit Runflat-Reifen und einem Reifendruckkontrollsystem daß genau wie bei Seat mit Hilfe der ABS-Sensoren arbeitet. Somit sollte das System schon mal reichen.
Ciao slyzer
 

pahliwu

Beiträge
15
Reaktionen
0
Na, das ist ja schon mal ein erster Ansatz! Wenn dem so ist, dann hat ja SEAT wieder mal am richtigen Ende gespart:(

Danke Slyzer
Stollberg -Harz? Erzgebirge? oder doch woanders?
 
somedays

somedays

Beiträge
142
Reaktionen
0
Was die Funktionsweise des Reifenkontrollsystems betrifft, liege ich wohl nicht ganz falsch. So wie ich es verstanden habe, lässt sich das System z.B. so erklären: ein Rad hat einen Solldurchmesser bei richtigem Reifenfülldruck, sagen wir mal von 40 cm, dabei beträgt der Abrollumpfang (eine Umdrehung ca. 1256cm). Sinkt der Reifendruck, so verringert sich auch der Durchmesser, sagen wir mal auf 30 cm, dabei beträgt der Abrollumpfang (eine Umdrehung ca. 706 cm). Wenn ich jetzt das Auto einen Kilometer bewege, würde sich das Rad mit dem richtigen Reifendruck (40 cm) ca. 80 mal um die eigene Achse drehen, das Rad mit dem geringeren Reifendruck (30 cm) ca. 141 mal. Stellt nun das System fest, dass sich ein Rad schneller dreht als die im Beispiel genannten 80 Umdrehungen (Soll), also 141(Ist), so schlägt das System Alarm. Ist also eine Art Drehzahlmesser an allen Rädern, der die Differenz zwischen einer Soll- und einer Ist-Drehzahl misst und entsprechend reagiert. Aber ob dieses System für RFT-Reifen zugelassen ist, kann ich mit meinem "Halbwissen" immer noch nicht beantworten.
okay :) aber wenn ich die Reifengröße wechseln tue, z.B. von 16 auf 18 Zoll.. dann passt das doch auch nicht mehr..
 

pahliwu

Beiträge
15
Reaktionen
0
16, 17, 18 Zoll, das ist hier die Frage, vielleicht lässt sich das System kallibrieren, updaten, justieren oder wie man es auch nennen mag. Ich denke, dass es solch eine Möglichkeit gibt. Die Beantwortung dieser Frage sollte doch einem "Schon-Leonfahrer der 1P Generation" am Herzen liegen:heart: Ich gehöre leider noch nicht dazu, deshalb auch meine Fragen?( ?( ?(
 

slyzer

Beiträge
249
Reaktionen
0
[

okay :) aber wenn ich die Reifengröße wechseln tue, z.B. von 16 auf 18 Zoll.. dann passt das doch auch nicht mehr..
Deshalb hast du ja auch den Knopf in der Mittelkonsole mit dem du das System initialisieren kannst damit es nach dem Rädertausch oder auch nach dem Luftdruck prüfen die neuen Abrollumfänge lernt.

Danke Slyzer
Stollberg -Harz? Erzgebirge? oder doch woanders?
ist das Stollberg im Erzgebirge.

Ciao slyzer
 

marcuscarl

Beiträge
3.043
Reaktionen
1
Dann hat Dein Papp`s ja noch mal Glück gehabt:nene: :nene: :nene: Guckst Du hier: http://www.bundesverband-reifenhandel.de/verbraucher-infos/verbraucher_infos-notlaufsystem-rdks.doc
Alle Systeme müssen mit einem parallelem Reifendruck-Kontollsystem betrieben werden (darüber hinaus können natürlich auch alle konventionellen Reifen, Rad-/Reifenkombinationen mit einem Reifendruck-Kontrollsystem betrieben werden), im Pannenfall sind 80 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine begrenzte km-Laufleistung (ca. 200 km) vorgeschrieben!
wahrscheinlich ist das neu. das von dir zitierte papier ist ja auch aus 2/04 ;)
ich müsste jetzt nachforschen, welches baujahr das war (schätzungsweise 99) ;)
 

leonmania

Beiträge
175
Reaktionen
0
also wer seinen Löwen sportlich bewegt, der sollte auf RFT`s verzichten!

Die Reifen sind einfach nur schwer! Null performance.
 

dergelberächer

Beiträge
559
Reaktionen
0
Ich hab wegen der RF-Reifen mal mit einem Techniker von Bridgestone telefoniert. Der sagte mir, dass es grundsätzlich schon möglich wäre, RF-Reifen auf normalen Autos zu montieren (so lange diese eine Drucküberwachung haben), man sich aber damit keinen gefallen tut, so lange das Fahrwerk nicht auf die höhere Beanspruchung durch die RF Reifen ausgelegt ist.

Will sagen: durch die enorm steifen Flanken der RF-Reifen schlucken diese bei seitwärtsbewegungen weniger Energie -> die Belastung für alle Fahrwerkskomponenten wird deutlich höher. Man müßte damit rechnen, alle 10.000 km die Stabigummis zu tauschen....

So die Info von dem Techniker.
 
Thema:

Fragen zu Run-Flat Reifen

Fragen zu Run-Flat Reifen - Ähnliche Themen

  • Licht & Start-Stop Automatik Fragen

    Licht & Start-Stop Automatik Fragen: Moin liebe Leutz, und erstmal vielen Dank für die Aufnahme. Ich werde mich entsprechend mal im dazu vorgesehenen Thread mal vorstellen. Ich...
  • Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P

    Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P: Hallo Zusammen, Bin seit ein paar Tagen auch ein Leon Besitzer und hab da mal ein paar Fragen an die hier eingefleischte Leon Gemeinde. Mein...
  • Frage betreffend Drosselklappe

    Frage betreffend Drosselklappe: Hallo allerseits Vor kurzem hatte ich das Problem, dass das Standgas teilweise bis auf 2000 rpm hoch ging und dann wieder runter. Danach habe ich...
  • Cupra R 265 PS Bj. 2009-2013 gebraucht kaufen - Ein paar Fragen zur Ausstattung

    Cupra R 265 PS Bj. 2009-2013 gebraucht kaufen - Ein paar Fragen zur Ausstattung: Hallo, ich habe mich mal hier im Forum angemeldet, da ich seit längerem mit dem Gedanken spiele mir einen neuen Gebrauchten zuzulegen. :)...
  • Fragen zur Fahrertüre

    Fragen zur Fahrertüre: Hallo, weiß jemand von euch mit wie viel kg man die Fahrertüre, bei maximaler Öffnung, im Bereich des Innentürgriffes belasten darf? War heute...
  • Ähnliche Themen
  • Licht & Start-Stop Automatik Fragen

    Licht & Start-Stop Automatik Fragen: Moin liebe Leutz, und erstmal vielen Dank für die Aufnahme. Ich werde mich entsprechend mal im dazu vorgesehenen Thread mal vorstellen. Ich...
  • Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P

    Fragen zu Bluetooth und Rückfahrscheinwerfer 1P: Hallo Zusammen, Bin seit ein paar Tagen auch ein Leon Besitzer und hab da mal ein paar Fragen an die hier eingefleischte Leon Gemeinde. Mein...
  • Frage betreffend Drosselklappe

    Frage betreffend Drosselklappe: Hallo allerseits Vor kurzem hatte ich das Problem, dass das Standgas teilweise bis auf 2000 rpm hoch ging und dann wieder runter. Danach habe ich...
  • Cupra R 265 PS Bj. 2009-2013 gebraucht kaufen - Ein paar Fragen zur Ausstattung

    Cupra R 265 PS Bj. 2009-2013 gebraucht kaufen - Ein paar Fragen zur Ausstattung: Hallo, ich habe mich mal hier im Forum angemeldet, da ich seit längerem mit dem Gedanken spiele mir einen neuen Gebrauchten zuzulegen. :)...
  • Fragen zur Fahrertüre

    Fragen zur Fahrertüre: Hallo, weiß jemand von euch mit wie viel kg man die Fahrertüre, bei maximaler Öffnung, im Bereich des Innentürgriffes belasten darf? War heute...
  • Schlagworte

    runflat reifen Seat Leon

    ,

    seat Leon run flat reifen