Frage zur Lackhärte

Diskutiere Frage zur Lackhärte im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Moin moin, da ich darüber nichts gefunden habe, muss ich mal folgendes vorbringen. Ich habe letzte Wochen mein Löwen gewaschen und hab dabei...

FR @ HRO

Beiträge
51
Reaktionen
0
Moin moin,

da ich darüber nichts gefunden habe, muss ich mal folgendes vorbringen.

Ich habe letzte Wochen mein Löwen gewaschen und hab dabei festgestellt, dass die Insektenreste 7 Tage nach der AB Fahrt nicht wirklich gut von der Stoßstange abzuwaschen gingen. Hab dann vorsichtig versucht mit dem Fingernagel einen Insektenfleck wegzukratzen. Musste aber feststellen das sich das Insekt in den Lack gedrückt hat. Sprich da war eine Vertiefung im Lack, wie eine kleine Delle.
Der Fingernagel hatte sich auch durch eine Delle im Lack verewigt. :astonish:

Mein Händler durfte sich dann per Telefon erstmal was anhören. :angry:

Bin auf dem Tag darauf mit Insektenlöser der Stoßstange zuleibe gerückt. Mit dem Ergebnis das Sie wieder glänzt.
Jedoch hab ich jetzt auf der Stoßstange tausende unterschiedlich geformte kleine Dellen im Lack. Sieht aus als hätte jemand mit einer stumpfen Nadel auf den Lack gedrückt. Wenn die Sonne direkt drauf scheint, sieht man die kleinen Unebenheiten sogar mit einem Abstand von 2 Metern.
Hab dann noch mal mit dem Fingernagel an einer unauffälligen Stelle gedrückt und musste erneut feststellen, dass dieser sich auch mit einen schmalen Strich verewigt hat. :angry:

Nun zu Frage:

Ist es normal, dass der Lack so weich sein kann, dass Insekten bei hoher Geschwindigkeit kleine Dellen hinterlassen? Normal doch wohl nicht, oder? Motorhaube, Spiegel, Dachkante und Kotflügel sind übrigens nicht betroffen, obwohl diese genauso verdreckt waren.

Wie soll ich das reklamieren? Seat D. wird sicherlich sagen, dass das Steinschlag war. Obwohl das bei der Vielzahl der Dellen (hunderte sind nicht untertrieben) sehr unwahrscheinlich ist, da müsste ich schon hunderttausende Kilometer gefahren sein. Aber es wird wohl darauf hinauslaufen. Hat damit jemand schon mal Erfahrungen sammeln dürfen?

Sollten das nicht auf Garantie laufen, werde ich das Fahrzeug mitsamt der anderen Mängel zurückgeben. :angry:
 
27.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frage zur Lackhärte . Dort wird jeder fündig!
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Tja, das sind halt die neuen wasserbasierten Lacke. Sind zwar umweltfreundlich aber doch recht empfindlich. Nicht umsonst soll man nach einer Lackierung mit solchen Lacken den Wagen 4 Wochen nicht waschen. Das allerdings Fligen abdrücke hinterlassen habe ich noch nicht gehört. Ich spiele jeden Tag mit meinem Fliegenfänger und unterlasse das Waschen dann schon mal gerne. Mit Insektenlöser ging das bislang aber immer sprulos wieder ab.
 

Marcel_TFSI

Beiträge
108
Reaktionen
0
Moin moin,

da ich darüber nichts gefunden habe, muss ich mal folgendes vorbringen.

Ich habe letzte Wochen mein Löwen gewaschen und hab dabei festgestellt, dass die Insektenreste 7 Tage nach der AB Fahrt nicht wirklich gut von der Stoßstange abzuwaschen gingen. Hab dann vorsichtig versucht mit dem Fingernagel einen Insektenfleck wegzukratzen. Musste aber feststellen das sich das Insekt in den Lack gedrückt hat. Sprich da war eine Vertiefung im Lack, wie eine kleine Delle. Der Fingernagel hatte sich auch durch eine Delle im Lack verewigt. :astonish:

Mein Händler durfte sich dann per Telefon erstmal was anhören. :angry:

Bin auf dem Tag darauf mit Insektenlöser der Stoßstange zuleibe gerückt. Mit dem Ergebnis das Sie wieder glänzt.
Jedoch hab ich jetzt auf der Stoßstange tausende unterschiedlich geformte kleine Dellen im Lack. Sieht aus als hätte jemand mit einer stumpfen Nadel auf den Lack gedrückt. Wenn die Sonne direkt drauf scheint, sieht man die kleinen Unebenheiten sogar mit einem Abstand von 2 Metern.
Hab dann noch mal mit dem Fingernagel an einer unauffälligen Stelle gedrückt und musste erneut feststellen, dass dieser sich auch mit einen schmalen Strich verewigt hat. :angry:

Nun zu Frage:

Ist es normal, dass der Lack so weich sein kann, dass Insekten bei hoher Geschwindigkeit kleine Dellen hinterlassen? Normal doch wohl nicht, oder? Motorhaube, Spiegel, Dachkante und Kotflügel sind übrigens nicht betroffen, obwohl diese genauso verdreckt waren.

Wie soll ich das reklamieren? Seat D. wird sicherlich sagen, dass das Steinschlag war. Obwohl das bei der Vielzahl der Dellen (hunderte sind nicht untertrieben) sehr unwahrscheinlich ist, da müsste ich schon hunderttausende Kilometer gefahren sein. Aber es wird wohl darauf hinauslaufen. Hat damit jemand schon mal Erfahrungen sammeln dürfen?

Sollten das nicht auf Garantie laufen, werde ich das Fahrzeug mitsamt der anderen Mängel zurückgeben. :angry:
Habe genau das gleiche Problem bei meinem schwarzen. Habe Ihn vor 2 Wochen bei SONAX nano versiegeln lassen. Er sieht nun zwar top aus aber an der Front sind die Insektenschatten immernoch sichtbar. Der sonax mitarbeiter meinte das die Viecher sich im Lack direkt verewigt haben. Sprich man müsste die Lackschicht abtragen um es wieder gut aussehn zu lassen. Naja ich rede mir einfach ein, ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand und hoffe es werden nicht mehr Macken da vorne. Mein TT damals hatte 94.000 Kilometer runter und sah nicht so schlecht an der Front aus wie mein FR nach 9.000Kilometern... aber das ist vieleicht dann doch der Preis zwischen den Automarken der beim Lack vieleicht zum tragen kommt.

Gruss Marcel
 
Markus

Markus

Ehrenmitglied
Beiträge
4.083
Reaktionen
1
Der "Sonax Mann" hat recht .. Insektenreste sowie Vogelkot dringen in die oberen Lackschichten ein .. Sonax hat übrigens keine wirkliche Versiegelung im Programm , das sind meistens irgendwelche Kombiprodukte , welche nach dem Auftragen Top aussehen , aber nach mehreren Wäschen ,1. den Glanz verlieren , 2. kaum Schutz für den Lack bieten , sicherlich ist das besser als nichts ..

Das Wasserbasislacke empfindlicher wie Nitrolacke sind , stimmt nur zu Teil .. bei Seat ist es so , bei anderen Herstellern auch , das die Anbauteile , wie z.B. die Stoßfänger vorher bzw. separat lackiert werden .. evtl. wurde dort etwas anders angemischt.. Im Prinzip ist es gut wenn der Lack im Frontbereich etwas weicher ist , jedoch sollte er "elastisch" sein und nicht "eindüllen" .. dadurch hätte man deutlich weniger Steinschläge , da die Oberfläche ja etwas der Aufprallenergie aufnimmt ..Jedoch kann man das so in der Gewünschten Art nicht einfach so realisieren..

Und macht Euch mal frei von diesem "NANO" Begriffen , das ist nichts anderes als eine Marketing "Gag" , Nano ist lediglich eine Maßeinheit , sicherlich mögen da Bestandteile in Nanopartikelgrösse drin sein , aber ned mehr.. Um einen Lotosblüteneffekt zu erzielen , müsste der Lack , bzw. der Layer welchem man darauf aufträgt , eine raue Oberfläche erzeugen , denn das ist die Oberfläche eines Lotusblattes , man kann sich das ungefähr vorstellen , wie eine Oberfläche mit vielen kleinen Härchen/Noppen .. Das würde aber auf einer Lackfläche eine Reflexminderung ergeben und somit den Lack als "Stumpf" erscheinen lassen ... Alles was auf eine glänzende/glatte Oberfläche aufgetragen wird und den Reflextionsgrad mindert , macht ihn logischerweise Stumpf.

Die Nanolacke von BASF (Mercedes) sind der richtige Weg .. da erspart man sich auch so manchen unnötigen Poliergang..



Interesant dazu : Klick

Klick 2

Gruß

Markus
 

KUSDL

Beiträge
87
Reaktionen
0
Nano ist lediglich eine Maßeinheit , sicherlich mögen da Bestandteile in Nanopartikelgrösse drin sein
[Klugscheißermodus on]
Nano ist keine Maßeinheit, sondern ein Präfix für eine solche. Bedeutet, dass das Auto dann eine 10^-9 Versiegelung bekommen hat ;) 10^-9 von was auch immer ;)
[Klugscheißermodus off]

Mein Lack hat solche Dellen nicht, glaub ich. Aber ich guck nachher mal, hab aber einen 1,9 TDI Stylance in rot. Welche Farbe haben die Autos mit den Macken?
 

setil

Beiträge
262
Reaktionen
0
Ich würde tippen, magico schwarz, denn da ist der Lack extrem weich, habe auch Insektenreste dran die ich nicht wegbekomme. Selbst ne Katze hats geschafft nen Kratzer auf die Motorhaube zu machen :angry:
 

FR @ HRO

Beiträge
51
Reaktionen
0
@ Marcel TFSI

Sind das bei dir mehr Schatten durch eine angegriffene Oberfläche, oder auch richtige Vertiefungen im Lack, welche man beim darübertasten teilweise spüren kann.

@setil

Hab übrigens auch einen Magico schwarzen Leon.
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
Liegt am Magico Schwarz. Meine Motorhabue ist auch übersät mit kleinsten weißen Pünktchen. Sieht nach 45k übler aus als mein Ibiza nach 70.000. Wie mit einem Schrotgewehr :angry: . Seat hat es nicht geschafft, einen gescheiten schwarzen Lack hinzubekommen, ist beim Ibiza und 1M genauso besch...

Aber dass man die Dellen von den Insekten kommen, bezweilfe ich trotzdem.
 

FR @ HRO

Beiträge
51
Reaktionen
0
Aber dass man die Dellen von den Insekten kommen, bezweilfe ich trotzdem.
Moin,

hab ich erst auch nicht dran glauben wollen, aber die Abdrücke reichen von vereinzelten Punkten, über kleine Striche und Bögen bis hin zu unförmigen Flecken. Der Lack ist in den Vertiefungen auch nicht beschädigt und glänzt. Er ist dort nicht blind (weiß) durch beschädigten Klarlack.
Steinschlag denke ich, hätte deutlichere Spuren (wie weiße Pünktchen) hinterlassen und bei der Masse hätte ich schon in einen Kieshaufen fahren müssen. Hab ja auch erst 11000 km (davon etwa 9000 km AB) runter und so ein Chitinpanzer kann ab Tempo 200 auch schon zum Geschoss werden.

Als Verursacher kommen natürlich auch kleine Staub und Sandpartikel in frage, aber die sollten ja auch keine Spuren im Lack hinterlassen.

man man man das ärgert mich vielleicht :angry: Unser Polo (Unilack grün) hat 110000 km runter und sieht nicht so schlimm aus, fährt allerdings auch nicht so schnell.
 
AndyHIP

AndyHIP

Beiträge
1.479
Reaktionen
0
einfach mal reklamieren, hast ja Lackgarantie. Da der Stoßfänger bereits lackiert angeliefert wird (vom Zulieferer) kann der Lack schon mal minderwertiger sein als beim Rest des Wagens.
Bei mir hat sich am Stoßfänger vorne sogar der Klarlack abgelöst, ist aber ohne Probleme neu lackiert worden.
 

llaurent

Beiträge
44
Reaktionen
0
moin,
ich weiss nur, dass ich heute einen trockner im kofferraum hatte und, dass dieser nur leicht das blech vor dem kofferraum berührte und schon hatte ich einen grossen weissen längichen punkt im blech.

sehr kratzempfindlich:mad:

gruß
 

kundesbanzler

Gast
Warum der lack an den Stossstangen so Weich ist??
In dem Lack(Klarlack) ist ein Weichmacher drin,aber nur in Kunststoffteilen die Lackiert sind.Und warum ist das so??Stellt euch mal vor,der Lack wäre genauso Hart wie auf dem Blech,der Lack würde SOFORT bei einem Steinschlag abplatzen oder irgendwann mal durch eine Verformung(Rempler oder sonst was) Risse bekommen.Aus diesem Grund ist der Lack auf Kunststoffteilen etwas weicher und lässt sich eindrücken.
Gut,irgendwann hatt sich auch der Weichmacher verflüchtigt,dauert aber in der Regel ein paar Jahre.
 

llaurent

Beiträge
44
Reaktionen
0
ok dann ist ja alles in buter, den weissen punkt hab ich trotzdem jetzt drin.

naja hab ja schon mehrere kratzer durch unvorsichtige leute, die noch ungeschoren davon kommen.

gruß
 

Marcel_TFSI

Beiträge
108
Reaktionen
0
@ Marcel TFSI

Sind das bei dir mehr Schatten durch eine angegriffene Oberfläche, oder auch richtige Vertiefungen im Lack, welche man beim darübertasten teilweise spüren kann.

@setil

Hab übrigens auch einen Magico schwarzen Leon.

Es sind sichtbare Schatten die leicht zu fühlen sind, wenn ich mit der Hand drüberstreiche.
Dabei habe ich gleich egal was da an der Front klebte. Es gleich entfernt und nie in der Sonne stundenlang einbrennen lassen. Also "usererror" fällt schon mal weg. :D

Bei Sonax habe ich 12 Monate Garantie das die Versiegelung hält. Bin schon 2 mal durch die Waschstrasse und es perlt immernoch so ab wie ein "Nano" Effekt. Mir auch egal obs nur Marketing ist. Ich sehe nur mein Wägelchen ist rundum versiegelt und es perlt besser ab als bei allen 6 Autos die ich vorher hatte und meistens mit Hartwachs und stundenlangen Handpolieren hatte. Das Ergebnis und lange Haltbarkeit zählt da bei mir und nicht was andere sagen. :laughing:
Er glänzte nach der Versieglung nicht besser oder schlechter. Wenn man mit der Hand über die Lackflächen am ganzen Auto streicht fühlt es sich an wie als ob Harz auf dem Lack ist. Also fühlt sich nicht glatt an. Das Wasser und der Dreck halten sich mal überhaupt nicht am Wagen. Heute auch total Nass und Staub wegen Baustelle in der Nähe unserer Firma auf dem Wagen. Ich fahre höchstens 7 Kilometer und er schaute aus wie gerade aus der Waschstrasse. Hält sich nicht am Lack. Bis jetzt bereue ich es nicht mal sowas dem Auto gegönnt zu haben. Weil ich bis Dato immer überzeugter im Frühjahr und Spätsommer Hartwachs Handpolierer war. Mal schauen, wie es sich im schmuddel Wetter Herbst und Winter verhält.

Gruss Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:

rubbl_die_katz

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Leute!

Ich habe das gleiche Problem wie ihr. Jede kleine Fliege hinterlässt auf dem Lack Dellen. Ausserderm verkratzt mein Lack (schwarz metallic) schon alleine beim Hinsehen. Was kann man denn dagegen machen? Wenn ich mir zu Hause unseren 5er anschaue (50.000 km) und meinen Löwen (16.000) dann ist da ein himmelweiter Unterschied. Mein Lack sieht total schlimm aus. Überall Kratzer Hologramme Dellen etc. Beim BMW ist das bei weitem nicht so stark.,

Gruß
Hannah
 

FR @ HRO

Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo Leute!

Ich habe das gleiche Problem wie ihr. Jede kleine Fliege hinterlässt auf dem Lack Dellen. Ausserderm verkratzt mein Lack (schwarz metallic) schon alleine beim Hinsehen. Was kann man denn dagegen machen?
Moin,

hab morgen ein Termin beim :) wegen des Lacks. Da kommt dann noch der Bereichsleiter, da das Autohaus nicht selbst darüber entscheiden kann.

Mal schauen was der dazu sagt.

Ich werd dann mal schreiben was bei rausgekommen ist.

Gruß

So,

heute war der Termin und der sehr nette Herr von Seat D konnte sich die Dellen im Lack nicht wirklich erklären. Das der Lack vom Stoßfänger zu weich ist hat er ausgeschlossen.

Aber der Stoßfänger wird vollständig runtergeschliffen und neu Lackiert (komplette S3 Lackierung, was immer das bedeuten mag).

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

emti

Beiträge
63
Reaktionen
0
mein freundlicher autowaschmann :D hat mir gesagt, dass man in solchen fällen eine spezialpolitur nimmt die einen anteil an schleifpartikel hat. damit wird eine schicht vom klarlack abgetragen und der gesamte mist entfernt. tolle sache ABER: danach habt ihr wunderschöne kreise auf der motorhaube. nun such dir aus was beschissender aussieht *räusper*

das ist aber net nur beim leon so. ich habe schon andere schwarze autos gesehen die genauso aussehen. liegt halt einfach daran dass sich der mist einbrennt und man ihn beim schwarz wunderbar sieht. das nächste auto wird höchstwahscheinlich nicht schwarz. :rolleyes:
 

Chris_FR_TFSI

Beiträge
141
Reaktionen
0
*mal wieder hoch hol*

Ich habe mir letzte Woche Federn einbauen lassen, dabei war die Stoßstange genau auf Augenhöhe. Ich war total erschrocken als ich mir die mal näher angeschaut hab. Das sah auf dem ersten Blick so aus, als ob man mit ner Sprühflasche irgendwas draufgesprüht hat. Ich hab dann drübergewischt und siehe da... geht net weg. Sind, wie von den anderen schon beschrieben, tausende kleine "Krater" im Lack. Mein altes Auto mit 120.000 km sieht nicht so schlimm aus wie mein Inferi schwarzer mit 15.000km.

Hat das schon jemand beim Händler angesprochen? Was hat der gesagt, wurde das ohne zicken lackiert und ist es jetzt besser?

Gruß Chris
 
Thema:

Frage zur Lackhärte

Frage zur Lackhärte - Ähnliche Themen

  • 1,4 TSI Frage

    1,4 TSI Frage: Tach, Hab eine Frage bezüglich eines Geräuschs an meinem 1,4 TSI. Wenn ich im Stand die Drehzahl auf 2000-3000 erhöhe und sofort vom Gas gehe...
  • Scheinwerferreinigung Funktionsweise Frage ?!

    Scheinwerferreinigung Funktionsweise Frage ?!: Hi zusammen ich habe ein Problem. Bei meinem Leon Cupra R ist mir aufgefallen das die Scheinwerferreinigungsanlage undicht ist, also habe ich auf...
  • frage habe Probleme seit einbau der 30 Eibach federn beim Leon 1p?

    frage habe Probleme seit einbau der 30 Eibach federn beim Leon 1p?: Hallo habe mal eine frage habe mir am sonntag den PRO KIT Federn bei meinen Leon 1p einbauen lassen bei einen freund in der firma seitdem habe ich...
  • Frage bezüglich der Tankanzeige

    Frage bezüglich der Tankanzeige: Hallo Leute, bin ganz neu hier im Forum :wave: Ich habe mir vor 2 Wochen einen Seat Leon Jahreswagen gekauft. Und am Freitag ging die Tankanzeige...
  • Frage: Tackern beim 1P Cupra normal?

    Frage: Tackern beim 1P Cupra normal?: Hallo zusammen! ich habe heute meinen nagelneuen Cupra abgeholt (freuuuuude *g*) und habe aber vorhin bemerkt das ein recht hörbares leichtes...
  • Frage: Tackern beim 1P Cupra normal? - Ähnliche Themen

  • 1,4 TSI Frage

    1,4 TSI Frage: Tach, Hab eine Frage bezüglich eines Geräuschs an meinem 1,4 TSI. Wenn ich im Stand die Drehzahl auf 2000-3000 erhöhe und sofort vom Gas gehe...
  • Scheinwerferreinigung Funktionsweise Frage ?!

    Scheinwerferreinigung Funktionsweise Frage ?!: Hi zusammen ich habe ein Problem. Bei meinem Leon Cupra R ist mir aufgefallen das die Scheinwerferreinigungsanlage undicht ist, also habe ich auf...
  • frage habe Probleme seit einbau der 30 Eibach federn beim Leon 1p?

    frage habe Probleme seit einbau der 30 Eibach federn beim Leon 1p?: Hallo habe mal eine frage habe mir am sonntag den PRO KIT Federn bei meinen Leon 1p einbauen lassen bei einen freund in der firma seitdem habe ich...
  • Frage bezüglich der Tankanzeige

    Frage bezüglich der Tankanzeige: Hallo Leute, bin ganz neu hier im Forum :wave: Ich habe mir vor 2 Wochen einen Seat Leon Jahreswagen gekauft. Und am Freitag ging die Tankanzeige...
  • Frage: Tackern beim 1P Cupra normal?

    Frage: Tackern beim 1P Cupra normal?: Hallo zusammen! ich habe heute meinen nagelneuen Cupra abgeholt (freuuuuude *g*) und habe aber vorhin bemerkt das ein recht hörbares leichtes...