Felgenschloss defekt - Haftung?

Diskutiere Felgenschloss defekt - Haftung? im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Moin Moin allerseits, ich hab am Wochenende den Räderwechsel vorgenommen. Während ich so am Wechseln war fing es an zu schneien... schonmal ein...
Nessy87

Nessy87

Beiträge
117
Reaktionen
21
Moin Moin allerseits,

ich hab am Wochenende den Räderwechsel vorgenommen. Während ich so am Wechseln war fing es an zu schneien... schonmal ein gutes Zeichen 😅
Beil letzten Rad ist dann plötzlich am Felgenschloss der Schlüssel abgerutscht und das Schloss war "rund". Schlussendlich musste ich aufgeben, es war nicht mehr
möglich das der Aufsatz für das Felgenschloss richtig greift und ich bin immer abgerutscht..
Ich will jetzt nicht unbedingt sagen das ich zu blöd bin Räder zu wechseln, hat jetzt >14 Jahre lang problemlos geklappt 🤨 Aber ich will auch nicht auschließen das ich mich blöd angestellt hab und nicht aufgepasst habe. Aber ich glaube eher hier war das Material zu schwach.
Jetzt habe ich einen Termin beim Händler um das Felgenschloss zu knacken. Vermutlich wird es ausgebohrt.. Ich hoffe mal stark das die Felgen da nichts abbekommen. Sind ja schließlich hochglanz lackiert (Serie).

Aber nun auch die Frage. Was denkt ihr wer ist hier haftbar (das Felgenschloss hat jedenfalls nicht sauber gehaftet). Bleiben die Kosten bei mir Hängen weil ich es kaputt gemacht habe, oder denkt ihr eher das Material ist hier schuld (Wagen hat Garantie, Bj. 2018).

Gruß & Dank
Nessy

P.S. anbei ein Bild zur allgemeinen Belustigung 😅
 

Anhänge

15.04.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Felgenschloss defekt - Haftung? . Dort wird jeder fündig!
HansWursT619

HansWursT619

Beiträge
39
Reaktionen
5
Wird wohl bei dir hängen bleiben.
Ist denke ich schwer jemanden davon zu überzeugen, dass es das Material war.
Im Zweifel sagen sie, du hättest es von einem "Fachmann" machen lassen sollen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wiesel_
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.093
Reaktionen
1.990
Keine Chance, hier irgendetwas geltend zu machen.
Ich möchte auch nicht sagen, dass du dich "falsch" angestellt hast, aber es ist bei richtiger Handhabung schlicht unmöglich ein Felgenschloss rund zu bekommen. Ich nehme an, der Hebel war zu lang? ;) ...also nicht der radiale, sondern der axiale, der der Nuss? Also mit Verlängerung gearbeitet?
 
Nessy87

Nessy87

Beiträge
117
Reaktionen
21
Hi Chris,

nein, keine Verlängerung genutzt, keine rohe Gewalt oder ähnliches.

Gruß & Dank
Nessy
 
dk_XCELLENCE

dk_XCELLENCE

Beiträge
698
Reaktionen
220
Die Chancen sehe ich hier leider auch sehr gering an. Ein Reifenhändler kann dir das aber schnell für kleines Geld machen. Ist für die Alltag! Hatte so etwas ähnliches auch letztes Jahr.
 
Neuer Leon

Neuer Leon

Beiträge
230
Reaktionen
97
Hier greift das Verursacherprinzip. Selbst zerstört - Kosten selbst tragen......
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.654
Reaktionen
2.269
Nach dem mehrheitlich (dieser Mehrheit schließe ich mich an) abgestimmt wurde, dass der TE die Kosten selber zu tragen hat, kann der Thread doch zu, oder?
 

Schlupp

Beiträge
657
Reaktionen
275
Bevor hier zu ist, noch eine Randnotiz bez. ausbohren oder knacken von runden Felgenschrauben usw.
Jetzt habe ich einen Termin beim Händler um das Felgenschloss zu knacken. Vermutlich wird es ausgebohrt.
Wenn genug Platz zwischen Schraube/Mutter und Felge ist, muss nicht gebohrt werden, hierfür gibt es spezielle konische 'Demontagehülsen' (innen Vielzahn-Nuss) die 'aufgeschlagen' werden. Ich musste mir ein Set zulegen nachdem meine Tochter ein gebrauchtes Auto gekauft hat und wir beim W&S-Reifenwechsel festellen mussten das die passende Felgenschloss-Nuss nicht mehr vorhanden war, was soll ich sagen, das Tool hat funktioniert 😉...

VG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler

MIPE3DE

Beiträge
19
Reaktionen
6
Wenn es das original Felgenschloß sein sollte, hat der Freundliche auch einen Werkstattsatz da. Ich hatte das beim einem Golf 7 aus der Familie auch schon. für 10 € in die Kaffeekasse hat der Freundliche das Felgenschloß rausgedreht. Aber er hat auch mehrere Versuche gebraucht und dabe seine eigene Nuß quasi zerstört. Erst mit dem Pressluftschrauber hat die Schraube nachgegeben. Der Golf hat dann einen neuen Satz Felgenschlößer bekommen und gut war (alternativ einfach normale Radschrauben verwenden).
 
Nessy87

Nessy87

Beiträge
117
Reaktionen
21
Kann zu. Die Werkstatt konnte das Felgenschloss lösen.
Hab jetzt alle Felgenschlösser rausnehmen lassen :)

Gruß & Dank
Nessy
 
roman

roman

Clubmember
Beiträge
3.703
Reaktionen
85
Ich nehme an der Codeadapter wurde beschädigt, aber nicht das Schloß selbst.

Da wir auch original SEAT-Felgenschlösser verkaufen und es da immer wieder mal die Frage gibt wie man zu einem Ersatzadapter kommt hatte ich dazu eine FAQ geschrieben. Falls jemand mal das selbe Problem hat, hier der Link: http://www.fastparts.at/doc/vwradschr.pdf

Wenn man es selbst abdreht, wird eine Forderung nach Gewährleistung regelmäßig ungehört bleiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mojo73

Pass_a_gear

Beiträge
27
Reaktionen
2
Was ist das für ein Spoilerschwert? Sieht gut aus👍
 

timothai

Beiträge
31
Reaktionen
2
Hallo
Genau vor demselbem Problem stehe ich auch, ich bin nicht ungeschickt und habe schon Jahre lang zuhause selber Reifen umgezogen auch mit Felgenschlössern, nun jetzt bei dem ersten Reifenwechsel bei meinem Leon ST kam ich bei Reifen Nummer 3 genau auf das Problem was oben geschildert wurde. Der Schlossadapter rutscht ab und ist schon leicht Rund, Die Schlossschraube sieht noch in Ordnung aus beim letzten Reifen habe ich auch nochmal angesetzt um zu gucken ob ich es lösen kann, keine Chance, ich vermute mal die freundliche Werkstatt die vor der Auslieferung noch die Winterreifen aufgezogen hat, hatte es eilig und hat die Schrauben mit dem Schlagschrauber angeballert, denn die normalen Schrauben waren auch sehr fest und meiner Meinung nicht mit dem vorgeschrieben Drehmoment angezogen worden...
Nunja jetzt hab ich einen Termin in der Werkstatt gemacht, hoffe mal die haben den passenden Schlüsselsatz (orig.Felgenschlösser) und bekommen die Schrauben locker die sie selber zu fest angeballert haben....
 
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.280
Reaktionen
906
Verstehe das nicht. Du schreibst selbst, dass der Schlossadapter abrutscht und schiebst das Dilemma auf die Werkstatt. Die machen das, im Gegensatz zu dir, täglich hunderte Male. Wenn es so wäre, wie du schreibst, hätten die aber ne Menge verärgerte Kunden.
Ich schildere mal die Vorgehensweise meines Reifenhändlers. Vorweg: er hasst die Schlösser, weil tagtäglich jemand kommt, dem der Schlüssel abgerutscht ist und nicht mehr weiter weiß.
Die Felgenschlösser werden ausschließlich mit dem Schlagschrauber festgedreht, es erfolgt kein Nachziehen mittels Drehmomentschlüssel. Diese Empfehlung bekommt jeder Kunde mit nach Hause. Alle Schrauben noch mal nachziehen, außer das Felgenschloss.
Ich handhabe das jetzt seit zig Jahren so (mindestens 15). Bisher keine Probleme mit den Felgenschlössern gehabt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sonne01 und el rojo
Nessy87

Nessy87

Beiträge
117
Reaktionen
21
Was ist das für ein Spoilerschwert? Sieht gut aus👍
Ist Serie bei der Carbonaustattung :)

Hallo
Genau vor demselbem Problem stehe ich auch, ich bin nicht ungeschickt und habe schon Jahre lang zuhause selber Reifen umgezogen auch mit Felgenschlössern, nun jetzt bei dem ersten Reifenwechsel bei meinem Leon ST kam ich bei Reifen Nummer 3 genau auf das Problem was oben geschildert wurde. Der Schlossadapter rutscht ab und ist schon leicht Rund, Die Schlossschraube sieht noch in Ordnung aus beim letzten Reifen habe ich auch nochmal angesetzt um zu gucken ob ich es lösen kann, keine Chance, ich vermute mal die freundliche Werkstatt die vor der Auslieferung noch die Winterreifen aufgezogen hat, hatte es eilig und hat die Schrauben mit dem Schlagschrauber angeballert, denn die normalen Schrauben waren auch sehr fest und meiner Meinung nicht mit dem vorgeschrieben Drehmoment angezogen worden...
Nunja jetzt hab ich einen Termin in der Werkstatt gemacht, hoffe mal die haben den passenden Schlüsselsatz (orig.Felgenschlösser) und bekommen die Schrauben locker die sie selber zu fest angeballert haben....
Viel Erfolg! Ist echt ärgerlich sowas!
Meine Werkstatt konnte das Schloss lösen ohne auszubohren. Waren am Ende nur 12€ Kosten.
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.654
Reaktionen
2.269
Die machen das absichtlich in den Werkstätten 😅. Man stelle sich mal vor, jeder würde seine Reifen selber lagern und wechseln. Der Leon ist mein erstes Auto mit Felgenschlössern und ich wechsele auch selber. Eines ist jetzt schon klar: ist die Nuss kaputt, dann werden diese duseligen Felgenschlösser durch Radbolzen ersetzt...spätestens...ggf. auch schon im Herbst.
 

timothai

Beiträge
31
Reaktionen
2
Verstehe das nicht. Du schreibst selbst, dass der Schlossadapter abrutscht und schiebst das Dilemma auf die Werkstatt. Die machen das, im Gegensatz zu dir, täglich hunderte Male. Wenn es so wäre, wie du schreibst, hätten die aber ne Menge verärgerte Kunden.
Ich schildere mal die Vorgehensweise meines Reifenhändlers. Vorweg: er hasst die Schlösser, weil tagtäglich jemand kommt, dem der Schlüssel abgerutscht ist und nicht mehr weiter weiß.
Die Felgenschlösser werden ausschließlich mit dem Schlagschrauber festgedreht, es erfolgt kein Nachziehen mittels Drehmomentschlüssel. Diese Empfehlung bekommt jeder Kunde mit nach Hause. Alle Schrauben noch mal nachziehen, außer das Felgenschloss.
Ich handhabe das jetzt seit zig Jahren so (mindestens 15). Bisher keine Probleme mit den Felgenschlössern gehabt.
Also ich will jetzt hier keine Diskussion lostreten und keinen Reifenhändler oder Werkstätte schlecht machen, aber bei jedem Original Satz Felgenschlösser steht dick dabei NICHT mit dem Schlagschrauber festziehen und maximales Drehmoment beachtet. Und wie gesagt ich wechsel auch schon über 10 Jahre Reifen bei 4 Fahrzeugen zuhause und hatte nie Probleme mit Felgenschlössern. Vielleicht ist es ja auch einfach ein Herstellungsfehler und das Material ist zu weich sodass es abrutscht oder was auch immer. Mit den Werkzeugen die ich zuhause habe bekomme ich die Schrauben nicht gelöst, die Werkstatt wirds richten müssen und ich werde mich denn nächste Woche nochmal melden was dabei raus gekommen ist. Ist mein erster Seat von diesem Händler, vorher war ich bei einem anderen, deshalb kann ich die Werkstatt auch noch nicht wirklich beurteilen...
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.654
Reaktionen
2.269
Man sollte die Bolzen mit den normalen Bordmitteln lösen können. Klappt dies nicht, dann sind sie definitiv zu fest angezogen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: timothai
Mr.Bad Guy

Mr.Bad Guy

Beiträge
476
Reaktionen
154
Mir wurde schon vor Jahren vom Reifenhändler der Rat gegeben, die Felgenschlösser zu entfernen und durch normale Radbolzen zu ersetzten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tntwesley
Thema:

Felgenschloss defekt - Haftung?

Felgenschloss defekt - Haftung? - Ähnliche Themen

  • [ST] Versteller Nebelscheinwerfer defekt

    [ST] Versteller Nebelscheinwerfer defekt: Hallo Leute hatte letzte Woche bei meinem Leon die 90000 km Inspektion und da wurde mir gesagt das der versteller vom nsw defekt ist und die ganze...
  • TFL bei Halogen Scheinwerfer defekt

    TFL bei Halogen Scheinwerfer defekt: Hallo, letzte Woche war Pickerl Termin (TÜV) in der Werkstatt. Beim Wegfahren meinte der Bordcomputer, dass das rechte TFL defekt ist, was sich...
  • Sicherung Defekt Schlüssel

    Sicherung Defekt Schlüssel: Hallo, ich glaube bei mir ist in meinem Seat Leon ST eine Sicherung Defekt. Ich wollte gestern mein Auto abschließen und die Spiegel anklappen...
  • [ST] Nebelscheinwerfer / Abbiegelicht defekt?!

    [ST] Nebelscheinwerfer / Abbiegelicht defekt?!: Ich habe mit vor 4 Wochen einen Seat Leon 1.6 ST Kombilimousine zugelegt, und ich bin begeistert. Was jedoch nicht Funktioniert, sind die...
  • Unfall / Was könnte passiert sein?

    Unfall / Was könnte passiert sein?: Hallo, ich hatte gestern einen Unfall mit meinem Leon 5f Style den ich erst seit zwei Monaten habe. :( Mir ist bei 100km/h ein entflohener großer...
  • Ähnliche Themen

    • [ST] Versteller Nebelscheinwerfer defekt

      [ST] Versteller Nebelscheinwerfer defekt: Hallo Leute hatte letzte Woche bei meinem Leon die 90000 km Inspektion und da wurde mir gesagt das der versteller vom nsw defekt ist und die ganze...
    • TFL bei Halogen Scheinwerfer defekt

      TFL bei Halogen Scheinwerfer defekt: Hallo, letzte Woche war Pickerl Termin (TÜV) in der Werkstatt. Beim Wegfahren meinte der Bordcomputer, dass das rechte TFL defekt ist, was sich...
    • Sicherung Defekt Schlüssel

      Sicherung Defekt Schlüssel: Hallo, ich glaube bei mir ist in meinem Seat Leon ST eine Sicherung Defekt. Ich wollte gestern mein Auto abschließen und die Spiegel anklappen...
    • [ST] Nebelscheinwerfer / Abbiegelicht defekt?!

      [ST] Nebelscheinwerfer / Abbiegelicht defekt?!: Ich habe mit vor 4 Wochen einen Seat Leon 1.6 ST Kombilimousine zugelegt, und ich bin begeistert. Was jedoch nicht Funktioniert, sind die...
    • Unfall / Was könnte passiert sein?

      Unfall / Was könnte passiert sein?: Hallo, ich hatte gestern einen Unfall mit meinem Leon 5f Style den ich erst seit zwei Monaten habe. :( Mir ist bei 100km/h ein entflohener großer...