Fahrzeug wird sehr schnell warm und Gelbe Schmiere im Öleinfüllstutzen

Diskutiere Fahrzeug wird sehr schnell warm und Gelbe Schmiere im Öleinfüllstutzen im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo, ich habe vor kurzen festgestellt beim auffüllen des Motoröls, da am Einfüllstuzen Deckel erhebliche Braun(Gelbe Schmiere sich befand. Es...

loewe70de

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe vor kurzen festgestellt beim auffüllen des Motoröls, da am Einfüllstuzen Deckel erhebliche Braun(Gelbe Schmiere sich befand.
Es war auch Wassr
innen um den Deckel herum.
Ich habe es zwar abgewischt, es ist mittlerweile aber auch wieder einmal aufgetreten.
Ich fahre aber nicht so viele Kurzstrecken.
Was mir noch aufgefallen ist, dass mein Fahrzeug nicht mal 1 km braucht und die Motortemperatur ist schon auf 90 Grad.
Kann das eine defekte Zylinderkopfdichtung sein?
Mein Fahrzeug wird nun 2 Jahre und hat 27000 km drauf.
Ich fahre einen 1,6 Benziner.

Gruß
 
03.01.2010
#1

Anzeige

Gast

MatzeBB

MatzeBB

Beiträge
1.904
Reaktionen
0
Gelb/brauner "Schlamm" entsteht eig nur wenn die Zylinderkopfdichtung im Eimer is, denn dann kommt die Kühlflüssigkeit in den Motor und das sieht dann so aus.
 

loewe70de

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,
Danke für die schnelle Antwort.
Muss am 11 sowieso zum Seat, da werde ich das gleich mal überprüfen lassen da meine Garantie ja Ende Februar ausläuft.
 
MatzeBB

MatzeBB

Beiträge
1.904
Reaktionen
0
Wenn du noch Garantie drauf hast, dann dürfte es ja darüber abgewickelt werden ;)
Und du hast ja selbst geschrieben das du nich viele kurzstrecken fährst.
Das mit dem 1km fahren und das Auto is "Warm" ja das is normal, ABER nach der Zeit is NUR Das wasser warm, der Motorblock is noch lange nich auf Betriebstemperatur, das darf man nicht vergessen :)
 

Micha

Beiträge
2.158
Reaktionen
2
Nana, muss nicht immer gleich der Kopf sein.

Zitat:

gelb weisser Schaum im Oel deutet immer auf Wasser hin.
Eventuell ist ja auch nur die Kurbelgehaeuseentlueftung dicht aber das muß geklaert werden.

Selbst geringe Mengen von Wasser koennen bereits die gelb weisse Mampe erzeugen.

Beim Betrieb von Verbrennungsmotoren entstehen Blow-by-Gase, die durch konstruktiv und
fertigungsbedingte Spalte die zwischen Kolben und Zylinderlaufbahn ins Kurbelgehaeuse stroemen.

Diese Gase enthalten Kraftstoffreste, Zwischen- und Endprodukte des Verbrennungsprozesses,
Ruß und Wasserdampf – aber auch einen erheblichen Anteil feinster Motoroeltroepfchen,
die von der Kurbelwelle oder anderen rotierenden Bauteilen aus dem Oelvorrat der Oelwanne gerissen werden.

Aus Gruenden des Umweltschutzes ist die frueher uebliche Entlueftung des Kurbelgehaeuses ins Freie heute nicht mehr zulaessig.

Aktuelle Emissionsvorschriften verlangen eine Rueckfuehrung der Blow-by-Gase in den Ansaugbereich.

Die Kurbelgehaeuseentlueftung haelt die Blow-by-Gase in einem geschlossenen Kreislauf und fuehrt sie der Ansaugluft wieder zu.
Der Trend geht hier zu technisch immer anspruchsvolleren und leistungsfaehigeren Systemen.

siehe auch : http://www.motorlexikon.de/?I=3939&R=K

hatte ich auch schon in der Kurbelwellengehäuseentlüftung,
das ist verdampftes Öl was sich da absetzt, daher normal



die gelbe Pampe muss natuerlich raus , also alles schoen reinigen
und fahr deinen Wagen ruhig mal längere Strecken ,
so das der Motor und das Öl richtig warm werden ,
dann verdunstet das Kondenswasser was für den Ölschlamm verantwortlich ist .
Hatte das bei unserem Altea 1.6 auch schon. Kommt aber von viel Kurzstrecke. Einfach sauber machen und wie oben beschrieben den Motor mal ordentlich warm fahren.

Evtl. ist die Dichtung am Einfüllstutzen selber auch nicht mehr die Beste.

Aber das der Motor nach 1km schon auf 90 Grad ist, ist doch bisschen schnell. Ist noch genug Kühlwasser im Kreislauf?
 

loewe70de

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

ja genügend Kühlwasser im Behälter.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
devnull

devnull

Beiträge
925
Reaktionen
16
Wenn der Motor in ca. 1km bei den jetzigen Aussentemperaturen auf Betriebstemperatur kommt, würde ich einen defekten Temperatursensor -G62/-G2 vermuten, weil die angezeigte Temperatur nicht mit der tatsächlichen Temp. übereinstimmt.
Falls der 1,6er schon Kennfeldkühlung hat, würde das Thermostat zu früh öffnen und die tatsächlich eingeregelte Motortemp. wäre immer zu kalt.
Das würde auch das vermehrte auftreten an Wasser-Öl-Emulsion am Einfülldeckel erklären.
Falls der Krafstoffverbauch dazu noch recht hoch ist, wäre das auch ein Hinweis, bzw. die Heizung müsste nach ca. 1km und 90°C richtig warm oder heiss rausblasen.

Gruss
Chris
 

Wolverine

Beiträge
133
Reaktionen
0
Ich würde devnull zustimmen, nach 1KM kann der Motor noch nicht warm sein.
Wenn Du die Heizung auf ganz warm stellst, kommt dann (sobald die 90° erreicht sind) richtig warme Luft oder nur so lauwarm?
Auf jeden Fall dringend beim Freundlichen Checken lassen.

@loewe70de: Wieviel KM fährst Du denn immer so am Stück?
 

loewe70de

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo, habe ich heute getestet es kommt da auch schon warme luft heraus, nach 1 km.

ich fahre so am stück 15 km
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Wolverine

Beiträge
133
Reaktionen
0
Ich habe das heute morgen mal beim 2.0 TDI CR geprüft ... nach ca. 3-4km ging die Nadel dann in die 90° Region, bei -8°C und max. 2.500 U/Min.

Dü könntest auch mal schauen, sobald die 90° erreicht sind, ob die Schläuche zum Kühler auch schon warm/heiss sind.
 
Fahri im Leon

Fahri im Leon

Beiträge
2.399
Reaktionen
1
also das mit dem schlamm ist unbedenklich....hatte das schon nach 1000km und hab es immer noch......hab bei VW und Seat nachgefragt, die sagten beide das es unbedenklich ist und hauptsächlich an kurzstreckenbetrieb liegt. hab nun 115000km mit dem 1.6er abgespult, und noch keinerlei defekte am motor zu verzeichnen....also keine bange
 
chris-s7

chris-s7

Beiträge
1.201
Reaktionen
0
Du kannst nen DIesel nicht mit nem Benziner vergleichen. Der DIesel hat nen zuheizer
 
chris-s7

chris-s7

Beiträge
1.201
Reaktionen
0
Genau. Aufgrund des schlechteren Wirkungsgrad eines Bezinmotor wird dort mehr Wärme produziert und somit ist der Benziner schneller Warm.

Aus diesem Grund sind die Dieselmotoren auch mit Zuheizern ausgestattet, damit sie schnell oder im Winter bei moderaten Strecken überhaupt warm werden. SIe haben einen besseren Wirkungsgrad.

Meine Mutte hatte mal ne Golf4 1.9TDI mit 100PS. DIeser ist im WInter bei einer Fahrtstrecke von 20km nicht richtig warm geworden, weil dort der Zuheizer gefehlt hat
 

loewe70de

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

dankeschön für die vielen schnellen hilfreichen Infos.
Ich fahre Montag mal zur Werkstatt und lasse die mal prüfen, da ja dieses Monat die Neuwagen Garantie ausläuft.

Gruß Helmut
 
Thema:

Fahrzeug wird sehr schnell warm und Gelbe Schmiere im Öleinfüllstutzen

Fahrzeug wird sehr schnell warm und Gelbe Schmiere im Öleinfüllstutzen - Ähnliche Themen

  • Fahrzeug geht einfach aus und springt danach schwer an...

    Fahrzeug geht einfach aus und springt danach schwer an...: Nabend ;) habe n kleines Problem mit meinem Seat Leon 1P 2l TDI mit 140PS... Sofern der Wagen kalt ist, springt er ohne Probleme an. Nach paar...
  • Nur Mängel bei 3 Monate altem Fahrzeug

    Nur Mängel bei 3 Monate altem Fahrzeug: Hallo! Ich bin sichtlich angepisst über mein neues Mobil. Nach dem ersten Tag hab ich 3 Rostflecken na der Türkannte entdeckt und nen hellen...
  • Nur Mängel bei 3 Monate altem Fahrzeug - Ähnliche Themen

  • Fahrzeug geht einfach aus und springt danach schwer an...

    Fahrzeug geht einfach aus und springt danach schwer an...: Nabend ;) habe n kleines Problem mit meinem Seat Leon 1P 2l TDI mit 140PS... Sofern der Wagen kalt ist, springt er ohne Probleme an. Nach paar...
  • Nur Mängel bei 3 Monate altem Fahrzeug

    Nur Mängel bei 3 Monate altem Fahrzeug: Hallo! Ich bin sichtlich angepisst über mein neues Mobil. Nach dem ersten Tag hab ich 3 Rostflecken na der Türkannte entdeckt und nen hellen...