Fahrzeug ruckt, schiebt, springt beim Langsamfahren

Heinz

Heinz

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe einen FR 1.8 TSI, 180 PS, weiß
Seit ich das Fahrzeug habe macht es "Sätze" beim Langsamfahren, d.h. wenn ich morgens in
einen Kollonne stop and go fahre, spingt der Wagen plötzlich, so als wenn ich Gas geben würde. Zur Info, das Gaspedal wird ganz ruhig gehalten. Die Leute denken, dass ich "Känguru- Benzin" getankt habe.
Ne Scherz beseiteite, das ist kein Spass, das ist ätzend. Der Werkstattleiter ist selbst mitgefahren und wusste keine Antwort. Es wird jetzt weitergemeldet.

Hat jemand von euch auch das Problem, bzw. kennt jemand die Ursache oder hat ein Lösung??

Gruß
 
05.12.2018
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fahrzeug ruckt, schiebt, springt beim Langsamfahren . Dort wird jeder fündig!
dominik_htt

dominik_htt

Beiträge
7
Reaktionen
0
Habe ich bei meinem DSG aber auch ab und zu.. so als ob er kurz kein Gas mehr annimmt und dann plötzlich wieder.
Auch beim langsam fahren..
 

HessischerBub

Beiträge
322
Reaktionen
96
Motor ist aber noch an? Nicht das da die SSA bereits den Motor ausgeschaltet hat.
 

ixtra

Beiträge
6
Reaktionen
2
Ist die Auto-Hold-Funktion aktiviert?
Tauchen die Probleme auch bei deaktivierter Auto-Hold-Funktion auf?
 
Heinz

Heinz

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

es ist eine Handschaltung, KEIN DSG
Das Problem taucht beim Fahren (Langsamfahren im stockenden Verkehr, 1. bzw. 2. Gang) auf,
Wenn ich Gas gebe, nimmt das sofort an, das ist nicht das Problem, nur beim kontunuierlichen Fahren springt er plötzlich, so als ob man ganz kurz Gas geben würde.
 
sonne01

sonne01

Beiträge
1.053
Reaktionen
198
Hallo,
was steht denn im Fehlerspeicher. Baujahr und Laufleistung wären eventuell auch interessant.
VG sonne01
 
Heinz

Heinz

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,
Fehlerspeicher ist lt. Werkstattleiter komplett leer!!
Baujahr 07/2018, 3000 km
 

DSG-Pilot

Beiträge
2.111
Reaktionen
1.443
Nichts für ungut, aber was erhoffst du dir den nun von unserer Kaffeesatzleserei, wenn nicht einmal der Werkstattleiter, dem das Fahrzeug mit dem Fehler vorgeführt wurde, eine Idee hat? Das kann wirklich alles Mögliche sein.

Da es sich um ein relativ schwerwiegendes Problem bei einem sehr jungen Fahrzeug handelt, kann ich dir eigentlich nur folgenden Rat geben: Du befindest dich noch innerhalb der ersten 6 Monate nach Kauf, d. h. der Verkäufer muss den Mangel im Rahmen der Sachmängelhaftung abstellen, notfalls durch Neulieferung. Falls noch nicht geschehen würde ich jetzt eine angemessene Frist setzen. Ich hoffe der Fehler kann zügig abgestellt werden, doch falls nicht, solltest du dich nicht ewig hinhalten lassen und auf eine Lösung drängen.

Wichtig: Oben genannte Ansprüche hast du dem Verkäufer, nicht dem Hersteller gegenüber.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler und Totora
Doc Tor SauerStoff

Doc Tor SauerStoff

Beiträge
185
Reaktionen
59
Das Problem taucht beim Fahren (Langsamfahren im stockenden Verkehr, 1. bzw. 2. Gang) auf,
Wenn ich Gas gebe, nimmt das sofort an, das ist nicht das Problem, nur beim kontunuierlichen Fahren springt er plötzlich, so als ob man ganz kurz Gas geben würde.
Ich kenn das nur von meinem Motorrad. Wenn ich dort im ersten oder zweiten Gang relativ konstant niedertourig (1500 - 3000U/min) fahre, dann fängt es auch an zu "springen/ruckeln".
Ist so, als wenn es nur "schluckweise" Sprit bekommt oder nicht mehr vernünftig einspritzt. Beim Leon habe ich das noch nie festgestellt.
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.018
Reaktionen
1.915
Das liegt aber an übertriebenem Lastwechselverhalten und dadurch bedingtem andauerndem Wechsel zwischen Last- und Lostrum. Recht weit hergeholt der Vergleich, da es völlig unterschiedliche Antriebe sind ;) ..... Und der TE schreibt hier ja nichts von untertouringem Fahren. Das wäre ja ein Bedienungsfehler und spätestens in der Werkstatt aufgefallen.
 

Kurvenhatz

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Heinz,

Ich kann dein Problem bestätigen, bei mir tritt das selbe auf.
Ist genau an dem Punkt, bei dem man im 1. Gang die Geschwindigkeit knapp über dem Standgas halten will.
War allerdings bis jetzt noch nicht deswegen in der Werkstatt.

Gruß
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.018
Reaktionen
1.915
Also wenn ihr wirklich von dieser Situation sprecht, als erster Gang, kurz über Standgas, dann ist das Verhalten völlig normal und auch auf die Lastwechselreaktionen zurückzuführen. Die sind durch die krasse Übersetzung im ersten Gang eben deutlich größer. Das DSG schaltet deshalb auch bei kleinsten Geschwindigkeiten direkt in den zweiten und lässt die Klupplung etwas schleifen. Im ersten würde man sonst auch "hoppeln". Völlig normal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler und Totora
exoofox

exoofox

Beiträge
70
Reaktionen
3
Hallo zusammen,

ich habe einen FR 1.8 TSI, 180 PS, weiß
Seit ich das Fahrzeug habe macht es "Sätze" beim Langsamfahren, d.h. wenn ich morgens in einen Kollonne stop and go fahre, spingt der Wagen plötzlich, so als wenn ich Gas geben würde. Zur Info, das Gaspedal wird ganz ruhig gehalten. Die Leute denken, dass ich "Känguru- Benzin" getankt habe.
Ne Scherz beseiteite, das ist kein Spass, das ist ätzend. Der Werkstattleiter ist selbst mitgefahren und wusste keine Antwort. Es wird jetzt weitergemeldet.

Hat jemand von euch auch das Problem, bzw. kennt jemand die Ursache oder hat ein Lösung??

Gruß
Mein Polo 2006 54 PS hat das auch haha aber dort ist was am KAT kaputt ;) Das ich nicht repariere für die letzten 6 Wochen in meinem Leben :D
 

DSG-Pilot

Beiträge
2.111
Reaktionen
1.443
Hier bedürfte es wohl einer Klarstellung ob es sich wie von ChrisEngel beschrieben um ein völlig normales Verhalten aufgrund der starken Untersetzung des ersten Ganges handelt oder um ein nicht normales Verhalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
Heinz

Heinz

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

zuerst DANKE für das rege Interesse!!
Wie erwähnt tritt das Phänomen nicht nur im 1. Gang auf, sondern auch im 2. und in den anderen Gängen, im niedrigen Drehzahlbereich. Ich hatte schon einige Fahrzeuge, auch Leon, aber das ist bei keinem bisher passiert.
Leichtes "Ruckeln ist fast normal und das meckert auch keiner, aber es ist nicht nur ein "leichtes hoppeln" sondern der Wagen macht wirklich "kleine Sätze". Das ist krass, man könnte denken da wäre ein "Hektiker" am Fahren, aber ich kann euch versichern, ich halte das Gaspedal absolut still. Der Werkstattleiter hat es ja auch massiv bemerkt, auch im 2. Gang. Bei höheren Gängen fällt es nicht so auf, da hier ja auch die Geschwindigkeit eine Rolle spielt.
exoofox:
Es ist sehr schön für dich, dass du so einen tollen "Renner"?( hast, aber was hat das mit dem Thema hier zu tun??
 
Tobilanski

Tobilanski

Beiträge
420
Reaktionen
99
Heinz ich vermute das exoofox entweder mitteilen möchte das es am Kat liegen könnte oder er wollte sich einfach etwas ins Forum einbringen ;)
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.393
Reaktionen
1.984
Ich würde der Empfehlung von DSG-Pilot folgen. Das Auto ist noch kein halbes Jahr alt und innerhalb des ersten halben Jahres trifft die Beweislast den Händler. Mangel anzeigen und Nachbesserung fordern.

Wenn es kein Fahrfehler ist, dann liegt ein Sachmangel vor.
 
schweik

schweik

Beiträge
206
Reaktionen
82
Was gibt's da zum Überlegen ..... zum Freundlichen .... nix anderes.
Und Entscheidendes aufs Papier bringen. Wichtiges NUR SCHRIFTLICH.
 
Heinz

Heinz

Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke Jungs!!!!!

Das werde ich tun, mündlich schon geregelt, aber schriftlich noch nicht, aber bald!!
exoofox: kein Problem8)

---------- Beitrag am 12.12.2018 um 15:04 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 08.12.2018 um 18:32 Uhr ----------

Kurzes Update:;

Fahrzeug soll in den nächsten Tagen für 2 Tage zum "Freundlichen" um das Problem einzugrenzen.;(
 

Neueste Beiträge