extremes Zischen nach Autobahnfahrt

Diskutiere extremes Zischen nach Autobahnfahrt im 1M - Technik Forum im Bereich 1M - Tuning; Hi leute Fahre einen 2,8 V6 BDE Gestern abend Autobahn gefahren u mal höchstgeschwindigkeit ausprobiert (260 Km/h etwa 10 sek. . So als ich...

Vitali84

Beiträge
195
Reaktionen
0
Hi leute

Fahre einen 2,8 V6 BDE
Gestern abend Autobahn gefahren u mal höchstgeschwindigkeit ausprobiert (260 Km/h etwa 10 sek. .

So als ich dann
von der Autobahn runter kam direkt tanke bemerke ich wie es laut aus dem motorraum ich schätze mal Kühler heraus gezischt hat . hat sich genau so angehört als wenn man die Pistole von einem Kompressor betätigt .

Das komische nach ca. 7 min war alles weg kühlerwasser war noch auf dem selben Stand genauso wie mit dem Öl. ?( ?(

Weis jemand was es gewesen sein kann ??
 
14.06.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: extremes Zischen nach Autobahnfahrt . Dort wird jeder fündig!
Markus2203

Markus2203

Beiträge
164
Reaktionen
0
wie? du bist 260 geheizt und hast dann gleich die nächste abfahrt genommen und bist tanken gefahren?

schon mal was von turbolader abkühlen lassen gehört?
bei so einer geschwindigkeit wird der ziemlich heiß und wenn du dann den motor abstellst wird er nicht mehr weitergeschmiert in der abkühlphase!

jemand anderer kann dir das aber sicher mit fachbegriffen besser erklären!

mfg
 

Hix

Beiträge
225
Reaktionen
0
wie? du bist 260 geheizt und hast dann gleich die nächste abfahrt genommen und bist tanken gefahren?

schon mal was von turbolader abkühlen lassen gehört?
bei so einer geschwindigkeit wird der ziemlich heiß und wenn du dann den motor abstellst wird er nicht mehr weitergeschmiert in der abkühlphase!

jemand anderer kann dir das aber sicher mit fachbegriffen besser erklären!

mfg
Gut das der 2.8 vr6 keinen Turbolader hat ^^
 

arras011

Beiträge
1.303
Reaktionen
17
Ich lasse den Motor von jedem Auto nach so einer Fahrt noch ein paar Minuten ( 2-3 ) laufen.
Ob mit oder ohne Turbo.
Aber jeder soll so machen wie er denkt.:D
 
MatzeBB

MatzeBB

Beiträge
1.904
Reaktionen
0
Man sollte evtl. sagen "gut das der 2.8 vr6 serienmäßig keinen Turbolader hat" ;) hmm ich würde auf irgendwas im Wasserkreislauf tippen, evtl nur der Deckel des Ausgleichbehälters nich richt geschlossen?
 

Vitali84

Beiträge
195
Reaktionen
0
Nee bin nicht mit 260 in die einfahrt rein u hab dann direkt den motor ausgemacht
hab den davor paar Kilometer im Leerlauf ausrollen lassen ist eigentlich sogar besser als im stand abkühlen lassen weil fahrtwind ;)

Hab das immer bei meinem Diesel gemacht Sorry habs vergessen im Forum zu ändern

Der Deckel vom Ausgleichbehälters war fest hab da auch geguckt

Hab jetzt mal am we. wo es so schön warm war bemerkt das meine Klima aufeinmal nicht funktioniert

Denke jetzt das es wohl der kühler von der klima ist weil das zischen direkt von forne kam
u jetzt gar nichts mehr kühlt man sieht aber überhaupt nichts:( wohl die front abbauen u alles kontrollieren

Was ist eigentlich im kühler von der Klima ? wasser ? gas ?
hab da keine ahnung
 
Spaceman

Spaceman

Beiträge
708
Reaktionen
0
Hey.Ähm,bevor du alles raus schmeißt,kontrollier bitte erstmal die Sicherungen auf der Batterie.Den ich habe auch alles doppelt und dreifach kontrolliert und auch neue Kabel gezogen.Und durch zufall habe ich dann festgestellt das der Sicherungshalter auf der Batterie nicht mehr in Ordnung ist.Die gehen ganz gern mal kaputt.Ich die passende Sicherung raus(was schon etwas schwerer ging da leicht verschmorrt) und dann wieder rein und siehe da,die Klima geht wieder.Neuer Sicherungshalter kostet 40 Euro_Ok,das extreme Zischen kann natürlich durch einen defekten Kilmakondensator sein,der vor dem Wasserkühler sitzt.Wenn du dir da nen Steinschlag eingefangen hast,kann dir das gut Zischen!
 

Vitali84

Beiträge
195
Reaktionen
0
hab alle sicherungen kontrolliert ist alles ganz denke mal es liegt am Kilmakondensator


EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

So hab mich mal nach langer Zeit wieder daran gegeben zu gucken was das zischen sein könnte u weil erst aufgetretten nach schneller Autobahnfahrt hätte es eigentlich nur der Klimakondensator sein können.Passiert wohl oft das aufgewirbelter dreck die kleinen Leitungen im Kondensator durchschlägt.Wie ich mich erinnern kann waren es min. 6 Lkw die ich überholt hab von denen irgentwas aufgewirbelt sein könnte.

Also für mich war es schon klar der Kondensator(Klimakühler) muss es sein .
Da das Gas auch inerhalb 5min. raus war

eben front abgebaut
erste Leitung vom Kondensator links unten abgeschraubt und vorsichtig abgezogen es kam keinerlei druck nur 2 Tropfen also Anlage definitiv leer

Wollte schon anfangen den KK abzubauen war ich doch etwas skeptisch u hab nochmal alle Leitungen kontrolliert da stell ich fest das die Leitung die ich eben gelöst habe unten am Lüfterrad vorbeiläuft zum Kompressor ,genau gegenüber vom Lüfterrad eine dicke einkerbung hat. also muss die vom Lüfter aufgeschlitzt worden sein da man auch da leichte schleifspuren erkennt.

nur versteh ich beim besten willen nicht wie das passieren konnte weil es etwa 3 cm zwischen beiden teilen sind. der schlauch ist in dem bereich ziehmlich steif mit extremer gewalt erst kontakt zum Lüfterrad u das rad ist so fest das es nicht bis dahin kommen konnte.....oder doch bei betieb????(
Bin zwar laut tacho 260 gefahren aber kann mir net vorstellen wie sich da was wegen fahrtwind oder sonstwas so stark verbiegt

Naja um so besser muss jetzt nur noch die Leitung ersetzen. tausche den trockner gleich mit weil der wohl auch von zeit zu zeit ersetzt werden sollte.Er entzieht der Klimaflüssigkeit wasser wenn irgentwann voll, vereisen u rosten die Leitungen Trockner löst sich auf ,Kompressorschaden kann die folge sein.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

kann es eventuell am ausgeschlagenen motorlagern liegen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Basstista

Gast
Also sagen wir mal so, wenn die Motorlager durch sind, und du dann im Autobahnbetrieb beschleunigst oder Gas wegnimmst, schaukelt der motor sich schon sehr stark auf. (hab das selbst miterlebt bei meinem 1,6 16V Hab es bei mir aber über den Schaltknauf gemerkt :))
Da könnte es schon passieren, das die Leitung in mitleidenschaft gezogen worden ist.

Was mich aber an der sache n bissle beschäftigt. Warum gehst du erst fast 18 Monate später auf Ursachen forschung??? Ich hätte mir das sofort angeschaut. Denn wenn du pech hast, ist dein klimakompressor nun auch hin. Hatte ich mal bei dem Auto von meim Vater. Hat auch fast 1 Jahr gewartet, bis er endlich mal in die Werkstatt gefahren ist, und Klimkondensator hatte einen Riss und der kompressor war auch hin.
Aber egal. Es ist ja nicht mein Auto :)

Aber wenn die Spuren an Leitung und Lüfter übereinstimmen, würde ich
A: Die leitung erneuern
und
B: schauen, wie doll das Motorlager und das Getriebeseitige Motorlager ausgeschlagen sind, und zur not beide Wechseln. kosten dich wenn dus selber machst vllt 150€ für die Lager un schrauben ansonsten kannst bei Seat mit 300€ rechnen CA.

Gruß Fabi
 
Thema:

extremes Zischen nach Autobahnfahrt