Erfahrungsbericht BHP-Motorsport

Diskutiere Erfahrungsbericht BHP-Motorsport im Chiptuning Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Hi, bei mir war es letzte Woche soweit. Der Termin zum Chiptuning für meinen 1P 1.8TSI stand an. In diesem Thread will ich meine ersten...

MisterD

Beiträge
117
Reaktionen
6
Hi,

bei mir war es letzte Woche soweit. Der Termin zum Chiptuning für meinen 1P 1.8TSI stand an. In diesem Thread will ich meine ersten Erfahrungen und Entscheidungsgründe für BHP-Motorsport weitergeben.

Ich hatte mir bereits im Vorfeld den Kopf zerbrochen, ob überhaupt und wenn, bei wem, hält der Motor, hält der Turbo und so weiter. Letzendlich hab ich mich dafür entschieden und verschiedene Chiptuner in meiner näheren Umgebung rausgesucht.
Darunter:

- TT-Chiptuning
- Turboperformance Ulm
- BHP Motorsport
- Koch Fahrzeugtechnik

Meine Kriterien zur Auswahl waren gute Referenzen über das Netz, eine reibungslose Komunikation vorab, moderate Leistungssteigerung und vor allem ein TÜV-Gutachten.

Turboperformance: Meldet sich nicht nach mehrmaligem Versuch Kontakt per Mail aufzunehmen. Auch 2 mal telefonisch versucht, nichts --> ausgeschieden
TT-Chiptuning: Sehr netter Kontakt vorab, direkter Rückruf nach Mail Kontakt. Kein TÜV-Gutachten --> ausgeschieden
Koch Fahrzeugtechnik: Mein persönlicher Favorit gewesen. Leider auch kein TÜV, somit ausgeschieden.

Somit fiel die Wahl auf BHP-Motorsport. Die Firma liegt quasi bei mir ums Eck (40 Km), hat promt auf E-Mail Anfrage mit einem ausführlichem Angebot geantwortet und stand auch am Telefon mit Rat und Tat zur Seite.
Nach 2 Wochen habe ich also einen Termin ausgemacht und bekam diesen auch direkt in der darauffolgenden Woche. Man erklärte mir im vorraus, dass die Leistungssteigerung in etwa 2-3 Stunden dauern würde.

Der Tag des Termins:

Ich kam ca. 20 Minuten zu früh. Es begrüßte mich die Dame an der Anmeldung, mit der ich vermutlich den Termin ausgemacht hatte. Sie bat mich den Fahrzeugschlüssel und den Fahrzeugschein direkt bei ihr zu lassen, damit sie pünktlich mit dem Auslesen der Originalsoftware beginnen zu können. Es folgte eine kurze Einweisung in die Räumlichkeiten.
Diese sind zweckmäßig ausgestattet, inkl. Heiß- und Kaltgetränke --> OK

Ich bat sie mir vor der Anpassung noch den Techniker vorbeizuschicken, um mir nochmals alles zu erklären. Nachdem er sein Telefonat beendet hatte, kam er vorbei und erläuterte mir kurz, dass die Anpassung über verschiedene Parameter im Motormanagement vorgenommen werden (Einspritzmenge, Zündzeiten, Ladedruck). Soweit ok, hatte mich ja im vorraus informiert. Ich wollte das einfach nochmals von ihm persönlich hören :)
Abschließend erwähnte er, dass mir im Nachhinein nochmals alles erklärt wird, auf was ich nun achten muss --> Super.
In Weilheim gibt es ansich nicht viel zu sehen. Wir entschieden uns also für einen Spaziergang über die Felder. Wer Lust hat, kann sich dort in der Nähe ein
Urweltfundemuseum anschauen.
Wir kamen also schon gut eine Stunde später wieder zurück. Mein Auto stand schon draußen, da dachte ich mir, hmm ging aber schnell.

Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass die Software ausgelesen sei und nun bearbeitet und wieder eingespielt wird. Also noch ne Stunde Kaffee trinken :)
Pünktlich 2 Stunden nach Ankunft konnte ich meinen Wagen wieder in Empfang nehmen. Zuerst natürlich bezahlt, dann wurden mir die Schlüssel ausgehändigt.

Ich wunderte mich, dass niemand auf mich zu kam, um die Nachbesprechung zu machen. Auf Nachfrage sagte man mir, dass der Techniker schon weg sei --> AHA?!
Komische Sache und für mich wirklich ein Minuspunkt. Die Nachbesprechung fand ich dann als A4 Blatt an die Rechnung angeheftet.
Seis drum, jetzt ist es zu spät. Wie ist das Ergebnis:

Unter 2500rpm merkt man so gut wie nichts. Man spürt, dass der Wagen etwas williger hochdreht, aber mehr auch nicht. Ab 2500 rpm allerdings drückt es einen verhältnismäßig schon deutlich in den Sitz und der Wagen dreht absolut willig bis zum Begrenzer hoch.
Durchzug im letzten Gang auf der Autobahn ist absolut Sahne. Genau so hab ich mir das vorgestellt. Man kann jetzt wirklich entspannt bei 3000 rpm aufs Gas latschen und fährt ohne Verschnaufpause auf 210 Km/h.
Topspeed laut Tacho 250, vorher 230 maximal.

Auf dem Prüfstand war ich nicht. Ich werde wieder einen VCDS Leistungstest durchführen, aber schon allein durch den "Popometer" spürt man, dass da deutlich mehr geht.
Versprochene Leistung ist übrigens 200PS, 300NM.

Aktueller Kilometerstand sind bei mir 85000. Ich werde versuchen den Thread aktuell zu halten, um auch eine Langzeiterfahrung zugänglich zu machen.

Grüße

---------- Beitrag am 01.01.2014 um 16:45 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 18.12.2013 um 10:44 Uhr ----------

Kleines Update meinerseits:

Aktueller Kilometerstand ist jetzt 87.000 und bisher sind keine Probleme aufgetreten. Mit der Mehrleistung bin ich nach wie vor völlig zufrieden. Was ich bis jetzt nicht feststellen kann, ist ein gesunkener Spritverbrauch im Teillastbetrieb,
allerdings bin ich auch viel mit Hänger und auf der AB unterwegs gewesen, sodass mein errechneter Verbrauch natürlich etwas höher ist.
Hier wird sich vermutlich die nächsten Monate ein genaueres Ergebnis erzielen lassen.

Gestern hatte ich Zeit einen VCDS Log zu erstellen, um mit Hilfe von OBD Dyno eine Leistungskurve zu erstellen. Diese will ich hier zur Verfügung stellen:

Diagramm: https://www.dropbox.com/s/vr9mzv8kh3unfk8/Ergebnis nach Chiptuning.pdf

Logdatei: https://www.dropbox.com/s/eid1el7yq8gncqa/LOG-01-005-xxx-xxx.CSV

Viele Grüße und ein frohes Neues!

---------- Beitrag am 18.03.2014 um 09:23 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 01.01.2014 um 16:45 Uhr ----------

Update 90000 Km:

Nach wie vor keine Probleme. Selbst meiner Freundin fällt auf, wie viel besser das Auto fährt. Nicht nur im Hinblick auf besseren Durchzug, sondern auch im Bezug auf Anfahren und Ruckeln im Teillastbereich.
Zum Verbrauch:

Im Februar bin ich fast nur meine tägliche Strecke zur Arbeit gefahren (16Km davon 70% Bundesstraße). Der Durchschnittsverbrauch lag hier bei 7,4L laut Exceltabelle, also ca. 0,6L weniger als vor dem Chiptuning.
Selbst bei höheren Geschwindigkeiten auf der BAB schaff ich es kaum über 11 Liter zu kommen.

Mittlerweile ist die Leistungssteigerung auch eingetragen und der Versicherung gemeldet. Der Beitrag hat sich nicht erhöht.

90.000er Service durch freie Werkstatt durchgeführt.

Auslesen des Motorsteuergeräts brachte einen Fehler: Saugrohrdruck niedrig sporadisch
Fehler wurde gelöscht, ich soll es weiter beobachten. Vermutlich ein Wackler am Stecker. Sonst keine Probleme außer Öl am Turbolader, das war da aber schon von Anfang an.
Nach guten 200Km und der ein oder anderen Beschleunigungsfahrt in Richtung roter Bereich hab ich mit VCDS nochmal das Steuergerät ausgelesen. Kein Fehler zu finden ---> Sehr gut!

Grüße

Viele Grüße

Melde mich auch mal wieder zu Wort. Mittlerweile stehen gute 94.000Km auf dem Tacho. Fahre grade nicht ganz so viel, das Wetter spricht grad eher für Roller und Motorrad :)

Wir waren allerdings die letzten Tage zum Kurzurlaub und zwar zum ersten Mal im Wohnwagen-Betrieb. Mit 3 Personen, Gepäck und einer guten Tonne Wohnwagen kann man sehr entspannt mit 100 und Tempomat dahincruisen.
Drehzahlmäßig liegt man bei ca. 2300 im 6. Gang. Steigungen meistert der Gute dabei ohne Murren und ohne Gangwechsel :)

Alles in allem habe ich bisher nach wie vor keine Probleme und bin immer noch zufrieden.

Grüße

Kleines Update:

Letztens habe ich durch Zufall einen Fehler im Motorsteuergerät entdeckt. Hinterlegt war folgendes:

000665 - Ladedruckregelung
P0299 - 000 - Regelgrenze unterschritten - Sporadisch
Freeze Frame:
Fehlerstatus: 00100000
Fehlerpriorität: 0
Fehlerhäufigkeit: 1
Verlernzähler: 255
Kilometerstand: 95058 km
Zeitangabe: 0
Datum: 2059.14.23
Zeit: 15:05:57

Freeze Frame:
Drehzahl: 4304 /min
Last: 89.4 %
Geschwindigkeit: 124.0 km/h
Temperatur: 95.0°C
Temperatur: 48.0°C
Druck: 970.0 mbar
Spannung: 13.843 V

Nach Überprüfung des Ladedrucks und des Ladedruckventils mit Hilfe von VCDS, konnte ich keine Auffälligkeiten feststellen. Ich vermutete ein, durch den erhöhten Ladedruck defektes Schubumluftventil.
Ich entschied mich für den Umbausatz der Firma GFB. Nach dem Einbau und der ersten Testfahrt fiel mir sofort auf, dass unter Volllast kein Pfeiffen des Turbos mehr zu vernehmen war. Folglich wird das Alte undicht gewesen sein und der Lader dementsprechend zu hoch gedreht haben. Risse in der Membran waren keine zu sehen, allerdings ist sie gut porös.

Fehler kam bisher nicht wieder und das Auto fährt sich wieder deutlich spritziger :)

Für alle die es interessiert:

Der Einbau des SUV beim K03 Lader geht ohne Hebebühne relativ einfach, indem man das rechte Vorderrad und den Radkasten demontiert.

Grüße

aktueller Kilometerstand: 100.500

Bisher keine Probleme :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dirtyhands1.8
18.03.2014
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erfahrungsbericht BHP-Motorsport . Dort wird jeder fündig!

bavarian_blend

Beiträge
549
Reaktionen
33
Schöner Bericht. Find ich immer interessant so etwas zu lesen. :)
 

w00t

Beiträge
19
Reaktionen
1
Danke für den Bericht - zwei Nachfragen noch:

- Machen die das auch ohne Zwangs-TÜV-Eintragung?
- Wurde kommuniziert, was auf Wunsch das Zurückspielen der ursprünglichen Software kostet?
 

MisterD

Beiträge
117
Reaktionen
6
Hi,

ja TÜV Eintragung ist optional. Nur wer das will, kann sich ein TÜV Gutachten mitbestellen.
Zwecks Zurückspielen ein Zitat direkt von der BHP-Homepage:

"Alle relevanten Chiptuning Softwaredaten werden bei uns gespeichert und entsprechend gesichert. Fahrzeuge, bei denen das Chip-Tuning über die Diagnoseschnittstelle (OBD-Tuning) durchgeführt werden kann, werden jederzeit kostenlos wieder in den Serienzustand zurückgesetzt."

Grüße
 

der_Bär

Gast
Auch hier - weil es wohl immer noch zu wenig gesagt wird: Kein TüV, keine Betriebserlaubnis, kein Versicherungsschutz und Bußgeldverfahren....Wenn Leistungssteigerung, dann auch eintragen, nur so seid ihr auf der sicheren Seite. ;)

..und bei einem beabsichtigten Weiterverkauf nicht auf die "zurückgesetzte" Leistungssteigerung hinzuweisen, ist Betrug....das hat dann noch ganz andere Konsequenzen....sollte jeder bedenken, der das vorhat :(
 
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
513
Reaktionen
10
Und Leistungssteigerung wird meist "pauschal" bei der Versicherung abgesichert - von 0% Aufschlag wie hier bis zu ca 10% ist normal - wenn man mehrere Tausend € in Tuning/Optik/Musik investiert sind 10% mehr bei der Versicherung im Normalfall doch Peanuts.
 
djpaulik

djpaulik

Beiträge
51
Reaktionen
4
Hallo MisterD,

was hast du für das ganze Bezahlt wenn ich fragen darf?
Möchte bei meinen 1.8 ach machen laasen.
Allerdings habe ich das DSG Getriebe.
!?!?!?8o
 

MisterD

Beiträge
117
Reaktionen
6
Hi,

ca. 800 €, genaues findest du auf der Homepage ;-)

---------- Beitrag am 08.04.2014 um 14:52 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 03.04.2014 um 15:21 Uhr ----------

90.000er Service durch freie Werkstatt durchgeführt.

Auslesen des Motorsteuergeräts brachte einen Fehler: Saugrohrdruck niedrig sporadisch
Fehler wurde gelöscht, ich soll es weiter beobachten. Vermutlich ein Wackler am Stecker. Sonst keine Probleme außer Öl am Turbolader, das war da aber schon von Anfang an.
Nach guten 200Km und der ein oder anderen Beschleunigungsfahrt in Richtung roter Bereich hab ich mit VCDS nochmal das Steuergerät ausgelesen. Kein Fehler zu finden ---> Sehr gut!

Grüße
 
Quaddriver1

Quaddriver1

Clubmember
Beiträge
794
Reaktionen
2
Kann mal einer was dazu sagen. Wie es aussieht wenn ein gechiptes Fahrzeug zu Seat zur Inspektion geht (wahr). Habt ihr bescheid gesagt das, daß Fahrzeug gechippt ist? Was passiert bei der Fahrzeug Diagnose? Wurde event. schon mal ein Fahrzeug auf Serien Daten zurückgesetzt?
 
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
513
Reaktionen
10
Auf Seriendaten würde es ja nur zurückgesetzt werden, wenn ein SW Update vorgenommen wird, beim einfachen Auslesen passiert da nix.
Bei einem "neuen" könnte das aber theoretisch passieren, wenn diese stillen Updates kommen.
Ich würde da ggf drauf hinweisen, dass du bei Updates benachrichtigt werden willst.
 
Quaddriver1

Quaddriver1

Clubmember
Beiträge
794
Reaktionen
2
Mache mir da so meine Gedanken. Bin der Meinung hier irgendwo gelesen zu haben, daß automatisch beim Service die neuste Software aufgespielt wird. Wäre natürlich schlecht, wenn du 14 Tage vorher beim Chiptuning warst. :astonish:
 

MisterD

Beiträge
117
Reaktionen
6
Da wäre es in der Tat schlecht =)

In meinem Fall ist es uninteressant. Ich bin in einer freien Werkstatt und der Meister weiß über die Softwareänderung bescheid.
 
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
513
Reaktionen
10
Also bei den Läden die ich kenne wird man vorher darauf hingewiesen weil es schon mal passiert, dass dabei ein STG flöten geht und dann ist die Ausfallzeit groß - Kunde unzufrieden.
Daher immer nur nach Rücksprache, da bei "vollständigen" Updates das Wägelchen meist auch über Nacht da bleiben muss (so kenne ich es zumindest).

Sonst sagt ihm halt Bescheid, Garantie auf Motor und Antriebsstrang habt ihr im Moment der Leistungssteigerung seitens des Herstellers eh nicht mehr.
 
sly

sly

Beiträge
340
Reaktionen
3
Ich hab schon nen paar Services hinter mir mit chiptuning ist kein Problem bis jetz gewesen, die wussten auch Bescheid, ist aber auch eingertagen.
 

MisterD

Beiträge
117
Reaktionen
6
Melde mich auch mal wieder zu Wort. Mittlerweile stehen gute 94.000Km auf dem Tacho. Fahre grade nicht ganz so viel, das Wetter spricht grad eher für Roller und Motorrad :)

Wir waren allerdings die letzten Tage zum Kurzurlaub und zwar zum ersten Mal im Wohnwagen-Betrieb. Mit 3 Personen, Gepäck und einer guten Tonne Wohnwagen kann man sehr entspannt mit 100 und Tempomat dahincruisen.
Drehzahlmäßig liegt man bei ca. 2300 im 6. Gang. Steigungen meistert der Gute dabei ohne Murren und ohne Gangwechsel :)

Alles in allem habe ich bisher nach wie vor keine Probleme und bin immer noch zufrieden.

Grüße

---------- Beitrag am 30.07.2014 um 17:24 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 30.06.2014 um 14:47 Uhr ----------

Kleines Update:

Letztens habe ich durch Zufall einen Fehler im Motorsteuergerät entdeckt. Hinterlegt war folgendes:

000665 - Ladedruckregelung
P0299 - 000 - Regelgrenze unterschritten - Sporadisch
Freeze Frame:
Fehlerstatus: 00100000
Fehlerpriorität: 0
Fehlerhäufigkeit: 1
Verlernzähler: 255
Kilometerstand: 95058 km
Zeitangabe: 0
Datum: 2059.14.23
Zeit: 15:05:57

Freeze Frame:
Drehzahl: 4304 /min
Last: 89.4 %
Geschwindigkeit: 124.0 km/h
Temperatur: 95.0°C
Temperatur: 48.0°C
Druck: 970.0 mbar
Spannung: 13.843 V

Nach Überprüfung des Ladedrucks und des Ladedruckventils mit Hilfe von VCDS, konnte ich keine Auffälligkeiten feststellen. Ich vermutete ein, durch den erhöhten Ladedruck defektes Schubumluftventil.
Ich entschied mich für den Umbausatz der Firma GFB. Nach dem Einbau und der ersten Testfahrt fiel mir sofort auf, dass unter Volllast kein Pfeiffen des Turbos mehr zu vernehmen war. Folglich wird das Alte undicht gewesen sein und der Lader dementsprechend zu hoch gedreht haben. Risse in der Membran waren keine zu sehen, allerdings ist sie gut porös.

Fehler kam bisher nicht wieder und das Auto fährt sich wieder deutlich spritziger :)

Für alle die es interessiert:

Der Einbau des SUV beim K03 Lader geht ohne Hebebühne relativ einfach, indem man das rechte Vorderrad und den Radkasten demontiert.

Grüße
 
Quaddriver1

Quaddriver1

Clubmember
Beiträge
794
Reaktionen
2
MisterD Danke das du wie versprochen mal wieder berichtet hast. Schön das noch alles Ok ist. Was mich interessiert wäre noch:
Wie verhält es sich mit deinem Benzinverbrauch?
Mehr oder gleich?
Und mustest du nach dem chippen Super Plus tanken, oder fährst du immer noch Super?
MfG
 

MisterD

Beiträge
117
Reaktionen
6
Hi,

bei zurückhaltender bzw. normaler Fahrweise hat sich mein Verbrauch um ca. 0,5L gesenkt.
Ich rufe die Leistung allerdings gerne ab und bin daher im Schnitt doch eher bei 8-9 Litern Verbrauch :)

Bisher habe ich normales Super E5 getankt, steige jetzt allerdings auf Super Plus um. Mal schauen ob sich was verändert. Empfehlung vom Tuner war 98 Oktan, 95 mit Leistungseinbuße.

Grüße
 
Quaddriver1

Quaddriver1

Clubmember
Beiträge
794
Reaktionen
2
MisterD Hi,, wegen der Benzin Sache frage ich deswegen, weil ja MTM zB. vorschreibt bei ihrem Tuning, nur noch Super Plus zu fahren. Fand ich ein bischen merkwürdig. Sprechen von Optimierung und Verbrauchsreduzierung, wollen dann aber das du anderen Sprit fährst. ;)
8-9 Liter ist vertretbar glaube ich.
Na ja,wichtig ist ja, daß bisher alles ganz geblieben ist.
Werde mit meinem nächsten Monat zu SIMONEIT nach Hamburg düsen.
Ja ,Danke nochmal für deinen Bericht und deine Antworten auf meine Fragen...MfG.
 

MisterD

Beiträge
117
Reaktionen
6
aktueller Kilometerstand: 100.500

Bisher keine Probleme :)

---------- Beitrag am 30.04.2015 um 11:22 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 07.10.2014 um 12:51 Uhr ----------

Bin aktuell bei einem Kilometerstand von 108.000. Auto läuft wie eine 1 und macht immernoch sehr viel Spaß :)
Seit der letzten Inspektion bei 105.000 ist der Ölstand am Peilstab um ca. 1/4 gesunken. Das ist etwas mehr als sonst, aber für mich noch kein Grund mir Sorgen zu machen.

Viele Grüße

---------- Beitrag am 19.05.2015 um 11:48 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 30.04.2015 um 11:22 Uhr ----------

Update:

Gestern zum ersten mal Probleme gehabt. Teillast auf der Bundesstraße mit ca. 80 Km/h. Plötzlich ruckelt das Auto stark und die Motorkontrollleuchte blinkt. Kurze Zeit später das Ganze noch einmal und dann nie wieder.
Aktuell ist kein Leistungsverlust spürbar.

Das Auslesen des MSG ergab den Fehler P0302 - Verbrennungsaussetzer Zylinder 2

Vielleicht nur ne defekte Kerze oder Zündspule, schlimmer wären Einspritzventil oder Kompressionsverlust. Ich werde berichten.

Viele Grüße
 

bavarian_blend

Beiträge
549
Reaktionen
33
Ich finds wirklich klasse, dass du uns so fleißig auf´m Laufenden hältst :)

Bin mal gespannt ob große Probleme aus bleiben ;)
 
Thema:

Erfahrungsbericht BHP-Motorsport

Erfahrungsbericht BHP-Motorsport - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsberichte / Funktionsweisen zu unterschiedlichen Tuningboxen für TDI´s

    Erfahrungsberichte / Funktionsweisen zu unterschiedlichen Tuningboxen für TDI´s: Das Thema taucht verstreut im Forum immer wieder auf und ich denke dass es einen eigenen Thread verdient hat. Viele mögen sogenannte Tuningboxen...
  • Erfahrungsbericht TT-Chiptuning

    Erfahrungsbericht TT-Chiptuning: Hi Leute. Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht meiner Leistungssteigerung heute bei TT-Chiptuning. Ich war ja recht lange am zweifeln ob ich...
  • Erfahrungsbericht KW Systems Powerbox für 170 PS TDI PD

    Erfahrungsbericht KW Systems Powerbox für 170 PS TDI PD: Hallo erstmal, habe hier schon einiges über das Tunen mit einer Power Box gelesen, aber noch keinen wirklichen Erfahrungsbericht über so eine...
  • Erfahrungsberichte Powerbox mit DPF

    Erfahrungsberichte Powerbox mit DPF: Ich dachte mir man könnte hier einen neuen Thread für Erfahrungsberichte mit Powerboxen bei Dieselfahrzeugen mit DPF aufmachen, da trotz Suche nie...
  • Erfahrungsbericht TuneArt

    Erfahrungsbericht TuneArt: negativer Erfahrungsbericht TuneArt Erfahrungsbericht mit TuneArt TuneArt GmbH Telefon: 02452 - 156 57 57 Wassenbergerstr. 47-49 Mobil: 0177...
  • Erfahrungsbericht TuneArt - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsberichte / Funktionsweisen zu unterschiedlichen Tuningboxen für TDI´s

    Erfahrungsberichte / Funktionsweisen zu unterschiedlichen Tuningboxen für TDI´s: Das Thema taucht verstreut im Forum immer wieder auf und ich denke dass es einen eigenen Thread verdient hat. Viele mögen sogenannte Tuningboxen...
  • Erfahrungsbericht TT-Chiptuning

    Erfahrungsbericht TT-Chiptuning: Hi Leute. Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht meiner Leistungssteigerung heute bei TT-Chiptuning. Ich war ja recht lange am zweifeln ob ich...
  • Erfahrungsbericht KW Systems Powerbox für 170 PS TDI PD

    Erfahrungsbericht KW Systems Powerbox für 170 PS TDI PD: Hallo erstmal, habe hier schon einiges über das Tunen mit einer Power Box gelesen, aber noch keinen wirklichen Erfahrungsbericht über so eine...
  • Erfahrungsberichte Powerbox mit DPF

    Erfahrungsberichte Powerbox mit DPF: Ich dachte mir man könnte hier einen neuen Thread für Erfahrungsberichte mit Powerboxen bei Dieselfahrzeugen mit DPF aufmachen, da trotz Suche nie...
  • Erfahrungsbericht TuneArt

    Erfahrungsbericht TuneArt: negativer Erfahrungsbericht TuneArt Erfahrungsbericht mit TuneArt TuneArt GmbH Telefon: 02452 - 156 57 57 Wassenbergerstr. 47-49 Mobil: 0177...
  • Schlagworte

    bhp motorsport erfahrungen

    ,

    bhp motorsport

    ,

    bhp motorsport erfahrung

    ,
    Erfahrung bho chiptuning
    , bho motorsport erfahrungen, bhp chiptuning erfahrungsberichte, bhp Motorsport seat Leon 1,8 dsg, bhp chiptuning, bhp chiptuning erfahrung