Erfahrungen mit dem TSI 1.4 ACT

Diskutiere Erfahrungen mit dem TSI 1.4 ACT im 5F - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo. Ich fahre jetzt seit etwas über 2 Wochen den neuen Leon ST mit dem 1.4 ACT. Vorher hatte ich einen Leon 5f ST TDI mit 184 PS. Dadurch habe...

stefan191

Beiträge
424
Reaktionen
35
Hallo. Ich fahre jetzt seit etwas über 2 Wochen den neuen Leon ST mit dem 1.4 ACT. Vorher hatte ich einen Leon 5f ST TDI mit 184 PS. Dadurch habe ich einen guten Vergleich zu einem Diesel und es sind auch paar andere Fragen aufgetaucht.
Vorweg, ich bin im großen und ganzen mit dem Auto zufrieden. War ich aber auch schon mit dem ersten Leon, sonst hätte ich diesen nicht wieder genommen. Mir war klar das ich Leistungsmäßig einen Schritt zurück machen, vermisse die Leistung aber sehr selten und kann mit den 150 PS gut leben.
Verbrauch liegt nach etwa 1000 km zwischen 6 und 7 Liter. Auf 2 längeren Strecken ging auch schon deutlich unter 6 Liter. Das ich ok, auch wenn man natürlich den Diesel wesentlich leichter sparsam bewegen konnte. Bei ähnlicher Fahrweise brauche ich auch mindestens einen Liter mehr. Nur wenn man sich bewusst auf die ACT Technik einlässt kann man fast ähnlich sparsam fahren wie mit dem Diesel. Ist dabei aber etwas langsamer unterwegs.
Folgendes ist mir aber noch aufgefallen:
-Ich spüre mittlerweile deutlich wenn der 2 Zylinder Betrieb einsetzt, der Motor läuft dann unrund und ruckelt manchmal leicht. Bestimmte Drehzahlen mag er dann garnicht. Kann das auch an den niedrigen Temperaturen liegen? Glaube das wurde aber schon in anderen Threads behandelt und scheint wohl Prinzipbedingt nicht anders möglich zu sein. Gibt es da ähnliche Erfahrungen?
-Der Motor scheint mir auch nicht so spontan und bissig auf einen Gasbefehl zu reagieren, wie mein Diesel vorher. Bei diesem ging es sofort vorwärts. Beim ACT, und damit meine ich jetzt nicht die leistung generell, geht es erst nach einer Gedenksekunde vorwärts, wenn man mal das Gas spontan durchdrückt.
-Können diese Dinge auch am einfahren liegen, da ich erst knapp 1000 km runter habe? Können sich Motorlauf und Leistung verbessern nach einer Zeit?
-Was mir noch etwas negativ aufgefallen ist. Der Motor hat eine eher schlechte Motorbremse. Heisst ich muss wesentlich mehr Bremsen wie vorher beim Diesel. Bin ich so nicht gewöhnt gewesen. An den meisten Ortseingängen, wo ich früher drauf los gerollt bin und dann auf 50 kmh war, bin ich jetzt meist zu schnell. Der Motor läuft einfach unwahrscheinlich leicht. Wenn es so sein soll ok, ist gegenüber dem Diesel aber echt ungewohnt gewesen.
Wäre interessant zu hören wie es andere erlebt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
06.02.2018
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erfahrungen mit dem TSI 1.4 ACT . Dort wird jeder fündig!

Moikon

Beiträge
40
Reaktionen
6
Moin und viel Spaß mit deinem neuen Löwen. Das mit der Motorbremse ist mir auch gegenüber meinem alten BMW-Diesel aufgefallen. Fast eine Segelfunktion. Gut fürs spritsparende gleiten, weniger gut für den Bremsverschleiß. Insgesamt sehe ich mehr Vorteile, wenn man vorausschauend fährt. Was den Verbrauch angeht kann ich deine Erfahrungen bestätigen. Nutzt man durch defensivere Fahrweise den Zweizylindermodus ist der Verbrauch insbesondere außerorts fast auf Dieselniveau, ansonsten fahr ich auch mit circa 1 Liter mehr als vorher. Das EInsetzen des Zweizylindermodus merke ich durch ein zartes Ruckeln auch, danach aber beim fahren in dem Modus erkenne ich keinen Unterschied. Was die Reaktion auf das Gasgeben angeht: Ich hatte vorher einen Biturbo, wobei der kleinere bei niedrigen Drehzahlen einsetzte. Daher kann ich das jetzt schlecht vergleichen, da ich mit einem etwas weniger schnellem und druckvollem BEschleunigen durchaus gerechnet hatte. Vielleicht können da andere Fahrer mehr zu sagen.
 
under

under

Beiträge
271
Reaktionen
43
-Ich spüre mittlerweile deutlich wenn der 2 Zylinder Betrieb einsetzt, der Motor läuft dann unrund und ruckelt manchmal leicht. Bestimmte Drehzahlen mag er dann garnicht. Kann das auch an den niedrigen Temperaturen liegen? Glaube das wurde aber schon in anderen Threads behandelt und scheint wohl Prinzipbedingt nicht anders möglich zu sein. Gibt es da ähnliche Erfahrungen?
Das einsetzen merken viele, aber von unrunden Verhalten lese ich selbst das erste mal. Da kann jemand anders bestimmt mehr zu sagen.


-Der Motor scheint mir auch nicht so spontan und bissig auf einen Gasbefehl zu reagieren, wie mein Diesel vorher. Bei diesem ging es sofort vorwärts. Beim ACT, und damit meine ich jetzt nicht die leistung generell, geht es erst nach einer Gedenksekunde vorwärts, wenn man mal das Gas spontan durchdrückt.
-Können diese Dinge auch am einfahren liegen, da ich erst knapp 1000 km runter habe? Können sich Motorlauf und Leistung verbessern nach einer Zeit?
Evt. liegt es daran, dass es nur ein 1.4 er ist und der Turbolader als Benziner erst einmal "anspringen" muss?! Kann ich mir jetzt nur so erklären und würde behaupten, dass es bei mir ähnlich ist(muss ich mal drauf achten).

Das sich der Vebrauch nach mehreren tausend km erst einpendelt ist ja bekannt. Also tut sich ja im Motor noch was und somit kann ich mir auch vorstellen, dass sich da noch etwas bessert.
Aber auch da können andere sicherlich mehr dazu sagen.

gruß Andy


Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
 

stefan191

Beiträge
424
Reaktionen
35
Ok also spüren das einsetzen des 2 Zylinder Modus noch mehr. Manche merken ja angeblich garnix. Glaube aber eher das nichzt jeder das gespür dafür hat. Meine schon das der Motor nicht mehr ganz so rund läuft. Kann aber auch durchaus normal sein. Vom ansprechen des Turbo war mein Diesel aber irgendwie direkter. Da musste ich kaum das Gas berühren und schon war die Kraft spürbar. Beim ACT kommt das alles etwas gemässigter und eben nicht so direkt. Das manche hier zwischen 4 bis 5 Liter im Schnitt brauchen halte ich auch für nicht normal. Das hat mit normalen Fahren nix´mehr zu tun. Wenn ich morgens losfahre, muss ich erstmal 2 Km nur Bergauf und danach auch ziemlich bergige Strecken fahren. Da ist weniger zu verbauchen kaum möglich und das ACT System kann kaum eingreifen. Ausser eben bergab. Die kaum vorhandene Motorbremse hat mich allerdings auf den ersten Metern sehr erschreckt. Ich dachte schon ich hätte garkein Gang eingelegt und würde nur rollen. Eben sehr ungewohnt im Vergleich zum 2.0 TDI.
 

der_Bär

Gast
stefan191: Das er im 2-Zylinder-Modus rauer läuft, kann ich mir gut erklären, weil halt 2 Zylinder nicht zum Massenausgleich durch Schwung beitragen, sondern mitgezogen werden müssen. Die Ventile sind ja zu. Kalt wird das deutlicher zu spüren sein, als warm.

Dass die aktuellen TSI - auch der 2,0 TSI (!) - sehr sparsam mit der Motorbremse sind, liegt an den leicht laufenden Motoren und der verhältnismäßig geringen Kompression. Aus letzerem Grunde fällt es Dir im Vergleich zum TDI auch besonders auf. Der hat eine deutlich höhere Kompression - über 16:1, wenn ich mich recht erinnere - und mehr Hubraum. Aber auch der TDI war schon im Verhältnis zu früheren weniger "motorbremsig".

Dass der Turbo etwas verzögert einsetzt, wundert mich aber schon. Gerade der 184er brauchte durch den verhältnismäßig großen Turbo zum Hubraum etwas, es sei denn, man hat ihn bei "Laune" gehalten.
 

stefan191

Beiträge
424
Reaktionen
35
Also Hubraum und turbo hin oder her. Der Diesel geht total anders zu Werke. Auch wenn die theorie etwas anderes sagt. Dagegen fährt sich der benziner sehr zart und der Diesel ging wie ein Bulle ran. [emoji2]

Gesendet von meinem MIX 2 mit Tapatalk
 

ProSeatFR

Beiträge
419
Reaktionen
32
Vielleicht kannst Du über deinen Händler einen Vorführer mit selben Motor bekommen. Falls sich dieser gleich verhält, sollte es doch OK sein, falls nicht dann gibts wohl ein Problem. Denke das wäre das einfachste für dich um festzustellen, ob etwas nicht richtig läuft.
 

Latan

Beiträge
273
Reaktionen
15
Also ich merke bei meinem auch den 2-Zylinder-Modus. Gerade wenn ich morgens im Zäh fließenden Verkehr im zweiten Gang leicht beschleunige, so dass das ACT nicht aus geht, klingt der Motor sehr rau und tackert vor sich hin...
 

Schanny

Beiträge
459
Reaktionen
135
Bedenke bitte der Wagen hat nur 1.4l Hubraum und kommt daher untenrum eher mäßig. Außerdem hat die 150ps Variante den größeren turbo, der mehr Abgas braucht um genug druck zu erzeugen. Wenn act aktiv ist, dann muss die Kurbelwelle erst wieder die zylinder aktivieren. Alles führt in gewissen Situationen dazu, daß der Wagen sich etwas merkwürdig verhält im Vergleich zu einem Sauger. Du wirst dein fahrverhalten aber schnell anpassen und Spaß mit dem Motor haben. Ich persönlich mag den Motor.
 
Andre79

Andre79

Beiträge
174
Reaktionen
27
Ich kann keine Vibrationen oder raueren Motorlauf festellen wenn ACT aktiv ist. Merke nur ab und zu einen leichten Ruck wenn sich die zwei Zylinder wieder zuschalten.
Der gleichstarke TDI geht ganz anders zur Sache, da muss man schon Abstriche machen. An die guten "Segeleigenschaften" habe ich mich schnell gewöhnt, ist halt wenig Masse vorhanden gegenüber dem TDI.
 

stefan191

Beiträge
424
Reaktionen
35
Also heute morgen bei -9 grad und 60 km/h im 4. Gang gefahren, da spürt man definitiv das der motor nicht rund läuft. Wer das nicht merkt.....dann weiß ich auch nicht. Und das ist bei allen so.

Gesendet von meinem MIX 2 mit Tapatalk
 
K12B

K12B

Beiträge
209
Reaktionen
31
Kann die Eingangs genannten Punkte alle auch so bestätigen mit dem Motor:
- Beim unrunden lauf schließe ich mich Latan uneingeschränkt an. Beschleunigen im Grenzbereich des ACT führt zu unrundem lauf.
- Gasbefehle werden etwas zeitverzögert umgesetzt wenn man apprupt schneller beschleunigen will. Ich schiebe das mal auf den Turbo, sollte aber beim Diesel nicht viel anders sein.
- Verbesserungen nach der Einfahrphase hatte ich bei meinem nicht.
- Motorbremse ist schwach, sehe ich aber als großen Vorteil.

Wie gesagt, meine Erfahrungen decken sich mit dem geschilderten. Habe aber kein großes Problem damit, bin bis jetzt sehr zufrieden.
 

Tash

Beiträge
5
Reaktionen
0
Also heute morgen bei -9 grad und 60 km/h im 4. Gang gefahren, da spürt man definitiv das der motor nicht rund läuft. Wer das nicht merkt.....dann weiß ich auch nicht. Und das ist bei allen so.

Gesendet von meinem MIX 2 mit Tapatalk
Wie viele bist Du denn schon gefahren das Du sagen kannst es wäre bei allen so?
Kann die Eingangs genannten Punkte alle auch so bestätigen mit dem Motor:
- Beim unrunden lauf schließe ich mich Latan uneingeschränkt an. Beschleunigen im Grenzbereich des ACT führt zu unrundem lauf.
- Gasbefehle werden etwas zeitverzögert umgesetzt wenn man apprupt schneller beschleunigen will. Ich schiebe das mal auf den Turbo, sollte aber beim Diesel nicht viel anders sein.
- Verbesserungen nach der Einfahrphase hatte ich bei meinem nicht.
- Motorbremse ist schwach, sehe ich aber als großen Vorteil.

Wie gesagt, meine Erfahrungen decken sich mit dem geschilderten. Habe aber kein großes Problem damit, bin bis jetzt sehr zufrieden.
Schließe ich mich komplett an.
Wird durch Winterreifen (nexen winguard,17 Zoll) und dem FR Fahrwerk noch etwas verstärkt.
 

stefan191

Beiträge
424
Reaktionen
35
Richtig das ist so. Das spüre ich sofort. Muss dafür nicht auf die Anzeige sehen. Ich hatte vorher übrigens den 184 ps Diesel leon. Da spricht der turbo wesentlich direkter an. Kein vergleich zum Benziner. Da passiert das alles etwas verzögert.
 
Thema:

Erfahrungen mit dem TSI 1.4 ACT

Erfahrungen mit dem TSI 1.4 ACT - Ähnliche Themen

  • Wechsel vom eGolf zum Leon

    Wechsel vom eGolf zum Leon: Hallo zusammen Meinen am 05.04. bestellten Leon XCELENCE 1.5 DSG, habe ich am 06.06. beim Händler abgeholt, es lief also schneller als geplant (...
  • Erfahrungen zum 1,5 TSI 130PS

    Erfahrungen zum 1,5 TSI 130PS: Hallo liebe Community, ich bin auf der Suche nach einem Leon mit dem 1,5er TSI 130 PS. Gibts hier schon Erfahrungen zum Motor? Eventuelle...
  • HU / TÜV: Eure Erfahrungen

    HU / TÜV: Eure Erfahrungen: Hallo zusammen, da ich bisher noch keinen entsprechenden Thread im 5F-Forum gefunden habe, fange ich hiermit an. Es wäre doch interessant, die...
  • [ST] Erfahrungen mit dem 2,0 TSI 190PS

    [ST] Erfahrungen mit dem 2,0 TSI 190PS: Hallo liebe Leon Gemeinde, lang ist es her. Ich möchte wieder nach 9 Jahren Abstinenz auf einen Leon umsteigen. Damals noch mit einem 1M...
  • Erfahrung 1,5 TSI Leon auch im Vergleich zum Golf

    Erfahrung 1,5 TSI Leon auch im Vergleich zum Golf: GFahre seit 8 Jahren GTI, erst einen 6er, jetzt einen 7er vFL, Variante CS, alle DSG 6 Gang. Nun besagten Leon als 2. Wagen, vorher Mini Cabrio...
  • Erfahrung 1,5 TSI Leon auch im Vergleich zum Golf - Ähnliche Themen

  • Wechsel vom eGolf zum Leon

    Wechsel vom eGolf zum Leon: Hallo zusammen Meinen am 05.04. bestellten Leon XCELENCE 1.5 DSG, habe ich am 06.06. beim Händler abgeholt, es lief also schneller als geplant (...
  • Erfahrungen zum 1,5 TSI 130PS

    Erfahrungen zum 1,5 TSI 130PS: Hallo liebe Community, ich bin auf der Suche nach einem Leon mit dem 1,5er TSI 130 PS. Gibts hier schon Erfahrungen zum Motor? Eventuelle...
  • HU / TÜV: Eure Erfahrungen

    HU / TÜV: Eure Erfahrungen: Hallo zusammen, da ich bisher noch keinen entsprechenden Thread im 5F-Forum gefunden habe, fange ich hiermit an. Es wäre doch interessant, die...
  • [ST] Erfahrungen mit dem 2,0 TSI 190PS

    [ST] Erfahrungen mit dem 2,0 TSI 190PS: Hallo liebe Leon Gemeinde, lang ist es her. Ich möchte wieder nach 9 Jahren Abstinenz auf einen Leon umsteigen. Damals noch mit einem 1M...
  • Erfahrung 1,5 TSI Leon auch im Vergleich zum Golf

    Erfahrung 1,5 TSI Leon auch im Vergleich zum Golf: GFahre seit 8 Jahren GTI, erst einen 6er, jetzt einen 7er vFL, Variante CS, alle DSG 6 Gang. Nun besagten Leon als 2. Wagen, vorher Mini Cabrio...