Elektronikproblem - jede Menge Fehlermeldungen

Diskutiere Elektronikproblem - jede Menge Fehlermeldungen im 5F - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 3; Dann die firstBatterie noch einmal prüfen!
DerPfarrer

DerPfarrer

Beiträge
298
Reaktionen
33
Naja, die Batterie wurde auf Empfehlung zweier Werkstätten rein vorsorglich getauscht, die alte Batterie war nach Prüfung ebenfalls noch in Ordnung. Ich glaube kaum, dass zwei Batterien für dasselbe Fehlerbild verantwortlich sein können.

Mir wird aber wohl nichts anderes übrig bleiben, als das Auto zur Fehlersuche wegzubringen. 🙄

Fehlerspeicher wurde doch bereits ausgelesen, siehe Anhang auf Seite 1.
 
5F8

5F8

Beiträge
546
Reaktionen
89
Ja, so wird das nichts. Hab auch auf die Batterie getippt, nach 4,5 Jahren eine mögliche Fehlerquelle. 🤷‍♂️
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.826
Reaktionen
628
Dass die Meldung erst kommt, wenn das Auto eine Weile steht, würde für einen der Verbraucher stehen, der möglicherweise "wach" gehalten wird. Beim fahren wird die Batterie wieder über das kritische Niveau geladen und entlädt sich beim Stehen dann wieder langsam.
Kann mich dunkel erinnern, dass sowas bei manchen Fehlern vorkommt, dass z.B. ein Steuergerät nicht in "Standby" geht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: André1982
torty

torty

Beiträge
419
Reaktionen
281
Hier sollte dringend der Ruhestrom gemessen werden.
Es spricht vieles dafür, dass ein Steuergerät immer wieder "aufwacht" und dadurch die Batterie entladen wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler und Tancho
DerPfarrer

DerPfarrer

Beiträge
298
Reaktionen
33
Danke Euch zunächst sehr für Eure Rückmeldungen und Hinweise 👍

@Tancho: ja, auch vor dem Wechsel der Batterie war rund eine Woche Ruhe, bevor es dann zum zweiten Mal auftrat. Deshlb glaube ich nicht, dass die Batterie die Ursache bzw. Fehlerquelle ist.

Habe vorhin noch mit meiner Seat-Werkstatt telefoniert, nächstfreier Termin zum Speicherauslesen und Durchmessen in 2 Wochen, vorher nichts zu machen. Ohne Worte...

Danke auch für den Rat in Sachen Steuergerät, ist ein nachvollziehbarer, möglicher Ansatz.

Ein Bekannter arbeitet bei Audi und hat mir für morgen angeboten, kurzfristig vorbei zu kommen, mal sehen, was dabei heraus kommt. Melde mich dazu wieder.
 
5F8

5F8

Beiträge
546
Reaktionen
89
@DerPfarrer Hoffentlich bringt er den mobilen Tester mit. 😏
 
Zuletzt bearbeitet:

griwer

Beiträge
392
Reaktionen
428
Wie sieht denn eigentlich dein Fahrprofil aus? Fährst du viel Kurzstrecke?
 
DerPfarrer

DerPfarrer

Beiträge
298
Reaktionen
33
Moin,

eigentlich nicht, in der Regel werktags täglich zwischen 60 und 90 KM. Seit Corona und damit verbundenem Homeoffice allerdings nur noch jede zweite Woche. Im HO steht das Auto schon mal ein oder zwei Tage.

Das geht allerdings schon seit Ende März und bis vor etwa 3 Wochen war ja nichts. Insofern halte ich das nicht unbedingt für relevant.

Mein Bekannter bei Audi, mit dem ich gestern noch telefoniert habe, vermutet ähnlich wie phchecker und Torty ein defektes Steuergerät. Vielleicht sind wir heute Abend schlauer.
 
V_Strom111

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
3.305
Reaktionen
814
Manchmal reicht auch schon die Kofferraumbeleuchtung die sich nicht ausschaltet.
 
DerPfarrer

DerPfarrer

Beiträge
298
Reaktionen
33
Wir haben gestern den Fehlerspeicher nochmals ausgelesen (Offboard Diagnostic Information System Service 4.4.10) und die Fehler gelöscht (Fehlermeldungen waren identisch zu der Auswertung auf Seite 1).
Eine Meldung ließ sich allerdings nicht löschen (0044 - Lenkhilfe, Ereigniscode 01C06 - Funktionseinschränkung durch fehlende Initialisierung), wobei mein Bekannter meinte, dieser habe lediglich mit dem Austausch der Batterie zu tun. Das konnte anschließend durch Volleinschlag des Lenkrads im Stand links/rechts) eliminiert werden, tauchte aber nach kurzer Fahrt wieder auf.

Die Batterie selbst ist zu 100 % ok, das wurde gestern auch noch einmal überprüft.

Neu war, dass nach dem Löschen der Fehlermeldungen ein deutliches und rhytmisches "Doppelklacken" im ABstand von ca. 5 Sekunden aus dem Motorraum zu vernehmen gewesen ist trotz ausgeschalteter Zündung, welches jedoch nicht zu lokalisieren war. Er hat nun ebenfalls die Vermutung, dass irgendein Steuergerät auch nach dem Abschalten des Motor weiter arbeitet/angesteuert wird. Dieses "Klacken" stoppte nach etwa 5 Minuten. Mit den Daten will er nun heute einen Elektronik-Spezi im Unternehmen kontaktieren in der Hoffnung, dass dieser eine Idee dazu hat.

Sobald mein neuer Wagen in etwa 14 Tagen abgeholt wird, bringe ich das aktuelle Auto zu ihm, damit das Problem hoffentlich abschließend gelöst werden kann. Werde anschließend berichten, was es letztlich gewesen ist (gehe jetzt mal davon aus, dass der Fehler gefunden wird..).
 
DerPfarrer

DerPfarrer

Beiträge
298
Reaktionen
33
Hier fehlt noch das Schlusswort bzw. der weitere Werdegang.

Nachdem die Meldungen einige Tage nach dem letzten Post nochmals für wenige Minuten auftauchten, haben wir die Fehler noch einmal gelöscht und siehe da, nie wieder vorgekommen. Mein Bekannter meinte dazu, es lag aus seiner Sicht offenbar an der Kommunikation zwischen der neuen Batterie und den Steuergeräten/Verbrauchern etc. Irgendwann war der Anlernprozess offensichtlich abgeschlossen.

Lasse das mal so stehen, Hauptsache, der Mangel ist ohne weitere und größere Kosten vom Tisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Henno
Thema:

Elektronikproblem - jede Menge Fehlermeldungen