[Cupra] DSG Start/Stop beim rangieren

Diskutiere DSG Start/Stop beim rangieren im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Bitte beim Thema bleiben.
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.829
Punkte Reaktionen
4.397
Benzin ist ja nun wirklich nicht mehr billig und den Motor im Stand warmlaufen lassen auch nicht gerade von Vorteil.
Das stimmt schon, das war tatsächlich noch nie ideal. Bei der SSA treten aber gleich mehrere Probleme auf, wenn diese den Motor nach wenigen Metern fahrt im relativ kalten Zustand immer wieder abstellt. Das ist nicht nur eine Belastung für diverse Lager und die Batterie, es verlangsamt insgesamt auch den Warmlauf (die Komponenten werden sehr ungleichmäßig erwärmt), fördert den Kraftstoffeintrag ins Öl und beim Diesel den Verschleiß der Glühkerzen (die lange nach dem Kaltstart noch nachglühen müssen). Da der Motor nur langsam warm wird, muss beim gerade beim Diesel verstärkt auf den elektrischen Zuheizer zurückgegriffen werden.

Beim damaligen NEFZ spielte das alles keine Rolle, da sämtliche Zusatzverbraucher abgeschaltet werden und auch das Thema Verschleiß keine Relevanz hat. In der Praxis sollte man aber Schaden und Nutzen der SSA schon gegenüberstellen. Da fällt die Bilanz dann nicht so gut aus, denn insbesondere der Diesel ist im Leerlauf recht sparsam. Ich bin für alles, was wertvolle Ressourcen und Emissionen einspart. Die SSA ist aber ein Stück weit eine Mogelpackung, die ihr Potential eigentlich nur unter den unrealistischen Bedingungen des NEFZ entfalten kann, und genau vor diesem Hintergrund wurde sie auch entwickelt.

Was man ihr aber tatsächlich zugute halten muss, ist, dass lokal die Emissionen etwas gesenkt werden können. Es macht schon einen Unterschied, ob an einer vielbefahrenen Großstadtkreuzung dutzende Pkws kalt im Leerlauf dahintuckern oder nicht. Sie ist und bleibt aber ein zweischeindiges Schwert. Ich halte es deshalb so, dass ich bei Fahrtantritt das Knöpfchen drücke, und die SSA dann wieder aktiviere, wenn ich glaube, dass es Sinn macht. Aber sind wir mal ehrlich, wie viele Fahrer werden sich diese Gedanken ernsthaft machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
purzelpurzel

purzelpurzel

Beiträge
981
Punkte Reaktionen
455
Das stimmt schon, das war tatsächlich noch nie ideal. Bei der SSA treten aber gleich mehrere Probleme auf, wenn diese den Motor nach wenigen Metern fahrt im relativ kalten Zustand immer wieder abstellt.
Das ist mir bewusst. Deswegen gibt es ja das kleine Knöpfchen direkt in Reichweite des Fahrers und wird von mir in solchen Situationen auch genutzt.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.829
Punkte Reaktionen
4.397
Schön, dass das bei deinem Fahrzeug geht. Bei anderen ist das ein reiner Glücksfall. Woran das liegt, habe ich bereits erklärt.
 
Scubamarco

Scubamarco

Beiträge
538
Punkte Reaktionen
645
Mal ehrlich. Bei meinem neuen Leon ist Start-Stop so gut, dass ich es gar nicht mehr registriere.
Ich höre nicht ob der Motor läuft oder nicht. Er startet ohne Verzögerung an der Ampel beim Anfahren.
Ich habe keinerlei Komforteinbußen.
1. warum sollte das kein Sprit sparen? Auch wenn er im Leerlauf wenig verbraucht. Er verbraucht fossile Treibstoffe.
2. er geht nie aus wenn er noch kalt aus. Was stimmt bei Euch nicht, wenn er das bei Euch macht.
3. Wer kennt jemanden, dessen Motor nach 80km auf Grund von SSA kaputt gegangen ist?
4. So ein Motor rennt im Zweifelsfall stundenlange mit mehreren tausend Umdrehungen auf der Autobahn
und Start-Stop soll signifikant den Verschleiß erhöhen? Gelächter. Der Anlasser ist ein E-Motor der nur dafür gebaut
wird zu drehen und das macht er beim Starten. Der Motor ist gebaut um Explosionen auszuhalten und deren Kraft
auf die Kurbelwelle zu wuchten und ~2 Tonnen Fahrzeuggewicht in unter 20sek auf 100km/h zu schießen und Ihr
macht Euch Sorgen um Verschleiß.
Was mag da erst die Zylinderabschaltung dem armen Motor antun? An-aus-an-aus das muss ja für enormen
Verschleiß sorgen.
Mit wieviel zerstörerischen Umdrehungen quält denn der Anlasser den Knalltreibling?
 

marc1706

Beiträge
231
Punkte Reaktionen
100
Der eTSI im KL ist sicherlich noch mal etwas ganz anderes. Meiner geht mit DSG auch gerne mal an einem Stopp-Schild aus wenn ich nicht ausreichend einlenke. Auch gerne mal wenn der Motor eben noch nicht warm ist, was beim Diesel im Winter doch durchaus länger ist.

Die Umdrehungen sind für einen Motor eher weniger das Problem, Hauptverschleiß liegt dann entweder auf dem Anlasser sowie vor allem den Gleitlagern. Jeder Anlauf eines Gleitlagers ist deutlich erhöhter Verschleiß, während diese ab Drehzahlen unter Standgas nahezu verschleißfrei arbeiten.
Damit sorgt wohl oder übel die Nutzung der SSA zu einem früheren Defekt der Gleitlager. Fraglich ist natürlich was in dem Fall früher heißt, also vielleicht auch erst Laufleistungen deutlich nach dem Defekt des restlichen Fahrzeugs.
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
3.247
Punkte Reaktionen
2.163
2. er geht nie aus wenn er noch kalt aus. Was stimmt bei Euch nicht, wenn er das bei Euch macht
Neueres MJ?! Es wurde doch schon erwähnt dass der Leon sich je nach Baujahr anders verhält. MJ19 kam zusammen mit WLPT, vielleicht hat es damit etwas zu tun. Meiner geht jedenfalls wenige Sekunden nach Kaltstart trotzdem per SSA aus. Nicht immer aber öfters. Vielleicht stimmt bei deinem VFL auch etwas nicht dass der das nicht macht.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.829
Punkte Reaktionen
4.397
@Scubamarco

Du vergleichst schon wieder Äpfel mit Birnen und vereinfachst komplexe Sachverhalte dabei teilweise extrem. ☹️

Zu 1: Niemand hat behauptet, dass das keinen Sprit spart. Man muss das aber im Gesamten sehen. Diverse Teile werden dadurch mehr belastet, z. B. rotierende Teile beim erneuten Anlaufen, Wellenlager, Motorlager, die Batterie, der Starter usw. Man muss auch die verschiedenen Antriebstechniken unterschieden. Ein Benziner wird deutlich schneller warm als ein Diesel. Ferner schüttelt der Benziner sich beim Anlassen auch deutlich weniger, was nicht nur den Komfort verbessert, sondern auch den Verschleiß reduziert. Dazu kommt, dass der Diesel im Leerlauf weniger Sprit verbraucht als ein Benziner. Unterm Strich ist ein Dieselmotor daher schlechter für Start/Stopp geeignet. Wenn dann noch eine miese Abstimmung dazu kommt, die den Motor teilweise für weniger als eine Sekunde abstellt und dann wieder anspringen lässt, ist das Einsparpotential null und nur noch der potentielle Mehrverschleiß vorhanden.

Zu 2: Sorry, aber bei dem Punkt werde ich jetzt langsam sauer, denn es ist ärgerlich, dass man das ständig wiederholen muss. Die Abstimmung der SSA hängt mit dem Modelljahr bzw. der Softwareversion zusammen. WLTP-Fahrzeuge sind aufgrund der verschiedenen Zyklen ganz anders abgestimmt als beim NEFZ, weil Start/Stopp dort zyklusbedingt gar nicht so viel Gewicht hat.

Zu 3: Wie soll sich überhaupt festellen lassen, warum Komponente XY nun frühzeitig kaputt gegangen ist?

Zu 4: Zum Lachen sind lediglich deine vereinfachenden Annahmen. Beim relativ konstanten Motorlauf auf der Autobahn ohne hastiges Beschleunigen oder Bremsen werden die Komponenten auf ganz andere Art und Weise belastet als beim permanenten Wiederanlaufen von rotierenden Teilen von Drehzahl 0 bzw. werden manche Komponenten so gut wie gar nicht belastet.

Die fährst einen eTSI mit dem DQ200. Für Start/Stopp ist das eine sehr geeignete Kombination, denn der RSG begünstigt ein sehr weiches Wiederanlaufen des Motors und das DQ200 hat einen hydraulischen Druckspeicher, der eine quasi verzögerungsfreie Bereitschaft des Getriebes nach dem Start sicherstellt. Die denkbar schlechteste Kombination für Start/Stopp ist hingegen der 2.0 TDI mit dem DQ250, denn hier ist weder ein RSG noch ein Druckspeicher vorhanden und der Diesel läuft ohnehin vergleichsweise rau an, gerade wenn die Motorlager nicht mehr die neusten sind.

Kleiner Hinweis nebenbei: Wir sind hier im 5F-Bereich und dort wird der eTSI überhaupt nicht verbaut. Andere Erfahrungen mit auf deinem eTSI basierenden Erfahrungswerten ins Lächerliche ziehen zu wollen und dabei sogar noch zu unterstellen, dass bei ihnen etwas nicht stimmt, ist vielleicht gar nicht so clever wie es dir scheint - zumal der Sachverhalt (wie bereits gesagt) alleine von meiner Wenigkeit nun gefühlt schon ein Dutzendmal erläutert worden ist und sich so langsam mal ein Erkenntnisgewinn einstellen müsste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scubamarco

Scubamarco

Beiträge
538
Punkte Reaktionen
645
@Scubamarco

Du vergleichst schon wieder Äpfel mit Birnen und vereinfachst komplexe Sachverhalte dabei teilweise extrem. ☹️
Man muss das aber im Gesamten sehen. Diverse Teile werden dadurch mehr belastet, z. B. rotierende Teile beim erneuten Anlaufen, Wellenlager, Motorlager, die Batterie, der Starter usw.
Ich glaube Dir, vor allem da Du aus der Branche ist. Aber ich vermisse hier Zahlen und Fakten. Das ein Startvorgang eine Belastung für einen Motor darstellt, ist ja auch gar nicht bezweifelt.
Aber ist SSA wirklich verantwortlich für einen frühzeitigen Gang zum Schrottplatz oder ist das nur so ein Gefühle, weil es schlecht sein
muss? Um wieviel Prozent verringert sich die Lebensdauer der Komponenten?
Wenn das Thema so brisant ist und hier Fahrzeugwerte en gros vernichtet werden muss es ja schon Studien, Gerichtsurteile oder what ever geben.

PS:
wir haben eine Flotte von mehreren hundert Dieselfahrzeugen mit durchschnittlich 120.000km in vier JAhren und mir sind keine Ausfälle bekannt, weil der Verschleiß zu hoch war. Vielleicht kommt das ja auch erst, wenn der Diesel 15 Jahre und 300.000 Kilometer auf dem Buckel hat. Wer weiß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

DSG Start/Stop beim rangieren

DSG Start/Stop beim rangieren - Ähnliche Themen

[Cupra] Komisches Anfahrverhalten DSG: Hallo zusammen. Ich bin seit einigen Wochen Besitzer eines Seat Leon ST Cupra 300 mit DSG, der Wagen ist BJ 06/2018 und hat knapp 85t Km auf der...
Leon Cupra 300 - Motorgeräusche nach Start: Erstmal ein freundliches Moin an alle, nachdem ich sonst immer nur stiller Mitleser war, habe ich mich jetzt doch angemeldet, da ich selber mal...
Start/Stop - Sanftes Bremsen startet den Motor vor Stillstand erneut: Hallo Zusammen, ich bin ein gemütlicher "sanft Bremser". Je langsamer der Wagen wird, desto mehr löse ich den Druck auf die Bremse - damit man...
[Cupra] Cupra 290 Probleme DSG - Am Wählhebel kein S Modus - SEAT Drive Profile Problem: Hallo, ich habe seit kurzem einen Cupra 290 mit DSG. Problem 1: Stelle ich den Wählhebel von D nach S dann fährt das Auto nur im manuellen Modus...
Start / Stop mit ACC: Hallo Zusammen. Bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines Cupra ST 300 4Drive. Ich habe eine Frage zum Start / Stop-System. Beim Amlassen des...
Oben