[Cupra] DSG - "Automatische Zwangshochschaltung" deaktivieren ???

Diskutiere DSG - "Automatische Zwangshochschaltung" deaktivieren ??? im 5F - Tuning Forum im Bereich Der Leon 3; Moin moin, Was mich am DSG des Cupra total stört, ist die "automatische Zwangshochschaltung" im manuellen Modus. Ich mein wozu gibt es einen...
Zwilch

Zwilch

Beiträge
32
Reaktionen
12
Moin moin,

Was mich am DSG des Cupra total stört, ist die "automatische Zwangshochschaltung" im manuellen Modus.
Ich mein wozu gibt es einen manuellen Modus, wenn dann im Endeffekt doch nicht manuell,
sondern automatisch geschalten wird?!?!?
Das hätte sich Seat auch wirklich sparen können. Es wurden bereits vor langer Zeit (bei jedem HS vorhanden) Drehzahlbegrenzer entwickelt, die den Motor vor zu hohen Drehzahlen schützen.
Warum bevormundet mich dann das DSG im manuellen Modus bei einer Drehzahl von 6500rpm und schaltet automatisch hoch? Im "S"-Modus soll selbstverständlich an diesem Punkt geschalten werden, aber doch nicht im manuellen Modus!

Jedenfalls möchte ich sobald meine Garantie irgendwann 2018 abgelaufen ist, mein DSG optimieren und mir die automatische Zwangshochschaltung rausprogrammieren lassen.
Hat jemand von euch bereits Erfahrungen damit gemacht?
Kosten?
Verschleiß?
Garantie?

LG, Zwilch
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: herrscherer
25.06.2016
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: DSG - "Automatische Zwangshochschaltung" deaktivieren ??? . Dort wird jeder fündig!
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.607
Reaktionen
1.195
Rein interessehalber. Wann möchtest Du denn hochschalten?

Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk
 
philo_O

philo_O

Beiträge
64
Reaktionen
4
Ich Check nicht was du damit bezwecken willst... Das DSG soll nach deiner Meinung ebenfalls wie Handschalter in den Begrenzer laufen? Macht das der HS nicht auch bei 6500U/min? Demnach schaltet das DSG genau vor diesem Moment wenn es Taktaktaktakkkkkk macht...

Jetzt erklär du mir mal was dein Gedanke dahinter ist? Willst du bist 7500 U/min drehen?

Garantie: Wie nach jedem Flashens weg
Kosten: Spielt das eine Rolle?
Verschleiß: Ich weiß ja nicht wie du mit deinen vorigen Handschaltern geschalten hast, sollest du aber erst nach greifen des Begrenzers geschalten haben... kann man dir wohl nicht helfen
?(
 
Zwilch

Zwilch

Beiträge
32
Reaktionen
12
Rein interessehalber. Wann möchtest Du denn hochschalten?

Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk
Ich möchte im manuellen Modus genau dann hochschalten, wenn ich es für richtig halte. Wozu dann überhaupt ein manueller Modus?

Beispielsweise ist es beim Beschleunigen auf eine zu Kurve manchmal sinnvoller den Gang bis zum Beginn des Bremsvorgangs drin zu lassen.
Oder würdest du kurz vor der Kurve, wenn du weißt, dass du sowieso gleich abbremsen musst für 0,1 Sekunden nochmal nen Gang höher schalten??? - Nein!
Aber genau das macht das DSG beim Cupra leider. Weil es eben nicht weiß, dass du eh gleich abbremsen wirst.
Dementsprechend musst du dann in der Kurve auch wieder 2 Gänge, anstatt im Optimalfall nur einen, runter um mit optimaler Drehzahl wieder rauszubeschleunigen.

BMW verleiht ihren M-Modellen genau aus diesem Grund beim DKG einen Drehzahlbegrenzer im manuellen Modus und bevormundet dich nicht.
Genau das erwarte ich auch von SEAT bei ihren Cupra-Modellen, wenn man schon "Cup-Racing" im Namen hat.

Wird übrigens auch hier in diesem Video bei 05:28 klar und deutlich bemängelt:

https://www.youtube.com/watch?v=PJCOdcJjAv0
 
philo_O

philo_O

Beiträge
64
Reaktionen
4
Mit solch einem Rennstreckendecken wo man evt 0,5 sec verschenkt bzw. das Auto so am Limit bewegt... bist du auf der Landstraße fehl am Platz.... Dann kann ich ja nur hoffen, dass du weit genug weg von mir wohnst... solchen irrren will ich wirklich nicht begegnen!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lars der 1.
Zwilch

Zwilch

Beiträge
32
Reaktionen
12
philo_O: Danke für deinen ziemlich unangebrachten Kommentar. Damit sprichst du mir und übrigens auch beispielsweise den BMW-Ingenieuren die fachliche Kompetenz ab :D

Warum ich im manuellen Modus wirklich volle Kontrolle über die Gangwechsel haben möchte habe ich weiter oben erklärt.
Übrigens bin ich mit dieser Meinung auch nicht alleine, siehe Video / BMW.
Auf der Landstraße bewege ich das Fahrzeug selbtverständlich auch nicht so.
Aber der Cupra ist nunmal ein Auto, welches man auch auf einer Rennstrecke bewegen kann. Warum dann nicht die 0,5 sec rausholen?
Es wäre jedenfalls kein Nachteil, wenn man volle Kontrolle im manuellen Modus hat.

Für solche Leute wie dich reicht eben auch der "S-Modus", nach dem Motto: "Ich brauche Schutz vor einem Drehzahlbegrenzer, welcher den Motor vor zu hohen Drehzahlen schützen würde" :baby:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Celos

Beiträge
609
Reaktionen
84
Sag mal, du hast dein Auto noch gar nicht und meckerst über so einen quatsch? Dann hättest du dir einfach einen Handschalter kaufen sollen und könntest schalten wann du willst. Meiner Meinung nach das falsche Getriebe für dich. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lars der 1.

Jbb93

Beiträge
78
Reaktionen
15
Naja ich denke für den Rennstreckenbetrieb nimmt man doch eher den Schalter.
Und bei einem Fahrzeug das aus 2l Hubraum 290PS presst stellt sich mir sowieso die Frage, ob man sich länger jenseits der 6.500 Umdrehungen bewegen will.
 
Zwilch

Zwilch

Beiträge
32
Reaktionen
12
Celos: Ich habe diesen Thread nicht erstellt, damit meine Frage ununterbrochen hinterfragt wird.
Wenn ihr den Sinn meiner Frage nicht versteht, kann ich euch auch nicht helfen.
Aber dann lasst es doch einfach und schreibt mir nicht irgendwelche Moralpredigten oder Belehrungen, bzw. sogar Beleidigungen a lá philo_O

Ich habe mich für das DSG entschieden, weil für mich die Vorteile überwiegen.
Ich habe also eine Abwägung getroffen wie bei vielen Dingen im Leben. Nur weil ich jetzt das DSG genommen habe, heißt das nicht, dass ich nie auf die Rennstrecke will.
Dieser kleine Punkt ist für mich das einzige Manko am DSG, weshalb es für mich auch legitim erscheint, nach Erfahrungen hier im Forum zu fragen...zahlreiche seriöse Tuner bieten solche DSG-Optimierungen an.

Also bitte keine unqualifizierten Kommentare mehr! Schreibt doch mal BMW ne saftige Mail wie "Irre" sie sind, dass die ihren DKG M-Modellen einen Drehzahlbegrenzer im manuellen Modus einbauen :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Maxi2711

Maxi2711

Beiträge
473
Reaktionen
118
Dann hast du eher denn Sinn dahinter vielleicht nicht ganz verstanden.
Meines Wissens liegt das sehr stark am Antriebskonzept.
Einen Hecktriebler bedonders die "etwas" kräftigeren M Modelle bewegt man häufiger im Begrenzer und dabei im Vollgas Drift, was dann sogar teils besser kontrollierbar ist, als den nächsten Gang rein zu knallen.
Die effektiven Schaltzeiten beim runter schalten ob nun 2 oder 3 Gänge sind bei diesen Getrieben doch vollkommen Banane. Zumindest solange man Fahrzeuge nicht wie zb. Walter R. bewegen kann und da bin ich mir sicher, dass kann hier keiner.....

Und wenn es dir nicht passt das jemand hier seine Meinung postet, dann glaube ich bist du falsch in einem Forum.
Außerdem den Motor vor von dir besagter Kurve halt 100 rpm weniger drehen und schon schaltet er halt nicht hoch.....
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Damit du deinen Sinn ganz einfach beantwortet bekommst:

Nein, es gibt keine Möglichkeit, das innerhalb der Garantie mit Erhalt der Garantie zu bekommen. du musst wie beim Chippen das ganze DSG neu programmieren lassen, damit du das bekommst was du willst.

Es wird hier keine weiteren Antworten geben, die dir in irgendeiner Art bei deinem Problem helfen können. Keiner wird dich verstehen, da es Blödsinn ist im Drehzahlbegrenzer zu fahren, auch für 0.1s. Alternativ könntesdt du ja, wenn du siehst, dass da eine Kurve kommt, einfach nicht mehr weiter Vollgas geben, dann würde nämlich dein Handschalter nicht im Drehzahlbegrenzer hängen und schneller fahren und deine Automatik nicht hochschalten und tatächlich deinem Befehl entsprechend weiter beschleunigen Aber so einem ambitionierten Rennfahrer wie dir kann man sicherlich nicht vorschrieben, dass man nicht immer Vollgas fahren muss. Wenn es dir wichtig ist, so zu schalten wie du das willst, dann musst du den Handschalter bestellen oder auf die Garantie pfeiffen. So einfach ist die Sache.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lars der 1.
Zwilch

Zwilch

Beiträge
32
Reaktionen
12
Wumba: Dass die Garantie erlischt, habe ich auch vermutet. Deswegen habe ich es auch erst nach dem Erlöschen der Garantie vor.
Meine Frage richtet sich eher danach, ob jemand im Forum eine solche DSG-Optimierung bereits hat machen lassen und Erfahrungen dazu hat.

Dass mich wie du sagst keiner verstehen kann verblüfft mich etwas. ?( Dann kann wohl auch niemand den netten Testfahrer hier verstehen:

https://www.youtube.com/watch?v=PJCOdcJjAv0

wahrscheinlich weil er englisch spricht...
Jedenfalls kann mir keiner vernünftig beantworten, warum der manuelle Modus nicht zu 100% manuell ist. Für weniger ambitionierte Fahrer würde ja auch der "S-Modus" reichen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: ncr

hobe84

Beiträge
101
Reaktionen
1
Dass die Garantie erlischt, habe ich auch vermutet. Deswegen habe ich es auch erst nach dem Erlöschen der Garantie vor.
Meine Frage richtet sich eher danach, ob jemand im Forum eine solche DSG-Optimierung bereits hat machen lassen und Erfahrungen dazu hat.
Du hast noch mindestens 30 Monate Zeit (sofern du keine Garantieverlängerung machst) , da kannst Du noch Erfahrungen sammeln und hinterfagen warum, wiso und weshalb...
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Also ich habe mir das Video angesehen. Und dass ich es nicht kommentiert habe, liegt daran, dass ich solche Videos üblicherweise nicht kommentiere. Da du es aber willst, soll es eben so sein.

Wer auf öffentlichen Straßen so fährt und auch noch Videos davon im Internet veröffentlicht, gehört eingebuchtet. Auf der Autobahn die linke Spur unsinnig blockieren, Kavallierstarts aus dem Stand auf der Landstraße... Geht nicht. Dann beschwert er sich, dass bei 7.000 Umdrehungen zwangshochgeschaltet wird, obwohl er gerne bis 8.000 hochdrehen möchte. Das ist wunderbar, die Motorschäden kannst du ja hier im Forum lesen, die bei Handschaltern und überdrehen vorkommen. Aber das interessiert ihn nicht, weil er das Auto nur 2 Stunden fährt und dann gerne richtig hochdrehen würde. Dass ein Drehzahlbegrenzer das auch nicht zulässt, interessiert ihn schon gar nicht. Und dass es nicht schneller ist, weil ab 6.400 Umdrehungen gar nicht mehr die maximale Leistung anliegt und er schalten müsste, um schneller zu werden, ist auch schnell vergessen. Dann beschreibt er den Unterschied von Fahrwerk und Lenkung zwischen normal und Sport. Und dann der Unterschied zwischen Sport und Cupra: "it's just different". Da hat er mir ja mal die Worte in den Mund gelegt, so treffend hat mir das noch niemand erklärt! Und schließlich: wer mit dem Auto nicht auf die Rennstrecke fährt, hat sich das falsche Auto gekauft. Alles klar, also eigentlich fast jeder. Nur die aller wenigsten Menschen fahren mit ihren Autos auf die Rennstrecke. Mag jetzt schockieren, ist aber so. Selbst Porsche Fahrer verbringen nicht den Großteil ihrer Zeit auf der Rennstrecke, auch wenn das mancher "Tester" so sehen mag.

Wenn das dein Vorbild ist, dann mach zu. Wir sehen uns dann im Motorschaden-Teil.
 
philo_O

philo_O

Beiträge
64
Reaktionen
4
Wie ich es oben beschrieben habe... Ich will so gestörten nicht auf der öffentlichen Landstraße begegnen!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maxi2711
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.601
Reaktionen
2.420
Über Sinn oder unsinn, bzw. wie es jeder sieht kann man lange diskutieren. Fakt ist aber, es hat nunmal aus motor-, leistungs- fahrbarkeitstechnischer Sicht keinen Sinn.
Hier kristaliert sich nur herraus, dass der Threadersteller scheinbar gerne einen "Rennwagen" hätte, um ihn im Straßenverkehr zu bewegen, oder aus irgendwelchen Showgründen (Backfire, Fehlzündungen) den Drehzahlbegrenzer provozieren möchte. Beides fragwürdig....
Denn ja, zum Einen gibt es auch beim DSG motorseits die Drehzahlbegrenzung welche aber unmittelbar gleichauf mit dem Schaltpunkt liegt. Dass das DSG dort schaltet hat nicht zur Folge, dass dir fahrdynamisch irgendwas geklaut wird, denn es liegt ab diesen Bereich nunmal kein Drehmoment mehr an, welches eine adäquate Leistung generieren könnte, die es rechtfertigt höher zu drehen. Es wird nur verhindert, dass man nicht in den Begrenzer dreht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maxi2711

Cupra280

Beiträge
306
Reaktionen
70
Mal davon abgesehen, dass es für mich auch keinen Sinn ergibt in den Begrenzer zu fahren, mag der Typ in dem Video nicht bis 8000 drehen. Er sagt ja explizit, dass es nicht ginge und man nicht den Motor hochjagen könnte, weil es ohnehin den Drehzahlbegrenzer gibt.

Da ich zu den "glücklichen" gehöre, die den Drehzahlbegrenzer trotz DSG schon ausprobieren durften, kann ich sagen:
Der Motor nimmt Gas weg, als würde er bremsen. Da kannst du mal gleich selber früher anbremsen.
Wichtig allein ist mir nur, dass nicht doppelt hochgeschaltet wird. Also Zwangshochschaltung plus die Manuelle. Und das funktioniert soweit.
 
Zwilch

Zwilch

Beiträge
32
Reaktionen
12
Wumba

Cupra280 hat Recht. Sowohl der Testfahrer, als auch Ich möchten keineswegs höher als 6500rpm drehen. Da hast du etwas nicht richtig verstanden Wumba..zu sagen, dass er bis 8000 drehen möchte ist einfach falsch.
Er sagt: "They specifically engineered revlimiters. So you couldn´t go to 8000rpm and blow up the engine. They do have something in place you don´t need to upshift..."

Er argumentiert nur, dass es Unsinn ist dem Fahrer im manuellen Modus das selbstständige Hochschalten abzunehmen, weil es Drehzahlbegrenzer gibt, die den Motor vor zu hohen Drehzahlen und dadurch vor einem Motorschaden schützen würden. Keiner möchte hier im Begrenzer fahren oder sogar noch weiter drehen ?( Bei einem Handschalter muss man doch auch selbstständig entscheiden wann man schaltet. Niemand wäre so dumm immer bis in den Begrenzer zu drehen, weil es wie du sagst keinen Sinn machen würde. Man schaltet eben manuell kurz vor diesem Punkt. Genauso sollte es meiner Meinung nach auch beim DSG-Getriebe sein. Das verlangt eben ein bisschen Fahrgefühl. Aber bei einem Handschalter ist es ja nicht anders.
Für Fahrer wie dich, die es sich nicht zutrauen würden selbstständig kurz vor dem Begrenzer zu schalten und sich diese Entscheidung durch eine Automatik abnehmen lassen möchten, gibt es ja den "S-Modus". Also keine Angst!

In deinem Kommentar hast du einen weiteren Punkt offensichtlich nicht richtig verstanden. Er sagt auch nicht, dass man das falsche Auto gekauft hat, wenn man mit dem Cupra nicht auf die Rennstrecke geht, sondern "...then you´re the one that´s wrong". Das bedeutet Sinngemäß, dass man seiner Meinung nach "dumm" wäre, mit dem Cupra nicht auf die Rennstrecke zu gehen (ein Kompliment für das Auto)

philo_O ich wohne sogar ganz in deiner Nähe laut deinen Angaben :wave: Also wirst du vermutlich garnicht darumkommen mir auf öffentlichen Landstraßen zu begegnen. Aber keine Angst, ich bin ein sehr sicherer und geübter Autofahrer, der um im Grenzbereich zu fahren immer schön auf die Rennstrecke geht ;) Ich mache darüber hinaus regelmäßig 1x pro Jahr ein Fahrsicherheitstraining und fahre auch beruflich viel Auto :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: ncr und stephan2015

der_Bär

Gast
Zwilch: Oder anders gesagt, würde das DSG an diesem Punkt nicht für Dich schalten, würdest Du es selbst.

Nun, dass ist eine sehr "akademische" Diskussion, nur weil Du - an diesem Punkt - selbst schalten willst, darf es das DSG eben nicht. Ich frage mich nur - über dieses "ich will" hinaus - was für einen Vorteil erhoffst Du Dir, ein "bessere Rennfahrer" zu sein, weil Du selbst erkennst, wann zu schalten ist? Leistungsdynamisch bringt es - wie wir schon diskutiert haben - keinen Vorteil.

Und "Cupra und Rennstrecke": Keine Frage, der Cupra macht sowohl auf der "Straße" und dem "Track" eine gute Figur, solange man Straße und "Track" nicht verwechselt. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maxi2711
Zwilch

Zwilch

Beiträge
32
Reaktionen
12
der_Bär Genau!

Klar es ist hauptsächlich eine psychologische / subjektive Komponente, mich nicht von einer Automatik bevormunden lassen zu wollen, wenn ich im manuellen Modus bin.
Es ist doch was anderes, wenn ich weiß, dass ICH volle Kontrolle habe, oder immer im Hinterkopf hab, dass die Automatik eingreifen würde, wenn ich nicht schalten würde.

Außerdem würde es auch den eigenen "Fähigkeiten" mehr abverlangen, den optimalen Schaltzeitpunkt zu erwischen. Wie gesagt, weniger ambitionierten (Sonntags-)Fahrern reicht auch der "S-Modus" :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

DSG - "Automatische Zwangshochschaltung" deaktivieren ???

DSG - "Automatische Zwangshochschaltung" deaktivieren ??? - Ähnliche Themen

  • Automatische Heckklappe - Heckklappendämpfer austauschen

    Automatische Heckklappe - Heckklappendämpfer austauschen: Hallo Leute, ich würde gerne bei meinen Leon Seat Leon FR (5 Türer) Baujahr 2017 Facelift die Heckklappendämpfer austauschen. Der Einbau soll ja...
  • Automatische Heckklappe - Heckklappendämpfer austauschen - Ähnliche Themen

  • Automatische Heckklappe - Heckklappendämpfer austauschen

    Automatische Heckklappe - Heckklappendämpfer austauschen: Hallo Leute, ich würde gerne bei meinen Leon Seat Leon FR (5 Türer) Baujahr 2017 Facelift die Heckklappendämpfer austauschen. Der Einbau soll ja...
  • Schlagworte

    dsg drehzahlbegrenzung in m

    ,

    cupra dsg manuell

    ,

    dsg zwangshochschaltung

    ,
    passat 3c dsg zwangshochschaltung deaktivieren
    , dsg getriebe schutz vor überdrehen