Dieseltuner gesucht (DPF)

Diskutiere Dieseltuner gesucht (DPF) im Chiptuning Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Hallo Ein Freund von mir bekommt die Tage einen Polo Bj. 08 mit dem 1.9TDI DPF 74kW und möchte diesen chippen lassen. Da die neuen Diesel alle...

da_jupp

Beiträge
730
Reaktionen
0
Hallo

Ein Freund von mir bekommt die Tage einen Polo Bj. 08 mit dem 1.9TDI DPF 74kW und möchte diesen chippen lassen.
Da die neuen Diesel alle mit der Spaßbremse
DPF ausgestattet sind und nicht jeder Tuner damit zurechtkommt (auch wenn sie das nicht immer zugeben).

Wer hat schon Langzeiterfahrung mit Chiptuning und DPF und kann mir evtl. die ein oder andere Adresse empfehlen?

Mir persönlich sind zu allererst mal die "dieselschrauber" durch den Kopf gegeister, die in solchen Sachen eigl. sehr kompetent zu sein scheinen. Persönliche Erfahrung habe ich bei denen aber auch noch nicht gemacht.

Gruß
da_jupp

PS: evtl. darf es auch ein bischen mehr sein (Lader, LLK, Einspritzdüsen etc.) kommt dann aber mehr auf P/L an. :rolleyes:
 
12.01.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dieseltuner gesucht (DPF) . Dort wird jeder fündig!

-Franz-

Gast
Da bist eigentlich nie verkehrt :D
In dem fettgedruckten Absatz steht dazu noch extra was.
 
Lil_Stanky

Lil_Stanky

Beiträge
1.416
Reaktionen
0
Bei unserem Sponsor WIMMER!
 

clarkkent

Beiträge
17
Reaktionen
0
Oder bei MTM sind auch sehr gut habe ich und mein kumpel ihn machen lassen
8000 km ohne probs.
 

rizeracing

Beiträge
6
Reaktionen
0
ich denke mal, dass auf die geografische Lage ankommt.. im Norden gibts ne Menge VW Tuner, die das machen MTM wäre auf jeden Fall eine Adresse
 
RomanS

RomanS

Beiträge
88
Reaktionen
0
Weil der DPF den durchfluss der Abgase hindert genauso wie jeder Kat. Also Leistungstechnisch nicht gerade von Vorteil!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

da_jupp

Beiträge
730
Reaktionen
0
Weil der Tuner sich einfach ein bischen zurücknehmen muss, damit die Abgastemperatur nicht zu hoch wird. Ohne DPF ist der Toleranzbereich dann doch etwas größer, ohne dass es automatisch schädlich für den Motor ist.
Und gerade, wenn man doch etwas mehr haben möchte und die Abgastemperatur sehr grenzwertig ist, wird der DPF wohl oft aufleuchten...
 

poloclassic98

Beiträge
58
Reaktionen
0
hi

hab bei meinem 1,9 tdi auch ein chiptuning machen lassen 140PS/320 NM

seit über 30 tkm kein problem , der dpf hat sich nicht einmal gemeldet !

und der unterschied zu serie ist einfach wahnsinn und der spritverbrauch ging auch deutlich zurück bei normaler fahrweise .

mfg andi
 

Löwenart

Beiträge
2.963
Reaktionen
0
Ich hatte auch bei meinem Tuner mal für einen Kumpel und seinem Octavia II RS angefragt.
Er hat schon viele 170 PS TDI´s gemacht und er sagte, dass es bei keinem einzigen Probleme mit dem DPF seit dem gab.
 
sondera

sondera

Ehrenmitglied
Beiträge
5.013
Reaktionen
8
Weil der Tuner sich einfach ein bischen zurücknehmen muss, damit die Abgastemperatur nicht zu hoch wird. Ohne DPF ist der Toleranzbereich dann doch etwas größer, ohne dass es automatisch schädlich für den Motor ist.
Und gerade, wenn man doch etwas mehr haben möchte und die Abgastemperatur sehr grenzwertig ist, wird der DPF wohl oft aufleuchten...
wenn der DPF durchschmort, dann ist das auch für den Rest zu viel. Man sollte immer darauf achten das die Abgastemperatur nicht zu extrem wird.

eine leicht erhöhte temperatur schadet auch nicht gleich dem DPF.
 
Vatte

Vatte

Beiträge
1.088
Reaktionen
0
Altea 1,9 TDI DPF Fahrschulwagen bei Chipping.de gemacht, vorher jede Woche Warnlampe jetzt ist seit dem, bis auf ein bis zwei Mal, Ruhe. :astonish:

Gruß
Vatte
 

da_jupp

Beiträge
730
Reaktionen
0
Eine gute Software kann durchaus den Chip entlasten, aber dennoch fördert er es nicht direkt, sondern kann im "Extremfall" hinderlich sein.
Ich denke darauf kann man sich einigen und solange der Chip in einem gewissen Rahmen bleibt, hat man mit dem DPF keine Probleme (vorausgesetzt das File taugt was).
Bei größeren - auf max. Leistung getrimmten - Umbauten, wird dann der DPF schnell zum Flaschenhals.

Ich habe die Aussage "Spaßbremse" eigl. nur so von ein paar Chiptunern übernommen, die z.B. für denselben Motor 2 Versionen anbieten: eine normale und eine mit 10 PS weniger für den DPF.

Soll also heißen, nicht jeder Tuner traut sich an den DPF ran und somit ist dann auch die Auswahl nicht so groß.

Gruß
da_jupp
 
Squalli

Squalli

Beiträge
350
Reaktionen
0
Ich würd grad noch zu chipping.de gehen... Turbolader ade sag ich nur :D
 
Vatte

Vatte

Beiträge
1.088
Reaktionen
0
Kannst du deine Aussage bitte so formulieren, das man sich auch einen Reim draus machen kann. Wenn es keine Umstände macht, dann bitte auch mit Fakten unterlegen.

Gruß
Vatte
 
relax

relax

Beiträge
4.690
Reaktionen
19
seh ich auch so, wenn man solche Behauptungen anbringt.
 
HiJacker

HiJacker

Ehrenmitglied
Beiträge
4.122
Reaktionen
1
Eine gute Software kann durchaus den Chip entlasten, aber dennoch fördert er es nicht direkt, sondern kann im "Extremfall" hinderlich sein.
Was meinst Du damit ? Es gibt nur Code und Daten. Der Code ist die Software - quasi eine Art Betriebssystem und die Daten beinhalten die Werte die in Kennfelder etc. geschrieben werden.

....
Ich habe die Aussage "Spaßbremse" eigl. nur so von ein paar Chiptunern übernommen, die z.B. für denselben Motor 2 Versionen anbieten: eine normale und eine mit 10 PS weniger für den DPF.

Soll also heißen, nicht jeder Tuner traut sich an den DPF ran und somit ist dann auch die Auswahl nicht so groß.
...
Ganz ehrlich, der DPF ist ganz sicher nicht das Problem bei einem Chiptuning. Sicherlich erhöht dieser den Abgasgegendruck der Abgasanlage, der Nachteil hält sich aber in Grenzen, solange der Tuner aus dem Motor keinen Russwerfer bastelt. Limit ist aber auch hier der Turbolader.

Im DPF - erst recht wenn er Unterflur und nicht motornah angeordnet ist die Abgastemperatur locker 200°C niedriger als vor Turbolader, ich würde mir viel mehr Gedanken um den Turbolader und den Abgaskrümmer machen....Während der Regeneration herrschen dagegen im DPF nochmals deutlich höhere Temperaturen als Du Sie jemals vor Turbolader haben würdest. Dabei eine maximale Temperatur im DPF so zu applizieren und einzuregeln, das es zu keinem Defekt kommt ist ein extrem komplexes Thema, an dem selbst die Herrsteller dauerhaft optimieren mit allen Entwicklungswerkzeugen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Man zeige mir den Tuner, der in der Lage ist die Regenerationsstrategie auf seine Änderungen anzupassen...evtl. verkürzen einige das Regenerationsintervall, um der höheren Russbeladung Herr zu werden und auf jeden Fall einen sog. "clogged DPF" zu verhindern. Funktioniert die Beladungserkennung des DPF nur aufgrund von Differenzdrucksensoren kann es sogar von alleine zu dem Effekt kommen, das der DPF aufgrund der höheren Abgastemperaturen schneller man Abbaueffekte zeigt. Dann funktioniert das Ganze sogar einigermaßen. Trotz allem läuft eine Regeneration in einem eigenen "Motorbetriebsmode" ab. Dort ist das "Tuning" aus dem "Normalmode" gar nicht wirksam und man hat die serienmässige Leistung - so ist es zumindest ab der EDC16.

Altea 1,9 TDI DPF Fahrschulwagen bei Chipping.de gemacht, vorher jede Woche Warnlampe jetzt ist seit dem, bis auf ein bis zwei Mal, Ruhe. :astonish:
:astonish: finde ich das nicht - AGR wird deaktivert worden sein.
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
Ganz ehrlich, der DPF ist ganz sicher nicht das Problem bei einem Chiptuning. Sicherlich erhöht dieser den Abgasgegendruck der Abgasanlage, der Nachteil hält sich aber in Grenzen, solange der Tuner aus dem Motor keinen Russwerfer bastelt. Limit ist aber auch hier der Turbolader.
Jaein, der DPF ist schon ein Problem beim Chiptuning.
Die Beladungsmodelle des DPF werden IDR nicht passend erweitert. Durch den IDR starken Drehmomentanstieg in niedrigen Drehzahlen beim Chiptuning und der hiermit deutlich gesteigerten Russemissionen, wird der DPF deutlich höher belastet.

Richtig ist aber auch das der Turbo als limitiernder Faktor deutlicher betrachtet werden muss.
Sein Ansprechverhalten sinkt durch den erhöhten Abgasgegendruck deutlich.
Die Massenlambda beim Tuning liegen deutlich unter denen der Serie, da u.a. der Trubo garkeine Kapazitäten hat, den Ladedruck proportional zur Mehrmenge erhöhen zu können.

Im DPF - erst recht wenn er Unterflur und nicht motornah angeordnet ist die Abgastemperatur locker 200°C niedriger als vor Turbolader, ich würde mir viel mehr Gedanken um den Turbolader und den Abgaskrümmer machen....
Also wenn du zwischen Trubo und DPF mehr als 200°C Temperaturunterschied hättest, könntest du ohne Additiv sehr schwer regenerieren. Die Grenztemperaturen der beiden Bauteile liegen auf gleichem Niveau.
Während der Regeneration herrschen dagegen im DPF nochmals deutlich höhere Temperaturen als Du Sie jemals vor Turbolader haben würdest.
Nein, nicht wirklich.
Bei VAG bläst du mit etwa 780°C ein und misst hinter dem DPF etwa 580°C.
Dabei eine maximale Temperatur im DPF so zu applizieren und einzuregeln, das es zu keinem Defekt kommt ist ein extrem komplexes Thema, an dem selbst die Herrsteller dauerhaft optimieren mit allen Entwicklungswerkzeugen, die Ihnen zur Verfügung stehen.
Ja, das Thema ist nicht trivial
Man zeige mir den Tuner, der in der Lage ist die Regenerationsstrategie auf seine Änderungen anzupassen...
Wenn du Glück hast, wird der Differenzdruck über Menge und Drehzahl angehoben, sodass du nich schon bei WOT eine "zu hohe Bladung" misst :]
kann es sogar von alleine zu dem Effekt kommen, das der DPF aufgrund der höheren Abgastemperaturen schneller man Abbaueffekte zeigt
Ja , hier ist das Chiptuning so gesehen sogar im Vorteil gegenüber der Seriensoftware.
Trotz allem läuft eine Regeneration in einem eigenen "Motorbetriebsmode" ab. Dort ist das "Tuning" aus dem "Normalmode" gar nicht wirksam und man hat die serienmässige Leistung - so ist es zumindest ab der EDC16.
So wäre es, wenn die Tuner mit linearen Mengen arbeiten würden.
Die Regel zeigt aber, dass viele Tuner die Einspritzmengen verbiegen, sodass 50mg/h in der Software z.B: 55mg/H real sind.
Und in diesen Fall verbiegst du sogar die Regelung der Regeneration :rolleyes:

Altea 1,9 TDI DPF Fahrschulwagen bei Chipping.de gemacht, vorher jede Woche Warnlampe jetzt ist seit dem, bis auf ein bis zwei Mal, Ruhe. :astonish:
Ich möchte mir nicht die Zunge verbrennen, aber ich kenne Chipping.de Software aus mehreren Fahrzeugen

Wenn es keine Umstände macht, dann bitte auch mit Fakten unterlegen.
Such mal im Net nach Beiträgen vom User "Ulf". Er schreibt in diversen VAG Foren und hat Log-Daten mal "analysiert".
Die Ergebnisse kann ich bestätigen.
 

da_jupp

Beiträge
730
Reaktionen
0
Ok anscheinend ist das Thema doch etwas zu komplex und ich möchte hier natürlich keine Halbwahrheiten verbreiten.
Aber wie HiJacker selbst sagt, ist der DPF ein sehr sensibles Bauteil, dass nur optimal arbeitet, wenn viele Parameter genauestens aufeinander abgestimmt sind.
Dass dies jeder Chiptuner ohne weiteres hinbekommt, bezweifel ich einfach mal.
Beim FR Tdi hat es ja zu Anfang nicht mal VAG selbst hinbekommen.
Der 08/15 wird sich dann wohl dadurch behelfen, dass er ein eher "leichteres" Tuning vornimmt, so dass die zusätzliche Beanspruchung des DPFs - von welchen Faktoren diese auch immer abhängt - möglichst gering gehalten werden.
Man kann also sagen, dass der DPF es für den Tuner keinesfalls einfacher macht und mancher damit einfach nicht so zurechtkommt.

Gruß
da_jupp
 
bastianschoer

bastianschoer

Beiträge
233
Reaktionen
0
Ich würd grad noch zu chipping.de gehen... Turbolader ade sag ich nur :D
45tkm ohne Probleme, wenn Da bei dir was schief gelaufen ist, dann kann ich mich "Vette" nur anschließen, erläutere es und belege es. Nicht falsch verstehen, möchte nicht behaupten, dass Dein Turbo nicht durch einen Fehler beim chippen hoch gegangen ist. Kann aber auch andere Ursachen haben und deswegen sollten solche Aussagen nicht so pauschal gefällt werden.
 
Thema:

Dieseltuner gesucht (DPF)

Dieseltuner gesucht (DPF) - Ähnliche Themen

  • Chiptuner gesucht Cupra R Facelift

    Chiptuner gesucht Cupra R Facelift: Hi Leute, nachdem ich nun die Chiptuning Rubrik durchstöbert, und nicht das gefunden habe, was ich suche, mal ein neuer Thread von mir. Für...
  • SKN Tuning erfahrungen gesucht für Cupra R FL

    SKN Tuning erfahrungen gesucht für Cupra R FL: Hallo zusammen, wer hat sich für SKN entschieden? Ich suche Erfahrungsberichte zur Leistungsstufe Seat Leon (1P) 2.0 TFSI STAGE 2 Mir schwebt...
  • Chip Tuner Gesucht (Sammelliste)

    Chip Tuner Gesucht (Sammelliste): Hallo zusammen, Bitte alle Tuner die Ihr kennt hier rein... Damit mal eine Vernünftige Liste entsteht welche Tuner es gibt. Gruss Paladium...
  • zuverlässiger Chiptuner gesucht

    zuverlässiger Chiptuner gesucht: ich suche einen Chiptuner Umgebung Bremen. möchte meinen Löwen etwas kräftiger machen.;)
  • Erfahrung Chiptuning dbilas gesucht!

    Erfahrung Chiptuning dbilas gesucht!: Sers, habe bei der Suche im Forum nix relevantes gefunden. Hat jemand Erfahrung mit Chiptuning von dbilas aus Rödermark? Wollte dort chippen...
  • Erfahrung Chiptuning dbilas gesucht! - Ähnliche Themen

  • Chiptuner gesucht Cupra R Facelift

    Chiptuner gesucht Cupra R Facelift: Hi Leute, nachdem ich nun die Chiptuning Rubrik durchstöbert, und nicht das gefunden habe, was ich suche, mal ein neuer Thread von mir. Für...
  • SKN Tuning erfahrungen gesucht für Cupra R FL

    SKN Tuning erfahrungen gesucht für Cupra R FL: Hallo zusammen, wer hat sich für SKN entschieden? Ich suche Erfahrungsberichte zur Leistungsstufe Seat Leon (1P) 2.0 TFSI STAGE 2 Mir schwebt...
  • Chip Tuner Gesucht (Sammelliste)

    Chip Tuner Gesucht (Sammelliste): Hallo zusammen, Bitte alle Tuner die Ihr kennt hier rein... Damit mal eine Vernünftige Liste entsteht welche Tuner es gibt. Gruss Paladium...
  • zuverlässiger Chiptuner gesucht

    zuverlässiger Chiptuner gesucht: ich suche einen Chiptuner Umgebung Bremen. möchte meinen Löwen etwas kräftiger machen.;)
  • Erfahrung Chiptuning dbilas gesucht!

    Erfahrung Chiptuning dbilas gesucht!: Sers, habe bei der Suche im Forum nix relevantes gefunden. Hat jemand Erfahrung mit Chiptuning von dbilas aus Rödermark? Wollte dort chippen...