Diesel Update

Diskutiere Diesel Update im 1P - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 2; Mittlerweile bin ich sicher, dass der Händler von firstMM23 genau aus diesem Grund so tut, als sei ihm das gerade jetzt aufgefallen und versucht...
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.371
Reaktionen
997
Mittlerweile bin ich sicher, dass der Händler von
MM23 genau aus diesem Grund so tut, als sei ihm das gerade jetzt aufgefallen und versucht das auf den Kunden abzuwälzen. Böser Bub.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DSG-Pilot
Leonfr170

Leonfr170

Beiträge
729
Reaktionen
95
Was war es denn überhaubt für ein Händler , ein Wald und Wiesen -Heini ? Wo ist das Problem ,auch der kann doch völlig kostenlos das Update von einem Seat Händler einfordern . Oder Täusche ich mich da .Ist Zwar blöd für den Käufer, was das hin und her gekutsche angeht . Das kann er sich ja dann bezahlen lassen vom Verkäufer.
 
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.371
Reaktionen
997
Klar Leonfr170 kann das so laufen. Ich befürchte allerdings, dass sich die Sachlage dann dahingehend ändert, dass sich der Verkäufer nach erfolgtem Update für etwaige Folgemängel,die sich aus eben diesem ergeben könnten, nicht zuständig fühlt. Anders wäre es, wenn er es aus Gründen der Sachmangelhaftung anerkennt und den Mangel beseitigen lässt, durch wen auch immer. Dann kann er auch für eventuelle Folgeschäden, zumindest im ersten halben Jahr, in die Haftung genommen werden. Danach würde es dann schwieriger.

---------- Beitrag am 04.01.2018 um 13:25 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 04.01.2018 um 13:14 Uhr ----------

Insofern war der erste Gedanke vom MM23 nicht mal so verkehrt.

Ich gehe mal davon aus, dass man das mit dem nachträglichem TÜV und Service schriftlich vereinbart hat (hat man auf einer Quittung, wie ich gerade sehe). Also, ignorieren, wie von ihm vorgeschlagen und dann das Auto zur TÜV Vorführung dort abgeben und den Händler machen lassen. Möglicherweise, weil man ja kooperativ sein will, unter vorherigem dezenten Hinweis: "dat mit dem Update ist deine Sache, sieh zu." Dann wird der Händler schon merken, dass er so nicht mit Kunden umgehen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

MM23

Beiträge
3
Reaktionen
0
Wow erstmal tausend Dank für die mehr als zahlreichen Rückmeldungen!
Im Endeffekt war es so, dass wir das Auto angezahlt haben und dann 2 Tage später die Restzahlung getätigt haben.

Dann hat er eben noch die restlichen Unterlagen geholt und uns den Rückruf-Brief von Seat gegeben mit der Ansage, dass wir halt mal schauen müssen, ob es uns betrifft.
Vorher wurde absolut gar nichts erwähnt. Das Auto an sich fährt sich auch verdammt gut, was es natürlich umso ärgerlicher macht, wenn ich da jetzt eine neue Software drauf machen lassen muss..

Im Zeitraum zwischen Anzahlung und Restzahlung hat er das Auto auch (laut seiner Aussage) zu einer KÜS-Werkstatt gebracht, um eben zu schauen, was alles für den TÜV gemacht werden müsste. Und wenn ich mich recht entsinne meinte er, dass eigentlich alles passt und ich nur noch für den neuen Aufkleber vorbeikommen soll Mitte Januar.

Das kann doch eigentlich gar nicht sein? Ist er denn so naiv/ dreist/ blind?

Was passiert, wenn er seine "Leistung" (also TÜV) nicht erbringen kann, aufgrund des fehlenden Softwareupdates?
Kann ich denn jetzt im Nachhinein noch den Preis drücken, oder ists vielleicht gar sinnvoller zu versuchen das Auto loszuwerden (was mich sehr ärgern würde, da es sich wie gesagt sehr angenehm fahren lässt)
 
joeastor

joeastor

Beiträge
208
Reaktionen
13
Beim TÜV dürfte eigentlich noch nichts passieren, wegen fehlenden Update. Da wird vorher noch ein Schreiben vom KBA ins Haus flattern.
Aus der Nummer kann der Händler sich auch nicht mehr rausreden. Der wußte beim Ankauf was er da kauft. Denn Preis hat er ja sicherlich auch nach unten gedrückt.
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.187
Reaktionen
2.072
[...]

Was passiert, wenn er seine "Leistung" (also TÜV) nicht erbringen kann, aufgrund des fehlenden Softwareupdates?
Kann ich denn jetzt im Nachhinein noch den Preis drücken, oder ists vielleicht gar sinnvoller zu versuchen das Auto loszuwerden (was mich sehr ärgern würde, da es sich wie gesagt sehr angenehm fahren lässt)
Das haben die Jungs oben doch schon geschrieben ;) Als gewerblicher Händler MUSS er davon wissen. Wenn er also "sagt" er wusste nicht, dass das Update notwendig wird, ist das vollkommen irrelevant. Wenn du es denn willst, geht der Wagen dann sofort zurück und du bekommst den vollen Betrag erstatt. Dazu wäre der Händler absolut verpflichtet.
 

der_Bär

Gast
MM23: Ganz ehrlich, ich bin normalerweise nicht so der Typ - trotz Juristerei myself -, der jemandem rät zum Anwalt zu gehen, aber diese Dreistigkeit des Händlers "uns den Rückruf-Brief von Seat gegeben mit der Ansage, dass wir halt mal schauen müssen, ob es uns betrifft", haut wirklich dem Fass den Boden heraus. Der Seat-Brief wird die FIN des Fahrzeuges beinhalten und Seat "nur" für die Fahrzeuge diesen Brief versenden, die auch betroffen sind.

Ich würde wenigstens eine Minderung versuchen oder sogar den Wagen zurückgeben. Es ist "sein" Risiko", wenn der Wagen nach dem Update "anders" fährt, nicht das des Kunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.371
Reaktionen
997
Ich bin, gerade wegen meiner Tätigkeit als Blumenkohlverkäufer, auch nicht schnell mit juristisch relevanten Schritten oder Androhung solcher. Dem jungen Mann würde ich aber ganz klar seine Grenzen aufzeigen. Preis weiter drücken, weiß ich nicht. Wenn das Auto nach dem Update wie ein Sack Nüsse fährt, ärgert dich das unnötig. Lieber alles ordentlich abwickeln, also auf Update und TÜV bestehen, wenn du das Auto behalten willst. Und selbst dann kann dir keiner sagen, ob der Wagen irgendwelche Spätschäden bekommt, die darauf zurückzuführen sind.
 

MM23

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ganz schön unschön.. Google motiviert mich auch nicht wirklich was die Auswirkungen des Updates angeht - klar im Regelfall melden sich online zwar nur die Leute, die negative Erfahrungen haben, aber ich weiß nicht ob ich das Risiko in Kauf nehmen will, dass mein Auto danach nicht mehr richtig anzieht / Spätschäden entstehen.

Im Endeffekt habe ich jetzt also zwei Optionen: Auto behalten + Software updaten lassen, versuchen den Preis im nachhinein zu drücken ODER vom Kaufvertrag zurücktreten.. ich bin mir echt unschlüssig
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.181
Reaktionen
1.593
Dann hat er eben noch die restlichen Unterlagen geholt und uns den Rückruf-Brief von Seat gegeben mit der Ansage, dass wir halt mal schauen müssen, ob es uns betrifft.
Also was dieser Händler sich da geleistet hat ist in meinen Augen arglistige Täuschung. In dem Brief steht klipp und klar, dass das von dir gekaufte Fahrzeug mit eine illegalen Abschalteinrichtung ausgestattet ist. Da braucht er nicht wider besseren Wissens Phrasen wie "müsst ihr mal schauen ob es euch betrifft" dreschen. Er wusste äußerst genau was Sache ist. Auf dem Brief steht ein Datum. Hast du den Brief vorliegen? Er hat gewartet bis du den letzen Cent überwiesen hattest und bis dahin den Brief unter Verschluss gehalten. Das ist kriminell.

Ich an deiner Stelle würde schleunigst zurücktreten. Du wirst mit diesem Update nicht glücklich, glaub mir. In meinem Bekanntenkreis gibt es nicht einen einzigen, der mit dem Update zufrieden ist. Kaputte AGR-Ventile und Injektoren, schlechter Motorlauf und irgendwann kommen die Partikelfilter aufgrund des deutlich kürzeren Freibrennintervalls. Wenn das Update nicht ersthafte Konsequenzen hätte, dann muss mir mal einer erklären, weshalb VW lieber den Weg des millionenfachen Betrugs gegangen ist anstatt die Autos von Anfang an mit dieser Software auszuliefern.

Es gibt so viele schöne Fahrzeuge auf dem Gebrauchtwagenmarkt, man muss nicht ausgerechnet eines mit einem schwerwiegenden Mangel kaufen, der mit hoher Wahrscheinlichkeit nur um den Preis neuer Mängel abstellbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.371
Reaktionen
997
Die Sache mit der Arglist ist tatsächlich, angesichts der Faktenlage kaum mehr zu verleugnen. Wenn das Datum des Briefes es hergibt, wovon auszugehen ist, sollte der Händler das Auto, ohne auch nur piep zu sagen, zurücknehmen, wenn du ihm im stillen Kämmerlein erzählst, wie die Rechtslage aussieht.
 

Dennis30

Beiträge
341
Reaktionen
117
aber auch dem Käufer muss doch klar gewesen sein , das das Auto ein Update bekommen muss bzw es schon hat. Von wegen negativen Auswirkungen des Update. Alles Euro 5 2.0l Diesel von VW sind ja betroffen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

der_Bär

Gast
Dennis30: Dem Käufer "kann", aber "muss" es nicht klar gewesen sein, dem Händler aber schon! DAS ist der Unterschied beim ganzen.
 

Dennis30

Beiträge
341
Reaktionen
117
absolut . das steht außer Frage . der Händler war und ist in der Pflicht gewesen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.181
Reaktionen
1.593
Und, wie ging es hier weiter?
 
Leonfr170

Leonfr170

Beiträge
729
Reaktionen
95
Hallo An alle Betroffenen ! Hier mal mein Abdate zum Abdate . War gestern zur Inspektion und HU ,die von einem Dekra Mitarbeiter gemacht wurde.
Und siehe da, ohne eine Wort über die Diesel Problematik zu Diskutieren hatte ich meine neue Plakette. Abdate ist bis dato nicht aufgespielt .
 

Dennis30

Beiträge
341
Reaktionen
117
ok, aber hast du etwas anderes erwartet??
 
Leonfr170

Leonfr170

Beiträge
729
Reaktionen
95
Nachdem man ja so einiges lesen kann oder konnte , Eigentlich schon . Ich dachte das der Prüfer nach Anschluss an das OBD direkt sehen kann ob das Apdate erfolgt ist bzw ob es ein betroffenes KFZ ist. Es wurde geschrieben das dann der Stempel nicht erteilt wird , habe ich wohl Glück gehabt oder es ist nur beim TÜV so .
 

PheenoxX

Beiträge
91
Reaktionen
9
Mahlzeit,
gibt es hier neue Erfahrungen?
Meiner läuft entgegen meinen Vermutungen trotz Update recht sauber und bisher ohne Ausfälle.
Gerichtstermin habe ich trotzdem am 02.08.2019!
 
Leonfr170

Leonfr170

Beiträge
729
Reaktionen
95
ich habe jetzt nach gut eineinhalb Jahren wieder Post vom KBA bekommen ,das sie meinen damaligen Einspruch gegen die Datenweitergabe nicht stattgeben. Lass mich jetzt mal überraschen wie es weitergeht . Wann sich die Stadt meldet ( KFZ Behörde )
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kiter
Thema:

Diesel Update

Diesel Update - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsbericht zu Navi-Karten-Update bei Media System 2.0 (SD-Karten-Gate)

    Erfahrungsbericht zu Navi-Karten-Update bei Media System 2.0 (SD-Karten-Gate): Erfahrungsbericht zu einem Navi-Karten-Update beim Media System 2.0 - zukünftige FEHLERVERMEIDUNG (keine Diffamierung) Da mein Löwe Baujahr 2010...
  • FR als Benziner oder Diesel; Fragen

    FR als Benziner oder Diesel; Fragen: Hallo zusammen, bin neu hier und habe schon ein wenig im Forum mitgelesen. Einige Frage sind schon beantwortet, ein paar habe ich aber noch. Zur...
  • 170 PS Krawall-Diesel Probe gefahren

    170 PS Krawall-Diesel Probe gefahren: den Leon FR TDI (170 PS) habe ich vor einiger Zeit Probe gefahren. Nun war aus Gründen der persönlichen Horizonterweiterung ein zumindest...
  • Erfahrungen FR TFSI Update

    Erfahrungen FR TFSI Update: Hi So nun nach 3 Wochen und 2500 km mal eine kleine Zusammenfassung meiner Erfahrungen mit dem Auto . Im Allgemeinen bin ich ganz zufrieden aber...
  • Erfahrungsbericht 2.0 TDI mit BP Ultimate Diesel

    Erfahrungsbericht 2.0 TDI mit BP Ultimate Diesel: Hello, nachdem wir in der familie den sportback haben und seit ~2 monaten (vorallem wegen den hotelgutscheinen :rolleyes:) bei bp den ultimate...
  • Erfahrungsbericht 2.0 TDI mit BP Ultimate Diesel - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsbericht zu Navi-Karten-Update bei Media System 2.0 (SD-Karten-Gate)

    Erfahrungsbericht zu Navi-Karten-Update bei Media System 2.0 (SD-Karten-Gate): Erfahrungsbericht zu einem Navi-Karten-Update beim Media System 2.0 - zukünftige FEHLERVERMEIDUNG (keine Diffamierung) Da mein Löwe Baujahr 2010...
  • FR als Benziner oder Diesel; Fragen

    FR als Benziner oder Diesel; Fragen: Hallo zusammen, bin neu hier und habe schon ein wenig im Forum mitgelesen. Einige Frage sind schon beantwortet, ein paar habe ich aber noch. Zur...
  • 170 PS Krawall-Diesel Probe gefahren

    170 PS Krawall-Diesel Probe gefahren: den Leon FR TDI (170 PS) habe ich vor einiger Zeit Probe gefahren. Nun war aus Gründen der persönlichen Horizonterweiterung ein zumindest...
  • Erfahrungen FR TFSI Update

    Erfahrungen FR TFSI Update: Hi So nun nach 3 Wochen und 2500 km mal eine kleine Zusammenfassung meiner Erfahrungen mit dem Auto . Im Allgemeinen bin ich ganz zufrieden aber...
  • Erfahrungsbericht 2.0 TDI mit BP Ultimate Diesel

    Erfahrungsbericht 2.0 TDI mit BP Ultimate Diesel: Hello, nachdem wir in der familie den sportback haben und seit ~2 monaten (vorallem wegen den hotelgutscheinen :rolleyes:) bei bp den ultimate...
  • Schlagworte

    Seat leon 1p 1.6 tdi Software probleme

    ,

    seat leon 2.0 tdi diesel skandal Erfahrungen