Diesel Kraftstofffilter Wechsel bei 2.0 TDI CRD

Diskutiere Diesel Kraftstofffilter Wechsel bei 2.0 TDI CRD im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Hey Wie soll man an besten dem Diesel Kraftstofffilter wechsel firstbeim 2.0 TDI CRD??? Klar Filter Wechsel, aber muss man mit VCDS die...

consdale

Beiträge
630
Reaktionen
5
Hey



Wie soll man an besten dem Diesel Kraftstofffilter wechsel
beim 2.0 TDI CRD???

Klar Filter Wechsel, aber muss man mit VCDS die Förderpumpen ansteuern oder reicht est 3X für 30 Sekunden Zundung an????

Wie auf Folgen Youtube Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Kp9gLQsZXNk
 
21.08.2017
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diesel Kraftstofffilter Wechsel bei 2.0 TDI CRD . Dort wird jeder fündig!
pats-FR

pats-FR

Beiträge
136
Reaktionen
31
Beim Golf 6 - ebenfalls 2.0 TDI CR habe ich die Pumpe per VCDS angesteuert. Ist direkt angesprungen und gab keine Probleme. Das mit der Zündung Funktioniert sicherlich auch.
 
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
Wichtig ist das man weiß wenn Luft in die CR-Pumpe kommt das diese (1500€) meist sofort Schaden nimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: FlipSidE

Gonzo1985

Beiträge
91
Reaktionen
3
Mal eine etwas bescheidene Frage, an die Leute vom Fach hier. Der Filterwechsel auf dem Video sieht ja wirklich relativ leicht durchführbar aus, auch für einen nicht Fachmann.
Nur sollte man nicht eigentlich den Diesel, der im Behälter ist entfernen, wegen eventueller Wasserablagerungen, und um Verunreinigungen und dergleichen zu beseitigen? Wird in der Werkstatt wirklich auch nur, der Filter getauscht und der alte Diesel bleibt im Behälter, wo der Filtereinsatz rein kommt, ohne das dieser vorher gesäubert wird?
 

kearny

Beiträge
26
Reaktionen
8
Der Filterwechsel ist leicht durchführbar.

Heute habe ich ihn bei meinem 184-PS-TDI gewechselt. Die Restmenge im Filtergehäuse habe ich mit Hilfe der Schwerkraft einfach mit einem Schlauch abgelassen. Vor dem Einsetzen des neuen Filters habe ich das Gehäuse etwa zu einem Drittel mit frischem Diesel befüllt. Vor dem Verschrauben des Gehäuses nochmal Diesel bis zum Rand eingefüllt. Danach wie im Youtube-Video drei mal für 30 s die Zündung eingeschaltet. Er ist dann auch mit geringer Verzögerung von etwa 3 s angesprungen.

Der Filter sah noch sehr gut aus, der alte Diesel im Gehäuse auch, für mich kein Wasser erkennbar. Das Intervall von 90 000 km scheint durchaus vertretbar, ich war da vor dem Wechsel skeptisch.
 

Gonzo1985

Beiträge
91
Reaktionen
3
kearny: Danke für deine Rückinfo bezüglich des Wechsels. Scheint dann wirklich nicht allzu schwer durchführbar zu sein. Darf ich noch fragen, mit welchem aktuellen Kilometerstand du den Filter nun gewechselt hast? So wie du geschrieben hast, ließt es sich so, als hast du das Intervall auf jedenfall etwas verkürzt, weil du dem ganzen vorher auch nicht so recht glauben schenken wolltest ;).
Hast du einen "Original" Filter verbaut oder zu einem guten Zubehörfilter gegriffen von einem namhaften Hersteller?
 

kearny

Beiträge
26
Reaktionen
8
Gewechselt habe ich nach drei Jahren und rd. 30 000 km. Ich habe einen Filtron 973/9 genommen, den man bei ebay mit Versand für rd. 10 EUR bekommt. Die geläufigen Marken wie Mann, Knecht, Hengst usw. kosten gleich über das Doppelte. Der originale aus dem Youtube-Video kommt wie man sieht aus Tunesien. So ein Filter ist keine Raketentechnik. Der Filter im Leon ist vergleichsweise einfach aufgebaut, ohne Ablauföffnung, aber sehr einfach zu wechseln, da man die Kraftstoffschläuche nicht lösen muss.
 

Gonzo1985

Beiträge
91
Reaktionen
3
Danke noch mal für deine Rückinfo. Ich hatte vor bei rund 60.000 km zu wechseln, also auch etwas vorher als nötig. Nach deinen Erfahrungen mit dem Filter, sollte das ja kein Problem darstellen.
Hast vermutlich auch recht was den Filter betrifft. Das sehe ich zwar ganz ähnlich wie du, wobei ich bisher trotzdem immer auf Markenfilter gesetzt habe (Hengst, Mann usw.), vermutlich des Gewissens wegen ;).
Wobei bei vielen Filtern habe ich auch preislich keinen großen Unterschied gesehen, deshalb habe ich dann doch meist zum Markenfilter gegriffen.
 
crusherLeon

crusherLeon

Beiträge
532
Reaktionen
97
Eigentlich ist das nicht das korrekte Vorgehen beim Filterwechsel. Sofern man den alten ausbaut und den neuen einbaut, sollte man danach VCDS/VCP anschließen und die Pumpe quasi darüber laufen lassen, damit so umgangen wird, dass Luft mit in die HD-Pumpe kommt. Die dankt einem das nämlich überhaupt nicht. Eine Verzögerung von 3 Sekunden beim Starten hört sich nämlich stark danach an. Wenn man es per Diagnose-Tool macht springt der sofort so an, als wenn nie etwas gewesen ist.

Was ich noch merkwürdig finde, wie man bei so einem Bauteil an 10 Euro sparen kann? Ich will damit nicht sagen, dass die "Markenfilter" besser sind, da ich das nicht beurteilen bzw. dort keine Erfahrungen gemacht habe, aber wenn ich mir überlege, was dort für ein Schaden anstehen kann und das weil ich 10 Euro sparen wollte? Ich musste bei 2 Diesel bereits die HD-Pumpe ersetzen. Das geht schnell selbst wenn man es selber macht an die 1000-1500 ran. In der Werkstatt eher deutlich teurer. Und wenn dann noch die Injektoren etwas abbekommen dann haste echt Geburtstag...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FlipSidE
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
Was soll ich sagen ich würde einen Markenfilter für 20€ verwenden und ganz wichtig die E-Pumpe via VCDS nach Anleitung laufen lassen.
Die HD-Pumpe dürfte nicht sofort kaput gehen aber deren Laufleistung wird auf alle Fälle kürzer sein.
 

Gonzo1985

Beiträge
91
Reaktionen
3
Kann man die Pumpe eigentlich auch mit einer Software wie "Carport Diagnose" ansteuern. Diese soll ja ähnlich aufgebaut sein, wie VCDS.
Einen Markenfilter habe ich bisher ja auch bei all meinen Öl, Pollen und Luftfilter wechseln verwendet, egal welches Fahrzeug es war, einfach weil ich mich damit besser gefühlt habe. Nur ob die Qualität wirklich besser oder schlechter ist, dass kann ich auch nicht beurteilen. Da viele Teile mittlerweile leider eh im Ausland gefertigt werden und anscheinend auch der "Original Filter" den VW verkauft z.B. aus Tunesien kommt, mag ich das nicht bewerten und könnte ich mir eben auch vorstellen, dass der günstige Filter genauso seinen Dienst erfüllt. Allerdings würde ich selbst des Gewissens wieder, vermutlich auch zu einem Mann oder Hengst Filter greifen.
Gibt es denn hier jemanden im Forum der die korrekte Anleitung zum ansteuern der Pumpe hat?
 
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
Grundsätzlich ist der Herstellungsort nicht verantwortlich für die Qualität. Die technischen Spezifikationen des Herstellers an den Produzenten sind entscheidend.
Das kann man als Endverbraucher also nicht Nachvollziehen und sollte den original Filter oder eine Markenfilter in Erstausrüsterqualität kaufen.
Gerade beim Diesel und Ölfliter würde ich ausschließlich den original VW Filter kaufen. Was bringen 10€ Ersparnis wenn der Motor oder dessen Anbauteile Schaden nehmen (das Auto soll ja mobil sein) ?
Der Innenraumfilter dagegen schadet dem Antrieb nicht dort reicht auch eine Serviette :)
 

Mr.CandyWhite

Beiträge
16
Reaktionen
7
Sooo gerade den PU 8014 von MANN-FILTER bestellt.
Fahre einen 2.0 TDI mit 184 ps.
Hat jemand die Pumpe mit OBDeleven bereits angesteuert oder weiß wie man es per VCDS macht?

Dank und Gruß!
 

Meich

Beiträge
3.636
Reaktionen
959
Habe jetzt 3 Stück am MQB TDI gewechselt.
Mit Diesel auffüllen und 3x Zündwechsel an/aus durchführen.
Dann haben alle perfekt gestartet - ohne orgeln.
 

Mr.CandyWhite

Beiträge
16
Reaktionen
7
Hallo, danke für den Hinweis, d.h. wie im Video mit Warten dazwischen? Macht es so auch die Werkstatt? Gruß!
 

Siggi83

Beiträge
34
Reaktionen
8
Abend,
da ich vor habe meinen Kraftstofffilter bei der 120000km Inspektion zu wechseln wollte ich mal fragen welchen ich benötige. Es gibt Ausführungen mit Wasserabscheider und ohne. Mein Auto ist ein Seat Leon 5f FR St 2.0 tdi mit 184 PS DSG.
Mfg
 
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
Beim Dieselfilter wechsel wäre ich äußerst vorsichtig.
Ohne VCDS würde ich das nicht machen. Die 1500€ teure Cr-pumpe kann dabei einen Langzeitschaden davon tragen.
 

Meich

Beiträge
3.636
Reaktionen
959
Da gibt's nur einen Filter.
Ohne. Ich kann Bosch und Mahle empfehlen.
 

Siggi83

Beiträge
34
Reaktionen
8
Danke Mike 👍 und vcds ist vorhanden kiter.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.537
Reaktionen
405
Sollte die Pumpe festfressen. Es ist dann nicht nur die Pumpe. Die Späne hast du dann im gesamten Kraftstoffsystem. Das bedeutet: neue Leitungen, neue Pumpe, neue Injektoren, neuer Tank plus die Arbeit.
Da bist du Ruckzuck bei 10000€.
Ich würde das lieber alleine schon wegen Garantie wechseln lassen.
 
Thema:

Diesel Kraftstofffilter Wechsel bei 2.0 TDI CRD

Diesel Kraftstofffilter Wechsel bei 2.0 TDI CRD - Ähnliche Themen

  • Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?

    Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?: Hallo zusammen, die Batterie unseres Leon 1.4 122 ps hat nach 4 Jahre die Grätsche gemacht. Neue Batterie ist online bestellt ( Ja - für SSA...
  • [Cupra] Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre

    [Cupra] Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre: Mein Seat Händler meinte, dass bei 90.000 km auch das Öl im Sperrdifferenzialgetriebe plan-/intervallmäßig mitgewechselt wird. Habe bis jetzt...
  • Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre - Ähnliche Themen

  • Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?

    Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?: Hallo zusammen, die Batterie unseres Leon 1.4 122 ps hat nach 4 Jahre die Grätsche gemacht. Neue Batterie ist online bestellt ( Ja - für SSA...
  • [Cupra] Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre

    [Cupra] Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre: Mein Seat Händler meinte, dass bei 90.000 km auch das Öl im Sperrdifferenzialgetriebe plan-/intervallmäßig mitgewechselt wird. Habe bis jetzt...
  • Schlagworte

    golf 6 2.0 tdi kraftstofffilter wechseln

    ,

    vw 2.0 tdi dieselfilter wechseln

    ,

    jeep 2.0 crd dieselfilter einbau

    ,
    wie oft kraftstofffilter wechseln beim a1 2.0 tdi
    , Seat Leon 5f Fr Kraftstoff Filter wescheln, 2.0 tdi dieselfilter wechseln, luftfilter seat Leon 5f 2.0 TDI intervall, t5 2,0 tdi kraftstofffilter wechseln, diesel kraftstofffilter wechseln golf 6 2.0 tdi, 2.0 TDI 150 ps kraftstofffilter wechseln, 2.0tdi dieselfilter wechselintervall