Diagnosesoftware und bauanleitung für diagnosekabel

Diskutiere Diagnosesoftware und bauanleitung für diagnosekabel im 1M - Tipps & Tricks Forum im Bereich Der Leon 1; Moin moin, kann mir vielleicht ein von Euch einen Tipp firstgeben wo ich die Diagnosesoftware kostenlos runterladen kann und wo ich eine...

Stho01

Beiträge
20
Reaktionen
0
Moin moin,

kann mir vielleicht ein von Euch einen Tipp
geben wo ich die Diagnosesoftware kostenlos runterladen kann und wo ich eine Bauanleitung für das dazugehörige Diagnosekabel finden kann.

Im vorraus schonmal vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß

Stefan
 
03.04.2005
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diagnosesoftware und bauanleitung für diagnosekabel . Dort wird jeder fündig!

Theresias

Beiträge
377
Reaktionen
0
Original von JBR
Hier gibt es fertige Kabel und auch Bausätze:

www.obd-2.de
Ist immer wieder interessant, das zu irgendwelchen Webseiten verwiesen wird.

Grundsätzliches:

1. Man überlegt sich zuerst mit welcher Software man das ganze nutzen will.
2. Man schaut ob es von der Software verschiedene Versionen gibt (Shareware/Vollversion).
3. Man überlegt welche der Versionen einem reicht.
4. Nun überlegt man sich ob ein billiges Interface mit einer Ersparnis von ein paar Euro auch wirklich das Wert ist was es verspricht.

Hier mal ein paar andere Links, die man für VAG spezifische Diagnose mit gutem Gewissen empfehlen kann.

http://www.ross-tech.com (Ross-Tech - VAG-COM Hersteller)

http://www.pci-tuning.de
http://www.auto-intern.de
http://www.diagnosetool.de
 

maverick2003

Beiträge
372
Reaktionen
0
cool das jetzt grade dieser Thread aufgemacht wurde, bin auch sehr an einem Bausatz interessiert. hab das nämlich aufm letzten treffen gesehn. Kann man ja nette sachen mitmachen.

hat denn jemand son ein ding? gibs das auch fertig? nicht als bausatz? was kostet sowas fertig was als bausatz? ist es schwer das zusammenzulöten? was brauche ich noch dazu......

wie ihr seht, fragen über fragen. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. wäre cool
 

Theresias

Beiträge
377
Reaktionen
0
Original von maverick2003
hat denn jemand son ein ding?
Jap...

Original von maverick2003gibs das auch fertig? nicht als bausatz?
Jap, siehe der oben geposteten Links (NICHT obd-2.de).

Original von maverick2003was kostet sowas fertig was als bausatz?
In qualitativ hochwertiger Form, aber mit veralteter Technik:

Bausatz ~65-70 EUR und als Fertigkabel 90 EUR.

Original von maverick2003ist es schwer das zusammenzulöten?
Es gibt i.d.R. eine Anleitung dazu... für jeden mit etwas Lötkenntnissen also machbar.

Original von maverick2003was brauche ich noch dazu...
Software...

Aber wie ich schon schrieb DAS ist die erste Frage die geklärt werden muss,
erst danach würde ich mir an eurer Stelle um die Hardware gedanken machen.
 

maverick2003

Beiträge
372
Reaktionen
0
die software ist glaub ich net so das ding.....ich muss mir erstmal sonen ding zusammenbauen. Sonst bringt mir die software rein gar nix ;)

ansonsten besten dank erstmal. was wäre denn mehr zu empfehlen, bausatz oder fertigteil?gibs da überhaupt nen unterschied, ausser das man das eine basteln muss und das andere nicht? woruaf muss ich beim kauf achten? da du was von veraltet und qualitativ geschrieben hast?!
 

raider

Beiträge
12.367
Reaktionen
2
Das Ding was du zusammenbauen willst richtet sich aber nach der Software und nicht umgekehrt.

Also du brauchst ERST die Software und kannst danach entscheiden, welches Ding du dir zusammenbraten musst!
 

maverick2003

Beiträge
372
Reaktionen
0
Ahso ist das, das müsst ihr doch dazu sagen. dann sieht das natürlich ganz anders aus, dann muss ich nochmal genau fragen welche software das ist und was ich für ein teil dafür benötige.
 

Theresias

Beiträge
377
Reaktionen
0
Original von maverick2003
Ahso ist das, das müsst ihr doch dazu sagen.
Ich dachte das hätte ich... :astonished:

Original von maverick2003
dann sieht das natürlich ganz anders aus, dann muss ich nochmal genau fragen welche software das ist und was ich für ein teil dafür benötige.
Genau das ist die Frage, bzw. noch genauer, ist, was willst du damit machen?!

Der erste Link der genannt wurde war obd-2.de, eine Seite die sich mit OBD-2 Diagnose beschäftigt, nun sollte man aber wissen, das OBD-2 der Emmisionsüberwachung gilt , sprich der Einhaltung von Abgasrichtlinien.
Im konkreten Fall heißt das, wenn euer Fahrzeug merkt, das es nicht mehr der Spezifikation entspricht, dann geht die Abgaswarnleuchte an.

Das Problem mit OBD-2 ist, das es NUR Abgas relevante Daten betrifft und ggf. etwas mehr, das entscheidet der Fahrzeughersteller.

Man unterscheidet also zwischen OBD-2 und sog. Hersteller spezifischer Diagnose, der Unterschied liegt hier im Detail, im Funktionsumfang.

Kurz gesagt, OBD-2 kann:

- Fehlerspeicher lesen/löschen
- Messwerte lesen
- Readiness Codes lesen
- diverse andere Abgas relevante Tests durchführen

Hersteller spezifische Diagnose bei VAG kann:

- Fehlerspeicher lesen/löschen
- Messwerte lesen
- Grundeinstellung
- Codierung von Stg.
- Anpassung von Stg.
- noch vielen mehr

Klingt auf den ersten fast Blick identisch, ist es aber nicht.

Im konkreten Fall sieht das dann wie folgt aus, VAG hat die OBD-2 Richtlinien nur so umgesetzt wie es sein muss, nicht mehr nicht weniger, die Folge ist nun, das wenn ich den Fehlerspeicher eines VAG Fahrzeuges auslese, ich 2 Ergebnisse bekomme.

Hier mal ein Beispiel, damit nicht gesagt wird es liegt am verwendeten Programm wurden 2 verschiedene OBD-2 Programme zum testen verwendet:





Wie wir sehen sagen beide 0 Fehler gefunden, das dumme ist nur die Kiste springt trotzdem schlecht an, es muss also einen Fehler geben.
 

Theresias

Beiträge
377
Reaktionen
0
Also liest man mit einem VAG-spezifischen Programm aus, hier das Ergebnis:





Was wir nun sehen, es wurden 10 Fehler gefunden!!!
Schnell im Reoaraturleitfaden nachgeschlagen und das Kraftstoffpumpenrelais getauscht. Schwupps die Kiste läuft wieder.

Warum zeigt OBD-2 diese Fehler nicht an?! Weil es keine Abgasrelevanten Fehler sind, nicht mehr nicht weniger.

Also, die Moral von der Geschicht, wer an einem Audi/VW/Seat/Skoda eine reale Diagnose durchführen will braucht eine Lösung die Hersteller spezifisch arbeitet.

Ein autorisierter VAG Händler bzw. seine Werkstatt setzt dazu aktuell Geräte wie das VAS 5051 (~14.500 EUR zzgl. MwSt.) oder das VAS 5052 (~4.500 EUR zzgl. MwSt.) ein, aber niemand muss soviel Geld ausgeben, es geht billiger, nur sollte man darauf achten das es eben nicht zu billig wird.

Derzeit gibt es zwar verschiedenen VAG spezifische Lösungen auf dem Markt, doch keine ist so ausgereift wie VAG-COM.
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist für jeden klar ersichtlich, der Hersteller bietet eine Shareware Version zum testen an, aber auch eine Vollversion die dann alle Funktionen umfasst - wichtig ist nun, jeder muss für sich herausfinden was er will.
Sehr praktisch ist dazu auch diese Übrsicht hier: Function-Chart.

Die Preise für die Hersteller eigenen Geräte hatte ich oben bereits mal anklingen lassen und wer sich die Funktionstabelle mal angeschaut hat wird feststellen, das VAG-COM 95% der Hersteller Funktonen abdeckt, ausgenommen sind nur Steuergeräte Updates und andere Kleinigkeiten, die eigentlich kein Mensch wirklich braucht.

Nun kommen wir endlich zur Hardware. :D

Nicht alles was günstig ist ist gut, das sollte inzwische jeder Wissen, aber die Frage ist, was ist günstig und was ist billig?!

Prinzipiell gilt, wer Hardware von einem Dritthersteller verwenden will, der wird i.d.R. bei Version 311.2 das letzte Update finden, einige wenige mit qualitativ hochwertiger Hardware werden es ggf. noch bis 409.1 (nur englisch) schaffen, aber danach ist Schluss, ab 500.0 und aufwärts wird keine Hardware mehr von Drittherstellern unterstützt und dies hat verschiedene Ursachen.

Die wohl markanteste ist das man bei Dritthrstellern immer wieder Probleme hatte, hier klappte die Kommunikation gar nicht, dort brach sie sporadisch zusammen, da der Software Hersteller aber immer als erstes gefragt wird woran es hapert und die Dritthrsteller bzw. deren Händler (allen voran die eBay-Abzocker) keinen Support bieten, hat man sich entschlossen diese in Zukunft komplett auszusperren.

Wenn man jetzt aber mal genau rechnet, was genau spart man wenn man ein Hardware auf älterer Basis kauft?!

Wi bereits weiter oben gesagt, kostet ein qualitativ hochwertiges Interface (Hardware) ca. 90 EUR wenn er fertig und nicht als Bausatz geordert wird.

Die Software kostet bekanntlich 100 USD bzw. die lokalisierten deutschen Versonen ab 110 EUR, wir kommen also für ein Altes-Interface mit Software Vollversion (311.2/409.1) auf ~190 EUR.
Legt man aber noch ~50 EUR drauf bekommt man ein professionelles Interface das dem aktuellen Stand der Technik entspricht, zusammen mit der atuellen Software Vollversion.

In diesem Sinne, jetzt lest erstmal, wer konkrete Fragen hat... einfach stellen.
 

raider

Beiträge
12.367
Reaktionen
2
@Theresias

:respekt: super Ausführung. Jetzt sollte doch jeder damit klar kommen
 

Theresias

Beiträge
377
Reaktionen
0
Original von raiderJetzt sollte doch jeder damit klar kommen
Gern geschehen. :D

Scxhaut nur, das ihr nicht zu billig kauft, es mag zwar auf den ersten Blick funktionieren, aber i.d.R. trifft dann jeder über kurz oder lang an Grenzen.
Niemand verlangt gleich das Premium Produkt zu kaufen, macht auch keinen Sinn beim Leon, aber trotzdem sollte man sich etwas mehr Gedanken machen und hier nicht am falschen Ende sparen.

P.S.: Eine Werkstatt kauft ihr Werkzeug ja auch nicht bei Aldi auf'm Wühltisch... :rolleyes:

P.P.S.: Wenn mans dann am laufen hat kann man damit sogar so etwas wie eine Leistungsmessung machen...
 

raider

Beiträge
12.367
Reaktionen
2
Original von Theresias
Original von raiderJetzt sollte doch jeder damit klar kommen
Gern geschehen. :D

Scxhaut nur, das ihr nicht zu billig kauft, es mag zwar auf den ersten Blick funktionieren, aber i.d.R. trifft dann jeder über kurz oder lang an Grenzen.
Niemand verlangt gleich das Premium Produkt zu kaufen, macht auch keinen Sinn beim Leon, aber trotzdem sollte man sich etwas mehr Gedanken machen und hier nicht am falschen Ende sparen.

P.S.: Eine Werkstatt kauft ihr Werkzeug ja auch nicht bei Aldi auf'm Wühltisch... :rolleyes:

P.P.S.: Wenn mans dann am laufen hat kann man damit sogar so etwas wie eine Leistungsmessung machen...
Wobei man da noch etwas Speck in entsprechende Umrechnungstabellen setzen muss, doch das ist z.B. mit MS Excel oder anderen Programmen aus dem K-Office Bereich schnell geschafft, nachdem die erste Formel erstellt wurde.
 

Theresias

Beiträge
377
Reaktionen
0
Original von raider

Wobei man da noch etwas Speck in entsprechende Umrechnungstabellen setzen muss, doch das ist z.B. mit MS Excel oder anderen Programmen aus dem K-Office Bereich schnell geschafft, nachdem die erste Formel erstellt wurde.
Nö, nicht zwingend. :D

http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=8171

http://shop.dieselschrauber.de/product_info.php/cPath/27/products_id/53

Wobei es bis vor kurzem noch eine "freie" Version davon gab...
 

atomicx

Beiträge
3
Reaktionen
0
Eine Frage hätte ich da noch:

Wo bekomme ich den Reparaturleitfaden her und wie würde der Fehlercode z.B Für das Kraftstoffrelais lauten?

Ansonsten ne top Aufführung, respekt!
 

Theresias

Beiträge
377
Reaktionen
0
Original von atomicx

Wo bekomme ich den Reparaturleitfaden her...
http://erwin.seat.com
http://erwin.volkswagen.de
http://erwin.audi.de
https://www.skoda-haendlershop.de/fss/php/global/index.php

Effektiv ist es aber auch so, wenn du einen Fehlercode hast,
das man die in den VAG-COM Foren auch direkt hilft,
man muss also nicht zwingend die Rep.-Leitfäden kaufen.

Original von atomicx

...und wie würde der Fehlercode z.B Für das Kraftstoffrelais lauten?
Wie man am Beispiel oben sieht gibt es nicht für alles einen Fehlercode, bzw. nicht alle Bauteile werden direkt überwacht.

Wenn aber so wie im obigen Beisiel mehrere Fehlerspeichereinträge zusammen auftreten schaut man zuerst, was sie gemeinsam haben, in diesem Fall das Kraftstoffpumpemrelais.

Original von atomicx

Ansonsten ne top Aufführung, respekt!
:D
 
Thema:

Diagnosesoftware und bauanleitung für diagnosekabel