[Cupra] Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre

Diskutiere Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Mein Seat Händler meinte, dass bei 90.000 km firstauch das Öl im Sperrdifferenzialgetriebe plan-/intervallmäßig mitgewechselt wird. Habe bis jetzt...
likasport

likasport

Beiträge
298
Reaktionen
70
Mein Seat Händler meinte, dass bei 90.000 km
auch das Öl im Sperrdifferenzialgetriebe plan-/intervallmäßig mitgewechselt wird. Habe bis jetzt 73.000 km auf der Uhr. Kennt jemand die Preise für diese Aktion?
Danke Euch
 
26.07.2017
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre . Dort wird jeder fündig!
tapete

tapete

Beiträge
841
Reaktionen
125
Dem entnehme ich:
Wechselintervall: 3 Jahre ODER 90000km ?
 

zwei0

Beiträge
1.941
Reaktionen
228
ja, wüsste nicht das es km abhängig wäre.
 
Brian91

Brian91

Clubmember
Beiträge
1.485
Reaktionen
20
Habe ein KVA von einer freien Werkstatt bekommen...diese haben 2.3l Öl angesetzt....ist das nicht etwas viel oder haben die hier Differential mit Getriebeöl verwechselt? Fahre ein Cupra als 6-Gang Schalter
 

thomas-joschie

Gast
Ich kenne die Füllmenge für das Schaltgetriebe nicht, aber von der Größe vom Gehäuse der Sperre passt da vielleicht ein halber Liter rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

zwei0

Beiträge
1.941
Reaktionen
228
für die Sperre handelt es sich um das Haldexöl. Die Flasche hat 850ml Inhalt und benötigt werden ca. 600-650ml
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Brian91
Brian91

Brian91

Clubmember
Beiträge
1.485
Reaktionen
20
OK, Danke euch! Dann hat die Werkstatt wohl was durcheinander gebracht.
 

BR 103

Beiträge
135
Reaktionen
24
Garantiert mit dem Getriebeöl verwechselt. So eine Quersperre ist ja nicht gerade das Alltägliche. Wobei der Ölwechsel imo nach 3 Jahren für ***** ist, wenn man nicht gerade häufig Rennstrecke fährt oder ne gute winklige Landstraße ohne Verkehr zum Kurvenpesen hat. Man merkt, wann die Sperre einsetzt und selbst im Modus Cupra muss man schon ne relative hohe Querbeschleunigung für ne "gewisse" Zeit haben, bis die Pumpe aktiviert wird. Im alltäglichen Verkehr oft gar nicht möglich, weil fast keiner hier in Deutschland Kurven flott durchfährt und man aufläuft.
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Ja, die 2,3 l sind die Füllmenge fürs MQ350-Handschaltgetriebe. Die Wechselmenge liegt eigentlich aber nur bei 2,15 l.
Es verbleibt immer ein wenig Altöl drin, so wie auch beim Motor. Ein vorgeschriebenes Wechselintervall für Schaltge-
triebe gibt es übrigens nicht. Theoretisch darf es ewig drin bleiben. Was man davon hält bleibt jedem selbst überlassen.
Ich habe das Getriebeöl nach etwa 10.000 km gewechselt, damit der unvermeidliche Urschmutz rauskommt, der bei
weiterem Verbleib nur Schaden anrichten kann.
Für die VAQ-Sperre sind es rund 570 ml, in der Flasche ist ein wenig mehr drin, ich glaube 850 ml. Es handelt sich um
Haldexöl. Ja, dasselbe was die Allradler in der Haldexkupplung an der HA brauchen. Das ist auch nicht verwunderlich,
denn die Haldexkupplung in der VAQ ist dasselbe Bauteil, das sich bei den Allradlern an der HA befindet und sich da
seit Jahren bewährt hat. Die "übrigen" 280 ml würde ich zum Spülen verwenden, schließlich ist zwangsläufig Abrieb
drin, den man weitgehend raus haben möchte. Darum ja auch der Ölwechsel.

Zum Wechselintervall für die VAQ. Vorgesehen von VW/Seat sind drei Jahre. Ohne jede Laufleistungsangebe, immer
stur alle 36 Monate. Klingt schwer nachvollziehbar, zumal ja bei Rumstehen eigentlich nicht viel passieren sollte, da
wäre ein laufleistungsabhängiges Intervall eher nachvollziehbar. Aber es ist eben so.
Das als unnötig zu bezwichnen so wie mein Vorredner halte ich für ziemlich mutig. Ist der Herr an der Entwicklung
beteiligt gewesen oder ist er blutiger Laie? Wenn ja, wieso versteigt man sich dann zu der Mutmaßung, der Ölwechsel
wäre gar nicht "so früh" nötig?
Die Leute haben sich etwas gedacht bei der Auslegung der Wartungsintervalle. Oder besser, sie wissen ganz erheblich
mehr als wir beide, und deshalb sind die Intervalle ganz bestimmt kein Zufall.

Wenn überhaupt, dann würde ich früher wechseln und nicht später. Insbesondere dann, wenn eine Kennfeldverbiegung,
sprich Leistungssteigerung vorhanden ist und/oder jemand ein paar Runden auf einer Rennstrecke gedreht hat. Im Cupra
dürfte die VAQ aber auch sonst schon stärker gefordert sein als in einem GTI Performance oder in so manchem 4-Motion-
Modell. Man denke an Opas Tiguan oder Ateca. Da muss das Ding allenfalls im Winter mal schließen. In so manchem
Cupra dagegen hat sie täglich Schwerarbeit zu leisten. Mal ehrlich, wenn man 35 bis 40 für einen Leon Cupra ausgeben
kann, dazu womöglich noch vierstellige Summen für Tuning, dann machen einen doch die 50 € für eine Dose Haldexöl
nicht arm, oder? Zumal man das auch selbst wechseln kann, wenn irgendwann mal die Garantie abgelaufen ist. Dafür
braucht man nur Schlauch, Trichter und Hebebühne.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Orca
silverR1racer

silverR1racer

Beiträge
3.832
Reaktionen
796
Alter Verwalter, the bruce is alive, dass ich das noch erleben darf ! ;)
Schön, das du wiedermal ein Lebenszeichen von dir gibst, Holger ! ;)
Gruss vom alten Octavia RS Fahrer ! ;)
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Danke dir! Bin mehr zufällig durch Google wieder übers Forum gestolpert und habe mich glatt gefragt, warum ich hier nicht öfter reingeguckt habe. Ich habe mir aber vorgenommen das zu ändern.
 

Schanny

Beiträge
460
Reaktionen
135
Die Theorie besagt ja auch beim schaltgetriebe es wäre lifetime Öl. Wer sich etwas schlau macht wird merken es ist nur Garantie lifetime. Jedes Öl ist irgendwann mal fertig.
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Nicht die Theorie, sondern das Marketing. Theorie und Praxis sind sich im Maschinenbau völlig einig: Das Öl muss irgendwann raus, auch das in einem Getriebe. Literatur gibt es dazu genug. Am besten gleich nach dem Einlaufvorgang, und dann regelmäßig in gewissen Abständen. Meist reicht es alle 80.000 bis 100.000 km. Findet zusätzlich verstärkter Eintrag von Partikeln durch Kupplungsbeläge statt, so wie im DSG, in der Haldex oder in der VAQ, dann selbstverständlich etwas öfter. So grob um die 50.000 km wären für mich ein brauchbarer Richtwert.
 
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
sehr technisch sympatisch was the bruce schreibt :)
 

Patrick121288

Beiträge
47
Reaktionen
8
Hi. Ich hab jetzt schon viel gesucht aber nichts gefunden. Hat jemand eine Anleitung um das Öl der Diffsperre zu wechseln? Evtl n paar Bilder? Wäre dankbar.
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Wo man Anleitungen findet? Wie fast immer bei den Amis. Voilá:

KLICK MICH HART

Ich persönlich würde etwas sorgfältiger vorgehen. Dass man zuerst den gesamten Bereich säubert, damit kein Schmutz hineinkommen kann, das versteht sich für mich von selbst. Sonst zeigt das Video aber gut, wie's geht. Es geht etwas eng zu, viel enger als bspw. beim Getriebeölwechsel.



Dafür braucht man nur Schlauch, Trichter und Hebebühne.
Und natürlich das hier:





Und bei der Verdeutlichung helfen vielleicht diese Bilder:







Die Ablassschraube von unten:




GRUNDREGEL: Immer zuerst die Einfüllschraube öffnen, niemals die Ablassschraube zuerst. Sonst steht man blöd da, falls man das Öl abgelassen hat und sollte sich dann die Einfüllschraube nicht öffnen lassen.
 

Patrick121288

Beiträge
47
Reaktionen
8
Das ist eine klasse Anleitung. Genau sowas habe ich gesucht. Danke
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Dachte ich mir.

Noch ein ergänzender Hinweis:

Die Gesamtfüllmenge beträgt etwa 570 ml, in der Dose sind 850 ml drin, soweit bekannt. Was ich nicht genau sagen kann, aber gehört habe: Die Wechselmenge ist geringer, denn wen wundert es, man bekommt nicht alles heraus. Angeblich sind es nur etwa 400 ml. Damit kommt man natürlich in Versuchung, nur eine halbe Dose zu verwenden, dann reicht sie für zwei Wechsel. Kann man natürlich machen.
Ich würde aber folgendes tun: Die andere Hälfte zum Spülen verwenden. Entweder einfach durchlaufen lassen, oder sogar erst die eine Hälfte rein, die (alten) Schrauben wieder eindrehen, dann den Motor etwas laufen lassen, natürlich auf der Bühne und dabei den 4. oder welchen Gang auch immer eingelegt, dann wieder raus damit und dann erst die zweite Hälfte des Doseninhalts einfüllen. Selbstverständlich dann auch die neuen Schrauben verwenden, denn sie sind vermutlich aus Alu.
Natürlich wird beim schlichten Laufenlassen die VAQ nicht betätigt, aber es dürfte vollauf genügen, wenn sich die Haldex-Kupplungen einfach nur drehen, um die ganze Chose ordentlich durchzuquirlen. Gründlicher als der einfache Wechsel ist das allemal, und mir zumindest ist der Gedanke auch nicht sonderlich sympathisch, dass da ein ganzes Drittel der alten mit Reibbelagpartikeln kontaminierten Ölfüllung drinbleibt.

Nachdem es jemand hinter sich hat, wird er mehr wissen und teilt hoffentlich diese Erkenntnis mit uns allen. Bis das nicht sicher ist, würde ich empfehlen, das alte Öl mit einer skalierten Öldose oder Kanne aufzufangen, damit man auch wirklich weiß, wieviel da rausgelaufen ist.



ps:
Ich hab mir gerade eine Analyse des Haldex-Öls angesehen. Angesichts des sehr hohen ZDDP-Gehalts würde mich nicht wundern, wenn es penetrant stinkt. Es wird sich wohl empfehlen, sehr gründlich aufzupassen, dass einem die Brühe nicht auf die Klamotten spritzt. Calcium ist auch sehr reichlich drin (um die VAQ-Mechanik sauber zu halten), und immerhin 100 ppm Bor.
Man kann dasselbe Öl auch in einer Borg-Warner/Haldex-Dose kaufen, ob es günstiger ist weiß ich nicht. Und falls jemand experimentierfreudig ist, Ravenol bietet neuerdings ebenfalls Haldex-Öl an (Ravenol AWD-H). Vermutlich isses günstiger. Solange Garantie drauf ist nehme ich aber Originalware von VW.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fluffy
Thema:

Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre

Cupra 5F Sperrdifferenzial ÖL-Wechsel bei 90.000 km Quersperre - Ähnliche Themen

  • Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer

    Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer: Hallo zusammen, ich suche seit ca. 2 Stunden im Forum und bin leider nicht viel schlauer als vorher. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Ich...
  • Serviceintervall Seat Leon Cupra

    Serviceintervall Seat Leon Cupra: Ich hab ein Seat Cupra dieser wird im Juni 2019, ein Jahr alt. Gefahren bin ich ca. 4800km bis jetzt. Jetzt wird mir angezeigt, das ich den...
  • [Cupra] zu viel Öl nach inspektion 6l statt 5,7l - wie kritisch?

    [Cupra] zu viel Öl nach inspektion 6l statt 5,7l - wie kritisch?: Habe meinen gestern aus der Inspektion geholt. Hatte 6 Liter 5w30 beigestellt. Statt wie üblich die 300ml Rest mitzugeben, war diesmal nichts...
  • [Cupra] Leon 5F Cupra 280 - ein paar Fragen zur Wartung

    [Cupra] Leon 5F Cupra 280 - ein paar Fragen zur Wartung: Hallo zusammen, mein 280er geht so langsam auf die 60.000 km zu und da ich bisher immer bei Seat in der Werkstatt war, nun aber vorhabe in eine...
  • [Cupra] Kupplung rutscht? cupra 290

    [Cupra] Kupplung rutscht? cupra 290: Hallo, ich fahre jetzt seit knapp drei Jahren meinen Leon(Handschalter)... ich habe ein Saisonkennzeichen und deshalb knapp unter 30 tkm, jetzt...
  • Kupplung rutscht? cupra 290 - Ähnliche Themen

  • Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer

    Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer: Hallo zusammen, ich suche seit ca. 2 Stunden im Forum und bin leider nicht viel schlauer als vorher. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Ich...
  • Serviceintervall Seat Leon Cupra

    Serviceintervall Seat Leon Cupra: Ich hab ein Seat Cupra dieser wird im Juni 2019, ein Jahr alt. Gefahren bin ich ca. 4800km bis jetzt. Jetzt wird mir angezeigt, das ich den...
  • [Cupra] zu viel Öl nach inspektion 6l statt 5,7l - wie kritisch?

    [Cupra] zu viel Öl nach inspektion 6l statt 5,7l - wie kritisch?: Habe meinen gestern aus der Inspektion geholt. Hatte 6 Liter 5w30 beigestellt. Statt wie üblich die 300ml Rest mitzugeben, war diesmal nichts...
  • [Cupra] Leon 5F Cupra 280 - ein paar Fragen zur Wartung

    [Cupra] Leon 5F Cupra 280 - ein paar Fragen zur Wartung: Hallo zusammen, mein 280er geht so langsam auf die 60.000 km zu und da ich bisher immer bei Seat in der Werkstatt war, nun aber vorhabe in eine...
  • [Cupra] Kupplung rutscht? cupra 290

    [Cupra] Kupplung rutscht? cupra 290: Hallo, ich fahre jetzt seit knapp drei Jahren meinen Leon(Handschalter)... ich habe ein Saisonkennzeichen und deshalb knapp unter 30 tkm, jetzt...
  • Schlagworte

    seat leon cupra 5f differezialöl

    ,

    Differential Ölwechsel vw dsg Wieviel ml

    ,

    seat leon cupra ölwechsel vorderachsdifferenzail

    ,
    leon cupra differentialsperre pumpe
    , leon cupra differential öl wechseln, golf 7 gti differential ölwechsel intervall