CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür!

Diskutiere CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür! im Alternative Treibstoffe Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Wobei ich Opel nicht als innovativ empfunden habe. Die CNG-Motoren scheinen mir nur halbherzig an den Kraftstoff CNG angepasst worden zu sein. Das...
el rojo

el rojo

Beiträge
1.892
Punkte Reaktionen
2.063
Wobei ich Opel nicht als innovativ empfunden habe. Die CNG-Motoren scheinen mir nur halbherzig an den Kraftstoff CNG angepasst worden zu sein. Das hat der VW-Konzern besser und konsequenter umgesetzt.
Ich denke auch, dass mancher Hersteller auch wieder CNG in sein Programm aufnehmen wird, wenn die Pferdefüße der E-Mobilität deutlicher zu Tage treten und der VW-Konzern die passende Alternative gut verkauft. Dann könnten auch Mercedes und auch BMW sich wieder auf ihre ehemaligen CNGMotoren besinnen. Das notwendige Potential bieten die CNG-Motoren, wenn sie mit regenerativ oder aus abfallstämmiger Biomasse erzeugtem CNG betrieben werden. Derzeit bieten bundesweit über ein Viertel der Tankstellen 100% Biogas an.
 

Gasbrenner

Beiträge
295
Punkte Reaktionen
201
Die Opel-Motoren waren von Anfang an konsequent monovalent. Der Sauger mit 97 (später 94) PS war natürlich eine Krücke, aber der Turbo ist schon OK. Den Sauger habe ich im Combo 160Tkm mit 5,0 kg gefahren, den Zafira B mit 150PS fahre ich aktuell mit 4,8 kg (> 160Tkm). Das ist sogar ein paar Prozent unter der ECE-Angabe, obwohl ich nicht schleiche und der Erdgasbomber über 1,8t wiegt.

BMW ist aus der Nummer komplett raus. Das war tatsächlich nur ein halbherziger Versuch mit dem 518g und 318g. Das liegt doch schon 25 Jahre zurück! Bei Mercedes laufen die Motoren wenigstens noch im Sprinter.

Solange die Politik Unsummen in die E-Mobilität drückt, wird sich bei CNG nichts bewegen. Dafür sorgen schon gewisse Herren in den betreffenden Ministerien.
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.892
Punkte Reaktionen
2.063
Du kannst mithelfen dass sich das ändert und Mitglied im CNG-Club werden - wir bewegen was 😉
 
Tape1

Tape1

Beiträge
475
Punkte Reaktionen
160
Ich melde mich in diesem Thema zurück. Erst mal vielen Dank für die Tipps. Hatte dann noch ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit einem anderen Fahrer aus Süddeutschland, der konnte mir noch vieles aus dem Alltag mit dem TGI berichten. Am Ende habe ich mich dann aber doch für einen Benziner mit dem mittleren Motor (131 PS) entschieden. Hauptgrund ist gewesen, dass ich öfters in Gegenden mit schlechter Tankstellenversorgung sein werde, u.a. in Frankreich. Da wäre mir die Option mit einem Reservekanister doch ziemlich umständlich gewesen.

Ich hoffe aber, dass sich die Lage bessert. Der jetzt bestellte Benziner ist nicht mein erstes und wird auch nicht mein erstes Auto sein :)
 

Gasbrenner

Beiträge
295
Punkte Reaktionen
201
Ich hätte noch eine Anmerkung zu der Abschmelzung des Energiesteuersatzes für CNG. Nach dem 01.01.2027 ist der CNG-Steuersatz rund 42% des bereits heute gültigen Steuersatzes von Benzin. Nimmt man die deutlich höhere Kraftstoffeffizienz der CNG-Motoren hinzu, dann bleibt in jedem Fall auch ein Kostenvorteil für CNG.
Zusätzlich steigt auch für Benziner mittlerweile der Aufwand für die Abgasreinigung. CNG wird auch weiterhin ohne Partikelfilter die Grenzwerte erfüllen. Niedrigere Produktionskosten = niedrigerer Preis.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
475
Punkte Reaktionen
160
Nimmt man die deutlich höhere Kraftstoffeffizienz der CNG-Motoren hinzu, dann bleibt in jedem Fall auch ein Kostenvorteil für CNG.
Zusätzlich steigt auch für Benziner mittlerweile der Aufwand für die Abgasreinigung. CNG wird auch weiterhin ohne Partikelfilter die Grenzwerte erfüllen. Niedrigere Produktionskosten = niedrigerer Preis.
Das stimmt. Bei meinen Überlegungen für und gegen Leon mit CNG spielte die Ersparnis an der Tankstelle sicher eine kleine Rolle, die bessere Umweltbilanz wäre aber der Hauptgrund gewesen. Leider sprechen meine persönlichen Bedürfnisse momentan noch gegen den Leon CNG. Wenn ich -wie öfters- quer durch Frankreich nur dann sicher voran komme, wenn ich einen Reservekanister mit 10 Litern an Bord habe, und gleiches in Spanien, so wird schnell klar, dass dieser Antrieb noch nicht passt. Aber ich hatte auch mit einem anderen Fahrer sprechen können, der den CNG für seine Pendelfahrten nutzt (Wohnung-Arbeit ca. 75 km), für den ist der CNG ein Umwelt- und Kostenvorteil. Er hat Tankmöglichkeiten sowohl bei der Arbeit als auch zu Hause.
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.892
Punkte Reaktionen
2.063
@Tape1

Wenn du in Nordspanien unterwegs bist, hast du Recht, da gibt es nur eine CNG-Tankstelle. Runter in den Süden nach Andalusien hast du keine Probleme, da gibt es genug CNG-Tankstellen. Das Problem ist tatsächlich noch Frankreich.
Ich habe es mit dem 1.4 TGI da richtig gut, da ich für diese Fälle noch einen 50 Liter Benzintank verbaut habe.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
475
Punkte Reaktionen
160
@el rojo

Für meine typischen Strecken habe ich auf den einschlägigen Internetseiten, auch den landessprachlichen, recherchiert. Wenn man einfach nur von A (Deutschland) nach B (z.B. Andalusien) fährt, dürfte es mit wenigen Lücken ganz gut klappen. Hält man sich aber in einer Gegend mit Unterversorgung auf, wird es schon nicht so gut aussehen. In Frankreich ist so eine Gegend, in der ich gern eine Weile bleibe, zwischen Chalon-sur-Saone und Limoges.

Natürlich habe ich mir auch die Prognose angesehen. Es wird besser, aber noch nicht wirklich gut. Ich hoffe, dass die Entwicklung von E-Autos in einer Sackgasse mündet, stattdessen die Hersteller CNG als Alternative entdecken. Sobald andere Hersteller starten, wird die Lage mit CNG Tankstellen sich schnell ändern.

Zu den E-Autos: bei unterirdisch niedrigen Reichweiten ist der E-Antrieb jenseits der Realität. Bei einer längeren Reise wird sich die Mehrzahl der FahrerInnen nicht mit den erforderlichen Ladepausen anfreunden. Ebenso wenig werden sich die meisten nicht zum Umstieg auf die Bahn bewegen lassen. Die E-Autos taugen eigentlich nur etwas für kurze Strecken. Die wiederum braucht man nur selten mit dem Auto zu fahren. Am Ende jeder Fahrt wartet ohnehin die Parkplatzsuche, wenn man keinen Garagenplatz hat.
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.892
Punkte Reaktionen
2.063
Ich bin auf die Entwicklung in Frankreich gespannt. In Spanien wird SEAT wohl für einen Ausbau sorgen.
Frankreich baut jetzt aktuell 150 neue CNG-Tankstellen auf, leider überwiegend nur für Busse und LKW, PKW bleiben da wieder außen vor. Ich hoffe, das ändert sich bald.

Nachtrag: Rund um Limoges gibt es zwei CNG Tankstellen, sogar mit 100% Bio-CNG 😀
 
Tape1

Tape1

Beiträge
475
Punkte Reaktionen
160
Nachtrag: Rund um Limoges gibt es zwei CNG Tankstellen, sogar mit 100% Bio-CNG 😀
Das habe ich auch schon gesehen. Leider östlich davon gähnende Leere. Insbesondere in der überaus schönen Gegend zwischen Volvic und Limoges gibt es keine einzige CNG Tankstelle, auch nicht in der näheren Umgebung. Wie ich schon schrieb: ich bleibe am Ball. Der bestellte Benziner ist sicher nicht mein letztes Auto. :)
 
Personaler

Personaler

Moderator
Beiträge
7.616
Punkte Reaktionen
8.129
@el rojo

Für meine typischen Strecken habe ich auf den einschlägigen Internetseiten, auch den landessprachlichen, recherchiert. Wenn man einfach nur von A (Deutschland) nach B (z.B. Andalusien) fährt, dürfte es mit wenigen Lücken ganz gut klappen. Hält man sich aber in einer Gegend mit Unterversorgung auf, wird es schon nicht so gut aussehen. In Frankreich ist so eine Gegend, in der ich gern eine Weile bleibe, zwischen Chalon-sur-Saone und Limoges.

Natürlich habe ich mir auch die Prognose angesehen. Es wird besser, aber noch nicht wirklich gut. Ich hoffe, dass die Entwicklung von E-Autos in einer Sackgasse mündet, stattdessen die Hersteller CNG als Alternative entdecken. Sobald andere Hersteller starten, wird die Lage mit CNG Tankstellen sich schnell ändern.

Zu den E-Autos: bei unterirdisch niedrigen Reichweiten ist der E-Antrieb jenseits der Realität. Bei einer längeren Reise wird sich die Mehrzahl der FahrerInnen nicht mit den erforderlichen Ladepausen anfreunden. Ebenso wenig werden sich die meisten nicht zum Umstieg auf die Bahn bewegen lassen. Die E-Autos taugen eigentlich nur etwas für kurze Strecken. Die wiederum braucht man nur selten mit dem Auto zu fahren. Am Ende jeder Fahrt wartet ohnehin die Parkplatzsuche, wenn man keinen Garagenplatz hat.
Gerade bei den E-Autos tut sich aber in Sachen größerer Reichweite viel, wie man hier sieht. Wird zwar gerade in Punkto Fahrzeit nicht viel bringen, aber...😬
 
Thema:

CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür!

CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür! - Ähnliche Themen

CNG im Aufwind: Die Presse entdeckt den CNG-Antrieb endlich als zusätzlichen alternativen Antrieb zur E-Mobilität und berichtet inzwischen recht ausführlich...
[5D] Midnight schwarzer 1.8 TSI DSG - alle guten Dringe sind drei: N´Abend zusammen, :wave: nachdem ich bereits zwei Seat Ibizas als fahrbaren Untersatz hatte, konnte ich nun endlich meinen lang ersehnten Wunsch...
Oben