Chip-Tuning nachweisbar oder nicht...

Diskutiere Chip-Tuning nachweisbar oder nicht... im 1M - Antrieb Forum im Bereich 1M - Tuning; Hallo Zusammen :) Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit Wimmer RST, in welchem mir durch eine Mitarbeiterin der Tuning-Fa. (Frau...

Slow-Fox

Beiträge
229
Reaktionen
0
Hallo Zusammen :)

Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit Wimmer RST, in welchem mir durch eine Mitarbeiterin der Tuning-Fa. (Frau
Wimmer ?) erklärt wurde,
es wäre für eine Fachwerkstatt unmöglich das Chip-Tuning nachzuweisen, da u.a. die serienmässigen Parameter unangetastet ??? blieben.
Da man hier im Forum des öfteren liest, Chip-Tuning würde zwar in der Fehlerdiagnose (Inspektion) nicht auffallen,
könne aber problemlos u.a. mit VAG-Com nachgewiesen werden, wollte ich nun mal fragen, wie´s denn nun aussieht ?

Na, wer weiß was genaues ?

Gruß,

Slow-Fox
 
05.05.2004
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Chip-Tuning nachweisbar oder nicht... . Dort wird jeder fündig!

raider

Beiträge
12.367
Reaktionen
2
Ich habe vor über einem Jahr einen Chip einsetzen lassen und die Werkstatt hat bisher noch nie danach gefragt. Zumal bei jeder Wartung ich ein Protokoll der Diagnose erhalten haben. Mit anderen Worten, die VAG COM Diagnose bringt zumindestes bei meiner Werkstatt nichts zu Tage. :D
 

Haggie

Beiträge
606
Reaktionen
0
Normale Seatwerkstätten verfügen zum größten Teil nicht über die Codes die man braucht um in die entsprechenden Untermenüs vom Tester zu kommen.(Natürlich gibt es Ausnahmen.)
Bei "Problemfällen" kommt meistens der Aussendienstler von Seat D mit nem kleinen schwarzen Koffer unterm Arm der dann das ganze STG auslesen kann wenn es nötig sein sollte.Oder das STG wird zusammen mit dem Motor eingeschickt (Der Motor muss eh ins Werk im Garantiefall).Das STG wird aber nur mitgeschickt in den Fällen wo es ziemlich ersichtlich ist das es nicht"Original" ist,und der Motor dadurch kaputt gegangen ist.

Also keine Panik
 

thuneon

Beiträge
678
Reaktionen
0
Klar, mit nem normalen VAG-COM kann jeder Depp an der Strasse nachguggen wie hoch dein Ladedruck z.B. ist. Ist dieser höher als die bekannten "normalen" Werte steht fest das die Kiste gechippt ist. Die meisten Tuner erzählen leider ihren Kunden immernoch das Märchen das man es nicht rausfinden kann.


Beispiel: Zu Zeiten meines alten 1.9er Löwens wurde ich mal abgeschleppt und der ADAC Mensch hat mich nach nichtmal 5min angeschaut und meinte "Na, der is abba geschippt". Zu diesem Zeitpunkt war das übrigens alles andere als normal, im gegensatz zu heute. Selbst wenn die in der Werkstatt nicht danach schauen. Viele wissen WIE und dann gehts sehr schnell und einfach.


THUNEON
 

sharp

Beiträge
860
Reaktionen
0
Ich will meinen 20VT auch chippen lassen aber habe immer noch bedenken. Hier hab ich mal was gefunden per google.





"---Chip-Tuning an Turbodiesel-Motoren verspricht theoretisch billige Mehrleistung. Die Praxis sind teure Motorschäden, wenn bei der Auswahl der Tuningmaßnahmen gepfuscht wurde.

Beim Stichwort Chip-Tuning bekommt Richard Bauder, der Entwicklungsleiter der erfolgreichen TDI-Motorenfamilie von VW und Audi, ein Gesicht wie ein Fußballfan nach einer Heimniederlage: "Da wird viel Schrott gebaut. Meine Werksingenieure sind die besten Tuner. Sie wissen, was optimiert werden muss."

Der Audi-Serviceleiter Anton Heindl unterstreicht diese Abneigung: "Rund eine Million unserer TDI-Motoren laufen weltweit. Mit nur 120 gemeldeten Motorschäden sind sie sehr standfest, zumal bei 100 dieser Motorschäden der begründete Verdacht auf unsachgemäß ausgeführtes Chip-Tuning besteht."

Das Problem der Kundendiensabteilungen: Die Tuningmaßnahmen am TDI sind sehr unauffällig auszuführen. Ein paar elektronische Bauteile in Verbindung mit einer elektrischen Schaltung reichen aus, um den TDI-Motor von 90 auf 110 PS zu bringen. Dabei wird dem Motormanagement oft nur eine etwas höhere Luftmenge im Brennraum vorgegaukelt. Die Einspritzung reagiert folgerichtig mit einer größeren Einspritzmenge, und Richard Bauder weiß: "Ein wenig mehr Leistung und bedeutend mehr Ruß sind die logische Folge."


3D-Ansicht des Russkennfelds eines 1.9TDI Motortunings Auch wenn der Chip-Tuner eine kundige Hand beim Umgang mit der Rußgrenze haben sollte, bleiben noch viele Möglichkeiten, dem flotten Diesel den Garaus zu machen. Die Audi-Ingenieure verwenden für ihren 110-PS-Serienmotor einen größeren Ölkühler, größere Einspritzdüsen, einen anderen Lader mit verstellbaren Leitschaufeln und eine veränderte Einspritzcharakteristik.
Solche Umbaumaßnahmen würden die Möglichkeiten eines Tuners bei weitem sprengen. Doch auch so sind die Tuningangebote, die bis zu 30 Mehr-PS für rund 1.300 Mark versprechen, großzügig kalkuliert. Der VW-Entwicklungsingenieur Hanno Jelden sagt: "Die Steuergeräte der Tuner enthalten Bauteile im Wert von knapp 20 Mark. Nur die Gehäuse der Tuningkits, die häufig zwischen Kabel und Stecker des Motormanagements eingesteckt werden, stammen aus dem Ersatzteillager. Mit VW-Prägung sehen sie seriös aus."

Gängiger Fehler der Chip-Tuner: Sie wollen zu viel Leistung. Deshalb spritzen ihre Tuningprogramme zu lange ein. Dabei erwischen die Einspritzstrahlen der Düse den Kolben, der im Arbeitstakt nach unten gleitet. Die folgenden Detonationen direkt an der Kolbenoberfläche zerstören den Motor.



Den BMW-Kundendienst plagen die gleichen Probleme: Das elektronische Motormanagement, das seit Baujahr 1988 für den Turbodiesel verwendet wird, lässt sich durch einfache Kits gründlich austricksen. Die Tuner versprechen in Anzeigen bis über 170 PS.

BMW-Entwicklungsingenieur Helmut Halbmeyr: "Dabei ignoriert der Tuner schlicht, dass Motoren bei Leistungserhöhung tief gehend modifiziert werden müssen. Allein um den 2,5-Liter-Turbodiesel von 260 auf 280 Newtonmeter zu steigern, verwenden wir Ventile mit höherem Nickelgehalt und einen Zylinderkopf mit optimierten Wasserkanälen."

Wer die Mehrleistung konsequent nutzen möchte, der ist nur mit dem stärkeren Werksmotor richtig bedient

BMW hat das Chip-Tuning ab Werk ebenso verboten wie Audi und VW. Anders als bei den TDI-Motoren steht hinter dem BMW-Tuningverbot ein technischer Grund: Der 2,5-Liter-Turbodiesel ist bereits in serienmäßigem Zustand mit einer Nennleistung von 143 PS nicht ganz unproblematisch. Vor Jahrgang 1995 haben diese Motoren immer wieder Schwierigkeiten mit der Kopfdichtung, auch tiefe Risse im Kopf sind keine Seltenheit.

Renommierte Tuner wie AC Schnitzer in Aachen lassen deshalb die Finger vom BMW mit tds-Motor. Das unterscheidet sie von den TDI-Spezialisten bei VW und Audi: Wenn der Tuner hier gefühlvoll vorgeht, kann er ein paar mechanische Reserven der TDI-Motoren aktivieren, die in der Serienversion ungenutzt bleiben.

Richard Bauder: "Wenn die höhere Leistung des Tuningmotors nur gelegentlich genutzt wird, kann der Motor sogar halten. Wer die Mehrleistung jedoch konsequent für höheres Durchschnittstempo nutzen möchte, der ist auf Dauer nur mit dem stärkeren Werksmotor richtig bedient."

Durch Chip-Tuning hingerichtete Motoren werden zuverlässig entlarvt und aussortiert

Der Fahrer eines getunten TDI könnte jetzt den Tuning-Chip mit wenigen Handgriffen wieder ausbauen - der vorübergehende Eingriff wäre nicht nachweisbar.

Doch die Kundendienst-Ingenieure kennen alle Anzeichen für Chip-Tuning so gut wie das Kachelmann-Team die Großwetterlage: Sobald ein rauchender TDI-Motor in einer Vertragswerkstatt auftaucht, wird der Schaden zuerst an den zentralen Kundendienst gemeldet, noch bevor zur Diagnose die Haube geöffnet ist.

Der VW-Kundendienstchef Hermann Wohlleb berichtet, "dass wir bei den wenigen Motoren, die durch Montage- oder Einstellfehler eingehen, sehr großzügige Garantieleistungen anbieten können. Durch Chip-Tuning hingerichtete Motoren werden jedoch zuverlässig entlarvt und aussortiert." Folgekosten für den Besitzer: Ein TDI-Tauschmotor kostet bis zu 8000 Mark.---"
 
HiJacker

HiJacker

Ehrenmitglied
Beiträge
4.122
Reaktionen
1
Original von Slow-Fox
Hallo Zusammen :)

Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit Wimmer RST, in welchem mir durch eine Mitarbeiterin der Tuning-Fa. (Frau Wimmer ?) erklärt wurde,
es wäre für eine Fachwerkstatt unmöglich das Chip-Tuning nachzuweisen, da u.a. die serienmässigen Parameter unangetastet ??? blieben.
Da man hier im Forum des öfteren liest, Chip-Tuning würde zwar in der Fehlerdiagnose (Inspektion) nicht auffallen,
könne aber problemlos u.a. mit VAG-Com nachgewiesen werden, wollte ich nun mal fragen, wie´s denn nun aussieht ?

Na, wer weiß was genaues ?

Gruß,

Slow-Fox
Für einen Benziner kann ich es mit Gewissheit nicht sagen, jedoch sagt Dir jeder der mit einem VAG-Tester oder VAG-COM umgehen kann, ob ein TDI gechipt ist. Dazu muss ich keinerlei Codes und/oder Logins wissen. Für einen Messwertblock muss man noch nicht einmal den Motor starten. Ist der erhöht, dann wurde an dem originalen Kennfeld gedreht.

Richtig ist aber auch, dass bei irgendwelchen standardisierten Werkstattests in der Tat nichts über ein Chiptuning verrrät. Sehe ich mir einzelne Messblöck an, was ungefähr 1 Minute dauert, sagt Dir jede Werkstatt, ob bei Dir "Abweichungen" gemacht worden sind.

So ein Tuning ist jederzeit nachweisbar- man sollte sich also nicht in falscher Sicherheit wiegen.

@sharp,
der Artikel ist zwar schon alt, aber grundsätzlich beschriebt er die Realität. Der Unterschied ist, dass nur ein geringer Teil der "Chipmodifizierer" überhaupt nicht das technisches Hintergrundwissen hat, über das war er gerade an den Kennfeldern herumdreht. Die Softwaren um Kennfelder zu modifizieren sind heute so komfortabel, dass jeder mit ein paar Mausklicks Werte erhöhen oder verändern kann. Dazu existieren auch mit Sicherhiet mehr oder weniger sachliche Anleitungen um den einen oder anderen Leistungseffekt am Motor zu erreichen. Und gerade dabei sind 5% weniger an Tuningpower mehr Wert als irgendwelche Papierwerte, denn die tuner brauchen keine Rücksicht auf dieselber Dauerfestigkeit unter allen Betriebzuständen zu nehmen. Ich behaupte einfach mal, dass beispielsweise ein Großteil der gechipten TDIs in Vollastdauerversuchen, wie sie VW vor einer Motorfreigabe macht aufgrund thermischer Überlastung hochgehen.
 

Marcus

Beiträge
2.257
Reaktionen
1
Beim Benziner kann man es auch nachweisen.

Mann muss ja nur den LD oder die Einspritzzeit messen.

Aber das macht natürlich keine Werkstatt von alleine, es sei denn die begeben sich auf Fehlersuche.
 

aikon

Beiträge
520
Reaktionen
0
Ich hatte meinen 20VT letzte Woche in der Seat-Werkstatt. Der Meister fragte nach Chiptuning, weil die an die Fehlercodes nicht rankamen. Lag offenbar (O-Ton Meister) an älterer Diagnose-SW die mit dem Chiptuning nicht zurecht kam. Chip ist von Wimmer.

@sharp
Dein Artikel handelt nur von Trekker-Motoren. Du hast doch einen 20VT, oder?
 

sharp

Beiträge
860
Reaktionen
0
Ja ich hab den 20VT. Das war aber nur ein kleiner Teil von dem Artikel. Aber ich denke wenn ich den chippen lasse dann nur bei MTM.
Ich habe mir auch überlegt nicht zu chippen und erstmal ein bischen mehr PS über die Auspuffanlage zu holen evtl mit Sport Kat und Hosenrohr. Das wäre ja die schonende Art und bringt bestimmt auch was.
 

Slow-Fox

Beiträge
229
Reaktionen
0
Hallo Zusammen :)

Tja, ob die Aussagen der Dame auch für Benziner gelten weiß ich natürlich nicht (hatte mich für ein TDI-Chip-Tuning) erkundigt,
hier war sie jedoch felsenfest davon überzeugt, das es nicht nachzuweisen wäre.
Sie brachte u.a. das Beispiel, daß sie ab und an sogar Anfragen von Fach-Werkstätten bekäme,
ob/wie man ein Chip-Tuning nachweisen könne, bzw. ob die Fa. W. überprüfen könne,
ob ein Chip-Tuning aus ihrem Hause verbaut sei...

Viele Grüße,

Slow-Fox
 

Tumbler

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo Leute,
also Fakt ist, dass man jedes Chiptuning nachweisen kann. Man muß nur bestimmte Parameter wie Ladedruck und so aus dem SG auslesen. Auch diese Vorschaltboxen (in meinen Augen eh der letzte Mist) kann man noch eine lange Zeit nachweisen selbst wenn man sie ausgebaut hat, die Daten bleiben nämlich ziemlich lange im SG gespeichert (klar nach mehreren tausend KM natürlich nicht mehr).

Selbst wenn es eine Werkstatt bei einer Inspektion oder sowas nicht mitbekommt wird sie es schon merken wenn es Ernste Probleme mit dem Motor gibt. Und es wird ja eigentlich erst im Schadens- bzw. Garantiefall interessant ob man das Chiptuning nachweisen kann.

Aber Wimmer ist da kein Einzelfall, Digi-Tec wollte mir auch erzählen, dass Seat ihren Chip nicht bemerkt. :rolleyes:

Aber die Motoren haben alle noch eine gewisse Reserve, man sollte nur aufpassen einen seriösen Tuner zu erwischen, dann dürfte eigentlich nix passieren
 
Braunschweiger

Braunschweiger

Beiträge
489
Reaktionen
18
@Sharp

Du solltest Dich durch die Aussage nicht von einem Wimmer-Chip abschrecken lassen, der ist nämlich genial ;)

Aber nichtsdestotrotz stimmt die Aussage halt nicht, ich muß mir nur mal das angeforderte Drehmoment bei Vollgas auf dem VAG-com anschauen - und da steht dann auf einmal ein Wert von über 300 NM, das schafft kein normaler Serienmotor (zumindest kein 20VT)...

Richtig ist dagegen, dass bei einer Routineuntersuchung (z.B. Inspektion) das Chiptuning nicht nachgewiesen wird.
 

bm79

Beiträge
628
Reaktionen
0
hatte meinen Leon letztes Jahr beim Checken ! hab so ein Problem gehabt weil er immer so komisch geschoben hat.

Die haben mir die Werte gezeigt! haben gefragt wann ich den chippen hab lassen. Die Werte seien noch im grünen Bereich aber eben nicht die, die Serienmäßig drauf sind

also nachweisbar !

Klar, wenn du Reifen wechseln läßt oder irgendwas anderes dann merken die das net
 

fulcrum2

Beiträge
761
Reaktionen
0
Also bei mir würde es jede Seat Werkstatt merken, auch wenn sie nur nach dem Ölwechsel eine Probefahrt um den Block machen. Den Unterschied zur Serie merkt jeder der mit diesen Autos täglich zu tun hat. Wie bereits geschreiben, reicht beim Benziner ausserdem ein Block 115 Log und alles ist klar.
Bei mir ist die Leistungssteigerung zudem eingetragen und die Werkstatt ist informiert. Bei kleineren Problemen gibt es keine Schwierigkeiten mit der Garantie, bei einem kapitalen Motorschaden wird sich aber das Werk einschalten und die können die Leistungssteigerung immer nachweisen.
 

Wolferl

Gast
Warum eigentlich diese Diskussion?

Chiptuning eintragen kostet doch eh keinen Aufpreis in der Versicherung. Nur wenn das Tuning mehr als 2.000.- Euro kostet. Dann sind doch tatsächlich 7.- Euro pro Jahr mehr 8o.

Also rein finanziell gesehen macht es keinen Sinn einen Chip nicht eintragen zu lassen. Und die einmalige Gebühr für die Eintragung bringt wohl niemand um, oder??

Und wenn ein Tuner den Chip nicht eintragen kann (weil Gutachten nicht vorhanden) würde ich eh die Finger davon lassen
 

Slow-Fox

Beiträge
229
Reaktionen
0
Hallo Zusammen :)

@Wolferl:

Weil die Dame, mit der ich bei der Fa. Wimmer telefoniert habe, steif und fest behauptet hat, es wäre nicht nachzuweisen.
Deswegen meine Frage !
Da ich von der Fa. Wimmer bis dato nur positives gehört hatte, hier im Forum jedoch genau das Gegenteil ihrer Aussage gelesen habe,
wollte ich nun gerne wissen, was stimmt.
Sie meinte, da das Chip-Tuning nicht nachzuweisen sei, brauche man im Prinzip auch keine spezielle Versicherung gegen Schäden,
die event. durch das Tuning hervorgerufen werden können.
Wenn das Tuning nun doch nachzuweisen ist, würde ich ja (ohne) Versicherung auf den Kosten sitzen bleiben...
Jetzt frage ich mich natürlich, ob ich der Fa. noch trauen kann... *grübel*

Gruß,

Slow-Fox
 

fulcrum2

Beiträge
761
Reaktionen
0
Und da sagen die Leutz hier dass Wimmer ein seriöser Tuner wäre...
 

Slow-Fox

Beiträge
229
Reaktionen
0
Hallo Zusammen :)

@otti20vt:

Slow-Fox hätte nur Herr Wimmer fragen müssen und nich Frau Wimmer.
Ups, so schlimm ? ;)
Naja, wenn ich bei einem Tuner anrufe und ein(e) Mitarbeiter(in) nimmt sich meiner Fragen an,
dann rechne ich eigentlich damit, auch qualifizierte Antworten zu bekommen !

@fulcrum2:

Und da sagen die Leutz hier dass Wimmer ein seriöser Tuner wäre...
Noch mal zur Klarstellung: Ich habe nicht gesagt, daß ich die Fa. Wimmer für unseriös halte !
Ich wollte nur eine Antwort auf meine Frage...

Viele Grüße,

Slow-Fox
 

mathiasbx

Beiträge
113
Reaktionen
0
Wenn chippen nicht nachzuweisen wäre, wären Firmen wie z.B. Tune-Garant ja nun völlig überflüssig, oder??

Also.. das ist definitiv nachzuweisen und jede andere Aussage zeugt von Unwissenheit. Ich denke allerdings, das du da bei Wimmer wohl eine Torte am Telefon hattest, die gerade mal das Wort Auto buchstabieren kann *ggg* War wohl ne Aushilfe *lol*
 
Thema:

Chip-Tuning nachweisbar oder nicht...

Chip-Tuning nachweisbar oder nicht... - Ähnliche Themen

  • 1.8 20VT Chip/Sportliftfilter/Downpipe/BOV ?

    1.8 20VT Chip/Sportliftfilter/Downpipe/BOV ?: Hallo, ich hole am Dienstag meinen Leon 1.8 20VT ab und würde mir gerne vorab schonmal einige Infos einholen. Es ist mitterweile mein viertes...
  • elektronikoptimierung oder chip

    elektronikoptimierung oder chip: moin an alle fans möchte demnächst gerne das leistungspotential meines leon pumpe düse 110 kw bearbeiten lassen. weiß nur nicht wirklich was ich...
  • Chip tuning 1M 1.9 TDI

    Chip tuning 1M 1.9 TDI: Hallo ich habe einen Seat leon BJ 2005, 1,9 TDI mit 110 PS der ist noch ohne Pumpedüse. Ich habe gerade 60tkm drauf und will mir ein chip...
  • Verbrauch nach Chip tuning

    Verbrauch nach Chip tuning: Hallo Leute, Ich wollte mal hier eine kleine Erfahrungssammlung erstellen von leuten die ihren Löwen gechippt haben und Änderungen am Verbrauch...
  • chip tuning durch wiederstand?

    chip tuning durch wiederstand?: hi leute, hab da mal ne blöde frage, kannes ja selbst nicht glauben. nen kumpel von mir fährt nen 115 ps pumpe düse golf variant. ein kolleg von...
  • chip tuning durch wiederstand? - Ähnliche Themen

  • 1.8 20VT Chip/Sportliftfilter/Downpipe/BOV ?

    1.8 20VT Chip/Sportliftfilter/Downpipe/BOV ?: Hallo, ich hole am Dienstag meinen Leon 1.8 20VT ab und würde mir gerne vorab schonmal einige Infos einholen. Es ist mitterweile mein viertes...
  • elektronikoptimierung oder chip

    elektronikoptimierung oder chip: moin an alle fans möchte demnächst gerne das leistungspotential meines leon pumpe düse 110 kw bearbeiten lassen. weiß nur nicht wirklich was ich...
  • Chip tuning 1M 1.9 TDI

    Chip tuning 1M 1.9 TDI: Hallo ich habe einen Seat leon BJ 2005, 1,9 TDI mit 110 PS der ist noch ohne Pumpedüse. Ich habe gerade 60tkm drauf und will mir ein chip...
  • Verbrauch nach Chip tuning

    Verbrauch nach Chip tuning: Hallo Leute, Ich wollte mal hier eine kleine Erfahrungssammlung erstellen von leuten die ihren Löwen gechippt haben und Änderungen am Verbrauch...
  • chip tuning durch wiederstand?

    chip tuning durch wiederstand?: hi leute, hab da mal ne blöde frage, kannes ja selbst nicht glauben. nen kumpel von mir fährt nen 115 ps pumpe düse golf variant. ein kolleg von...
  • Schlagworte

    chiptuning nachweisbar

    ,

    tunningbox nachweisbar

    ,

    anzeichen chiptuning

    ,
    lässt sich chiptuning im service nachweisen
    , chiptuning asu nachweisbar