Brummen von Antriebswelle

Diskutiere Brummen von Antriebswelle im 1M - Fahrwerk & Räder Forum im Bereich 1M - Tuning; KW Fahrwerk, Bekanntes Problem Antriebswelle ? Hallo zusammen ! Gestern hab ich mir ein KW Variante 2 Fahrwerk in meinen Cupra R schrauben...

SamX

Beiträge
491
Reaktionen
0
KW Fahrwerk, Bekanntes Problem Antriebswelle ?

Hallo zusammen !

Gestern hab ich mir ein KW Variante 2 Fahrwerk in meinen Cupra R schrauben lassen. Soweit alles kein Problem. Beim Beschleunigen von ca. 60 km/h je nach Gang und Gasmenge (je mehr Gas ich gebe) entstehen am rechten Antriebsstrang Dröhn/Brummgeräusche und eine leichte Vibration.

Daraufhin bin ich heute zum Tuner gefahren
und wir haben eine Menge ausprobiert. Folge war : Der Wagen war vorne auf etwa 65 mm heruntergedreht, nachdem wir alles andere kontrolliert hatten (Schleifspuren, lose Schraube, falsche Montage) haben den Wagen einfach mal wieder 30 mm höher geschraubt und das Brummen/Virbration ist verschwunden. der Momentane Kompromiss beläuft sich auf eine Tieferlegung von 55 mm, was das Brummen minimiert hat (es ist aber immer noch da).

Mein Tuner hat daraufhin auch mit der Technik von KW Rücksprache genommen, die erwiederten, daß das ein bekanntes Problem sei, das von Cupra R zu Cupra R verschieden sei, leider konnten auch die keine Lösung nennen.

Nun meine Frage : Habt Ihr Probleme mit eurem Cupra R und diesem Fahrwerk ähnlicher Natur gehabt und wenn ja, wie wurde es gelöst ???

Ich persönlich tippe mal auf die Antriebswelle die mit dem geänderten Anstellwinkel nach der Tieferlegung nicht zurechtkommt, aber sicher sind wir alle nicht (KW, Tuner und meine Wenigkeit).

Wie kann man dieses Problem lösen ?
 
08.09.2005
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Brummen von Antriebswelle . Dort wird jeder fündig!

ratrax

Beiträge
97
Reaktionen
0
Möchte mich der frage gleich anschliessen ob so ein problem bekannt ist weil ich auch ein KW Variante2 im Kofferraum fürn einbau bereit liegen habe!
Würde halt gerne vorher checken ob eh alles hinhaut!
 

SamX

Beiträge
491
Reaktionen
0
Der Einbau war kein Problem, auch die Performance ist toll. Nur das "Brummen" irrtiert und hat mir sorgen gemacht, der freundliche Mann von der Technik bei KW hat gemeint, daß sei von Cupra R zu Cupra R verschieden. Andere Leon´s haben dieses Problem wohl nicht, auf dem Hof stand ein 150 PS TDI, der war so gut wie auf "0" runtergedreht.

Das Problem ist KW aber bekannt, leider ohne patente Lösung ! Aber wenn du es einbaust bzw. einbauen lässt mach eine ausgiebige Probefahrt machen (optimaler Weise mit einem Stück längere Landstraße/Autobahn), denn in der Stadt, fällt dieses "Problem" nicht auf.
 

ratrax

Beiträge
97
Reaktionen
0
Danke fürn Tipp werd ich machen!
 

Kosta81

Beiträge
581
Reaktionen
0
also ich weis nicht ob ihr beiden das meint was hier im forum schon oft besprochen worden ist. also fakt ist das ab einer bestimmten tiefe es irgendwann vor´kommt das die rechte antriebswelle schleift am stabi weil sie grösser ist als die linke das problemm hab ich auch nur ich höre es wenn ich zu schnell in eine kurve gehe dann höre ich das schleifen ansonsten aber nicht. das problemm könnte ihr beheben in dem ihr einen anderen stabi einbaut und zwar den von H&R der behebt das problemm alles andere hat bisscher ned geholfen so wie FK und weitere weil das schleifen immer noch da war.

mfg
 

ratrax

Beiträge
97
Reaktionen
0
in dem Thread darüber wird aber geschrieben das man mit Allradantrieb die Originalstabis drinn lassen kann!
Kann ihn bei uns eh nicht auf extrem tieferlegen,maximal 11cm mitm tiefsten punkt(was is das eigentlich beim Leon,die Ölwanne?)
 

SamX

Beiträge
491
Reaktionen
0
Original von Kosta81
also ich weis nicht ob ihr beiden das meint was hier im forum schon oft besprochen worden ist. also fakt ist das ab einer bestimmten tiefe es irgendwann vor´kommt das die rechte antriebswelle schleift am stabi weil sie grösser ist als die linke das problemm hab ich auch nur ich höre es wenn ich zu schnell in eine kurve gehe dann höre ich das schleifen ansonsten aber nicht. das problemm könnte ihr beheben in dem ihr einen anderen stabi einbaut und zwar den von H&R der behebt das problemm alles andere hat bisscher ned geholfen so wie FK und weitere weil das schleifen immer noch da war.

mfg
Es geht NICHT um das Schleifen (wie bereits oben erwähnt) ! Es schleift nix, setzt nicht auf etc. !
 
babyblum

babyblum

Beiträge
2.176
Reaktionen
0
also der stabi kann beim R nicht mit der antriebswelle in berührung kommen, der verläuft dabei unter der welle her!

aber ich habe meinen auch schon recht tief eingestellt, zum glück keinerlei geräusche!
scheint wohl wirklich von fahrzeug zu fahrzeug unterschiedlich zu sein. evtl. liegts an fertigungstoleranzen, aber welche genau... ?(
 

SamX

Beiträge
491
Reaktionen
0
Es wäre mir ja schon geholfen zu wissen, woher das Geräusch/Vibration nun tatsächlich kommt. Wenn es tatsächlich von der Antriebswelle stammt, vielleicht könnte man die einfach mal "testweise" tauschen und schauen, ob das Problem dann noch besteht.
 
babyblum

babyblum

Beiträge
2.176
Reaktionen
0
ob das mit dem mal eben testweise tauschen so einfach wird, glaube ich kaum!
hab zwar noch keine gewechselt, aber ist bestimmt schon etwas mehr arbeit!

es gibt ja immer wieder einige, die gar keine probs haben, justR z.B. fährt ja bereits über 120tkm mit seinem, hatte den glaube bis 110tkm sogar komplett unten, und hatte nie probleme, weder geräusche noch mit schleifen der antriebswelle!
aber generell hat der leon eine extreme abneigung gegen starkes tieferlegen. der geänderte winkel setzt den wellen doch stark zu, bei sticki ist die linke sogar mal abgerissen!! ok, seine ist etwas dünner, aber ist trotzdem schon heftig!
 

SamX

Beiträge
491
Reaktionen
0
Wie gesagt, es wäre ja nur interessant zu wissen, wo der Grund dafür liegt, daß es bei einem R Probleme gibt und beim anderen R wiederrum nicht. Das das ganze "Testweise" nicht so einfach ist kann ich mir vorstellen, aber meiner Tuner ist ja auch an der Sache interessiert und wir werden da sicherlich gemeinsame Sache draus machen.
 
babyblum

babyblum

Beiträge
2.176
Reaktionen
0
also wenn KW da noch nicht mal annhähernd eine erklärung für hat, dann wird die ursachenforschung bestimmt heftig!!

aber klasse das dein tuner jetzt 'heiß' ist, vielleicht kommt ihr der sache wirklich auf die spur!
das wäre ja mal ein richtiger fortschritt! vor allem wenn KW dann eine plausible erklärung dafür bekäme, da könnte ja fast eine prämie bei rausspringen! :D
 

GreatB

Beiträge
24
Reaktionen
0
Hi! Ich habe einen TS TDI und ich habe ein ähnliches Problem (Restgewinde 0mm bei KW2) Bei mir macht das aussenlager von der Antriebswelle geräusche. Wenn ich geradeaus fahre macht sie keine Gerausche sondern nur in Kurven!
Bei mir ist es das Aussenlager der Antriebswelle das Geräusche macht...
Habe es auch schonmal auf Garantie tauschen lassen! Habe aber immernoch das gleiche Geräusch in kurven.

Hat bis jetzt 40000 km gehalten!

Das einzige auf das man bei so einer starken tieferlegen achten sollte sind die Manschetten! Die Verschleissen schon um einiges schneller da sie aneinanderreiben...

Es ist also bei mir auf jeden fall so das es durch den geänderten Winkel der Antriebswelle kommt. Und das Aussenlager anscheinend nicht für so einen Winkel konstruiert ist...

Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen!

Gruß

Benny
 

SamX

Beiträge
491
Reaktionen
0
Original von GreatB
... Bei mir macht das aussenlager von der Antriebswelle geräusche. Wenn ich geradeaus fahre macht sie keine Gerausche sondern nur in Kurven!
Bei mir ist es das Aussenlager der Antriebswelle das Geräusche macht...
Habe es auch schonmal auf Garantie tauschen lassen! Habe aber immernoch das gleiche Geräusch in kurven...
Benny
Leider hilft das nicht viel, da das Problem bei mir nicht in Kurven auftritt, sondern lediglich beim Beschleunigen ab ca. 60 km/h .


EDIT : Da leider bis jetzt keine Hilfreichen Tips dabei waren, habe ich selber einen : Könnte es etwas bringen den Antriebsstrang auswuchten zu lassen ?
 

CupraRDyno

Beiträge
1
Reaktionen
0
AW: KW Fahrwerk, Bekanntes Problem Antriebswelle ?

Also, ich kann euch problemlos sagen woher das geräuch kommt.

folgendes ist das problem:

Ich selbst habe ein KW stufe 2
Gewinderest...0
Kurz gesagt "knüppeltief" :)

problem ist, das die antriebswelle an dem Querträger der karosse schleift...
Lösung: eine abgeänderte antriebswelle oder ein guter karosseriebauer der dir an die genannte stelle eine aussparung "anfertigt"... sprich einfach ein stück raus nimmt.

damit ist das problem behoben
 
LeonT

LeonT

Beiträge
5.377
Reaktionen
1
AW: KW Fahrwerk, Bekanntes Problem Antriebswelle ?

totengräber...

es ging hier aber hauptsächlich um brumm- und nicht um schlaggeräusche.
 
tomatenundsalat

tomatenundsalat

Ehrenmitglied
Beiträge
4.679
Reaktionen
2
Sind die Probleme so alt das man die Lösungen schon nicht mehr weiß?

Die dünneren Antriebswellen gibts nicht mehr da sie abreißen oder sich "verknoten"

Ganz zu schweigen das es technisch das schlechteste ist das man überhaupt machen kann...
 
fastaeddie

fastaeddie

Beiträge
260
Reaktionen
1
AW: KW Fahrwerk, Bekanntes Problem Antriebswelle ?

Der Einbau war kein Problem, auch die Performance ist toll. Nur das "Brummen" irrtiert und hat mir sorgen gemacht, der freundliche Mann von der Technik bei KW hat gemeint, daß sei von Cupra R zu Cupra R verschieden. Andere Leon´s haben dieses Problem wohl nicht, auf dem Hof stand ein 150 PS TDI, der war so gut wie auf "0" runtergedreht.

Das Problem ist KW aber bekannt, leider ohne patente Lösung ! Aber wenn du es einbaust bzw. einbauen lässt mach eine ausgiebige Probefahrt machen (optimaler Weise mit einem Stück längere Landstraße/Autobahn), denn in der Stadt, fällt dieses "Problem" nicht auf.
Öhm, der 150PS TDI wurde für die tiefe garantiert im Vorderachsbereich "etwas" abgeändert ;) ........fahre selber so tief (naja bisschen tiefer vielleicht) und kenn die Hindernisse bis dahin . Hatte das "Brummen" auch ab einer gewissen tiefe, da hat die Antriebswelle einfach am Längsträger geschliffen.
Ich glaube beim Cupra R ist´s das gleiche Problem....kann mich nicht mehr so recht dran erinnern 8)
Einfach mal genau nachgucken und wenns so ist, schnellstens was dagegen tun, denn die Belastungen/Kräfte die dann auf die Antriebswelle wirken möchtest Du nicht wirklich haben.
 
SnoopyCool

SnoopyCool

Beiträge
252
Reaktionen
1
AW: KW Fahrwerk, Bekanntes Problem Antriebswelle ?

Mhhhh das ist gut zu wiesen will mir diesen Sommer auch ein Gewinde kaufen aber wahrscheinlich eher Variante.1 mal schauen ob ich da auch solche Probleme bekommen und wenn weiß ich ja woran es liegt.
 

mattze

Beiträge
46
Reaktionen
1
Hi
Ich habe ein Problem
Ich fahre einen Leon 1m Fr 1,8t 20V

Ich habe ein fk Fahrwerk eingebaut habe noch 2cm restgewinde.
Es ist natürlich ein r32 Stabi verbaut damit die Antriebswellen nicht anschlagen.

Jetzt zu meine Problem ich habe ein brummen von der rechten Antriebswelle wenn ich die Geschwindigkeit halte ab ca 80kmh.
Ich habe rausgefunden das es vermutlich an der rechte Antriebswelle liegt da sie keinerlei seitliches Spiel hat.
Habe bereits den Rahmen komplett nach rechts geschoben und die traggelenke voll rausgezogen.
Und den Motor komplett nach links

Jetzt meine Frage gibt's Kürzere Antriebswellen?
Eventuell originale?
 
Thema:

Brummen von Antriebswelle

Brummen von Antriebswelle - Ähnliche Themen

  • 1.9 TDI 150 PS Antriebswellen Probleme!?

    1.9 TDI 150 PS Antriebswellen Probleme!?: Mahlzeit ! Hab mal ne Frage. Werde mir bald einen Leon 1.9 TDI mit 150 PS kaufen. Nun stellt sich mir die Frage wie tief ich runter kann, ohne...
  • Antriebswelle an Rahmen Problem..wer kennt das?

    Antriebswelle an Rahmen Problem..wer kennt das?: Hi, folgendes Problem habe ich...bei div. Bodenwellen oder so schlägt die rechte Antriebswelle gegen den Rahmen. Was kann ich dagegen tun? Habe...
  • Antriebswelle

    Antriebswelle: Fahrwerk eingebaut nach ca. 2 Wochen streifen meine reifen vorn an allen ecken am schlimsten streift die Antriebswelle.Der Reifen selbst an den...
  • In welchem Winkel darf die Antriebswelle eigentlich stehen?

    In welchem Winkel darf die Antriebswelle eigentlich stehen?: Mal ne Frage, an die Technikexperten. In welcher Stellung lebt die Antirbeswelle am längsten? Wie man am Bild unten sieht, gibt es ja 3...
  • an kw2 fahrer: lösung für schleifende antriebswelle?

    an kw2 fahrer: lösung für schleifende antriebswelle?: hallo! fahre einen 1.6 16v und habe ein kw2 inkl. stabi verbaut. habe jetzt das problem das meine antriebswelle gegen den längsträger schlägt...
  • an kw2 fahrer: lösung für schleifende antriebswelle? - Ähnliche Themen

  • 1.9 TDI 150 PS Antriebswellen Probleme!?

    1.9 TDI 150 PS Antriebswellen Probleme!?: Mahlzeit ! Hab mal ne Frage. Werde mir bald einen Leon 1.9 TDI mit 150 PS kaufen. Nun stellt sich mir die Frage wie tief ich runter kann, ohne...
  • Antriebswelle an Rahmen Problem..wer kennt das?

    Antriebswelle an Rahmen Problem..wer kennt das?: Hi, folgendes Problem habe ich...bei div. Bodenwellen oder so schlägt die rechte Antriebswelle gegen den Rahmen. Was kann ich dagegen tun? Habe...
  • Antriebswelle

    Antriebswelle: Fahrwerk eingebaut nach ca. 2 Wochen streifen meine reifen vorn an allen ecken am schlimsten streift die Antriebswelle.Der Reifen selbst an den...
  • In welchem Winkel darf die Antriebswelle eigentlich stehen?

    In welchem Winkel darf die Antriebswelle eigentlich stehen?: Mal ne Frage, an die Technikexperten. In welcher Stellung lebt die Antirbeswelle am längsten? Wie man am Bild unten sieht, gibt es ja 3...
  • an kw2 fahrer: lösung für schleifende antriebswelle?

    an kw2 fahrer: lösung für schleifende antriebswelle?: hallo! fahre einen 1.6 16v und habe ein kw2 inkl. stabi verbaut. habe jetzt das problem das meine antriebswelle gegen den längsträger schlägt...