Bremsscheiben und Beläge kaufen

Diskutiere Bremsscheiben und Beläge kaufen im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen, ich habe einen SEAt LEOn 5F ST 1.4T 125PS. Mit 84tkm sind firstdie Beläge runter und die Vertragswerkstatt sagt 650€ für Vorn und...

Playerone

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe einen SEAt LEOn 5F ST 1.4T 125PS. Mit 84tkm sind
die Beläge runter und die Vertragswerkstatt sagt 650€ für Vorn und Hinten inkl. Montage. Bin ehrlich, ist mir momentan zu viel. Kann mir jemand sagen wo ich welche günstiger bekomme und welche ich kaufen muss. Danke euch!!!!
 

Haribofreak

Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich klinke mich nach 8 Seiten Thread auch mal ein - da zu meinem Modell bisher nichts zu finden war und ich sicher nicht allein auf der Suche bin... Danke für alle, die hier bisher schon zu mehr Klarheit beigetragen haben!

Ich fahre einen Seat Leon ST 1.6 TDI 5F8 Erstzulassung 2014
Leider finden sich auf meinen Aufklebern keine PR-Nummern - die Fahrzeugidentifikationsnummer ist VSSZZZ5FZER122715 (Prüfziffer 3).

Ich würde nach der Durchsicht des Threads also vorne und hinten Scheiben von ATE wählen die hochgekohlt und beschichtet sind, die passenden Klötze dazu und wenn ich das richtig verstanden habe jeweils 4 Schrauben für VA und HA ( N 91168901 & N 910 488 02) - alle anderen Schrauben sind dabei...

Kann mir jemand noch bezüglich der Scheiben helfen - die manuelle Suche ohne PR erzielt leider noch mehrere Größen.

Vielen Dank euch!
 
Wespa

Wespa

Beiträge
3
Reaktionen
1
Habe das gekauft:
- BREMBO COATED BREMSSCHEIBEN Ø253 VOLL+ BELÄGE HINTEN FÜR AUDI A3 8P BJ 03-13 58,30 Euro
- BREMBO COATED 2x BREMSSCHEIBE BELÜFTET Ø288 VORNE FÜR AUDI A3 8P BJ 03-13 60,90 Euro
- Brembo P85126 Vordere Bremsbeläge, Anzahl 4 36,78 Euro
Zusammen 156.06 Euro
Einbau: 60-70 Euro vorne+hinten)).
Brembo sogar für meines Auto bei Etka genannt.48450
 

dervario

Beiträge
45
Reaktionen
11
4 Schrauben für VA und HA ( N 91168901 & N 910 488 02) - alle anderen Schrauben sind dabei...

Kann mir jemand noch bezüglich der Scheiben helfen - die manuelle Suche ohne PR erzielt leider noch mehrere Größen.
Mit den Schrauben liegst du leider falsch, die Nummern welche du aufgezählt hast, sind beide für hinten, einmal für Verbund- einmal für Mehrlenkerachse.
Wenn du immernoch Angaben zu den Scheiben brauchst, mach mal bitte ein Foto von den Bremssätteln vorne und hinten, sodass man auch die Beläge erkennen kann.
Damit kann man relativ leicht feststellen, welche Scheiben verbaut sind.
 
Elean

Elean

Beiträge
44
Reaktionen
20
Ich klinke mich nach 8 Seiten Thread auch mal ein - da zu meinem Modell bisher nichts zu finden war und ich sicher nicht allein auf der Suche bin... Danke für alle, die hier bisher schon zu mehr Klarheit beigetragen haben!

Ich fahre einen Seat Leon ST 1.6 TDI 5F8 Erstzulassung 2014
Leider finden sich auf meinen Aufklebern keine PR-Nummern - die Fahrzeugidentifikationsnummer ist VSSZZZ5FZER122715 (Prüfziffer 3).

Ich würde nach der Durchsicht des Threads also vorne und hinten Scheiben von ATE wählen die hochgekohlt und beschichtet sind, die passenden Klötze dazu und wenn ich das richtig verstanden habe jeweils 4 Schrauben für VA und HA ( N 91168901 & N 910 488 02) - alle anderen Schrauben sind dabei...

Kann mir jemand noch bezüglich der Scheiben helfen - die manuelle Suche ohne PR erzielt leider noch mehrere Größen.

Vielen Dank euch!
Hi, ich hoffe ich kann dir noch helfen. (VA PR-1ZE ; HA PR-1KD) Die entsprechenden OE Ersatzteilenummern für die Vorderachse wären 1K0 615 301 T für die Bremsscheiben (288x25) und 8V0 698 151 für die Beläge. An der Hinterachse wären es 1K0 615 601 AB für die Bremsscheiben (253x10) und 5Q0 698 451 A für die Beläge. Und die Nummer der Bremssattelschrauben sind beide Falsche, da bei deinem Fahrzeug noch Normale Sechskantbundschrauben und keine Vielzahnschrauben verbaut sind. Was allerdings kein Problem sein sollte da die Schrauben im Regelfall bei den Belägen mit Geliefert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

dervario

Beiträge
45
Reaktionen
11
Das stimmt so leider nicht da bei den 288er und den 312er Bremsscheiben die selben Bremsbeläge und Sättel verbaut sind.
Hallo Elan,
da muss ich dich leider korrigieren.
Bei den 288er Scheiben sind andere Beläge verbaut als bei den 312ern. Dies ist anhand der Beschriftung (Großbuchstabe "H" bei 312 und "G" bei 288) zu unterscheiden
Die Abmaße sind gleich, die Belagmischung und der Hersteller sind aber anders: 288 Jurid; 312 Galfer
Zusätzlich gibt es auch noch die "kleine" FS3 Bremse mit 276mm beim Leon.
Wenn Haribofreak Beläge von ATE nimmt: 13.0460-2785.2
bekommt er die Galfer Mischung, welche auch original Einsatz findet.

Hinten würde ich aus eigener Erfahrung zu den Ferodo FDB1788 greifen, diese sind nicht nur einiges günstiger als ATE, die haben zusätzlich eine höhere Bremskraft, umweltfreundlicher sind die wegen dem geringeren Kupferanteil auch noch.

@Elean
Haribofreak meinte nicht die M8 Schrauben vom Bremssattel, sondern die M14/M12 vom Sattelträger.
Die M8 Schrauben sind tatsächlich im normal Fall im Lieferumfang der Beläge enthalten.
Die M14 vorne sollten gereinigt werden und im Bedarfsfall erneuert werden.
Bei der 288 Bremse sind vorne die N 90948802 korrekt.

Da ich aufgrund der kleinen Bremse hinten von der Verbundlenkerachse ausgehe (Bremssattel ist nicht seitlich, sondern leicht schräg oben positioniert)
wären die M12 Schrauben N 91194501 korrekt.

Bremsscheiben empfehle ich immer Zimmermann Coat Z, Textar Pro, oder ATE
Zimmermann Bremsscheiben sind die einzigen welche ausschließlich aus Deutschland kommen, ATE kommt mittlerweile viel aus PRC (Peoples Republic of China) und Textar irgendwo aus (Ost)-Europa.
 
Elean

Elean

Beiträge
44
Reaktionen
20
Hallo Elan,
da muss ich dich leider korrigieren.
Bei den 288er Scheiben sind andere Beläge verbaut als bei den 312ern. Dies ist anhand der Beschriftung (Großbuchstabe "H" bei 312 und "G" bei 288) zu unterscheiden
Die Abmaße sind gleich, die Belagmischung und der Hersteller sind aber anders: 288 Jurid; 312 Galfer
Zusätzlich gibt es auch noch die "kleine" FS3 Bremse mit 276mm beim Leon.
Wenn Haribofreak Beläge von ATE nimmt: 13.0460-2785.2
bekommt er die Galfer Mischung, welche auch original Einsatz findet.

Hinten würde ich aus eigener Erfahrung zu den Ferodo FDB1788 greifen, diese sind nicht nur einiges günstiger als ATE, die haben zusätzlich eine höhere Bremskraft, umweltfreundlicher sind die wegen dem geringeren Kupferanteil auch noch.

@Elean
Haribofreak meinte nicht die M8 Schrauben vom Bremssattel, sondern die M14/M12 vom Sattelträger.
Die M8 Schrauben sind tatsächlich im normal Fall im Lieferumfang der Beläge enthalten.
Die M14 vorne sollten gereinigt werden und im Bedarfsfall erneuert werden.
Bei der 288 Bremse sind vorne die N 90948802 korrekt.

Da ich aufgrund der kleinen Bremse hinten von der Verbundlenkerachse ausgehe (Bremssattel ist nicht seitlich, sondern leicht schräg oben positioniert)
wären die M12 Schrauben N 91194501 korrekt.

Bremsscheiben empfehle ich immer Zimmermann Coat Z, Textar Pro, oder ATE
Zimmermann Bremsscheiben sind die einzigen welche ausschließlich aus Deutschland kommen, ATE kommt mittlerweile viel aus PRC (Peoples Republic of China) und Textar irgendwo aus (Ost)-Europa.
So vorab mal wegen der Schrauben gebe ich dir recht allerdings waren die oben genanten Nummer trotzdem beide falsch(N911 689 01 N910 488 02) und ich ging von den Sattelschrauben aus. Des weiteren mag deine ausfürliche Erläuterung schon korrekt sein das es unterschiedliche Belagsmischungen gibt was allerdings trotzdem nichts daran ändert das sie Optisch gleich sind. Das nächste wäre das man am Aftermarket egal ob 288er oder 312er die selben Beläge verbaut da wenn man die OE nummer überträgt die selbe Artikelnummer heraus kommt wie eben zb. 13.0460-2785.2 natürlich gibt es von Unterschiedlichen Herstellern auch Unterschiedliche Qualitäten wie zb Staubreduziert aber das wars dann auch schon. Man sollte auch anmerken das Brembo und TRW ebenso gute Qualität anbieten.
 

dervario

Beiträge
45
Reaktionen
11
@AR377
Tatsächlich sind die Beläge bei der 288er und 312er von den Abmassen komplett gleich.

@Elean
Mir ist bewusst, dass die Beläge im Aftermarket gleich sind. Mir ging es nur darum um eine 276er Bremse oder die Größeren verbaut sind.

Sicherlich machen TRW und Brembo auch gute Beläge.
Beide sind aber keine Erstausrüster für Bremsbeläge.
Ich persönlich habe keine guten Erfahrungen mit den 2 Herstellern gemacht weshalb ich die nicht mehr empfehle.
Warum TRW oder so nehmen wenn man bei ATE vorne quasi original Beläge für wenig Geld bekommt.
 
Personaler

Personaler

Beiträge
3.365
Reaktionen
3.080
Sicherlich machen TRW und Brembo auch gute Beläge.
Beide sind aber keine Erstausrüster für Bremsbeläge.
Ich persönlich habe keine guten Erfahrungen mit den 2 Herstellern gemacht weshalb ich die nicht mehr empfehle.
Klar ist Brembo Erstausrüster: Porsche, Alfa Romeo etc. Hier kannst Du Dich gerne davon überzeugen.

Ich habe übrigens, allerdings nicht mit einem Seat, sehr gute Erfahrungen mit Brembo gemacht und kann sie nur empfehlen. Mit ATE und Textar weniger Gute. So sind die Erfahrungen halt unterschiedlich.
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
2.174
Reaktionen
1.190
Mich stört an den Serienbelägen die starke Bremsstaubentwicklung, da muss zum Wechsel definitiv etwas anderes ran. Keine 100km und die Räder sehen aus wie 4 Wochen nicht geputzt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: winterborn
Elean

Elean

Beiträge
44
Reaktionen
20
Klar ist Brembo Erstausrüster: Porsche, Alfa Romeo etc. Hier kannst Du Dich gerne davon überzeugen.

Ich habe übrigens, allerdings nicht mit einem Seat, sehr gute Erfahrungen mit Brembo gemacht und kann sie nur empfehlen. Mit ATE und Textar weniger Gute. So sind die Erfahrungen halt unterschiedlich.
Ich hab bis her auch bei allen meinen Autos Brembo und TRW verbaut und nie Probleme gehabt.
 

Cupradrobi

Beiträge
43
Reaktionen
22
Diese Woche kommen bei mir ATE Ceramic Beläge rein, sollen weniger stauben. Werde berichten!
 
Elean

Elean

Beiträge
44
Reaktionen
20
@dervario für mich hatte sich die Frage wegen der kleinen Bremsanlage nicht gestellt, da ich die eigentlich noch nie auf nem TDI gesehen hatte bisher nur auf den kleinen 1.0 1.2 Tsi aber ich lerne immer gerne was dazu.
 

dervario

Beiträge
45
Reaktionen
11
@Personaler
Brembo und AtE produzieren nur die Bremssättel für die Automobilhersteller.

Die Beläge sind von anderen Herstellern.
Bei Porsche z.B. zu 95% Textar und Pagid und der Rest ist Ferodo und Galfer.

Bei TRW hatte ich einmal Bremsbeläge bei denen sich der Belag von der Trägerplatte gelöst hat.
Bei Brembo waren die Bremsscheiben sehr schnell verzogen.
 

zwei0

Beiträge
1.957
Reaktionen
240
TRW (früher u.a. Lucas) ist einer der größten Zulieferer auf dem Herstellermarkt und darunter gehört auch der VW Konzern. Nicht nur Beläge, sondern ganze Systeme.
Alle namhaften Hersteller lassen mehrheitlich im Ausland produzieren, ob in Osteuropa, in Südeuropa, in Asien usw., Hauptsache günstiger als im Heimatland.
 
torty

torty

Beiträge
183
Reaktionen
122
Mal ein paar Erfahrungen zum Thema Bremsstaub von mir.
Ich habe wirklich schon viele Combis an meinen Vorgängerfahrzeugen durch.
Kurzfazit:
Mit allen nicht OEMs gab es mehr oder weniger, früher oder später Probleme.
EBC-Red hatte weniger Staub und auch mehr Biss, hat aber auf der EBC-Scheibe nach geraumer Zeit enorm gewummert.
DSP auf Tarox hat ganz gut funktioniert, aber mindestens auf OEM-Niveau gestaubt.
Extrem frustrierend war, dass die Tarox nach einer Notbremsaktion aus Toppspeed krumm waren.
Die ATE-Creamic waren wirklich fast staubfrei, aber die Bremsleistung war schlechter als OEM und die Bremsscheiben sahen nach kurzer Zeit wirklich schlimm aus; riefig und rostig.
Die OEM-Beläge an meinem CUPRA stauben wirklich wie Sau.
Der Dreck geht aber leicht ab und ist auf den schwarzen Cuprafelgen nicht sehr präsent.
Wegen meiner angeführten Erfahrungen werde ich den Bremsstaub hinnehmen und bei OEM bleiben, da ich mit der Bremsleistung sehr zu frieden bin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AR377

dervario

Beiträge
45
Reaktionen
11
TRW (früher u.a. Lucas) ist einer der größten Zulieferer auf dem Herstellermarkt und darunter gehört auch der VW Konzern. Nicht nur Beläge, sondern ganze Systeme.
Alle namhaften Hersteller lassen mehrheitlich im Ausland produzieren, ob in Osteuropa, in Südeuropa, in Asien usw., Hauptsache günstiger als im Heimatland.
Ja aber bei VAG nicht für Verschleißteile.
Wenn du mir das Gegenteil zeigen kannst, bin ich gerne offen für Neues.
 
Thema:

Bremsscheiben und Beläge kaufen

Bremsscheiben und Beläge kaufen - Ähnliche Themen

  • Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer

    Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer: Hallo zusammen, ich suche seit ca. 2 Stunden im Forum und bin leider nicht viel schlauer als vorher. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Ich...
  • [ST] Welche Bremsscheiben und welche Bremsbeläge (hi/vo) + wo kaufen?

    [ST] Welche Bremsscheiben und welche Bremsbeläge (hi/vo) + wo kaufen?: Hi zusammen, ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass es dafür keinen Thread gibt, aber ich habe tatsächlich nichts über die Forensuche für den 5F...
  • Bremsbeläge / Scheiben für Cupra Serienbremse

    Bremsbeläge / Scheiben für Cupra Serienbremse: Hallo, ich wollte fragen was ihr für erfahrungen und Empfehlungen für die Serien Bremse 340 mm habt. Ich suche vorzugsweise staubarme Bremssteine...
  • Bremsscheibe und Bremsbeläge selbst wechseln

    Bremsscheibe und Bremsbeläge selbst wechseln: Hallo liebes Forum Habe nichts zu dem Thema direkt gefunden. Auto: Leon 5F Fr 1.8 Tsi Können die Bremsen selber gewechselt werden oder muss...
  • Mindestdicke der Bremsscheiben?

    Mindestdicke der Bremsscheiben?: Hi, bei meinem Leon steht in Kürze eine Inspektion an und ich möchte gerne vorher wissen, ob die Bremsscheiben getauscht werden müssen, um es in...
  • Mindestdicke der Bremsscheiben? - Ähnliche Themen

  • Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer

    Welche Bremsbeläge und Bremscheiben für Cupra ST 290 und was ist die PR Nummer: Hallo zusammen, ich suche seit ca. 2 Stunden im Forum und bin leider nicht viel schlauer als vorher. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Ich...
  • [ST] Welche Bremsscheiben und welche Bremsbeläge (hi/vo) + wo kaufen?

    [ST] Welche Bremsscheiben und welche Bremsbeläge (hi/vo) + wo kaufen?: Hi zusammen, ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass es dafür keinen Thread gibt, aber ich habe tatsächlich nichts über die Forensuche für den 5F...
  • Bremsbeläge / Scheiben für Cupra Serienbremse

    Bremsbeläge / Scheiben für Cupra Serienbremse: Hallo, ich wollte fragen was ihr für erfahrungen und Empfehlungen für die Serien Bremse 340 mm habt. Ich suche vorzugsweise staubarme Bremssteine...
  • Bremsscheibe und Bremsbeläge selbst wechseln

    Bremsscheibe und Bremsbeläge selbst wechseln: Hallo liebes Forum Habe nichts zu dem Thema direkt gefunden. Auto: Leon 5F Fr 1.8 Tsi Können die Bremsen selber gewechselt werden oder muss...
  • Mindestdicke der Bremsscheiben?

    Mindestdicke der Bremsscheiben?: Hi, bei meinem Leon steht in Kürze eine Inspektion an und ich möchte gerne vorher wissen, ob die Bremsscheiben getauscht werden müssen, um es in...
  • Schlagworte

    bremsbeläge seat leon orginal

    ,

    seat leon 5f bremsen durchmesser serie

    ,

    8V0698302B

    ,
    gelocht ceramic bremsen seat leon st 2.0 tdi
    , seat leon 1za oder 1ze, seat leon bremsscheiben beläge, textar bremsen, textar bremsen erfahrungen, seat leon scheiben und beläge hinten, seat leon 184 ps tdi bremsbelöge forum, seat leon 1M 130 ps diesel bremsscheiben 280 oder 288, Welche bremsscheiben seat leon 5f fr, Textar bremsscheiben seat Leon St 2.0 tdi, Brembo Bremsscheiben seat Leon St 2.0 tdi, bremsen bei seat leon, seat leon 5f bremsscheibe ginten, trw bremsbeläge seat Erfahrung, Bremsschreiben und Belege für Seat Leon preise, brembo seat leon 5f pr nummer