[Cupra] Bremsen entlüften

Diskutiere Bremsen entlüften im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Guten Morgen, erstmal zur Vorgeschichte: Gestern hab ich vorne Beläge und hinten Scheiben/Beläge getauscht. Dabei ist mir die Dichtung kaputt...

Celos

Beiträge
609
Reaktionen
84
Guten Morgen,

erstmal zur Vorgeschichte:

Gestern hab ich vorne Beläge und hinten Scheiben/Beläge getauscht. Dabei ist mir die Dichtung kaputt gegangen. Hab einen Moment nicht aufgepasst und bin an einer Kante hängen geblieben. Bremsflüssigkeit ist
natürlich ausgelaufen. Morgen bauen wir alles wieder zusammen, gibt ja ein Reparaturset dafür.

Jetzt meine Frage:

Zum entlüften würde ich dann doch lieber in eine Werkstatt fahren. Auto steht ca 500m davon entfernt, da wir alles in der Garage gemacht haben. Abschleppen lassen ohne funktionierende Bremsen? Eher nicht. Habt ihr ne Idee? ADAC?

Der Behälter ist komplett leer und ich denke, dass der ABS-Block schon Luft gezogen hat. Kann man die Einheit ganz normal über VCDS entlüften?

Bitte keine Predigt halten, hab schon genug Spott erhalten. Brauche einfach Hilfe wie und was ich jetzt am besten machen soll oder unterlassen soll.
 
21.10.2018
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bremsen entlüften . Dort wird jeder fündig!
Henno

Henno

Beiträge
1.837
Reaktionen
457
Mit vcds wirst du nicht entlüften können.
Da du nicht weißt was du wann machen musst bricht das nur mit erkannten Fehler ab.
Hol dir einfach 4x 30cm langen 6mm transparenten Kraftstoffschlauch.
Dann ganz klassisch durch pumpen entlüften.
Ein Sattel nach dem anderen und das mehrmals.

Zwischendurch Motor, alle Sättel zu und mehrfach stark auf dem Bremspedal rumtrampeln
Dann wieder klassisch entlüften.
 

Celos

Beiträge
609
Reaktionen
84
Mit vcds wirst du nicht entlüften können.
Da du nicht weißt was du wann machen musst bricht das nur mit erkannten Fehler ab.
Hol dir einfach 4x 30cm langen 6mm transparenten Kraftstoffschlauch.
Dann ganz klassisch durch pumpen entlüften.
Ein Sattel nach dem anderen und das mehrmals.

Zwischendurch Motor, alle Sättel zu und mehrfach stark auf dem Bremspedal rumtrampeln
Dann wieder klassisch entlüften.
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Das klassische Entlüften ist mir bekannt.

Geht es denn beim Leon 5F auch so, wenn der ABS-Block Luft gezogen hat?

Man liest oft, dass dann die Einheit neu befüllt werden muss und ohne Tester dies nicht möglich ist.
 
Henno

Henno

Beiträge
1.837
Reaktionen
457
Ich habe bei mir bereits den Abs Block (wegen Nachrüstungen) getauscht.
Zum entlüften hatten wir ein Druckluft Entlüftungsgerät.
Damit ging es ganz gut.

Vor ein paar Wochen habe ich die hinteren Bremssättel getauscht, dabei ist der Block auch leer gelaufen.
Klassisch entlüften hat gelangt.

Den letzten Rest Luft bekommt man so oder so nur nach paar km Fahrt raus
 

Celos

Beiträge
609
Reaktionen
84
Ich habe bei mir bereits den Abs Block (wegen Nachrüstungen) getauscht.
Zum entlüften hatten wir ein Druckluft Entlüftungsgerät.
Damit ging es ganz gut.

Vor ein paar Wochen habe ich die hinteren Bremssättel getauscht, dabei ist der Block auch leer gelaufen.
Klassisch entlüften hat gelangt.

Den letzten Rest Luft bekommt man so oder so nur nach paar km Fahrt raus
Das hört sich doch gut an. Dann werden wir morgen auch noch entlüften und dann mal auf dem Hof langsam testen. Wenn sonst noch jemand etwas ergänzen möchte, dann bitte. Man lernt nie aus :)
 

Kaffeebohne

Beiträge
404
Reaktionen
143
Hatte das mal an einem anderen Auto, als ich die Hinterachse in einer Mietwerkstatt getauscht hatte und der Block leer lief, weil Stopfen abgeflogen und nicht gesehen. :D Klassisches Entlüften hat da kaum was gebracht. Musste mit dem Überdruckgerät ran und auch da hat das normale Entlüften nichts gebracht. Erst als ich stark und schnell gepumpt hatte plus Überdruckgerät dabei eingeschaltet (2 bar). Aber Achtung, Pedal niemals bis Bodenblech durchdrücken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Celos

Beiträge
609
Reaktionen
84
Überdruckgerät hab ich leider nicht, nur eine Unterdruckpumpe. Bin mal gespannt, ob es klappt oder ich wirklich noch in die Werkstatt muss. Schätzungsweise sind 300-400ml in den Becher gelaufen..

---------- Beitrag am 21.10.2018 um 12:03 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 21.10.2018 um 12:00 Uhr ----------

Eine Verständnisfrage:

Du sagst "Pedal nicht bis Bodenblech drücken". Ohne Überdruckgerät sollte das aber keine Problem machen, oder? Heißt mit der klassischen Methode z.B?

Würde erst mit Pedal pumpen versuchen und danach mit der Unterdruckpumpe. Wenn beides keinen Erfolgt bringt, dann Werstatt schleppen lassen.
 

Kaffeebohne

Beiträge
404
Reaktionen
143
Entweder es funktioniert oder es verbessert sich zumindest etwas. Wenn man das Fahrzeug dann zum Stillstand bringen kann aber immer noch Luft drin ist, dann würde ich mit geringer Geschwindigkeit und Warnblinklicht zur Werkstatt tuckern. Wenn es gar nicht geht dann bleibt nur Abschlepper.

Eine Verständnisfrage:

Du sagst "Pedal nicht bis Bodenblech drücken". Ohne Überdruckgerät sollte das aber keine Problem machen, oder? Heißt mit der klassischen Methode z.B?

Würde erst mit Pedal pumpen versuchen und danach mit der Unterdruckpumpe. Wenn beides keinen Erfolgt bringt, dann Werstatt schleppen lassen.
Man sollte nie das Bremspedal bis zum Bodenblech durchdrücken, da sich die Manschette (bzw. die Manschetten) des Hauptbremszylinders nie in dem Bereich bewegt hat und mit der Zeit dort Korrosion entstanden sein kann. Dadurch kann die Manschette beschädigt werden. Allerdings trifft das eher auf alte Fahrzeuge zu. Da man das nicht sehen kann, einfach nicht komplett durchdrücken, egal mit welcher Entlüftungsmethode.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Celos

Celos

Beiträge
609
Reaktionen
84
Wieder was dazu gelernt, danke.
Ich werde die Tage mal berichten. Vielleicht hilft es ja anderen Leuten, die das gleiche Problem mal haben. :)
 
JYQ

JYQ

Beiträge
933
Reaktionen
65
Man sollte nie das Bremspedal bis zum Bodenblech durchdrücken, da sich die Manschette (bzw. die Manschetten) des Hauptbremszylinders nie in dem Bereich bewegt hat und mit der Zeit dort Korrosion entstanden sein kann. Dadurch kann die Manschette beschädigt werden. Allerdings trifft das eher auf alte Fahrzeuge zu. Da man das nicht sehen kann, einfach nicht komplett durchdrücken, egal mit welcher Entlüftungsmethode.
Hai,

wo soll der Sauerstoff denn herkommen, das sich im Hauptbremszylinder Rost bilden kann? Also in meiner Jugend, habe ich an ca. 15+ Jahre alten Fahrzeugen regelmäßig die Hauptbremszylinder getauscht, da war keiner von innen verrostet, wenn, dann im oberen, aussenliegenden Bereich, wenn er längere Zeit leicht geschwitzt hat.
 

Kaffeebohne

Beiträge
404
Reaktionen
143
Luft=Sauerstoff
Wasser=H2O=2 Teile Wasseratom und ein Teil Sauerstoffatom
Da hast du es. Aber klar, da wird so gut wie immer nichts sein. Vorallem wenn man regelmässig die Flüssigkeit wechselt bzw. entlüftet. Man muss es aber nicht unbedingt riskieren und deshalb vermeidet man das einfach.
 

Celos

Beiträge
609
Reaktionen
84
Bin dann gerade fertig geworden. Also:

Funktioniert wieder wie vorher, danke nochmal an euch für die Hilfe.

Es ging relativ schnell und trotz komplett leerem Behälter hab ich ohne Tester und nur mit einer Unterdruckpumpe das System entlüftet bekommen. Jetzt erstmal die neuen Beläge und Scheiben einfahren :)
 
Thema:

Bremsen entlüften

Bremsen entlüften - Ähnliche Themen

  • Hat Leon 5F Warnkontakt Bremsverschleißanzeige?

    Hat Leon 5F Warnkontakt Bremsverschleißanzeige?: Habe einen Leon 5F , TSI, 1,4 l , 150 PS Baujahr 2014. Kann mir jemand sagen, ob das Fahrzeug einen Warnkontakt für die Bremsverschleißanzeige...
  • Bremsbelagverschleißanzeige Reset?

    Bremsbelagverschleißanzeige Reset?: Hi, ich habe gestern bei meinem Leon die Bremsbeläge an der VA gewechselt, weil das Lämpchen angegangen ist... Sensor habe ich einen neuen...
  • PR Nummer Bremsen nicht gefunden

    PR Nummer Bremsen nicht gefunden: Hallo Brauche einen Satz bremsen vorne. Verlangt wird die PR Nummer aus dem Aufkleber im Service Heft Keine meiner Nummern passt zu denen die...
  • [Cupra] Kranz Performance Bremse reinigen ?

    [Cupra] Kranz Performance Bremse reinigen ?: Hallo Leute , wollte mal ob jemand ne Idee hat wie man den "Kranz" wenn er denn so heißt reinigen kann. Mein Auto ist noch quasi neu (EZ...
  • [Cupra] Welche Bremsbeläge werden für die Performance Bremse benötigt ?

    [Cupra] Welche Bremsbeläge werden für die Performance Bremse benötigt ?: Moin Moin, kann mir zufällig jemand sagen, welche Bremsbeläge ich für die Performance Bremse benötige ? Ich mein klar, die Originalen sind...
  • Welche Bremsbeläge werden für die Performance Bremse benötigt ? - Ähnliche Themen

  • Hat Leon 5F Warnkontakt Bremsverschleißanzeige?

    Hat Leon 5F Warnkontakt Bremsverschleißanzeige?: Habe einen Leon 5F , TSI, 1,4 l , 150 PS Baujahr 2014. Kann mir jemand sagen, ob das Fahrzeug einen Warnkontakt für die Bremsverschleißanzeige...
  • Bremsbelagverschleißanzeige Reset?

    Bremsbelagverschleißanzeige Reset?: Hi, ich habe gestern bei meinem Leon die Bremsbeläge an der VA gewechselt, weil das Lämpchen angegangen ist... Sensor habe ich einen neuen...
  • PR Nummer Bremsen nicht gefunden

    PR Nummer Bremsen nicht gefunden: Hallo Brauche einen Satz bremsen vorne. Verlangt wird die PR Nummer aus dem Aufkleber im Service Heft Keine meiner Nummern passt zu denen die...
  • [Cupra] Kranz Performance Bremse reinigen ?

    [Cupra] Kranz Performance Bremse reinigen ?: Hallo Leute , wollte mal ob jemand ne Idee hat wie man den "Kranz" wenn er denn so heißt reinigen kann. Mein Auto ist noch quasi neu (EZ...
  • [Cupra] Welche Bremsbeläge werden für die Performance Bremse benötigt ?

    [Cupra] Welche Bremsbeläge werden für die Performance Bremse benötigt ?: Moin Moin, kann mir zufällig jemand sagen, welche Bremsbeläge ich für die Performance Bremse benötige ? Ich mein klar, die Originalen sind...
  • Schlagworte

    bremse vcds entlüften cupra

    ,

    Seat Leon 1m Absblock belüften