Bremse umbau 288 auf 312mm

CU280DSG5T

Beiträge
792
Reaktionen
322
Ich habe das schon mal gemacht bei einem Konzernbruder. Mächtig ins Geld gegangen und ohne Ende Nerven gekostet. In meinem Fall gab es Probleme mit den Felgen bzw. der ET. Dann steht
man vor dem Dilemma wo möglich noch bördeln zu müssen da ja die ET kleiner werden muss, um die Felgen über die Bremse zu kriegen. Wenns blöd läuft ein Faß ohne Boden. Im Nachhinein betrachtet hätte ich zu einem Tuner gehen und es für 200€ mehr, ohne jeden persönlichen Stress und getüvt abholen können.

Und ich empfehle allen Interessenten auf gar keinen Fall auf "die Coolen" hier zu hören, die allen Ernstes Veränderungen an den Bremsen nicht eintragen ließen und lassen. Kompletter Wahnsinn und schlicht dumm :bonk:
Für solche Empfehlungen sollte man Euch hier temporär oder ganz sperren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jupiter und Nemesys

Yohanice

Beiträge
2
Reaktionen
1
hmmm.... okay.
Mir ist nur nicht so ganz ersichtlich warum sich die ET ändern sollte wenn ich nur die Scheiben (inkl. Halter) von 288 auf 312 mm umbaue.... hatte die selben Winterfelgen wie ich jezt auf dem Leon fahre auch schon auf einen Superb gehabt der die 312mm hatte.

Die Scheiben werden ja in diesem Fall zumindest nicht dicker lediglich vom Durchmesser größer.Oder liege ich da falsch?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: the bruce

CU280DSG5T

Beiträge
792
Reaktionen
322
Das ist von Fall zu Fall anders. Es kann sein, dass der Sattelhalter anders ist und er a) weiter raus aus der Mitte wandert eben wegen des größeren Durchmessers und b) je nach Tiefe des Topfes kann sich auch die ET ändern. So ist z.B. bei den Upgrade Scheiben von Movit von 370mm auf 380mm. Das ist ein nicht zu pauschalisierendes Thema. Immer Einzelfallbetrachtung.
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Fahre einen ST (bj16) mit dem 150PS TDI. Da meiner durch viel nachträglichher Dämmung mehr wiegt hat er nun auch mehr zu bremsen. Aber auch durch die aktuelle Mehrleistung will ich auf die 312mm wechseln.

Mir ist leider nicht so ganz ersichtlich was für Teile ich nun (außer Scheiben und Beläge) benötige um problemlos umzubauen? Benötige ich definitiv keinen anderen Bremssattel?

Auch wäre ich sehr froh wenn mir jemand mit der Codierung helfen könnte (OBD11 ist vorhanden wenn es was bringen sollte)

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Lass dich nicht verunsichern. Dieser Umbau ist total unproblematisch.
Du benötigst lediglich neue Bremssattelhalter (Träger) und die 312 mm-Scheiben. Neue Beläge natürlich auch, aber es bleiben die gleichen wie vorher auch, schließlich bleibt ja auch der Sattel derselbe. Das ist ja der Hauptgrund, warum es ein preiswerter Umbau ist. Man kann auch noch das Blech tauschen, nötig ist es aber nicht. Dasselbe gilt für die Codierung, wenn sie überhaupt spezifisch ist.
Mein Vorredner hat anscheinend Umbauten auf BBKs im Sinn, vergisst aber dabei völlig, dass es dir und auch sonst hier im Thema ausschließlich um den Umbau von 288 auf 312 mm geht, und da gibt es überhaupt keine Probleme.
Einer unserer Vorredner hatte ein paar Beiträge zuvor die PR-Nummern aufgeführt. Damit findest du die richtigen Sattelträger. Und ja, die Scheibendicke bleibt gleich, nur der Durchmesser wächst. Und fast überflüssig zu sagen, sämtliche Originalräder ab 16" werden weiterhin passen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: paui und tntwesley
tntwesley

tntwesley

Beiträge
105
Reaktionen
25
Wen es interessiert, ich hab was passendes in den Biete Bereich gestellt.
Der Umbau erfolgt bei mir iwann auch noch

---------- Beitrag am 07.01.2019 um 12:11 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 04.01.2019 um 20:42 Uhr ----------

Hier noch mal ein kleines Update meinerseits.
Ich werde bei mir den Umbau mit dem anstehenden Wechsel der Scheiben und Beläge vornehmen.

Ich hab mir dazu folgende Sattel versorgt:
Anhang 45002 betrachten
Anhang 45003 betrachten

Hab da jemand an der Hand wo ich die als Neuteile beziehen kann.

---------- Beitrag am 27.02.2019 um 11:19 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 07.01.2019 um 12:11 Uhr ----------

Kleines Update von meiner Wenigkeit ...

Vorweg,
Ich habe solche Umbauten bereits an älteren Fahrzeugen vorgenommen und hatte in der Vergangenheit nie Probleme, doch die Zeiten ändern sich und so auch die Prüfauflagen.

Heute hab ich mal n kurzes Telefonat mit der hießigen DEKRA Prüfstelle gehabt ...
Nachdem der Kollege letzte Woche keine Aussagen treffen konnte habe ich heute mehr Infos erhalten...

Grundlegend möchte der Prüfer von heute folgende Infos:

Gibt es vom Hersteller eine Freigabe für die Komponenten in der gewünschten Verbindung?
- ABS-BLock
- Steuerteile
- Bremskraftverstärker
- Kombination Bremse Vorn / Hinten
- usw.

Dann, muss / kann die Programmierung angepasst werden ?

Wenn diese Punkte gegeben sind und schriftlich vorliegen soll sich nochmal VOR dem Umbau vorgestellt werden und dann wird entschieden ob die Möglichkeit der Eintragung gesehen wird oder nicht....
 
kiter

kiter

Beiträge
3.781
Reaktionen
542
Die Hardware ist sicher Ruckzuck verbaut und wird wohl passen. Auch bremsen wird das Fahrzeug inkl. ABS gut. Beim ABS und ESP fangen die Probleme dann an wenn man eine UNfall hatte. In diesem Fall wird der Gutachter die Bremsanlage als unzulässig bewerten müssen.

Nur wegen der Optik wäre mir dieser Umbau zu teuer. Ab Werk sind schon überdimensionierte Bremsen verbaut so dass der Bremsweg wahrscheinlich nach dem Umbau nicht kürzer wird.
 
tntwesley

tntwesley

Beiträge
105
Reaktionen
25
Da hier wieder Ruhe einkehrt möchte ich gern das Thema nochma hoch holen ...
Der Umbau ist ja technisch erstma gut machbar.
Bei genauer Überlegung kann auch in Richtung der anderen Komponenten nicht sooo viel anders sein.

Da an sich der Sattel der selbe bleibt und nur der Halter getauscht wird ändert sich ja um Zusammenspiel der Komponenten nichts.

Kann mir jemand was zum Thema der Codierungen sagen ?
So in die Richtung gehend was bei der 312er Bremsanlage ggf. anders ist oder vllt auch nicht ?
 

Seb1

Beiträge
20
Reaktionen
3
Das Thema interessirt mich auch und es stimmt das es mit grösserer Bremse Probleme, also Kontakt Probleme mit ner Felge die vorher noch gepasst hat geben kann. Ich denke das ist nicht ein reines ET Problem sondern liegt am Design hinten an der Felge. Manche gute Betriebe haben aber so ne Art Schablone um das vorneweg zu testen. Haltet uns hier auf dem laufenden.
 
tntwesley

tntwesley

Beiträge
105
Reaktionen
25
Nochmal ne Frage zum Equipment für den Umbau ...
Hat jemand Tipps für das Entlüften der Bremsanlage ?
Im Autohaus ham se ja Geräte dafür ...
Gibt's sowas irgendwo günstig und gut ?

Danke schon mal ...
 
cdE_Evil-Homer

cdE_Evil-Homer

Beiträge
520
Reaktionen
130
Mein 1,4 150PS hat die 312er ab Werk vorne verbaut (Fahrzeug mit DCC Fahrwerk).
Gibts also schon. 🧐
 
dk_XCELLENCE

dk_XCELLENCE

Beiträge
668
Reaktionen
202
Interessant, kann das einer bestätigen, dass DCC die größere Brense hat? Meiner bekommt auch DCC.
 
tntwesley

tntwesley

Beiträge
105
Reaktionen
25
Wundert mich auch grad ...
Aber wer weiß 🧐

Tut aber am Ende nix zur Sache ...
Die Kombination is ja grundsätzlich nicht ungewöhnlich ....
Strebe ja eine Variante an die es so auch auf dem Markt gibt ...
Is halt nur so noch nicht in meinem Leon drin ...
 

Seb1

Beiträge
20
Reaktionen
3
Meiner ist eigentlich fertig , hat noch das neue Bielstein B14 XL und ist fahrwerksseitig mit den 20 Zoll Conti dann soweit bestens komplett, aber bin bei dem Thema stärkere Bremse noch nicht weiter gekommen. Mir
geht es nicht um die Optik bei der Bremse. Mir geht es generell bei meinem Leon um Performance und es soll alles 100 Pro Legal bleiben. Gibt es einen grösseren und stärkeren Bremsen Kit mit ABE oder TÜV natürlich der wirklich was bringt um auch von höheren Geschwindigkeiten die Bremskraft spürbar zu verbesseren und vor allem die starke Bremskraft auch nach längerer Bremsdauer aufrecht zu erhalten? Das stört mich momentan noch dass wenn ich stark von hoher Geschwindigkeit kompl. runterbremsen muss und die Bremskraft gegen Ende nachlässt. Das ist für mich ein Punkt der weg muss.
 
tntwesley

tntwesley

Beiträge
105
Reaktionen
25
Heute hab ich mich mal drüber gemacht und den Umbau vorgenommen.
Vorweg, ich habe diese Art Umbauten bereits vorher gemacht und auch entsprechendes Werkzeug etc. da.
Eine Bühne empfiehlt sich, es ging aber auch ohne.
So nun zum Umbau:

Hier die Ausgangssituation:

> 288mm Bremse vorn Beläge verschlissen, Scheiben könnten noch den 2. Satz Beläge überstehen:
IMG_7938.JPGIMG_7939.JPG

> Sattel demontieren:
> Hier wird ein 17er und ein 13er Maulschlüssel oder ein 17er Maul und eine 13er Nuss benötigt
IMG_7945.JPG IMG_7940.JPG

> Sattelträger demontieren
> 21er Nuss und langer Hebel
IMG_7946.JPGIMG_7941.JPG IMG_7947.JPG

Wie man sieht, die Beläge sind platt

> Als nächste folgt die Bremsscheibe
> die Scheibe ist mit einer Senkkopfschraube geklemmt, zum Lösen benötigt ihr einen Torx

IMG_7948.JPG

> Nun liegt die Nabe frei:
IMG_7949.JPG

> Um nicht so viel Bremsflüssigkeit zu verlieren und auch die Sauerei durch auslaufen zu reduzieren habe ich den Sattel vor dem Tausch zurück gedrückt
> ein leichtes mit nem entsprechenden Hilfsmittel:
IMG_7951.JPGIMG_7950.JPG

> dann die neue größere Scheibe rein:
> da das Schutzblech auch für die 312er Bremse ausreichend erscheint habe ich dieses NICHT getauscht:
> natürlich wie bei der Demontage die Torx Schraube wieder rein, bei ATE liegen dafür neue Schrauben bei:
IMG_7952.JPG

> Dann den neuen Sattel vorbereiten:
> in meinem Fall war er mit Halter und Belägen vorinstalliert und wurde nur aufgesteckt und verschraubt:
IMG_7953.JPGIMG_7955.JPGIMG_7957.JPG

Dann muss nur noch die Bremsleitung vom alten auf den neuen Sattel umgesteckt werden,
11er Sechskantschraube lösen und am neuen Sattel wieder einschrauben,
Es empfiehlt sich die beiden Kupferdichtringe zu ersetzen um Leckagen zu vermeiden.
Dann das System entlüften (lassen) und nochmal alle Verschraubungen prüfen (Safety first)

Anschließend das Rad montieren und sich am Ergebnis erfreuen:

IMG_7958.JPG

Und ja, Auto und Felgen sind dreckig, tut ja aber nix zur Sache.

Hinten habe ich entsprechend passend blau lackiert und ebenfalls komplett erneuert:

> Bremse hinten vorher (Ohne Sattelträger)
IMG_20190418_194244.jpg

> Scheiben im Vorher / Nachher Vergleich:
IMG_20190418_220224.jpg

> die Sattelträger wurden abgeklebt und Sandgestrahlt:
IMG_20190418_171342.jpg

> dann entsprechend lackiert:
IMG_20190418_204248.jpg IMG-20190418-WA0012.jpeg

> Ebenso wurden die Sattel entkeimt und vorbereitet:
IMG_20190418_204240.jpg IMG_20190418_204302.jpg

> Farbe drauf
IMG-20190418-WA0013.jpeg

> alles wieder rein:
IMG_20190418_220538.jpg

> Das Ergebnis durch die Felge
index.jpg

Das wars,

MfG Tommy
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Cpt Awesome und neo3

Ähnliche Themen


Schlagworte

bremsanlage 288

,

seat leon 5f größere bremsanlage

Ähnliche Themen