Bremsbeläge

Diskutiere Bremsbeläge im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; HI, ich habe heute gesehen das meine bremsbeläge komplett schief abgefahren sind und das auch schon ein gutes stück. (hab 3300km auf der...

Housemeister

Beiträge
73
Reaktionen
0
HI,

ich habe heute gesehen das meine bremsbeläge komplett schief abgefahren sind und das auch schon ein gutes stück. (hab 3300km auf der
uhr) ein bekannter war in der werkstatt weil er auch das problem hat und die meinten seat wäre dieses problem bekannt aber es gäbe keine lösung.
des kanns doch net sein oder?
also die sind net en bisschen schief abgefahren sondern extrem und er hat auch erst 7500km auf der uhr.

kennt ihr das problem? ist das dann nicht ein sicherheits problem?

ich mach morgen mal bilder.

mfg
 
11.07.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bremsbeläge . Dort wird jeder fündig!

ToX

Beiträge
300
Reaktionen
0
Ist bei mir teilweise auch so und ist angeblich normal. Zu dem sähen sie auch noch wie neu aus trotz der vielen KMs. Fahr halt viel AB.

Gruß
Jan
 

Housemeister

Beiträge
73
Reaktionen
0
also bei dem kollegen von mir bröckeln die belege schon und was ich im vorherigen post vergessen hab zieht seine bremsanlage ziemlich schnell luft da er quasi chronischen bremsflüssigkeitsmangel hat durch die schräge abnutzung
 

euroleon

Beiträge
24
Reaktionen
0
hi,

meiner hat erst 2500 km gelaufen, habe seit gestern ein weiches Bremspedal, erst nach mehrmaligem betätigen wird der Druckpunkt hart. Die Beläge an der VA sind auch schief. Normal? Luft?
 
Segge

Segge

Beiträge
4.194
Reaktionen
11
Das du nach 2500 km ein weiches Pedal hast ist sicher nicht normal ;) . Aber wenn der Wagen noch so jung ist, fährst zum :D und sagst, dass sie das fertig machen sollen!

Gruß Segge
 
kimko

kimko

Beiträge
1.308
Reaktionen
0
@Housemeister,
habe ueber 10.000 Km,da is der verschleiss merkbar,aber die Bremsbelage sind ueberall gleich im verschleiss.Da is niks schief abgefahren.
Zeig das mal am besten dein Werkstatt meister;)
 

leon-pilot

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallöchen an alle...
Die Bremsbeläge werden bewusst schief an die Bremsscheibe geführt um das typische Bremsenquietschen zu vermeiden. Da die Beläge dadurch nach und nach der Länge nach an die Scheibe geführt werden und nicht schlagartig komplett, fällt das Gequietsche weg.
Umständlich umschrieben aber ich hoffe es ist verständlich... ;-)
 
kimko

kimko

Beiträge
1.308
Reaktionen
0
@leon-pilot,wenn das der losung is um kein quietchen der bremse zu haben?(
Zur info:das Bremssattel(Kolben)drucken beide Bremsbelage immer paralel zu Bremsscheibe,bedeutet die Belage kommen gerade und nicht schief auf der Bremsscheibe.
Habe noch kein Bremssattel(egal welche marke) gesehn die Bremsbelage schief andruckt.
Um Quietchen zu verhindern wird bei der montage immer Kupferpaste benutzt an der Bremsbelage.
 

leon-pilot

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich geb's nur weiter wie's mir erklärt wurde.. :)
Anders kann ich mir selbst auch nicht erklären, dass sämtliche Bremsbeläge an sämtlichen Leon's "schief" sind...
 

euroleon

Beiträge
24
Reaktionen
0
hi,

war gestern beim freundlichen, das mit den schief abschleifenden belägen ist korrekt, wegen der geräuschminderung. zu meinem weichen bremspedal gehen die meinungen auseinander. der mechaniker sagte, alles normal. der meister sagte, wir ändern die einstellung der drucksensoren vom hauptbremszylinder, welches keine verbesserung gebracht hat. war eben bei einer anderen werkstatt, dort sagte der mechaniker, es sei luft in der bremsanlage, termin zum entlüften erst in 2 wochen.
habe wieder beim ersten freundlichen angerufen, da sagte der meister, daß die hinteren bremsbeläge zu weit abstehen, handbremsseil nachstellen und alles wird gut. freitag hab ich den temin. da die bremsen beim dritten zacken von der handbremse schon greifen, glaub ich das aber nicht. das bremspedal läßt sich fast bus zum blech durchtreten. bekomme kaum einen fuß darunter. nach mehrmaligem pumpen baut sich zuerst ein druck auf. der verschwindet aber wieder, wenn man den fuß auf der bremse lässt.
 

euroleon

Beiträge
24
Reaktionen
0
hi,
habe schon wieder neue infos:
der 4. freundliche wusste bescheid. da mein 1.8 tsi eine elektronische vakuumpunpe für den bremskraftverstärker hat, gibt das bremspedal bei längerem druck nach, genau wie beim diesel.
traurig nur, daß das nicht alle profischrauber wissen. oder ist das nur bei eu-importen so?
meiner kommt aus warschau und hatte im tankdeckel einen diesel aufkleber!!!
 

semteX

Beiträge
184
Reaktionen
4
So, ich hol den thread mal wieder rauf.

Gibt es schon ne aussage von seat dazu? bzw werden die kloetze neu schon abgeschrägt geliefert?

Mein Sport hat jetzt 1600km (!!!) (2.0 tdi 140ps) auf der Uhr und ich hab zwischen "innen" und "außen" ne differenz von sicher 3mm... als ich gestern mal bei tempo 140 nen vollschliff hinlegen musste war ich mim fuß im bodenblech (das ABS hat allerdings da schon geregelt wie ein weltmeister, weil die pirelli p7 225er blockieren)... bremsleistung ist also da, der Bremsweg ist irre lang.

Beim Megane ist das anders. die bremse packt zu, dass dir das hirn stehen bleibt und du fast nen köpfler durch die windschutzscheibe machst. dafür quietscht das ding auf jede kreuzung zu, dass ma die letzten 3 meter echt meist mit der handbremse anbremst.
 
dak1980

dak1980

Beiträge
125
Reaktionen
0
hab mir eben mal meine Beläge angesehen....1.9 tdi...77.000km bremsbeläge vorne und hinten sind gerade abgefahren und ca gleich viel Rest - also nicht schräg, die sollten noch 10-20tds km halten - sind noch die ersten.
 

tbyte

Beiträge
82
Reaktionen
5
Wenn, dann kann das mit den schiefen Belägen erst beim FL eingeführt worden sein, meine fahren sich absolut gleichmäßig ab (waren sie jedenfalls im Frühling beim Reifenwechsel noch). Ich hab da allerdings auch ein kleines Verständnisproblem. Wenn ich die Beläge schief auf die Bremsscheibe drücke, dann fahren sie sich zwar ungleich ab, aber nachdem sie ein bischen eingelaufen sind ist der Effekt weg, denn die beiden Oberflächen sind dann ja wieder parallel. Oder seh ich das falsch?
 
Paladin

Paladin

Beiträge
523
Reaktionen
0
Ich wunder mich auch - bei mir liegen die Belege (wo sie dicker sind, zur Radmitte) auch dichter an der Scheibe als außen. Dann müßte die Scheibe zur Mitte hin ja auch irgendwann dünner (als außen) werden!
 

semteX

Beiträge
184
Reaktionen
4
ich werds nächste woche mal beim händler zur sprache bringen, weil das is ja ******** alles. ich kann ned mal ordentlich ne kurve anbremsen weil es einfach unabschätzbar ist, wann in den 3km bremsweg jetzt die leistung voll da ist...
 
Segge

Segge

Beiträge
4.194
Reaktionen
11
Moin,

schaut mal HIER nach, da scheint sich jemand auszukennen, hat die Erklärung dafür geliefert und es scheint wohl normal zu sein.

Gruß Segge

P.S.: Post #27 ist besonders interessant!
 
Thema:

Bremsbeläge

Bremsbeläge - Ähnliche Themen

  • Bremsbelag löst sich von der Trägerplatte

    Bremsbelag löst sich von der Trägerplatte: hallo, hatte meinen Leon 1P 140PS TDI Mj. 05 heute bei der 60tkm durchsicht. ansich war ja alles soweit in ordnung, bis auf das an der hinteren...
  • Ähnliche Themen
  • Bremsbelag löst sich von der Trägerplatte

    Bremsbelag löst sich von der Trägerplatte: hallo, hatte meinen Leon 1P 140PS TDI Mj. 05 heute bei der 60tkm durchsicht. ansich war ja alles soweit in ordnung, bis auf das an der hinteren...