Bremsbeläge noch i.o ?

Diskutiere Bremsbeläge noch i.o ? im 5F - Tipps & Tricks Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen mal eine Frage bezüglich meiner Beläge 😎 sind die noch i.o ? Ich hoffe die Fotos sind okay und man kann es erkennen 😎 Danke Liebe...
Bluesky020275

Bluesky020275

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen mal eine Frage bezüglich meiner Beläge 😎 sind die noch i.o ?
Ich hoffe die Fotos sind okay und man kann es erkennen 😎
Danke
Liebe Grüße
Micha
BDFF56E5-C3FF-4191-BE92-DCBDC6EF8F1D.jpegE509236E-B90A-4126-B191-E8BD358D3EE1.jpeg
 
Bluesky020275

Bluesky020275

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Nö war auch im Dezember zur Inspektion bzw muss dann auch wieder hin 😎
Auto steht aber schon in der Werkstatt und wird hoffentlich Montag nachgesehen und repariert 💪
Danke für die ganzen Antworten 👍👍👍
 
Boffboff

Boffboff

Beiträge
954
Punkte Reaktionen
514
Nö war auch im Dezember zur Inspektion bzw muss dann auch wieder hin 😎
Waren die Beläge dann vielleicht noch OK und du bist seitdem sehr viel gefahren ?
Normalerweise wollen Werkstätten an einem verdienen:
Bei meiner letzten Inspektion wollte der Seat Händler meine Bremsbeläge wechseln, da "jeden Moment die Verschleißanzeige angehen könnte".
Zuhause angekommen (Verschleißanzeige ist auf dem Rückweg nicht angegangen ;) ) konnte ich gut 5mm Rest-belag nachmessen. Soweit mir bekannt sollten es im Neuzustand 10mm sein und bei 2mm sollte man wechseln.
Screenshot_20220926-090339.png
 
silverR1racer

silverR1racer

Beiträge
4.817
Punkte Reaktionen
2.096
Zuhause angekommen (Verschleißanzeige ist auf dem Rückweg nicht angegangen ;) ) konnte ich gut 5mm Rest-belag nachmessen. Soweit mir bekannt sollten es im Neuzustand 10mm sein und bei 2mm sollte man wechseln.
Dein Mechaniker dürfte aber recht gehabt haben, weil das, was du siehst, nicht die Belagdicke ist, die effektiv genutzt werden kann bzw. soll.
Denn sobald die Erhöhung weg ist, kommt der Verschleissanzeiger.
Als ich die Beläge gewechselt habe, fehlten nur noch wenige Zehntel Millimeter, dann wäre der Verschleissanzeiger angesprungen.
Bei dir dürfte es bald soweit sein !
 

Anhänge

  • 1C48E3D2-5BCA-4F2C-AC34-39BF812A82F3.jpeg
    1C48E3D2-5BCA-4F2C-AC34-39BF812A82F3.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 12
  • 4567BB41-C56C-4E54-A4D9-7D880B952708.jpeg
    4567BB41-C56C-4E54-A4D9-7D880B952708.jpeg
    141,7 KB · Aufrufe: 12
ToX

ToX

Beiträge
568
Punkte Reaktionen
89
Also bin ca 6-7 tausend km gefahren und wie gesagt die war im Dezember 😎
Wobei die rein gefahrenen km ja nichts über den Verschleiß/Zustand der Bremsen aussagen.
Ich fahre z.B. ca.30tkm im Jahr, davon 99% Autobahn. Bei meinem vorherigen 1P wurden die Bremsen (Scheiben _und_ Beläge) das erste mal bei 240tkm erneuert. Bei jeder Inspektion ging immer ein raunen durch die Werkstatt, wenn ich erwähnte, dass das noch die ersten Bremsen seien 😎. Und ja, sie waren immer in Ordnung.
 
Boffboff

Boffboff

Beiträge
954
Punkte Reaktionen
514
was du siehst, nicht die Belagdicke ist, die effektiv genutzt werden kann bzw. soll.
Denn sobald die Erhöhung weg ist, kommt der Verschleissanzeiger.
Also würde das bedeuten, dass der Verschleißanzeiger bereits bei ~4mm Restbelag anspringt? In meinem Fall hätte ich dann noch knapp über 1mm Restbelag. Auf deinen Bildern sieht der Belag so aus, alsob deutlich unter 4mm Rest vorhanden wären. Oder sind die gezeigten Beläge anders als bei mir? Deine haben keinen Schnitt zur Außenseite hin. 🤔

Sprich: von den ursprünglichen 10mm sollten demnach nur 6mm genutzt werden? Wäre einiges an Materialverschwendung. Bis der restliche Belag zur Trägerplatte durch wäre, würde es doch noch ewig dauern. Bei meinem Fahrprofil, würden das mehrere Jahre sein.

Ausgehend von 10mm = 100% und 4mm = 0% sollte ich mit 5mm Belag meiner Rechnung nach noch um die 8000km fahren können, wenn der Vorbesitzer von meinem Wagen ein ähnliches Fahrprofil hatte wie ich. Wenn er den Wagen eher geprügelt hat und oft hart in die Bremsen gelatscht ist (also einen höheren Verbrauch hatte), sollten es rechnerisch mehr als 8000km sein.
 
silverR1racer

silverR1racer

Beiträge
4.817
Punkte Reaktionen
2.096
Also würde das bedeuten, dass der Verschleißanzeiger bereits bei ~4mm Restbelag anspringt?
Wie gesagt, links der neue Original Belag, der Aufbau ist das, was effektiv genutzt werden kann.
In meinem Fall hätte ich dann noch knapp über 1mm Restbelag.
Korrekt
Auf deinen Bildern sieht der Belag so aus, alsob deutlich unter 4mm Rest vorhanden wären.
Die Beläge waren unten, wirklich kurz vor Ende, beim einen Bild sieht man ja schon den Verschleissanzeiger durchschimmern.
Oder sind die gezeigten Beläge anders als bei mir? Deine haben keinen Schnitt zur Außenseite hin. 🤔
Das sind originale TRW Cupra Beläge. Die verschlissenen sind die ersten, waren so nach 75tkm fällig, den Spalt sieht man einfach irgendwann nicht mehr. Die neuen sind ebenfalls Original Beläge. Habe ich selber gewechselt/verbaut, darum weiss ich das so genau 🙃
 

Anhänge

  • 94554B25-8B72-407E-9DBD-41033FC9F1BE.jpeg
    94554B25-8B72-407E-9DBD-41033FC9F1BE.jpeg
    414 KB · Aufrufe: 4
Thema:

Bremsbeläge noch i.o ?

Bremsbeläge noch i.o ? - Ähnliche Themen

Ausfall der Garantie nach Bremsbeläge Tausch: Hallo, Icha habe eine wahnsinniges Angebot von Auto & Pia München für Bremsbeläge Tausch bekommen. Ich fahre einen Cupra 300 St 4Drive mit 5...
Anti Quietsch Shims: Hallo zusammen, ich lasse mir demnächst neue Bremsen für meinen Leon Cupra ST 4drive einbauen. Beläge nehme ich die gelben EBC. Diese sind nur...
[ST] Wann Bremsbeläge Vorderachse wechseln und welche Teilenummer: Hallo zusammen, bei wie viel Millimeter Restbelagstärke wechselt ihr an eurem Leon ST FR 5F an der Vorderachse die Bremsbeläge? Eine...
[Cupra] Bremsanlage bestimmen: Hallo. Ich bräuchte etwas Hilfe. Mein Autohaus hat die brembo Anlage an meinem Cupra 290 komplett erneuert. Jetzt ist sie nach einigen tausend km...
Schalter unter Lenkrad ?: Hallo Zusammen, vielen Dank für die Aufnahme. Habe vor einiger Zeit einen Seat Leon von 2001 gekauft und heute beim reinigen - einen Schalter im...
Oben