Batterietausch für längere Standzeiten?

Fraggadelic

Fraggadelic

Beiträge
24
Reaktionen
3
Hallo mal ne Frage zur Batterie.

Ich hab mir ja jetzt einen Leon bestellt allerdings ist ein Auto für mich mehr Luxus als Notwendigkeit. Zur Arbeit mit dem Fahrrad. Supermarkt genau nebenan, In die Stadt mit
dem Jobticket. Also kann ich noch nicht genau abschätzen wie viel ich fahren werde. Über Sinnhaftigkeit das ich mir ein Auto kaufe bitte nicht reden ;)

Ich würde gern wissen welche Dimension die verbaute Batterie hat (1.5 TGI) und ob mir jemand sagen kann was der Standbyverbrauch des Autos ist (mit Alarmanlage) so das ich mir ausrechnen kann wann ich spätestens mal auf die Autobahn sollte. Eventuell steht es tatsächlich mal 4 Wochen ohne bewegt zu werden. Leider hab ich ein Parkhausplatz wo ich kein Ladegerät anschließen kann. Und ob es Sinn macht eine Batterie mit höherer Kapazität einzubauen (höhere Kapazität sollte ja immer möglich sein).

Danke :)
 
23.04.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Batterietausch für längere Standzeiten? . Dort wird jeder fündig!
el rojo

el rojo

Beiträge
326
Reaktionen
258
Oder du legst ein paar Euro drauf und nimmst diese hier mit 14.000mAh: ABSAAR 14.000mAh Starthilfe 12V

Also nach 4 Wochen Standzeit hat mir unser 1.4 TGI vor kurzem durchaus gemeldet, dass die Batterie geladen werden möchte.
 
cdE_Evil-Homer

cdE_Evil-Homer

Beiträge
520
Reaktionen
130
Hat schon jemand Erfahrungen mit so kleinen Solarpanels gemacht die man aufs Armaturenbrett legen und an den Zigarettenanzündern (sofern auf Dauerstrom geschaltet) anstöpseln kann?
 
purzelpurzel

purzelpurzel

Beiträge
518
Reaktionen
164
Glaube die Autodoktoren hatten mal 1% Entladung pro Tag genannt.
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.018
Reaktionen
1.915
Öhm, das kann man pauschal absolut nicht sagen. Das hängt von der Kapazität der Batterie und dem Ruhestrom ab. Das haben die Autodoktoren wahrscheinlich so gesagt, weil ein Großteil der Zuschauer nicht weiß, was Ampere und/oder Amperestunden sind ;) Außerdem würde die Aussage "1% pro Tag" implizieren, dass sich die Batterie immer langsamer aber niemals vollständig entlädt. Was natürlich falsch ist.

Teile also die Kapazität der Batterie, z.B. 40Ah durch den Ruhestrom des Fahrzeugs, z.B. 20mA und du erhältst die Zeit, die die Batterie braucht um vollständig entladen zu sein. Dann wäre sie aber defekt. Ich würde durch Standzeit nie weniger als 40% Restladung verbleiben lassen. Und man sollte natürlich bedenken, dass die Maximalkapazität der Batterie mit der Zeit schwindet.
 

1Hiit

Beiträge
188
Reaktionen
15
Mein Auto Stand schon knappe 2 Monate in der Garage.. Ist danach sofort angesprungen. Man sollte sich eher gedanken machen, ob man sich an den Reifen einen Standschaden holt 😄
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: el rojo
Fraggadelic

Fraggadelic

Beiträge
24
Reaktionen
3
Ich hab ja nicht nach Starthilfe Möglichkeiten gefragt 😅. Wenn ich eh Starthilfe brauche kann ich genauso gut die batterie abklemmen und die Uhr usw jedesmal neu einstellen.

Weiß niemand wie die Leistungsaufnahme der Alarmanlage und der Bordelektronik ist? Ich vermute das es kaum Unterschiede zwischen den Modellen gibt. Die Assistenz Systeme bzw alles was Sonderausstattung ist ist ja eh aus.

Wie sieht das mit der backupbatterie der Alarmanlage aus? Wie lange hält die? Bzw kann man die eventuell upgraden und die Hauptbatterie abklemmen?
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.018
Reaktionen
1.915
Sollte alles in allem bei 40-45mA liegen.
 
kiter

kiter

Beiträge
3.781
Reaktionen
542
Ich habe exakt 40mA als Ruhestrom gemessen wenn alle Stuerteile "schlafen".
Die Starthilfemöglichkiet habe ich genannt weil die Batterie mit der Zeit altert und stark abbaut und du keinen Stromanschluß hast.
Deshalb würde Dir so ein günstiges Starthilfeteil wunderbar helfen. Besonders da sich deine Batterie NUR entladen hat und NICHT defekt ist.
Alternativ könnte man jedesmal die Batterie umständlich abklemmen oder alle 3-4 Jahre neu kaufen.
 
purzelpurzel

purzelpurzel

Beiträge
518
Reaktionen
164
Was heißt das jetzt konkret für die Entladezeit der Batterie? 40 mA ist doch der Ruhestrom pro Stunde? Oder erliege ich da einem Denkfehler?
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
6.018
Reaktionen
1.915
Ampere ist die Stromstärke, da fehlt die Einheit Zeit. Wenn 40mA eine Stunde fließen, haste eben einen Verbauch von 40mAH.
Wenn deine Batterie also eine Kapazität von 40AH hat, könnten rein theoretisch 1000 Stunden 40mA fließen, bis die Batterie komplett leer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen