Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?

Diskutiere Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ? im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen, die Batterie unseres Leon 1.4 122 ps hat nach 4 Jahre firstdie Grätsche gemacht. Neue Batterie ist online bestellt ( Ja - für...

icefly2k

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

die Batterie unseres Leon 1.4 122 ps hat nach 4 Jahre
die Grätsche gemacht.

Neue Batterie ist online bestellt ( Ja - für SSA *AGM*) hat nur die hälfte gekostet wie
beim freundlichen Seat Händler.

Worauf muss ich achten wenn der LEON kurz stromlos ist ?

Danke

ICE ?(
 
23.03.2018
#1

Anzeige

Gast

kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
575
Auf nichts bis auf die richtig Polung :)
Man könnte dem Steuergerät sagen das es einen neue Batterie ist. Wenn nicht merkt das Autos das nach ein paarmal Laden/Entladen selber:)
 

Meich

Beiträge
3.636
Reaktionen
974
Wichtig ist, die Batterie unbedingt neu anzulernen. Auf der Batterie steht ein Code, der sog BEM. Diese Daten muss im Gateway des Fzg eingetragen werden.

Habe erst neulich Auswirkungen für ein schlechtes Energiemanagement an einem Seat Leon 1.8 TSI gesehen. Fehlerhafte Berechnung des EM und schon hat das Auto nicht mehr gestartet, dabei waren die Verbraucher nicht lange geschaltet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: winterborn

icefly2k

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

da es das Fahrzeug meiner Freundin ist , wie komme ich zum Gateway ?
Ganz normal über den Touchscreen ?

Gruß

ICE
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.392
Reaktionen
3.081
Ich denke, das musst du über die OnBoardDiagnose-Schnittstelle und entsprechendem Tool bzw. Software machen. Z.B.: OBD11 oder VCDS.
 

Meich

Beiträge
3.636
Reaktionen
974
Besser wäre das VAG Diagnoseprogramm ODIS, also in der Werkstatt des Vertrauens und anderen lizenzierten Nutzern.

Aber mit VCDS/VCP geht's natürlich auch.
 
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
575
Wie gesagt nach ein paar Lade und Entladevorgängen kennt das Steuergerät die neue Batterie. Das ist mit Abstand die Sicherste Variante.
Das rumprogramieren kann auch mal nach hinten losgehen.
 
Pyro

Pyro

Beiträge
336
Reaktionen
34
Wenn ich meine Batterie zum erhalten im Winterstillstand aus & einbau muss ja nix angelernt werden.
Ich muss glaube ich nur auf ein Erhaltungsladegerät achten welches 15 Volt liefert, oder?

Habe dieses:
https://www.elv.de/dino-kraftpaket-erhaltungsladegeraet-fuer-autobatterien-6-12-v.html?refid=SEM_30003?refid=SEM_30004&gclid=EAIaIQobChMI2cLw8KCW3QIVBrvtCh14uQ2VEAQYASABEgKAp_D_BwE

& brauche jetzt glaube ich dieses:
https://www.atp-autoteile.de/de/product/970466-mxs-5-0-batterieladegerät-12v-5a?gclid=EAIaIQobChMI5_LVwaGW3QIVTbTtCh2JZwWcEAQYASABEgI2CvD_BwE
 

thomas-joschie

Gast
Du benötigst ein Ladegerät das im Stande ist eine EFB oder AGM Batterie zu laden, jeh nach Typ der bei dir verbaut ist. Die Batterie außerhalb vom Fahrzeug zu laden ist nicht sinnvoll da das Fahrzeug nun nicht weiß das die Batterie nachgeladen wurde. Lade die Batterie nach Möglichkeit im Fahrzeug nach.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
575
Das nachladen außerhalb stört das Auto überhaupt nicht.
Es erkennt durch die Spannung und dem Entnahmestrom wie gut die Batterie noch ist.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.854
Reaktionen
2.815
kiter

Es gibt allerdings einen Grund weshalb der Hersteller vorschreibt das Laden über den dafür vorgesehenen Massepunkt durchzuführen, anstatt über den Minuspol, der sogar extra mit einer Abdeckung versehen ist. Das Batteriesteuergerät mag sich zwar nach einiger Zeit von alleine wieder einpendeln, aber bis dahin kann es zum Ausfall bestimmter Komfortfunktionen, Start/Stopp usw. und damit einhergehender Fehlerspeichereinträge kommen.

Dass sich das Auto also nicht daran stört, wenn man beim Aufladen das Batteriesteuergerät umgeht, stimmt nicht. Die Ingenieure müssten außerdem ganz schön blöd gewesen sein, wenn sie den Minuspol extra mit dieser Kappe versehen und diverse Hinweise im Motorraum und in der BDA platzieren. Vielleicht waren sie aber gar nicht blöd, sondern haben das nur gemacht um die Besitzer zu ärgern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cdE_Evil-Homer
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
575
Fakt ist das es dem Auto nicht schadet wenn die Batterie ausserhalb geladen wird oder noch einfacher das Auto bekommt eine neue Batterie. Das automatische einmessen der Batterie dautert ein paar Kilometer stört aber weder das Auto noch den Fahrer.
Es kommt nicht zu Überspannungen oder Bränden. Nein es wird maximal das Start Stop kurz deaktiviert weil das Steuergerät nicht genau weis wie der Ladezustand und die Kapazität der Batterie ist. Mehr nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: elektrogoofy

rainsk

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi, ich habe meine Batterie außerhalb geladen und heute wieder eingebaut. Gab ein paar Fehler wie zum Beispiel ESP, RDK und auch die SSA brachte einen Fehler.
Bin dann ein paar Meter gefahren und die Fehler sind verschwunden :). Nur die SSA bringt zwar keinen Fehler mehr, schaltet aber nicht ab. Im Display steht "Motorlauf notwendig". Nach ca. 10 km. steht es weiterhin im Display und funktioniert immer noch nicht.
Kann ich davon ausgehen, dass es nach ein paar mehr km (evtl ein paar 100 km) wieder von alleine funktioniert?

Sorry für die dumme Frage und Danke für die Antwort/en. Bin etwas verunsichert.

PS: Die aufgetretenen, gespeicherten Fehler habe ich mit OBD11 gelöscht.

---------- Beitrag am 10.10.2018 um 08:56 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 09.10.2018 um 20:09 Uhr ----------

Guten Morgen, hat sich erledigt. Die SSA funktioniert wieder einwandfrei von alleine. Heute morgen schon, nach dem aus der Garage fahren.

LG
 
BJ-earn

BJ-earn

Beiträge
80
Reaktionen
7
Moin!
Habe meine Batterie auch heute getauscht. SSA habe ich sowieso raus codiert, braucht kein Mensch. Aber ich wüsste jetzt doch gerne ob man die Batterie wirklich anlernen muss oder nicht. Habe mit Carport Diagnose Software nach dem Batteriemanagement gesucht (Stg. 61), aber nichts gefunden. Hatte auch einige Fehler im FIS gehabt, welche sich alle nach ein paar hundert Metern Fahrt gelöscht haben.

Die Fehlermeldung "Batterie schwach" kommt auch nicht mehr logischer Weise.
War eine Varta - AGM Batterie 70 Ah, habe auch die gleiche wieder eingesetzt.
Fahrzeug ist ein 2L TDI 184PS BJ2013.
 
Country

Country

Beiträge
188
Reaktionen
141
Ich habe vor einigen Monaten die serienmässige 70Ah Batterie, gegen eine leichtere 44Ah getauscht und bin seither absolut problemlos, ohne anlernen gefahren.
Die Kontrolleuchten im Cockpit gehen alle nach ein paar 100m Fahrt aus.
Seit 2 Monaten fahre ich nun mit einer gerade mal 3kg leichten Lifepo4 Batterie, ebenfalls ohne anzulernen, absolut problemlos bisher.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.854
Reaktionen
2.815
BJ-earn

Das offizielle Prozedere schreibt ein Anlernen vor. Mit Car Port kenne ich mich leider nicht aus. Letztendlich muss, sofern der gleiche Batterietyp verbaut wird, nur die Seriennummer geändert werden, dann werden die Lernwerte zurückgesetzt. Ich meine das geht im Stg. 19 (CAN-Gateway). Das Stg. 61 gibt es beim Leon/Golf/Ocatvia etc. nicht.

Allerdings funktioniert es auch ohne Anlernen bzw. lernt sich das Batteriemanagement auch von alleine an. Bis das passiert ist, sind lediglich diverse Komfortfunktionen nicht verfügbar oder eingeschränkt. Dass wieder alles korrekt funktioniert würde man daran merken, dass Start/Stopp wieder läuft, welches du aber ja auscodiert hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Country

Country

Beiträge
188
Reaktionen
141
Seit 2 Monaten fahre ich nun mit einer gerade mal 3kg leichten Lifepo4 Batterie, ebenfalls ohne anzulernen, absolut problemlos bisher.
Sehr interessant, bin auch über eine leichte Batterie am nachdenken. Habe bisher nur "Liteblox" gefunden. Was hast du denn für eine?
Hallo,

schau mal hier rein: https://www.i-tecc.de/shop/lifepo4-batterien/starterbatterien/

Dort findest du die LiFeEnergy Power PRO und die LiFeEnergy Power PRO S Der Hersteller verwendet ebenfalls, wie bei der Liteblox, hochwertigste A123 Zellen.
Ich habe mich dort erkundigt und wurde auch sachkundig beraten.
Empfohlen wurde mir die LiFeEnergy Power PRO-S 17.500 - LiFePO4 Starterbatterie 17,5Ah , gleiche Kapazität wie die grösste Liteblox 26XXX, kostet aber nur die Hälfte bei gleicher Qualität.

Ich selbst verwende eine 15Ah Version, die ein Bekannter im Motorsport verwendet hatte.
Gewichtsersparnis zur orig. 70Ah ca. 17kg.IMG_3586.JPG IMG_3872.JPG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pyro und Cupradrobi
Cupradrobi

Cupradrobi

Beiträge
167
Reaktionen
140
Super, danke dir! 17 Kilo ist schon ein Wort. Und mit dem Preis kommt man ja schon langsam in einen ertäglichen Bereich.
 
Thema:

Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?

Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ? - Ähnliche Themen

  • [ST] Neu Batterie Empfehlungen

    [ST] Neu Batterie Empfehlungen: Ahoi Freunde der Sonne, ich möchte mir eine neue Batterie für meinen Leon ST 1.6 tdi zulegen. Habt Ihr ein paar Empfehlungen für mich? Grüße
  • [ST] Batterie Defekt nach 1,5 Jahren? Keine Garantie?

    [ST] Batterie Defekt nach 1,5 Jahren? Keine Garantie?: Hallo zusammen, mir ist vor einer Woche beim Reifen wechseln die Autobatterie meines Leon ST so weit entladen (es war nur das Radio für die ca...
  • [ST] Batterie defekt Erfahrungen?

    [ST] Batterie defekt Erfahrungen?: Hallo zusammen, mir ist gestern spontan an einer Ampel während der Startstopphase die Batterie baden gegangen. Kilometerstand ca 65000, das Auto...
  • Batterie - wie viele AH?

    Batterie - wie viele AH?: Moin zusammen, bei mir ist am Wochenende nach gut 2 Jahren die Batterie komplett kaputt gegangen. Ich habe leider die Werte der Original...
  • [5D] 2.0 TSI Öl Wechsel und Zündkerzen

    [5D] 2.0 TSI Öl Wechsel und Zündkerzen: Hi Leute, hat jemand schon Erfahrung welches Motoröl passt und welche Zündkerzen passen beim 2.0 TSI mit 190 PS? Ich habe im Internet kein...
  • Ähnliche Themen
  • [ST] Neu Batterie Empfehlungen

    [ST] Neu Batterie Empfehlungen: Ahoi Freunde der Sonne, ich möchte mir eine neue Batterie für meinen Leon ST 1.6 tdi zulegen. Habt Ihr ein paar Empfehlungen für mich? Grüße
  • [ST] Batterie Defekt nach 1,5 Jahren? Keine Garantie?

    [ST] Batterie Defekt nach 1,5 Jahren? Keine Garantie?: Hallo zusammen, mir ist vor einer Woche beim Reifen wechseln die Autobatterie meines Leon ST so weit entladen (es war nur das Radio für die ca...
  • [ST] Batterie defekt Erfahrungen?

    [ST] Batterie defekt Erfahrungen?: Hallo zusammen, mir ist gestern spontan an einer Ampel während der Startstopphase die Batterie baden gegangen. Kilometerstand ca 65000, das Auto...
  • Batterie - wie viele AH?

    Batterie - wie viele AH?: Moin zusammen, bei mir ist am Wochenende nach gut 2 Jahren die Batterie komplett kaputt gegangen. Ich habe leider die Werte der Original...
  • [5D] 2.0 TSI Öl Wechsel und Zündkerzen

    [5D] 2.0 TSI Öl Wechsel und Zündkerzen: Hi Leute, hat jemand schon Erfahrung welches Motoröl passt und welche Zündkerzen passen beim 2.0 TSI mit 190 PS? Ich habe im Internet kein...
  • Schlagworte

    seat leon 5f batterie wechseln

    ,

    seat leon 5f batterie

    ,

    seat leon 5f batterie anlernen

    ,
    seat leon batterie wechseln
    , start stop batterie wechseln, seat leon 5f start stop batterie, batterie seat leon 5f, batterie seat st wechseln, Start stop batterie seat leon, seat leon Neue Batterie, leon 5f batterie wechseln, seat arona batterie wieviel ampete, Seat Leon 5f Batterie tauschen, batterie seat leon 5f start stop, batteriewechsel seat leon