[ST] Batterie defekt Erfahrungen?

Diskutiere Batterie defekt Erfahrungen? im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen, mir ist gestern spontan an einer Ampel während der Startstopphase die Batterie baden gegangen. Kilometerstand ca 65000, firstdas...

behlzama

Beiträge
80
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mir ist gestern spontan an einer Ampel während der Startstopphase die Batterie baden gegangen.
Kilometerstand ca 65000,
das Auto ist 2,5 Jahre alt. Es gab keine Warnung seitens des Bordcomputers. Plötzlich war einfach mal alles aus und lies sich nicht mehr starten.

Habt ihr auch von Problemen gehört von der angeblich besonderen Gelbatterie? Die war auch noch schweineteuer.

Laut Autohändler taucht das Problem zwar auf, aber sehr selten...

vg
 
03.09.2016
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Batterie defekt Erfahrungen? . Dort wird jeder fündig!

Cuprakete

Gast
Möglicherweise hast du nicht nur ein Batterieproblem, sondern auch eines mit dem Steuergerät, welches die Batterie überwacht. Denn Start/Stop funktioniert eigentlich nur dann ,wenn das Steuergerät die Batterie für gut genug hält. Merkt das Überwachungssteuergerät der Batterie, dass der Saft zum nächsten Start nicht ausreichen würde, wird entschieden das Auto anzulassen. Würde wenn schon dann alles checken lassen.
 

geishaus

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen, obwohl die Diskussion schon 2 Jahre alt ist, möchte ich meine Geschichte ergänzen (Seat Leon ST, 1,4L, 150PS mit SSA, 4 Jahre, 46tkm) und auch eine Frage stellen. Ich stand vor 2 Tagen an der Ampel, SSA ist eingeschaltet und aktiv, beim Wiederanstarten geht nichts mehr, Anzeigen nur noch am Flackern. Habe dann mein Auto nach Hause geschoben (400m). Gestern Termin mit meiner freien Werkstatt gemacht.
Heute habe ich dann mit Starthilfe und Abschalten von SSA und allen Verbrauchern den Weg zu meiner Werkstatt geschafft. Ergebnisse waren für mich und meinen Mechaniker überraschend. (Motor blieb die ganze Zeit auf dem Hof der Werkstatt bzw. während der Tests am Analysegerät und Batterietestgerät an)
- Batteriekennung (der originalen) war nicht im Steuergerät eingetragen und ließ sich auch nicht eintragen
- originale Batteriekennung war nach Recherche der Werkstatt KEINE für Start-Stop-Automatik zugelassene Batterie
- Batterietestgerät sagte, dass die Batterie gewechselt werden müsse
- nach Abschalten des Motors sprang der Motor nicht mehr an

Ich habe mir dann eine SSA konforme Batterie (größer als vorher) mit der Kennung: AGM570901076D852 einbauen lassen. Die Registrierung im Steuergerät war mit der Kennung problemlos möglich. Danach lief alles wieder normal. Die letzten 4 Jahre hatte ich keine Problem mit der Batterie, ich bin eher auf Kurzstrecken unterwegs.

Sollte sich die Aussage (Batterie ohne. SSA Zertifikat) von 2. Seite bestätigen lassen, wäre das doch noch kulanzfähig, oder? An wen wende ich mich?
 

Kaffeebohne

Beiträge
404
Reaktionen
143
Was für eine Batterie war den eingebaut? Die Leons werden mit EFB Batterien ausgeliefert, die sind für Start Stop ausreichend. AGM Batterie wie sie jetzt bei dir eingebaut ist, ist nochmal besser aber teurer. Solltest dich an deinem Händler wenden. Denn es ist wahrscheinlicher, dass er Mist gebaut hat, als das Seat ne falsche Batterie im Werk einbaut. Z.B. Batterie beim Lagerfahrzeug nicht gepflegt.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.263
Reaktionen
1.817
geishaus

Es gibt Motorisierungen bzw. Ausstattungskonfigurationen, die ab Werk mit AGB-Batterien ausgeliefert werden. Mein CUNA hat z. B. ab Werk eine solche. Aber den 1.4 TSI habe ich bisher nur mit EFB-Batterien gesehen, da scheint mir eine AGM überdimensioniert. Allerdings schadet sie auch nicht und die Kapazität dürfte stimmen.

Bist du der Erstbesitzer des Autos?

Offen gesagt, bei einem vier Jahre alten Auto sehe ich keine Chancen auf Kulanz bei Batterieausfällen. Auch ich kann mir kaum vorstellen, dass SEAT bei der Herstellung deines Autos einen Fehler gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

geishaus

Beiträge
2
Reaktionen
0
DSG-Pilot, Kaffeebohne
Vielen Dank für Eure Antworten.
- ich bin Erstbesitzer des Fahrzeugs, ich habe den Wagen konfiguriert und über das Internet bestellt und dann direkt nach Lieferung kurzfristig vom VW Händler abgeholt. Lange stand er also nicht
- die alte Batterie ist wie von Euch vermutet eine EFB Batterie mit folgenden Kennungen (ich habe sie mir mitgeben lassen): 1S0915105A TU3F40723N03N.
- der Preis der neuen Batterie lag bei 170€ + MwSt. (bekomme guten Rabatt bei meiner freundlichen Freien Werkstatt)
- die neue Batterie wurde auf meinen Wunsch hin etwas größer gewählt
- wenn es doch üblich ist, EFB Batterien in meinen 1.4 TSI einzubauen, dann kann ich mir einen Brief an die Reklamationsabteilung von SEAT sparen
- dass von Werk aus nicht alles korrekt ist, kommt meines Wissens aber häufiger vor. Im konkreten Fall war bei meinem Wagen das LED Licht im Innenraum zusätzlich mit drin, obwohl nicht bestellt. Ob sowas bei so wichtigen Teilen, wie bei der Batterie, passieren kann, weiß ich natürlich nicht.
- was ich in der Beschreibung nicht erwähnt hatte, war, dass mein Wagen innerhalb der Garantie Zeit ein neues Steuergerät erhalten hatte. Ein Fehler war bei letzten Service im Fehlerspeicher aufgefallen, der nicht korrigiert werden konnte (ohne bei mir als Fahrer Auswirkungen zu zeigen)
Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

Gelbwurst

Beiträge
5
Reaktionen
0
hallo allerseits,

ich habe einen leon 1,4 tsi / 150 ps - baujahr 2015 (eu-import vom händler gekauft) - das auto steht in einer tiefgarage - kilometerstand 36.000 km und bin vorrangig auf kurzstrecken unterwegs.

6 tage nach der 2ten inspektion (!) blieb er nach start-stop an einer ampel stehen... erst ganz tot, dann nach und nach geflacker und konnte man dadurch mühsam "batterieproblem" lesen. zum händler abschleppen lassen... rückmeldung war dann, es müsste eine neue batterie rein - kosten am ende waren "stolze" 265 euro!

das bild der neuen batterie habe ich angehängt. ich habe in der verwandschaft jemanden mit einem golf mit demselben motor - baujahr allerdings 2016. seine batterie: "GRO 915 105 B / 12 V / 69 Ah / 360 A DIN / 680 A EN/SAE/GS" ist doch eine stärkere!?

die frage nun: hat mich der händler mit meiner (nun) neuen batterie beschissen?!

kann mir bitte jemand mal mitteilen, was die original-batterie in einem entsprechenden leon ist (habe in der hektik das beim händler nach der abschlepperei nicht überprüft - musste ja hektisch in die arbeit).

danke schon mal für die hinweise und hilfen. servus.
 

Anhänge

purzelpurzel

purzelpurzel

Beiträge
570
Reaktionen
198
@Gelbwurst
Bitteschön. 1.4 ACT Bj 8/15
Originale Batterie
15546348446733633098705014018314.jpg
 

zwei0

Beiträge
1.941
Reaktionen
228
@Gelbwurst, ist auch alles Ausstatttungsabhängig obwohl oftmals gleicher Motor.
 
Akumano

Akumano

Beiträge
65
Reaktionen
27
Denke auch, es liegt an der Ausstattung. Bei mir ist "J0T BATTERY 360A (69AH) " verbaut.
 
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
Leider ultra teuer die Batterie. Gab es wirklich kein Vorzeichen einer defekten Batterie?
 

Eva

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo.
Hat mittlerweile jemand Erfahrung mit Kulanz von Seat bzgl der Batterie?
Habe einen 1.4 TSI aus 03/2016 mit SSA und EFB Batterie, der gestern plötzlich stehen blieb.
Laut ADAC und 2 Ersatzteilehändlern wäre eine AGM Batterie bei SSA "Pflicht" ?!
 
Personaler

Personaler

Beiträge
3.261
Reaktionen
2.946
Hallo.
Hat mittlerweile jemand Erfahrung mit Kulanz von Seat bzgl der Batterie?
Habe einen 1.4 TSI aus 03/2016 mit SSA und EFB Batterie, der gestern plötzlich stehen blieb.
Laut ADAC und 2 Ersatzteilehändlern wäre eine AGM Batterie bei SSA "Pflicht" ?!
Bei einer Batterie handelt es sich um ein "Verschleißteil". Da wird es in der Regel keine Kulanz geben und nach 3jähriger Nutzung kann auch eine Batterie den Geist aufgeben. Ist zwar eher selten, da die Dinger in der Regel 5 Jahre halten, aber es kann passieren,
 
Elean

Elean

Beiträge
18
Reaktionen
11
Hallo.
Hat mittlerweile jemand Erfahrung mit Kulanz von Seat bzgl der Batterie?
Habe einen 1.4 TSI aus 03/2016 mit SSA und EFB Batterie, der gestern plötzlich stehen blieb.
Laut ADAC und 2 Ersatzteilehändlern wäre eine AGM Batterie bei SSA "Pflicht" ?!
Hallo Eva,

Im Regelfall bekommt man auf Batterien zwei Jahre Garantie. Trotzdem würde ich an deiner Stelle, einfach mal beim Händler anfrage ob man da etwas machen kann, da das mit der Kulanz immer so eine Sache ist welche auch ein Stück von deinem Händler abhängt und nicht nur von Seat direkt. Und zum Thema "AGM bei SSA Pflicht" das stimmt so leider nicht EFB Batterien sind für Fahrzeuge mit Start-Stop ausreichend und werden eigentlich Serienmässig in alle Fahrzeugen mit Start-Stop bis Mittelklasse eingebaut. AGM sind einfach nur noch besser und werden gerne Serienmässig in Ober und Luxusklasse Fahrzeuge eingebaut da diese auch wesentlich Teurer sind.
 
Thema:

Batterie defekt Erfahrungen?

Batterie defekt Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  • Radarsensor Steuergerät Unterschied zwischen 5Q0907561D und 5Q0907561B

    Radarsensor Steuergerät Unterschied zwischen 5Q0907561D und 5Q0907561B: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Nach ca 130.000 km ist bei meinem 5F ST TSI 184 ps DSG das Radarsensor Steuergerät (gerät vorne...
  • Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?

    Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?: Hallo zusammen, die Batterie unseres Leon 1.4 122 ps hat nach 4 Jahre die Grätsche gemacht. Neue Batterie ist online bestellt ( Ja - für SSA...
  • [ST] Steuergerät defekt und nicht lieferbar

    [ST] Steuergerät defekt und nicht lieferbar: Hallo Bei meinem leon 1,4 act 150 PS dsg habe ich Motor Probleme nach dem Anlassen. Motor läuft umrunden und nimmt kein Gas an. Fehlermeldung...
  • Batterie - wie viele AH?

    Batterie - wie viele AH?: Moin zusammen, bei mir ist am Wochenende nach gut 2 Jahren die Batterie komplett kaputt gegangen. Ich habe leider die Werte der Original...
  • DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen

    DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen: Alle 60tkm ist beim DSG ja ein Ölwechsel fällig. Was habt ihr dafür gezahlt? Hat jemand da vllt. schon mal anderes Öl besorgt bzw. das Öl besorgt...
  • DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen - Ähnliche Themen

  • Radarsensor Steuergerät Unterschied zwischen 5Q0907561D und 5Q0907561B

    Radarsensor Steuergerät Unterschied zwischen 5Q0907561D und 5Q0907561B: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Nach ca 130.000 km ist bei meinem 5F ST TSI 184 ps DSG das Radarsensor Steuergerät (gerät vorne...
  • Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?

    Batterie Wechsel mit Start Stop Automatik - Worauf muss man aufpassen ?: Hallo zusammen, die Batterie unseres Leon 1.4 122 ps hat nach 4 Jahre die Grätsche gemacht. Neue Batterie ist online bestellt ( Ja - für SSA...
  • [ST] Steuergerät defekt und nicht lieferbar

    [ST] Steuergerät defekt und nicht lieferbar: Hallo Bei meinem leon 1,4 act 150 PS dsg habe ich Motor Probleme nach dem Anlassen. Motor läuft umrunden und nimmt kein Gas an. Fehlermeldung...
  • Batterie - wie viele AH?

    Batterie - wie viele AH?: Moin zusammen, bei mir ist am Wochenende nach gut 2 Jahren die Batterie komplett kaputt gegangen. Ich habe leider die Werte der Original...
  • DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen

    DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen: Alle 60tkm ist beim DSG ja ein Ölwechsel fällig. Was habt ihr dafür gezahlt? Hat jemand da vllt. schon mal anderes Öl besorgt bzw. das Öl besorgt...
  • Schlagworte

    seat 1.8 Tsi kurzstrecke batterie