Aufkleberreste auf Beschrifterfolie

Diskutiere Aufkleberreste auf Beschrifterfolie im 1P - Exterieur Forum im Bereich 1P - Tuning; Habe meine Dreiecksscheiben mit einer Beschrifterfolie foliert bekommen. Habe mir darauf einen Aufkleber geklebt, welchen ich aber jetzt...
Basti1805

Basti1805

Beiträge
436
Reaktionen
0
Habe meine Dreiecksscheiben mit einer Beschrifterfolie foliert bekommen. Habe mir darauf einen Aufkleber geklebt, welchen ich aber jetzt
wieder abnehmen wollte. Jetzt sind natürlich auf der schwarzen Folie noch Klebereste drauf. Jetzt meine Frage, bekomm ich diese Klebereste irgendwie runter, ohne die Folie zu beschädigen bzw. ohne die Folie auszubleichen? Meine Freundin meinte mit Nagellackentferner, aber da is se sich ne sicher ob die Folie dann nicht ausbleicht. Jemand einen Tipp für mich?
 
29.07.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aufkleberreste auf Beschrifterfolie . Dort wird jeder fündig!
Sissi

Sissi

Ehrenmitglied
Beiträge
8.418
Reaktionen
1
rubbeln?:D
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.762
Reaktionen
63
Mit Spüli und Mikrofasertuch ;-)
 
Black Pearl

Black Pearl

Beiträge
543
Reaktionen
0
Alkohol geht auch sehr gut. (Desinfektionsmittel) Mit was wirklich anderem arbeiten die Folierer auch nicht. Da ist es in den meisten Fällen Isopropanol.

Ganz wichtig ist nur eben das Microfasertuch, und das du nicht zu stark reibst.

mfG
 
Leon-Klaus

Leon-Klaus

Beiträge
2.658
Reaktionen
2
Die Reste tupft man mit der Klebefläche eines Klebebands (z.B. Teppichband) mehrfach hintereinander ab. Die Klebereste bleiben am Klebeband hängen und lassen sich so auf einfachem Weg entfernen.
 
Basti1805

Basti1805

Beiträge
436
Reaktionen
0
Hab jetzt das mit Spüli und Klebeband ausprobiert, keine Chance.

Wo bekomme ich denn dieses ISOPROPANOL her?
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.762
Reaktionen
63
IPA ist ja nur Industriealkohol, medizinischer aus der Apotheke sollte es auch tun.

Falls du es unbedingt haben willst, frag mittelgrosse Druckereien, die haben das in 25 Liter-Kanistern zur Kühlung der Maschinen ;-)
 
Basti1805

Basti1805

Beiträge
436
Reaktionen
0
Brauch ja nur nen Spritzer! Gibts sonst noch Mittel, welche man vllt. daheim haben könnte??:)
 
Black Pearl

Black Pearl

Beiträge
543
Reaktionen
0
Desinfektionsmittel. Für 1-2 Euro gibt es in der Apotheke, auch Desinfektionstücherlein die man zum desinf. von Einstichstellen beim Impfen oder Blutabnehmen nutzt.
Reinigungsbenzin (Feuerzeugbenzin) tut es auch zur not. Aber unbed. ein Microtuch benutzen. Und das Benzin, sollte das letzte sein was du nehmen kannst.

mfG

edit:/ eine reine Wachspolitur kannst du auch probieren sie darf nur keine groben Schleifanteile beinhalten

mfG
 
Leon-Klaus

Leon-Klaus

Beiträge
2.658
Reaktionen
2
@Bast1805:
Hast Du es denn jetzt mal mit der von mir empfohlenen Methode versucht (tupfen mit Klebeband)?
 
Basti1805

Basti1805

Beiträge
436
Reaktionen
0
@ Leon-KLaus: Ja, keine Chance, bleibt genauso wie davor
 
Black Pearl

Black Pearl

Beiträge
543
Reaktionen
0
Das mit dem Klebeband, oder am besten mit dem Aufkleber den man abzieht funzt sowieso meistens nur dann, wenn man ihn gerade abgezogen hat. Sonst ist der Kleber schon zu trocken, und dann haftet er mehr.

Aber sag mal Basti, du meinst doch auch Reste die man spüren kann, oder eher nur einen Schatten, oder Rand den man nicht fühlen aber sehen kann. Dann hilft nämlicht nur polieren.

mfG
 
Basti1805

Basti1805

Beiträge
436
Reaktionen
0
@Black Pearl: Das sind Reste, die man auch spüren kann. Versuche heute noch ein Bild zu machen
 
Black Pearl

Black Pearl

Beiträge
543
Reaktionen
0
Post #9 sollte dir aber helfen.

mfG
 
Basti1805

Basti1805

Beiträge
436
Reaktionen
0
Das werd ich heute mal ausprobieren!
 
Thema:

Aufkleberreste auf Beschrifterfolie