Anleitung zum Demontieren der Türverkleidungen am 1P

Diskutiere Anleitung zum Demontieren der Türverkleidungen am 1P im Car-Hifi Forum im Bereich Allgemeines; Moinsen, hier mal eine Anleitung, wie man bei 1P die Türverkleidungen runterbekommt. Vorwort: Zur Demontage der Türen benötigt man T15 und T25...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Moinsen,

hier mal eine Anleitung, wie man bei 1P die Türverkleidungen runterbekommt.

Vorwort:

Zur Demontage der Türen benötigt man T15 und T25 Torx-Schraubendreher, einen M8 Vielzahl, sowie 1 bis 2 Plastikrakel und etwas Klebeband. Nach Möglichkeit sollten auch ein zweites paar Hände verfügbar sein.
Auch weise ich darauf hin, daß ich für Beschädigungen keine Haftung übernehme. Alles was Ihr tut geschieht auf eigene Verantwortung.

Schritt 1:
Boxen Gitter demontieren. Hier kommen gleich die Plastikrakel zum Einsatz, denn die verkratzen das Plastik nicht. An der Aussparung ansetzen und dann nach und nach alle vier Befestigungspunkte des Gitters lösen. Dabei drauf achten möglichst gerade nach vorne zu ziehen. Das mindert die Gefahr, daß die Halteclipse abbrechen.



Schritt 2:
Jetzt den TMT Rausschrauben. Hier gibt es wohl nicht viel zu sagen. 4 Schrauben lösen, TMT vorsichtig herrausnehmen und Kabel abstecken.

Schritt 3:
Griffleiste lösen. Hier am besten an den Kanten ansetzten und sich langsam mit den Rakeln Richtung Fensterheberschalter vorarbeiten.



An der Schaltarmatur für die Fensterheber sind unten an der Leiste 2 recht stramme Clipse. Diese harken mit ihrer Nase nach oben ein. Wer also versucht diese mit einem spitzen Gegendstand von unten zu lösen wird wenig erfolg haben.



Schritt 4:
Schalter für Fensterheber lösen. Die Schalter für die Fensterheber sind zwar nicht direkt im Weg, aber ich finde es leichter sie mit auszubauen. Also die ganze Armatur nach oben ziehen, um sie aus ihren Halterungen zu lösen. Gehalten wird sie durch Klammern. Die vorderen kann man sanft mit einem Schraubendreher etwas aufbiegen, während man zieht. Dann geht es leichter. Einfach Schlitzschraubendreher in die gelben Metallklammern stecken und leicht drehen, um sie etwas auseinander zu biegen.



Der Rest ist dann wieder Muskelkraft. Den Schalter aber noch nicht vom Kabel trennen. Der wird im Schritt 6 noch benötigt.



Schritt 5:
Stoffkeil entfernen, dazu am spitzen Ende die Rakel oder einen Schraubendreher ansetzen und hebeln.



Nach und nach die Clipse alle lösen. Am Ende wird es nochmal spannend. Die Seite an der Türöffnung wird von 4 Clipsen gehalten. Wenn es geht mit der Hand vorsichtig hinter den Stoffkeil fassen und gerade drücken, aber dabei drauf achten das Material nicht zu stark zu verbiegen, sonst brechen die
Clipse weg.



Schritt 6:
Fensterheber lösen. Ja richtig gelesen, Fensterheber lösen. Leider waren die Jungs in der Entwicklungsabteilung von Seat so toll und haben die gesamte Elektrik und Mechanik an die Türpappe geschraubt und das machten den Ausbau der Türen so verdammt frustrierend.
Also Fenster soweit senken, daß man an der Seite wo die Tür angeschlagen ist den zweiten Fensterheberschlitten zu gesicht bekommt. Ist ne recht kleine Öffnung aber man sieht ihn doch recht gut.



Dann die Schrauben lösen. Nicht rausschrauben, lösen reicht und anschließend Fenster wieder hochfahren.
Dann kommt der Teil mit dem Klebeband. Damit fixieren wir jetzt das Fenster am Türrahmen.



Ist für einen sicheren Halt des Fensters gesorgt kann man den Heber wieder runterfahren. Die Schlitten des Fensterhebermechanissmus geben nun das Fenster frei.



Hoffentlich habt ihr das gute Klebeband genommen, sonst rauscht irgendwann das Fenster unverhofft runter. Danach kann man den Schalter vom Kabel trennen. Nur sollte man jetzt die Zündung nicht mehr betätigen, bis der Schalter wieder mit der Elektronik verbunden ist. Könnte Fehler im Speicher hinterlassen.

Schritt 7:
Alle Schrauben lösen. So jetzt gilt es eine ganze Menge Schrauben zu lösen. Unter dem Teil, wo einst der Stoffkeil saß sind es schonmal vier. Zwei vom Fensterhebergestänge und zwei die die Türpappe am Blech halten. Eine weiter ist in der Griffleiste versteckt, direkt neben der Armatur für die Fensterheber. Zwei weitere sitzen in der Öffnung für das Boxengitter und weitere zwei (die längsten) ganz unten am Rahmen der Tür. Sind diese Schrauben alle gelöst, kann man schonmal das Gestänge der Fensterheber etwas bewegen. Aber nicht zuviel, denn es ist auch an der Tür eingehangen und man hat nur wenig Spiel, will man nichts zerbrechen.

Schritt 8:
Türschloss ausbauen. Das ist einer der Punkte, die mich an den PDF Anleitungen hierzu immer gestört haben. Rausbrechen von Plastikhalterungen um das Türschloss los zu bekommen. Völlig unnötig. Mit dem Vielzahn die beiden Schrauben an der Seite der Türe lösen, die das Schloss halten.



Danach den Plastikdeckel oberhalb dieser Schrauben rausnehmen. Dahinter kommt eine große Schraube mit einem recht kleinen Ansatz für den 15er Torx zum Vorschein.



Auch diese Schraube nicht komplett rausdrehen, sondern nur soweit, daß man den Schließzylinder rausziehen kann.




Das geht wenn man es gerade macht recht leicht. Dabei den Türgriff ziehen, sonst harkt es. Ist der Zylinder ausgebaut kann man den Bodenzug für die Türöffnung aus dem Griff lösen. Leichtes hebeln mit einem Schraubendreher reicht.



Schritt 9: (Optional)
Systemstecker lösen. Ich habe diesesmal drauf verzichtet ihn zu lösen. Waren zu zweit, da konnte einer die Türe am Auto halten. Möchte man sich mit der Tür weiter vom Wagen entfernen muss er aber ab. Leider ist der Systemstecker im Wageninneren fixiert. Also müssen die Blenden ganz vorne im Fußraum entfernt werden. Dahinter kommt der Stecker zum Vorschein. Nach dem Lösen kann man ihn auf der Scharnierseite rausziehen. Die Gummitülle lösen und alles in die Tür stopfen.

Schritt 10:
Endlich die Türe aushängen. Jetzt wird es richtig kniffelig und nur noch das zusammenbauen kann es an dieser Stelle toppen. Hat man bis hierhin alles richtig gemacht, sind die Fensterheber immer noch hinten an der Türpappe eingeclipst, gleichzeitig sind sie aber auch hinter dem Blech der Türe und das macht die Sache so vertrackt. Zieht man jetzt zu stark zerbricht man die Halterungen der Fensterheber an der Türpappe. Das ist zwar halb so tragisch, erschwert den Einbau aber um Welten.
Als erstes nun die Türpappe nach oben drücken. Sie ist noch mit Harken am Türblech eingehangen. Hat man die Türpappe weit genug nach oben geschoben, kann man sie gute 5 Zentimeter zu sich hinziehen, da ist dann die Begrenzung durch die Clipse der Fensterhebermechanik. Jetzt heißt es Tetris spielen. Schiebt man die Türpappe etwas Richtung Scharnier kann man den inneren Fensterheber hinter dem Blech der Türe rausziehen. Jetzt die Türe bis zum Anschlag nach außen um auch den zweiten Fensterheber hinter dem Blech rauszubekommen. Jetzt kann man die Türpappe vorsichtig im oberen Teil zu sich kippen. Man merkt, das Schloss hängt noch hinterm Blech, also Türe wieder Richtung Scharnier bewegen und das Schloss rausfummeln. Zu guter letzt die gesamte Türpappe nach oben heben, womit auch der untere Teil der Fensterheber raus kommt. Endlich hat man das Mistvieh in den Händen.



Schritt 11:
Dämmen 8)
Jetzt kommt das übliche Spiel mit der Dämmerrei oder wofür man auch immer die Türe abgenommen hat. Dämmen sollte man Außenblech, entweder mit Bitumenmatten, Dämmpaste oder gleich beiden. Die Türpappe selber ordentlich mit NoisEx und Bitumenmatten versehen, drauf achten keine Kabel mit einzukleben. Auch sollte man die Kanten der Aggregate nicht überkleben. Eventuell muss ja mal der Motor für die Fensterheber getauscht werden oder ähnliches. Hat man zufriedenstellen Gedämmt und modifiziert kann man alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.



Schritt 12:
Jetzt kommt der größte Mist der ganzen Aktion. Beim ersten mal habe ich eine gute drei-viertel Stunde dafür gebraucht und selbst mit erfahrener Hilfe dauert es jetzt immer noch 10 Minuten. Kontrolliert zuerst, ob die Fensterheber noch an der Türpappe eingehangen sind. Sind die Halterungen gebrochen müsst ihr halt versuchen die Mechanik einfach so in die Halterungen zu stecken und beim Montieren an ihrem Platz zu halten. Ansonsten alles wie gehabt. Die Fensterheber soweit es geht rausziehen aus den Halterungen. Dann die unten Enden der Fensterheber HINTER!!! das Blech der Türe einhängen. Man kann sehen wo die Schraube im Blech durch muss. Die Reihenfolge ist also Schraubenkopf, Türpappe, Blech, Gewinde vom Fensterheber, Schraubenende. Dann das Schloss reinfummeln und auch oben die Fensterheber wieder hinter das Blech buxieren. Ehrlich, ich weiß auch nicht, welche Reihenfolge die Beste ist. Einfach versuchen bis alles passt und die Mechanik immer noch an der Türpappe eingehangen ist. Zu guter letzt die Türpappe wieder am Blech einhängen und runterdrücken.
Dann alle Schrauben wieder rein. Bitte nicht vergessen den Systemstecker falls gelöst wieder durch die Öffnung im Türblech zu ziehen! Dann Schloss wieder festschrauben und Bodenzug am Türgriff befestigen. Durch die Rastung kann man den Punkt einstellen, wann die Tür öffnet, einfach ausprobieren. Erst danach wieder den Schließzylinder einsetzten und mit dieser extrem auffälligen Schraube wieder befestigen.
Jetzt noch den Schalter für den Fensterheber anschließen und die Schlitten wieder an die Glasscheibe fahren. Klebeband ab, Fenster ein Stück runter und die Schlitten wieder festschrauben. Kurzer Funktionstest wunderbar. Danach Stoffkeil festmachen, Armatur für den Fensterheber einclipsen und Griffleiste montieren. TMT rein (jetzt bitte auf gut eingeklebten Stahlringen). Gitter drauf und geschafft :D

Frohes Schaffen, euer Deadeye
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
12.08.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Anleitung zum Demontieren der Türverkleidungen am 1P . Dort wird jeder fündig!
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
AW: Anleitung zum Demontieren der Türen am 1P

Wichtig: Die nachfolgende Anleitung bezieht sich auf Leons mit manuellen Fensterhebern, bei elektrischen kann es zu leichten Abweichungen kommen.

Demontage der hinteren Türverkleidungen

1: Zuerst wie am Anfang des Threads beschrieben die Schritte 1-4 durchführen. Die sind identisch zu den vorderen Türen. Gitter für die Lautsprecher raus, Zierleiste losmachen und bei elektrischen Fensterhebern die Schalter ausbauen.
2: Stoffkeil lösen. Hier an der Seite des Türbandes anfangen und sich Richtung Schloss vorarbeiten. Sind einige Clipse die recht stramm gehen, auch ist die Türöffnermechanik im Weg, also Vorsicht und nicht zu stark dran reißen.
3: Boudenzug aushängen. Hat man den Stoffkeil in der Hand, sieht man, dass der Boudenzug vom inneren Türöffner am Stoffkeil eingeharkt ist. Zuerst den Metalharken aus seiner Öse hebeln und dann den Zug an dem schwarzen Plastikteil aushängen. (Nase vom Plastik hochziehen und nach hinten ziehen)
4: Stecker vom Höchtöner lösen, sollte euch jetzt nicht wirklich vor Probleme stellen. Danach hat man den Stoffkeil in der Hand.
5: Jetzt kann man den Fensterheber losschrauben, beim mechanischen Fensterheber ist es nicht nötig erst das Fenster ein Stück abzusenken, hier kann man an die beiden Schrauben, die die Spannvorrichtung bedienen sofort ran. Also Fenster festtapen und die beiden Schrauben ein Stück lösen, danach kann man den Fensterheber runterkurbeln. Das schöne, es gibt hinten nur einen Schlitten für den Fensterheber. Mach das Montieren nur unwesentlich leichter. Auch ist hier der Fensterheber nur unten hinter dem Blech eingehangen das obere Ende kommt vor das Blech der Tür und somit kann man die Tür in guten 30 Sekunden wieder richtig einhängen. Wenigstens hier haben die Ingenieure von Seat Ihren Kopf benutzt.
6: TMT ausbauen und alle weiteren Schrauben lösen. Ganz unten an der Türverkleidung gibt es eine extra lange Schraube und auf höhe des Türschanieres sitzten unter dem Stoffkeil zwei kürzere Schrauben, an die man nur mit einem langen Schraubendreher kommt. Beim Zusammenbau drauf achten, daß alle wieder an die Richtige stelle kommen. Ansonsten sind es die von vorne bekannten Schrauben, die den Rest der Türverkleidung halten.
7: Sind alle Schauben gelöst, kann die Türverkleidung nach oben gedrückt werden und anschließend Ausgehangen werden. An der Türverkleidung mit mechanischen Fensterhebern sind keine weiteren Kabel dran und man kann sie ganz bequem vom Auto entfernen. Bei der Version mit elektrischen Fensterheber wird das bestimmt nicht so einfach funktionieren, will man hier die Türverkleidung entfernen muss der Systemstecker auch noch gelöst werden.
8: Zusammenbau in umgedrehter Reihenfolge. Darauf achten, daß der Fensterheber an der Türverkleidung eingehangen ist, dann das untere Ende hinter das Blech der Türe stecken und die Tür von oben her wieder am Blech einhängen. Dann noch den Fensterheber am oberen Ende ans Blech schrauben, keine große Sache. So hätte ich das gerne auch vorne.
9: Sind alle Schrauben wieder an der richtigen Stelle, Fensterheber hoch und die Schrauben vom Schlitten wieder anziehen, dann geht die Scheibe wie gewohnt rauf und runter. Zu guter letzt den Stoffkeil wieder befestigen. Dazu zuerst den Boudenzug wieder einhängen. Am besten mit dem Metalharken beginnen, danach kann man mit etwas Kraft das Plastikteil soweit zurück ziehen, daß sich der Zug wieder in seine Führung einfädeln lässt. Plastikteil wieder nach vorne schieben, bei ein einrastet und fertig. Der Rest ist selber erklärend.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Anleitung zum Demontieren der Türverkleidungen am 1P

Schlagworte

türverkleidung seat altea ausbauen

,

seat ibiza bj 2010 türverkleidung rechs ab

,

seat ibiza türverkleidung ausbauen anleitung

,
entfernen der innnenverkleidung fahrertür bei seat altea xl
, seat altea bj.2010 türverkleidung fahrerseite ausbauen, seat ibiza bj2010 türverkleidung, ibiza 6j türverkleidung hinten, f10 stecker lösen türverkleidung, Wie kann man beim Seat Altea die rechte Türwand ausbauen, türverkleidung altea demontieren, seat ibiza 6j türverkleidung demontieren, leon 1p türverkleidung, seat altea türverkleidung vorne ausbauen, seat altea xl 5p Türverkleidung ausbauen, seat altea 5p türverkleidung ausbauen, seat altea türverkleidung hinten abbauen, türverkleidung hinten am seat altea ausbauen, seat ibiza 6j türverkleidung ausbauen, seat leon türverkleidung abbauen anleitung, Ausbau Ausbau türverkleidung Seat Altea links, türverkleidung seat altea 5p ausbauen, türverkleidung entfernen seat ibiza 1998, seat leo. 1p türverkleifung halterung