Altea XL 1.8 TFSI 160PS vs. 2.0TDI 140PS

Diskutiere Altea XL 1.8 TFSI 160PS vs. 2.0TDI 140PS im Altea & Toledo Forum im Bereich Andere Fahrzeuge; Hallo Seat-Freunde! Werde sehr warscheinlich bald wieder seit meinem Leon-Verkauf unter euch sein :D ! Ja, da ich Famielienzuwachs erwarte und ich...

leon-racer

Beiträge
127
Reaktionen
0
Hallo Seat-Freunde!
Werde sehr warscheinlich bald wieder seit meinem Leon-Verkauf unter euch sein :D !
Ja, da ich Famielienzuwachs erwarte und ich mir einen kleinen Van zulegen möchte, ist meine Entscheiduung sehr schnell gefallen als ich
den Altea xl gesehen habe!
Also vom Platzangebot merkt man schon einen großen unterschied zu dem normalen Altea!
Die Aufmachung und das Styling gefallen mir sehr gut bei den XL!
Wie man rauslesen kann, in Augenschein habe ich ihn schon genommen, die Probefahrt steht aber noch an!
Ich kann mich jetzt nur nicht entscheiden zu welcher o.g. Maschine ich greifen soll!
Könnt Ihr mir da vieleicht ein paar tippsgeben?
Vom Verbruach her ist der TDI bestimmt interessanter (fahre 20000 km/jahr),
aber in der Anschaffung und in der Versicherung ist der TFSI wieder im Vorteil!

Vieleicht kann mir ja der ein oder andere da ein paar Gedankenstützen geben:rolleyes: !

leon-racer
 
06.01.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Altea XL 1.8 TFSI 160PS vs. 2.0TDI 140PS . Dort wird jeder fündig!

DerDuke

Gast
Vorteile TFSI:
+ Laufruhe
+ Leistung (liegt von den Fahrleistungen eine Klasse über dem 2.0 TDI mit 140PS in etwa gleich auf mit der 170PS-Version)
+ harmonischere Leistungsentfaltung da Softturbo (max. Drehmoment zwischen 1500 und 4500U/min mit 250NM)

Nachteile TFSI:
- Verbrauch (wenn ich beim 2.0 TDI 6L brauche wird der TFSI wohl rund 8L nehmen, brauch ich beim 2.0 TDI 7L auf 100km, kann man beim TFSI wohl mit 9L rechnen - bei Vollgasetappen natürlich nochmal um einiges mehr)


Rein vom finanziellen her wird der 2.0 TDI minimal günstiger sein (müsstest du dir aber im Detail ausrechnen wie dein Fahrprofil aussieht und mit welchen Verbräuchen du somit rechnen kannst) - vom Fahrspass, den Leistungswerten und dem laufruhigen Motor kann man eigentlich nur den TFSI empfehlen.
 

leon-racer

Beiträge
127
Reaktionen
0
Hallo DerDuke

Danke für Deine Antwort!
Das wird meine Entscheidung erleichtern.
Aber ich hätte jetzt nicht gedacht, das der 1.8er doch mit dem 170er TDI in Sachen Fahrleistung gleich zu setzen ist! Die 100 Nm die der 170er mehr hat merkt man aber doch bestimmt, oder?
Ich habe die Leistungskurve des 1.8er jetzt noch nicht gesehen, aber versteh ich das richtig, dass er von 1500 bis 4500 U/min das Drehmoment von 250 Nm bringen kann?


Ja, vom Verbrauch her, oky er gönnt sich halt ein bisschen mehr, aber da ich ja ehr der Kruiser bin, würde er wohl bei mir nicht so oft über die 9, 10 liter gehen!
Die Probefahrt steht dem nächst an, da werde ich mal versuchen einen 1.8 TFSI
als Probefahrzeug zu bekommen.


MFG
leon-racer
 

DerDuke

Gast
Hallo Leon-Racer!

Ich bitte immer zu bedenken: Das MOTORDREHMOMENT alleine sagt noch gar nichts über das Beschleunigungsvermögen und das Fahrverhalten eines Motors aus.

Zwischen Motor und angetriebenen Rädern liegt noch ein Getriebe mit Getriebe- und Achsübersetzung - und maßgeblich für die Beschleunigung ist das Raddrehmoment bzw. die Radzugkraft.

Und da ein Benziner normal ja viel höher als ein Diesel gedreht werden kann ist er auch entsprechend kürzer übersetzt.

Einfaches Beispiel für den 3. Gang (Werte von www.seat.com) für den Altea XL

2.0 TDI (140PS): 320NM (1750 bis 2500U/min), 3. Gang (Achse x Gang): 4,87; 6. Gang (Achse x Gang): 2,21
2.0 TDI (170PS): 350NM (1800U/min), 3. Gang (Achse x Gang): 4,87; ; 6. Gang (Achse x Gang): 2,21
1.8 TFSI (160PS): 250NM (1500 - 4200U/min), 3. Gang (Achse x Gang): 5,30; 6. Gang (Achse x Gang): 2,65


--> max. Raddrehmomente für den 3. Gang / 6. Gang;

2.0 TDI (140PS): 1560NM / 707NM
2.0 TDI (170PS): 1700NM / 770NM
1.8 TFSI (160PS): 1325NM / 660NM


--> man sieht dass sich der Drehmomentvorteil durch die etwas andere Übersetzung schon stark relativiert. Dann kommt noch dazu, dass bei den Diesel dieses Drehmoment nur extrem kurz anliegt und dann wieder abnimmt, beim 1.8 TFSI hat man diese Kraft über ein sehr breites Drehzahlband zur Verfügung. Dann kommt auch noch dazu, dass man z.B. beim Diesel z.B. schon lange in den 3. Gang schalten muss wenn man den Benziner noch im 2. Gang beschleunigen kann.

--> im gleichen Gang schiebt der Diesel unten rum etwas besser an, bei höheren Drehzahlen ist dann der Benziner klar im Vorteil - und mit nem 1.8L TFSI sagt dir ja keiner dass du bei 80km/h im 6. Gang beschleunigen musst - da kannst zum Überholen noch gemütlich den 3. nehmen bis 120km/h...

Leistungsempfinden ist extrem subjektiv. Unten rum wird der Diesel etwas besser anschieben, oben rum ist der Benziner stärker und kann auch ohne Probleme bis 5500 oder 6000U/min gedreht werden (kann ein Diesel ja auch nicht).

---> beim Altea XL siehts eben so aus:

0-100km/h / vmax

2.0 TDI (140PS): 10,0s / 201km/h
2.0 TDI (170PS): 8,7s / 211km/h
1.8 TFSI TDI (160PS): 9,1s / 208km/h

3km/h höhere v/max und 0,4s schneller auf 100 wird man in der Praxis kaum merken - der TFSI ist unter 15.000 bis 20.000 sicher die ruhigere, bessere Wahl wenn man nicht unbedingt den Tritt ins Kreuz des Turbodiesels braucht (und ganz ohne ist der TFSI auch nicht)
 

A J

Beiträge
430
Reaktionen
1
Dazu würde ich noch bedenken, dass der TDI nen Zahnriemen hat und der TFSI nicht mehr...

Heisst nach vier bis fünf Jahren TDI nochmal 800 Euro kosten, die der TFSI nicht hat!
 

MamBad

Beiträge
105
Reaktionen
0
Also ich finde, dass der neue 1.8 TFSI nen interessanter Motor ist und würde ihn an statt den rumpelnden TDI nehmen.
 

Mirco

Gast
Wusste gar nicht, dass es den kleineren TFSI bei Seat schon gibt. Haben die TFSI nicht auch nen Zahnriemen ?
 

leon-racer

Beiträge
127
Reaktionen
0
Danke für die vielen Antworten!
Das der 1.8 keinen Zahnriemen sondern eine Steuerkette hat ist natürlich ein weiterer plus-punkt für den 1.8!

Wenn das mit den Abgasvorschriften so weiter geht ist es bestimmt auch klüger einen Benziner zu kaufen.
Ich habe irgendwo mal gelesen, das der Preisunterschied zwischen Benziner und Diesel noch größer werden soll wegen der immer aufwendigeren Abgasreinigung!
Somit ist bestimmt die spätere eventuelle Nachrüstung eines Benziners bestimmt kostengünstiger.

Na, ich lass mich mal von der Probefahrt überraschen!


Grüße
leon-racer
 
Zuletzt bearbeitet:
rollerskater

rollerskater

Beiträge
875
Reaktionen
0
@leon-racer

Hallo...

ich konnte schon in den Genuss kommen, den 2.0 TDI 140 PS im Altea XL fahren zu dürfen.

Meine Meinung:

Ich finde den Motor einfach zu schwach, war richtig entäuscht von dem Motor in dem Wagen! :astonish:

Ich würde mir den Altea XL mit diesem Motor auf keinen fall holen! :nene:

Bin den 2.0 TDI 140 PS Motor schon im Leon 1P gefahren und dort macht er richtig druck!

Der Altea XL ist einfach zu träge, zu groß und zu schwer. Da muss meiner Meinung nach min. ein 170 PS´er rein! Oder der 1.8 TFSI... :eek:

Wenn du aber 20.000 Km im Jahr fährst, würd ich mich auf jedenfall für den 2.0 TDI entscheiden, denn ab ca. 16.000 Km macht sich der bezahlt.

Wobei ich mit meinem 2.0 TFSI einen Durchschnittsverbrauch von 7 - 9 L hab. (Kommt ganz drauf an wie die Fahrweise ist) :laughing:
 

FR Matze

Gast
Hy,

stehe auch zwischen den Stühlen und habe mal gesammelt:

pro TFSI:
- Steuerkette
- Steuern
- Abgasnorm (auch in den nächsten 4 Jahren)
- Leistung
- Motorgeräusch
- neuerer Motor

pro TDI:
- habe einen im Ibi (130 PS) und mag den schon sehr
- Verbrauch
- Wiederverkauf

naja und wenn nun noch die Versicherung pro TFSI ist, sind die Kosten bei meiner Fahrleistung recht gleich...und nu

Wie stehen den die Chancen das es den Altea ohne XL auch bald mit 1.8 TFSI gibt?

bis denne denn

Matze
 

DerDuke

Gast
Ich denke mal (aber das ist eine ganz persönliche Einschätzung), dass der 1.8L TFSI im Leon und Altea ab MJ2008 (also ab Mitte des Jahres) bestellt werden kann.

Steinigt mich aber nicht wenns nicht so kommt - der Motor dürfte aber wohl kaum so schwer in der Produktion sein - bei Audi bis jetzt ja nur ganz neu im A3 zu kriegen (ob er im neuen A4 auch kommt wird sich zeigen) - also sollten da schon die Kapazitäten da sein um auch Seat mit diesem Motor zu versorgen.

--> ich glaube ab MJ2008 - also frühestens 3. Quartal 2007
 

leon-racer

Beiträge
127
Reaktionen
0
@ FR MATZE
Bei welcher Versicherung hast Du denn den Vergleich gemacht?
Ich finde im Online-rechner bei DEVK, HUK-24, Direk-Line den 1.8 TFSI leider nicht!
Könntest Du mir den Unterschied mal sagen wie er zum 2.0 TDI 125 KW ist?
Also die DEVK hat mir den Diesel mit Volkasko für 467,12 Euro pro Jahr ausgerechnet (mit 30 %)!
Also ich hab mir mal die Spritkosten ausgerechnet:
Also wenn ich mit den Verbrauchsangaben von Seat um einer Fahrleistung von 20tkm rechne kostet mich der Diesel in Luxemburg 1032,92 und der Benzin 1550,64.
Die Steuer für den Diesel wäre bei 308,8 Euro und beim Benziner 121,5 Euro.
Das wären dann 330,42 Euro pro Jahr mehr für den Benziner!
Die Anschaffung des Diesels ist wiederrum ca. 2000Euro teuerer.
Also wenn ich jetzt 30 Euro ersparnis bei der Versicherung rechne, ich glaube mehr ist das nicht, dann würde sich der Diesel erst in gut 6,66 Jahren rechnen!
Ob das sinn macht?
Wer weis was mit den Steuern in 6 Jahren ist?
Naja, ich teste jetzt erst mal den Spassfaktor und dann schau ich mal weiter!


Bis dann
leon-racer
 

FR Matze

Gast
Hy,

das war mehr als Frage gedacht, denn ich habe ihn auch in keinem Konfigurator der Versicherungen gefunden...sorry

bis denne denn

Matze
 

DerDuke

Gast
nur mal etwas OT - hier in Österreich ist das mit der Versicherung auch etwas anders und generell teurer:

Warum um alles in der Welt frägt jeder bei einem Autokauf von über 20.000€ und jährlichen Unterhaltskosten ohne Steuer von sicherlich 8.000€ (Wertverlust - in den ersten beiden Jahren bei so einem Auto sicher 4.000€, Kraftstoff, Verschleißteile, Service, Versicherung, usw.) immer nach einem marginalen Unterschied von vielleicht 100 bis 200€ was die Steuer und die Versicherung betrifft?

Ja klar, ist auch Geld, aber wenn ich jetzt z.B. 150€ in Relation zu 8.000€ setze - und diese muss man für so ein Auto mit 160 oder 170PS sicher berechnen. Das sind bitte 2% der Unterhaltskosten - wenn ich mir einen Wagen wegen dieser 2% nicht leisten kann oder überlege mir etwas anderes zu nehmen, dann sollte man sich seine gesamte Kostenrechnung nochmal überlegen. Ich sitz im Jahr so viele Stunden in dem Wagen und er sollte sicher sein, komfortabel, sportlich und auch Spass machen usw. - und dann werden 100 bis 200€ auf die Goldwage gelegt?

Ich verstehe das bei Leuten, die sich einen 70PS Polo TDI mit Minimalausstattung kaufen wollen um wirklich möglichst günstig von A nach B zu kommen - aber sowohl 2.0 TDI als auch 1.8L TFSI sind in einer ganz ganz anderen Klasse angesiedelt - und meiner Meinung nach ist man am falschen Fahrzeug, wenn 100 bis 200€ im Jahr eine größere Gewichtung haben als die anderen genannten Faktoren. Dann 1.9L TDI in der Reference Ausstattung oder 1.6L Benziner und Umrüstung auf Autogas.
 
Thema:

Altea XL 1.8 TFSI 160PS vs. 2.0TDI 140PS

Altea XL 1.8 TFSI 160PS vs. 2.0TDI 140PS - Ähnliche Themen

  • Seat Altea 2004 Problem mit Radio

    Seat Altea 2004 Problem mit Radio: Hallo zusammen Mein Vater fährt einen Seat Alte aus dem Jahr 2004. Seit einigen Tagen macht sich dort das Radio selbstständig. Abends ist es...
  • Altea Scheibenwischer vorne rechts ohne Funktion, Stromlaufplan benötigt

    Altea Scheibenwischer vorne rechts ohne Funktion, Stromlaufplan benötigt: Grüß euch, Nach dem ich mit meinem Cupra sehr zufrieden bin und jetzt die Anschaffung eines zusätzlichen Fahrzeugs anstand hab ich für meine Frau...
  • Schalter Rückfahrleuchte Altea 1,6L

    Schalter Rückfahrleuchte Altea 1,6L: Hallo zusammen, bin neu hier und habe mein Thema im Forum noch nicht gefunden. Also Sorry schon einmal, wenn es das Thema schon gibt. Ich habe...
  • Altea FR mit DSG und 2.0 TFSI

    Altea FR mit DSG und 2.0 TFSI: das kann man , wenn man will , kaufen .... aber ich würde gerne wissen ob es den 1.8er TFSI 160PS aus dem Altea XL in Kombination mit dem DSG im...
  • Altea 4x4 mit 200PS TFSI Prototype

    Altea 4x4 mit 200PS TFSI Prototype: Servus .. Habe gerade was bei Seat gefunden ... Dort steht das Jonh McEnroe , ab August einen Prototyp vom Altea fahren wird.. , aber lest...
  • Altea 4x4 mit 200PS TFSI Prototype - Ähnliche Themen

  • Seat Altea 2004 Problem mit Radio

    Seat Altea 2004 Problem mit Radio: Hallo zusammen Mein Vater fährt einen Seat Alte aus dem Jahr 2004. Seit einigen Tagen macht sich dort das Radio selbstständig. Abends ist es...
  • Altea Scheibenwischer vorne rechts ohne Funktion, Stromlaufplan benötigt

    Altea Scheibenwischer vorne rechts ohne Funktion, Stromlaufplan benötigt: Grüß euch, Nach dem ich mit meinem Cupra sehr zufrieden bin und jetzt die Anschaffung eines zusätzlichen Fahrzeugs anstand hab ich für meine Frau...
  • Schalter Rückfahrleuchte Altea 1,6L

    Schalter Rückfahrleuchte Altea 1,6L: Hallo zusammen, bin neu hier und habe mein Thema im Forum noch nicht gefunden. Also Sorry schon einmal, wenn es das Thema schon gibt. Ich habe...
  • Altea FR mit DSG und 2.0 TFSI

    Altea FR mit DSG und 2.0 TFSI: das kann man , wenn man will , kaufen .... aber ich würde gerne wissen ob es den 1.8er TFSI 160PS aus dem Altea XL in Kombination mit dem DSG im...
  • Altea 4x4 mit 200PS TFSI Prototype

    Altea 4x4 mit 200PS TFSI Prototype: Servus .. Habe gerade was bei Seat gefunden ... Dort steht das Jonh McEnroe , ab August einen Prototyp vom Altea fahren wird.. , aber lest...
  • Schlagworte

    seats altea xl zahnriemen oder steuerkette