Als Unfallfrei verkauft

Diskutiere Als Unfallfrei verkauft im 1P - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo zusammen, ich bin ein neues Mitglied und seit Freitag auch stolzer Besitzer eines Seat Leon 1,6l Sport Limited. bj 08/2008. Der Käufer hat...
Flow86

Flow86

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich bin ein neues Mitglied und seit Freitag auch stolzer Besitzer eines Seat Leon 1,6l Sport Limited. bj 08/2008.
Der Käufer hat mir versichert das es ein Unfallfreies Fahrzeug ist. Und so
steht es auch im Kaufvertrag.
Bei meinen ersten aufregenden fahrten ist mit nichts aufgefallen.
Doch heute habe ich bemerkt das das Lenkrad bei grader fahrt sehr schräg nach links gedreht werden muss.
Desweiteren habe ich bemerkt das auf der Beifahrerseite die Stoßstange eine andere bzw ein bisschen Mattere farbe hat als der Radkasten.

Ich bin mir nicht sicher ob und wie man überprüfen kann ob die Stoßstange neu Lackiert worden ist und ob es einmal einen Unfall gab.

Wenn es denn so wäre, was wären die Konsequenzen ?
kann ich das Auto wieder zurück geben ? oder den Kaufpreis rückwirkend drücken ?

Schönen gruß
Flow86
 
17.05.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Als Unfallfrei verkauft . Dort wird jeder fündig!
Lil_Stanky

Lil_Stanky

Beiträge
1.416
Reaktionen
0
Mit Käufer meinst du wahrscheinlich Verkäufer. Privat oder Händler? Ich würde ihn auf diese Sachen jetzt im Nachhinein mal ansprechen. Ansonsten prüfen lassen ob es einen Unfall gab. Und dann sofort zum Anwalt. Und bitte nicht zuviel Zeit lassen.
 
Flow86

Flow86

Beiträge
3
Reaktionen
0
Oh ja, tut mir leid.
Hab vergessen zu erwähnen das es ein großer Vertragshändler war.

Habt Ihr denn eine Idee wo ich prüfen lassen kann ob es einen Unfall gab ?

Macht es Sinn das Autohaus auf meinen Verdacht anzusprechen wenn ich noch nicht geklärt habe ob es einen Unfall gab ?
 

Flash Müller

Gast
Das macht eher weniger Sinn, so haben sie evtl. noch Zeit was zu vertuschen. Ich würde erstmal unabhängig prüfen lassen, z.B. ADAC oder so. Über die kommst du auch an Gutachter heran.
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.772
Reaktionen
66
Wobei man jetzt aber auch sagen muss das einfach nur der sturz/spur falsch eingestellt ist und fraglich ist halt wie sehr die farbabweichung ist. bei einigen farben gibt es die schon von werk aus von metall auf ABS-kunststoff.

bitte stell doch mal ein foto vom farbunterschied sowieso vom lenkrad ein.

du kannst auch deine verischerung fragne ob sie dir einen gutachter empfehlen können, abe rich meine das sowas auch die dekra macht oder?
 

amfti

Gast
Ich würde bei diesen zwei Merkmalen nicht grundlegend von einem Unfallwagen ausgehen, denn

- das Lenkrad steht öfters mal schon ab Werk schief (richten lassen, Garantie, s.Mängelliste)
- und lackierte Kunststoffteile haben oft Farbabweichungen zu lackierten Metallteilen, kommt auf die Farbe des Wagens an - bei dem einen sieht man es mehr, bei dem anderen weniger

;)
 
Maddin_87

Maddin_87

Beiträge
231
Reaktionen
0
da gibts doch so messgeräte die die dicke der lackschicht messen können !
 
mscsnoopy

mscsnoopy

Clubmember
Beiträge
852
Reaktionen
0
... und selbst wenn neulackiert wurde: wenn Teile komplett ausgetauscht wurden (z.B. Parkrempler, Frontschürze neu), dann ist es kein Unfallwagen.
 
Flow86

Flow86

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey ! Vielen Dank das Ihr so zahlreich und schnell geantwortet habt.
Ich war grade beim KFZ Sachverständigen. Und der war total nett !
Habe Ihm meine Situation erklärt und er hat sich die 'Lackunterschiede mal angeguckt und festgestellt das es wirklich nur an dem Unterschied der verschiedenen Materialien liegt (Frontschürze und Radkasten).

Werde dann gleich mal zum Autohaus fahren und das Lenkrad richten lassen.

Wünsche euch noch viel Spaß und einen schönnen Sommer mit euren Löwen.
Bin von dem Forum total begeistert, man sieht sich bestimmt mal wieder *g*

Gruß
Flow86
 
Zuletzt bearbeitet:

Botox

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hi alle zusammen,

ich bin neu hier und brauche direkt mal euren Rat.

Ich habe mir vor knapp 4 Wochen einen Leon 1.4 TSI (unfallfrei) bei einem Seat Händler gekauf.
Die Erstzulassung war 08/2012 und hat bis jetzt ca 24000 km gelaufen.

Nach meiner anfänglichen Euphorie, habe ich mittlerweile starke bedenken, das ich beim Kauf evtl. übern Tisch gezogen worden bin.

Die Probleme fingen vor ein paar Tagen an, als ich festgestellt habe das die Klimaanlage komische Geräusche macht und die Kühlleistung gleich Null ist.
Jetzt muß ich dazusagen, das ich von Autos absolut keinen Plan habe. Deswegen jetzt bitte nicht lachen, auch wenn das echt dämlich ist. :D
Ich hatte dann die Motorhaube aufgemacht, um zu schauen ob irgenwas leer ist... das muß ja dann die Kühlflüssigkeit sein. :bonk:
Naja gut, jetzt weiß ich das es dafür wohl keinen Behälter gibt, sondern nur einen Kreislauf.
Das tragische an der Sache ist, der leere Behälter ist für die Bremsflüssigkeit.
Daher frage ich mich, wie es sein kann das das vor knapp 4 Wochen nicht aufgefallen ist?
Der Wagen wurde ja schließlich, so wurde mir versichert, auf Herz und Nieren überprüft und tadellos übergeben. ?(
Das zusammen ist ärgerlich, aber ok das sollte dann hoffe ich schnell in einer Werkstatt zu beheben sein.
Leider ist das Autohaus wo ich ihn gekauf habe ziemlich weit weg, sonnst würde ich ihn dorthin bringen.
Aber ohne Bremsflüssikeit bewege ich ihn lieber nicht mehr.

Heute hat sich ein Bekannter von mir den Wagen mal genauer angeschaut, ob er evtl. noch mehr Mägel festellen kann.
Motormäßig hat er nichts mehr gefunden, was mich schonmal beruhigt hat.
Nur kam dann leider die Frage, ob ich einen Unfallwagen gekauft habe.
Hä??? Unfallwagen??? Why???
Ihm ist aufgefallen, das ziemlich viele Spaltmaße, sowie vorne als auch hinten an dem Wagen, überhaupt nicht stimmen.
Überall Ecken und Kanten im vergleich Rechts zu Links
Hinten an der rechten Heckleuchte steht der rechte Teil der Leuchte fast 5mm höher als das Teil der Leuchte in der Kofferraumklappe.
Ich dachte erst, ok schlampige Verarbeitung von Werk aus.
Aber ich war eben noch bei einen Seat Händler und hab mir dort mal einige angeschaut, daher weiß ich jetzt das bei meinem echt was nicht stimmt.
Was auch merkwürdig ist, das die Frontstoßstange nicht einen Steinschlag hat. Die Motorhaube und der linke Nebelscheinwerfer schon.
Man sieht richtig das der rechte Nebelscheinwerfer absolut neu ist.
Ein Befestigungspunk vom rechten Kotflügel, der rechts im Motorraum neben dem Scheinwerfer sitzt, ist total verbogen, als ob da einer mit nem Schraubendreher nachgedrückt hat usw.

Naja, lange Rede kurzer Sinn.
Ich weiß grad nicht was ich machen soll.
Nehme ich mit dem Autohaus am Dienstag Kontakt auf und weise darauf hin, oder bringe ich den Wagen direkt in eine Werkstatt?
Sollte ich den Wagen von einem Sachverständigen prüfen lassen, oder können die auch in der Werkstatt evtl. erkennen ob es sich um einen Unfallwagen handelt?
Was würdet ihr machen, oder mir empfehlen?

Und sorry, das ich euch hier direkt so zu texte. Aber ich musste das jetzt mal los werden.

Mfg
Botox
 
Zuletzt bearbeitet:
sly

sly

Beiträge
340
Reaktionen
3
In der Regel kann dir jede halbwegs gescheite Werkstatt sagen ob das nen unfaller ist oder nicht ... Selbst wenn Stellen von Parkremplern übergenebelt wurden sind sieht man das insofern das nicht sehr gut gemacht wurden ist ... Ein Blick auf der Bühne oder Grube kann viel aussagen und sollte auch nicht die Welt kosten wenn nicht gleich nen Gutachter heran gezogen wird.
 
DerMega

DerMega

Beiträge
615
Reaktionen
2
Wenn du das von ner Werkstatt kontrollieren lässt und die sagen, dass das wohl ein Unfall o.Ä. war, dann wuerde ich das alles nochmal von nem Sachverständigen haarklein auflisten lassen.
 

Leon-Andi

Beiträge
100
Reaktionen
5
Seid`s ihr alle nicht beim Autofahrerclub? ;) Wozu hat man sowas - sofort ab dorthin und überprüfen lassen, besser wäre gewesen natürlich schon vor dem Kauf dort selbst durchchecken zu lassen. Kostet zwar ca. 50eur, dafür erspart man sich nachher diese Fragen und weiß sofort Bescheid, ob was Gröberes nicht stimmt. :)
 

MikeFRRRR

Beiträge
146
Reaktionen
1
Ist nicht böse gemeint, aber er scheint wirklich überhaupt gar keine Ahnung zu haben, daher ist der einzige richtige Rat für ihn: fahr zu einem ADAC und lass das Ding da checken, alles andere sind Mutmaßungen und über ferndiagnose nicht ausmachbar. Ich denke auch nicht, dass der Bremsflüssigkeitsbehälter leer ist, sondern der Vorraum der zum Beispiel beim bremskolbenzurückdrücken die Flüssigkeit aufhält. Aber wie der Kollege schon über mir gesagt hat, checken lassen, nur eben jetzt nach dem Kauf.
Gruß aus Hessen
 

Botox

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich werde den Wagen morgen erstmal in eine Seat Werkstatt bringen.
Die Brems- und Klimaanlage muß eh überprüft werden.
Die sollen dann auch mal einen Blick drüber werfen und mir sagen ob das evtl. ein größerer Schaden oder nur Blechschäden waren.
Wenn die mir sagen, das es wohl nur Blechschäden waren, sollte ich mir das mit dem Sachverständigen wohl gut überlegen.
Sowie ich gelesen habe ist ein Unfall ja nicht gleich ein Unfall.
Da würde ich mich dann aber bei einem Anwalt nochmal genau informieren.

@ Leon-Andi
ja in so einem Club bin ich, wusste aber nicht das die soetwas anbieten.
bzw. wüsste ich auch nicht wo so eine Werkstatt ist.
Naja hinterher ist man eben immer schlauer :D

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!
Ich werde die Tage mal berichten was es gegeben hat.
 
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
also wenn du dir selbst nicht helfen kannst: lasse dir dein Vermutung bitte vom seat-AH bestätigen. wenn du die lieb anguckst und sie eine entsprechende Diagnose stellen, geben sie dir das evtl. auch schriftlich. dann schau dir deinen Kaufvertrag nochmal an. schau ob dort der unfallschaden wirklich nicht erwähnt ist. wenn dem nicht so ist bist schon auf einer guten Position. wenn du von einem Händler gekauft hast ist dann eigentlich alles klar. prüfe aber ob der vertrag nicht doch als "getarnter" privatverkauf gestalltet ist. dann wäre es komplizierter, da es hier noch die Möglichkeit des satzes "gekauft wie gesehen" gibt. dann müste man sich streiten wegen einer Täuschung beim abschluß des vertrages im sinne von es wurde der anschein eines händler-verkaufes erweckt.

jedenfalls, wenn die oben genannten Sachen alle so zutreffen, sehe zu das du mit oben erwähnten Dokumenten an das AH heran trittst und eine rückabwicklung inklusive Erstattung all deiner auslagen einforderst. in dem zuge kannst du gleich darauf hinweißen das er als Händler in jedem fall dazu verpflichtet ist auf einen unfallschaden hin zu weisen. Unwissenheit schützt ihn dabei vor strafe nicht. als Händler MUSS er das erkennen, auch wenn er selbst als Käufer nicht darauf hingewiesen wurde. wenn du von ihm nicht darauf hingewiesen wurdest kann das als betrug geahndet werden. darauf sollte er hoffentlich zustimmen die rückabwicklung zu machen. wenn nicht kann ich nur hoffen das du ne Rechtsschutzversicherung hast...

auch ja: an deiner stelle würde ich zu sehen das ich den wagen so schnell wie möglich los werde....
 

Botox

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ja danke werde das so machen.
Wenn´s sein muß sogar mit Gutachten. Mal abwarten was die bei Seat sagen.

Im Kaufvertrag steht drin:
Der Wagen wird als Unfallfrei verkauft, keine Vorschäden bekannt.
Also von einem getarnten Privatverkauf, kann ich da nichts sehen. Das ist ja schonmal gut.

Ist der Händler denn auch verpflichtet auf Blechschäden hinzuweisen?

Eine Rechtschutz habe ich, von daher mache ich mir da keine Sorgen.
Ist halt total ärgerlich das ganze.
Ich wollte schon seit 6 Jahren einen Leon haben.
Jetzt konnte ich mir einen leisten und dann sowas.

Aber warum meinst du das ich das Auto schnell wieder loswerden soll???
 
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
weil wenn solche doch recht groben mängel von dem verkäufer einfach übersehen/vertuscht werden erfahrungsgemäß immer noch viele weitere mängel mit der zeit auftauchen werden die jetzt noch nicht absehbar sind. das muß nicht sein, aber wie gesagt, erfahrungsgemäß ist ein wagen bei dem es so los geht meist auch weiterhin mit problemen gesegnet...

als unfallschaden gilt prinzipiell erstmal alles was einer versicherung gemeldet wurde. wie ansonsten die regelung bei bagatellschäden ist weis ich auch nicht, aber da hilft sicher google. das was du aber beschreibst mit 5mm versatz ist sicher kein bagatellschaden gewesen...
 

Botox

Beiträge
6
Reaktionen
0
So hab ihn nun bei der Seat Werkstatt abgegeben.

Dort konnten sie mir sagen das bei dem der Turbo schonmal auf Garantie getauscht wurde.
Die Bremsanlage ist ok.
Die Flüssigkeit in dem Behälter ist so leicht gelb, das man die von außen nicht sehen kann.
Ich wußte nicht, das man den Deckel einfach aufschrauben darf.
War halt meine Unwissenheit.

Die Klimaanlage ist wirklich defekt. Sie wollen das jetzt genau checken.
Wird aber über Garantie abgewickelt.
Und da die Anlage beim Kauf tadelos funktioniert hat, kann ich das dem Händler jetzt nicht ankreiden.

Auf die schnelle konnte er mir leider nicht genau sagen, ob es ein Unfallwagen ist.
Zumindest wurde nichts überlackiert. Das hat er mit einem Lackmessgerät auch eben überprüft.
Er meinte das er sich das auf der Bühne nochmal anschaut, aber er geht davon aus das es kein Unfallwagen ist.
Solche Abweichungen in den Spaltmaßen seien bei Seat normal, ist ja schließlich kein VW.
Ich dachte mir nur: Ja nee is klar! Spanischer Schrott oder was? Ne ne.
Hat einer von euch einen solchen Versatz in der Rückleuchte, das man das selbst auf 10m Entfernung sieht??? Ich glaube nicht.
Ich kann das irgendwie nicht so richtig glauben.
Soll ich mir da nochmal eine 2. Meinung holen?
Wie kann so ein Versatz zustandekommen, wenn nichts überlakiert wurde?
Das kann ja dann nur ein org. Austauschteil sein, oder?
Genauso wie die Stoßstange oder der rechte Nebelscheinwerfer, die sind nagelneu.
Das sieht ein blinder mit Krückstock.
 
Thema:

Als Unfallfrei verkauft

Als Unfallfrei verkauft - Ähnliche Themen

  • [Ebay] Wer verkauft hier seinen 1P FR TDI ?

    [Ebay] Wer verkauft hier seinen 1P FR TDI ?: Wer ist der "Schuldige" :D ? Klickmichebaylink
  • Meinungen: Wie verkauft sich der FR TDI ?

    Meinungen: Wie verkauft sich der FR TDI ?: Moin, heute beim Seat Händler habe ich mal wieder das bestätigt bekommen, was ich schon vorher von einem anderen Händler gehört...
  • Hat jemand von euch die Palas-Felgen schon verkauft ?

    Hat jemand von euch die Palas-Felgen schon verkauft ?: Hallo:) wollte mal Fragen, ob jemand von euch die 17 Zoll Palas felgen mit Reifen verkauft hat und was ihr ca bekommen habt? ?( Bekomme meine in...
  • Ähnliche Themen
  • [Ebay] Wer verkauft hier seinen 1P FR TDI ?

    [Ebay] Wer verkauft hier seinen 1P FR TDI ?: Wer ist der "Schuldige" :D ? Klickmichebaylink
  • Meinungen: Wie verkauft sich der FR TDI ?

    Meinungen: Wie verkauft sich der FR TDI ?: Moin, heute beim Seat Händler habe ich mal wieder das bestätigt bekommen, was ich schon vorher von einem anderen Händler gehört...
  • Hat jemand von euch die Palas-Felgen schon verkauft ?

    Hat jemand von euch die Palas-Felgen schon verkauft ?: Hallo:) wollte mal Fragen, ob jemand von euch die 17 Zoll Palas felgen mit Reifen verkauft hat und was ihr ca bekommen habt? ?( Bekomme meine in...