Aggregateträger

Diskutiere Aggregateträger im Leon 1M Einbau Forum im Bereich Car Hifi, Multimedia & Navigation; Hi, habe mir gerade Doorboards bauen lassen, für 2 x 16er. Meine firstFrage jetzt, sollte der Aggregateträger ausbaut werden und dann alles...

badenonkel

Beiträge
200
Reaktionen
0
Hi,
habe mir gerade Doorboards bauen lassen, für 2 x 16er.
Meine
Frage jetzt, sollte der Aggregateträger ausbaut werden und dann alles gedämmt werden oder reicht es wenn man durch die Öffnung des Serien 16er dämmen was geht und gut ist?
 
17.10.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aggregateträger . Dort wird jeder fündig!
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Aggregatetäger raus, es bringt nix, wenn du nur die Innenverkleidung dämmst. Die meiste Impulsenergie geht mit nach hinten weg und trift dort auf das Türblech. Von daher immer gut das Türblech dämmen, entweder mit Matten oder Paste, wobei gilt, mehr ist MEHR
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Ich würde dir unter normalen Umständen ja nicht widersprechen, aber überleg doch mal er hat Doorboards bauen lassen. Das heisst es kommt Verkleidung---->Aggregateträger---->Türblech. Also kommt der Schall net wirklich ans Türblech, geschweige dem zurück. Wenn er den Aggregateträger dämmt reicht es IMHO völlig aus.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber die Speakeröffnung dürfte da nicht viel ausmachen und wenn doch reicht es wenn das Türblech durch das Loch gedämmt wird.:rolleyes:
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Es geht ja nicht darum, daß der Schall vom Türblech zurückkommen sollte. Das Problem ist, daß das Türblech schwingen kann. Es kan also Druckänderungen nachgeben und somit wichtige Impulsenergie aufnehmen.

Auch muss das Doorboard ja nicht geschlossen ausgeführt sein. Die Lautsprecher können auch auf das Türvolumen spielen. Dann währe in der Türpappe ein Loch und somit auch keine stabile Rückwand für den Schall vorhanden.

Ganz wiedersprechen möchte ich dir aber nicht Mario. Einigen wir uns darauf:

Was auch immer bei dir - badeonkel - die Rückwand für den Schall darstellt muss ausreichen stabil gedämmt werden. Bei 2x16er sowieso mächtig stabil. Entweder verstärkst du die Türpappe bis zum abwinken, per Bitummatten, Dämmpaste oder sogar GFK Lagen oder, falls die Lautsprecher ins Türvolumen spielen zusätzlich zur Türpappe noch das Türblech verstärken.
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Also wie soll denn das Türblech schwingen wenn da noch der Aggregateträger davor ist??(

So und zur Aufnahme der Impulsenergie kann eben noch vorkommen das dies im schlimmsten Fall, wie schon geschrieben nicht nur aufgenommen wird sondern auch noch zurück geworfen wird. Was den Schall vom LS eben auch noch negativ beeinflussen kann.;)

Mit deinem Fazit kann ich jedoch ganz gut leben.:D Ich meinte eben nur das die ausreichende Dämmung auf dem Türblech verschwendete Arbeit und Resourcen sind.

Wenn die LS auf das Volumen zwischen Türpappe und Aggregateträger spielen ist das schon ok, nur dann muss zusätzlich zur Dämmung der beiden Teile auch fairerweise erwähnt werden das die 4 Schrauben und 8 Clipse nicht gerade ausreichend sind.
 
Eibi

Eibi

Beiträge
3.407
Reaktionen
0
in dem Aggregateträger wie ihr in nennt ist ein loch wo der lautsprecher sitzt...
das ist standart...
ich hab meine serien speaker raus geworfen und ander bessere eingebaut...
das aussenblech der tür schwingt kaum grade zu garnicht und vibriert nur ein bisschen
 
ZZ 225

ZZ 225

Beiträge
96
Reaktionen
1
Hi!
Der Thread ist zwar schon etwas älter, trotzdem hätte ich ne Frage zu dem ganzen:
Ich habe mir für meinen Leon Dooarboards für je 2 16er Phonocar-Kickbässe und einen 10er MT gebaut. Der HT sitzt auf dem Armaturenbrett. Das DB habe ich auf die Türpappe und das Innenblech verschraubt, zusätzlich geklebt und abgedichet. Die TMT's spielen jetzt also auf das Volumen zwischen Türpappe und Innenblech (Aggregatträger) mit Verbindung zum Tür-Außenvolumen durch die ursprünglich vorhandenen LS-Aufnahme.
Meine Frage jetzt: Soll/muss das Volumen nur Verbindung zum Tür-Außenvolumen haben - also absolut abgetrennt vom Tür-Innenblech - oder geht das auch so ?
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Wenn das ganze dicht ist und das Volumen passt dann geht das auch so.
 
ZZ 225

ZZ 225

Beiträge
96
Reaktionen
1
"Geht das auch so" ist so'n Satz! ?( ;)
Wenn die LS zwischen Pappe und Innenblech UND zwischen Innen- und Außenblech spielen, ist das Volumen ja etwa doppelt so groß, wie wenn sie nur auf's Tür-Außenvolumen spielen würden.
Es ist doch sicher sehr entscheidend, ob das Volumen einigermaßen passt oder nicht?!!?
Meint ihr also, es wäre besser eine geschlossene Kiste mit Ankopplung ans Tür-Außenvolumen zu bauen oder kann ich mir den Aufwand eher sparen?
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Ich hatte doch geschrieben wenn das ganze dicht ist und das Volumen passt.....

Ob es das tut musst dir ausrechnen was aber sehr schwer wird.;) Die Verkleidung und das Türinnenleben ist sehr verwinkelt.
 
Thema:

Aggregateträger

Aggregateträger - Ähnliche Themen

  • Aggregateträger Aus- und Einbau -> Anleitung

    Aggregateträger Aus- und Einbau -> Anleitung: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine gescheite Anlage in mein Auto einzubauen, und da ist ja die richtige Dämmung der Türen schon mal sehr...
  • Aggregateträger Aus- und Einbau -> Anleitung - Ähnliche Themen

  • Aggregateträger Aus- und Einbau -> Anleitung

    Aggregateträger Aus- und Einbau -> Anleitung: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine gescheite Anlage in mein Auto einzubauen, und da ist ja die richtige Dämmung der Türen schon mal sehr...