7% Biodiesel bedenklich?

Diskutiere 7% Biodiesel bedenklich? im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen, am Tankdeckel steht ja richtig groß Biodiesel - durchgestrichen. Das hatte ich bei meinem letzten Diesel nicht und stelle mir nun...
Hulk87

Hulk87

Beiträge
80
Reaktionen
9
Hallo zusammen,

am Tankdeckel steht ja richtig groß Biodiesel - durchgestrichen. Das hatte ich bei meinem letzten Diesel nicht und stelle mir nun die Frage, ob ich
den weit verbreiteten Diesel mit "enthält bis zu 7% Biodiesel" bedenkenlos tanken kann? Ist bei dem Schild nur reiner Biodiesel gemeint oder gibt es auch Tankstellen in DE, die Diesel ohne Biodiesel-Anteil anbieten? Falls ja, ist dieser besser für den Motor oder ist das egal?

Jede Tankstelle wirbt ja irgendwie damit, dass sie den besten Treibstoff hat. Gibt es schlagfertige Argumente für eine Tankstelle, die den Seat-Dieseln gut schmeckt?

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!
 
16.07.2018
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 7% Biodiesel bedenklich? . Dort wird jeder fündig!
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
484
Was willst du denn anderes machen? In Deutschland gibt es keinen rein mineralischen Diesel mehr an den Tankstellen. Dafür müsstest du schon heimlich Heizöl . . . .

Selbstverständlich mögen Motor und DPF keine RME-Anteile im Kraftstoff. Das ist einfach Mist. Ökologisch widersinnig, zumal auch Palmöl (wofür Urwald gerodet wird) im Diesel landet, und technisch beknackt, weil sich RME nicht nur im Motoröl anreichert, sondern dort auch lackartige Ablagerungen bildet. Aber es hilft nichts, der Gesetzgeber will es so, also hast du keine andere Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
AR377

AR377

Beiträge
1.112
Reaktionen
365
In Deutschlang gibt es keinen rein mineralischen Diesel mehr an den Tankstellen.
Welchen Biodiesel-Anteil haben dann diese Kraftstoffe an den Tankstellen?
- Aral Ultimate Diesel
- Shell V-Power Diesel

Der Hauptunterschied - der zur deutlich höheren Cetanzahl führt - zum jeweils normalen Dieselkraftstoff ist doch wohl dass Biodiesel-Anteil sehr viel geringer ist.
 
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
Ich glaube auch der Premium Sprit muss 7% Bio haben.
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.724
Reaktionen
528
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
484
Klar muss er ebenfalls die Bioquote erfüllen. Der Gesetzgeber macht da keine Ausnahme. Der wesentliche Unterschied ist m.W. der, dass Aral diese Vorgabe mittels von auf Basis von biologisch erzeugten Rohstoffen synthetisch hergestellter Komponenten erfüllt, die die Nachteile von RME nicht besitzen. Das ist natürlich aufwendiger und teurer, aber durchaus zukunftsweisend. Ich hätte es evtl. gleich erwähnen sollen, aber zugegebenermaßen auch nicht daran gedacht. Ein echter Ausweg ist Ultimate (genauso wie V-Power) dennoch nicht, denn das Zeug ist einfach absurd teuer, und außerdem greift auch hier nach wie vor das Argument, dass Essen nicht in den Tank gehört, und dafür erst Anbauflächen entweder umgenutzt oder geschaffen werden müssen. Ethisch betrachtet ist beides einfach shice.
 
AR377

AR377

Beiträge
1.112
Reaktionen
365
Meiner Meinung nach verhält es sich so:
Die Premium-Diesel-Kraftstoffe erfüllen die 7% Bioquote nicht und sind deshalb sehr viel höher besteuert.
Darum sind die Premium-Diesel-Kraftstoffe so unverhältnismässig teuer an der Tankstelle.
 

MarBo

Beiträge
107
Reaktionen
19
Kraftstoff welcher der EN 590 entspricht ist tankbar, das trifft üblicherweise auf alle angebotenen Kraftstoffe zu und steht auch an der Säule.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis30

Beiträge
350
Reaktionen
122
ne Kiter. bis zu 7% Biodiesel. Das ist alles zwischen 0% und 7% ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler und AR377
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
572
So wie die anderen Kraftsoffe wie E5, E10 und B7
 
Personaler

Personaler

Beiträge
3.469
Reaktionen
3.228
8o
ne Kiter. bis zu 7% Biodiesel. Das ist alles zwischen 0% und 7% ;)
Das Schild auf dem Foto war einfach zu klein.:D

Wie the bruce schon mitgeteilt hat, gibt es gesetzliche Regelungen. Und da hilft auch kein Super-Diesel. Auch der fällt darunter. Wo kämen wir denn dahin, wenn jeder Mineralölhersteller sich einen eigenen Sprit bastelt, um an der 7%-Regelung vorbeizukommen. Der Bio-Diesel-Anteil ist für den Motor einfach nur Kokolores, da die Rußanteile, die bei der Verbrennung entstehen, für Probleme mit Ventilen, AGR und Ansaugbrücke sorgen. Einfach mal ein AGR nach 120tkm anschauen.

Der Preis der Super-Diesel ist auf andere Zusatzstoffe zurückzuführen und auf den üblichen Aufschlag der Hersteller, um damit noch mehr Kohle zu machen und nicht auf eine andere Versteuerung. Der Staat verdient nur mit, da die Steuer und MwSt in % berechnet werden und es keine fixen Gebühren- oder Steueranteile gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: the bruce
Hulk87

Hulk87

Beiträge
80
Reaktionen
9
Danke für eure Antworten. Dann ist ja egal wo ich tanke...
 

Dennis30

Beiträge
350
Reaktionen
122
das definitiv. einfach schauen wo es günstig ist und rein damit ....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler

MarBo

Beiträge
107
Reaktionen
19
8o
ne Kiter. bis zu 7% Biodiesel. Das ist alles zwischen 0% und 7% ;)
Das Schild auf dem Foto war einfach zu klein.:D

Wie the bruceDer Staat verdient nur mit, da die Steuer und MwSt in % berechnet werden und es keine fixen Gebühren- oder Steueranteile gibt.
Der Staat verdient doppelt, erst die Mineralölsteuer u und darauf noch Mehrwertsteuer, das allein ist schon eine Frechheit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: the bruce
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
484
Meiner Meinung nach verhält es sich so:
Die Premium-Diesel-Kraftstoffe erfüllen die 7% Bioquote nicht und sind deshalb sehr viel höher besteuert.
Darum sind die Premium-Diesel-Kraftstoffe so unverhältnismässig teuer an der Tankstelle.
Versteh mich nicht falsch, aber das ist keine Frage von Meinung, sondern eine der Gesetzeslage, und die lässt in diesem Fall keine Ausnahme zu. Hinzu kommt noch, es sind ja Bioanteile enthalten, nur eben kein blödes Rapsmethylester, sondern synthetische Bestandteile, deren Grundstoffe eben auch aus Pflanzen gewonnen werden und nicht aus Erdöl.



Nicht ganz. Deinem Portemonnaie ist es vermutlich nicht wurscht, und im Gegenzug bietet Ultimate eben durch seine RME-Freiheit (nicht Freiheit von Bioanteilen) auch Vorteile für Motor und DPF. Ob das den heftigen Aufpreis rechtfertigt ist natürlich fraglich. Sicherlich nicht für Vielfahrer, aber für Dieseltreter mit vglw. geringer Fahrleistung, die auch öfter auf kürzeren Strecken unterwegs sind, kann es ab und zu schon sinnvoll sein, und zwar möglichst genau dann, wenn solcher Kurzstreckenbetrieb anliegt, der bekanntlich immer Öl und DPF belastet. Ich will auf gar keinen Fall Werbung für extrateure Spritsorten machen, aber zu sagen, es gäbe keine Unterschiede, das wäre auch nicht richtig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler und Hulk87
Hulk87

Hulk87

Beiträge
80
Reaktionen
9
Nicht ganz. Deinem Portemonnaie ist es vermutlich nicht wurscht, und im Gegenzug bietet Ultimate eben durch seine RME-Freiheit (nicht Freiheit von Bioanteilen) auch Vorteile für Motor und DPF. Ob das den heftigen Aufpreis rechtfertigt ist natürlich fraglich. Sicherlich nicht für Vielfahrer, aber für Dieseltreter mit vglw. geringer Fahrleistung, die auch öfter auf kürzeren Strecken unterwegs sind, kann es ab und zu schon sinnvoll sein, und zwar möglichst genau dann, wenn solcher Kurzstreckenbetrieb anliegt, der bekanntlich immer Öl und DPF belastet. Ich will auf gar keinen Fall Werbung für extrateure Spritsorten machen, aber zu sagen, es gäbe keine Unterschiede, das wäre auch nicht richtig.
Wie ist es denn mit dem "TOTAL EXCELLIUM Diesel"? Ist der gleichwertig zu dem ULTIMATE im Sinne der Fragestellung?

Aral laut Angaben:
Bis zu -39 Grad, Cetanzahl mind. 60

Total laut Angaben:
Bis zu -30 Grad, Cetanzahl durchschnittlich 54

Zu Shell V-Power Diesel habe ich nichts auf deren Website gefunden, da steht nur "Die Cetanzahl von Shell V-Power Diesel ist höher als der in der EN590 festgelegte Mindestwert und höher als der Marktdurchschnitt. Vorteile können je nach Fahrsituation, Fahrstil und Fahrzeug variieren."

LG
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
484
Ich weiß es spontan nicht und müsste auch erst googeln, was Total angibt. Ich meine aber, ich habe zuhause auf dem Rechner die Sicherheitsdatenblätter, und ich kann gerne heute Abend danach sehen. Lass dich aber nicht davon abhalten, danach zu suchen und ggf. die Links hier einzustellen. Eigentlich müssen alle Anbieter solche Sicherheitsdatenblätter zur Verfügung stellen, das ist Vorschrift, und aus ihnen gehen zumindest sämtliche Gefahrenstoffe hervor, was im Falle von Kraftstoffen, da brennbar, fast alle Bestandteile sind.
 

Vroom

Beiträge
51
Reaktionen
23
Shell stellt unter diesem Link eine durchsuchbare Datenbank bereit, in der die Sicherheitsdatenblätter zu finden sind. Dokumente scheinen dort nicht direkt verlinkbar zu sein, die Seite scheint darauf zu bestehen dass man den Haftungsausschluss gelesen hat. Hier trotzdem der Versuch für Shell V-Power Diesel, vllt. klappt's ja.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: the bruce
Thema:

7% Biodiesel bedenklich?

Schlagworte

ist in diesel biodiesel enthalten

,

total excellium biodiesel

,

7% biodiesel in diesel

,
bis zu 7 % bio diesel
, bio anteil im diesel schädlich, total excellium diesel zusammensetzung, diesel mit 7 biodiesel schädlich, audi biodiesel 7%, ultimate diesel ansaugbrücke