5F Seat Soundsystem - sinnvolle (teilweise) Verbesserung

sophistication

Beiträge
67
Reaktionen
0
Moin,

ursprünglich wollte ich mein jetziges originales Seat-Soundsystem durch eine Helix Match PP82DSP mit eingemessenem aktiven Frontsystem und zusätzlichem PP-Subwoofer ersetzen (siehe früherer post). Da ich aber den Wagen wahrscheinlich nicht lange genug fahren werde, würde mir ein Betrag von 2.000 EUR oder mehr zu schade sein (bezahlt mir gebraucht ja keiner und manche Banausen nehmen selbst einen tollen Umbau als Wertminderung wahr). Leider finde ich aber nach wie vor zumindest den Serien-Klang nicht akzeptabel genug und denke über
einen angemessenen Umbau-Kompromiss nach und nicht mehr über ein radikal anderes System. Beim Lesen der ganzen Posts über das Soundsystem habe ich jedoch wenig Substanz hinsichtlich technischer Beschaffenheit gefunden - es ging mehr oder weniger um Einstellungsgeschichten des Systems und der Tenor war, dass sich das System ja ganz toll anhört - will das nicht diskutieren, aber toll ist anders, da braucht es etwas eben ein wenig mehr Aufwand - schon allein das hohle Scheppern muss weg. Vielleicht hatte ich notwendige Infos schlicht überlesen bei all den 1000 Posts in einem thread), weshalb ich denke, dass hierfür ein eigener thread sinnvoll erscheint.

Was mich interessiert ist, was kann man am System gezielt ändern mit angemessenen Mitteln, um den Klang zu verbessern?
Vielleicht hat sich ja einer bereits an das Thema herangewagt oder hat es vor. Vielleicht hat jemand auch deutlich mehr Ahnung und Informationen - auch die kann man hier mal bündeln!

Im einzelnen würde mich interessieren:

  • genauere Technische Daten des Systems (135W und Anzahl 6 Kanäle sind ja bekannt, aber was ist mit Impedanz...einheitlich 2Ohm oder gemischt, Lautsprecherfrontsystem entspricht auch Lautsprecher ohne Soundsystem oder nicht?)
  • Hat jemand bereits das System gedämmt ohne weiteren Lautsprecheraustausch - lohnt das?
  • Hat jemand bereits das Front-System gedämmt mit Lautsprecheraustausch - welches bietet sich hier an, wahrscheinlich extrem wirkungsgradstarkes System bei dem kleinen Verstärker?
  • Lässt sich ein DSP zusätzlich einbinden und wie? (ich hatte bspw. Helix kontaktiert - die sagten mir, dass eine match PP52 oder PP50 via plug und play nicht möglich ist wegen der bestehenden Endstufe)
 
Zuletzt bearbeitet:
16.02.2014
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 5F Seat Soundsystem - sinnvolle (teilweise) Verbesserung . Dort wird jeder fündig!

baumarkttuner

Beiträge
36
Reaktionen
0
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Hallo!

Ich finde es generell schwierig so fertige ab Werk Systeme die irgend einem Konzept folgen (alà Dynaudio, Bose, Harman Kardon usw.) sinnvoll zu ergänzen. Solche Systeme (aber vielleicht trifft es ja nicht auf das Seat System zu) laufen nicht nur von den Lautsprecherimpendanzen recht spezifisch, sondern dürften auch ein Equalizing ab Werk bekommen haben. Du bräuchtest dann DSPs die dir zunächst mal den "verbogenen" Klang wieder ausbügeln, damit die Nachrüstendstufe ein sauberes Signal bekommt. Und da kommen wir zum nächsten konzeptuellen Problem: Was stört? Fehlt mehr Bass? Dann könnte man relativ "einfach" eine separate Endstufe und einen Subwoofer nach Wunsch nachrüsten. Wenn aber die Höhen und Mitten auch nicht wirklich zufriedenstellend klingen, kommt man um einen Tausch der Lautsprecher nicht herum. Hierbei wird die Geschichte schon wieder komplizierter. Wenn ich mich da heranwagen müsste, würde ich ein neues völlig unabhängiges System einbauen und die Werksanlage vermutlich stilllegen. Ans Werksradio einen schönen DSP ran, damit man ein 2 Wege System + Sub vernünftig ansteuern kann. Eine 6 oder 5 Kanal Endstufe (oder 2 separate Endstufen) würden die geglätteten Signale vom DSP dann weiter verstärken und an ein 2 Wege Frontsystem + Subwoofer leiten. Eine Türdämmung ist dann sowieso Pflicht. Würde ich sowas machen in einem so neuen Auto, das möglichst wenig Wert verlieren soll, dann sollte der Einbau völlig rückrüstbar sein. Endstufen, Lautsprecher, Subwoofer, DSP und Kabel sind selbstverständlich keine Einwegprodukte, sondern können (bis auf die Lautsprecher manchmal) in das nächste Fahrzeug übernommen werden.

Ein anderer Ansatz, weil du ja das "hohle Scheppern" ansprichst, wäre nur eine Bearbeitung der Türen. Egal wie neu das Auto ist, die Preisklasse in der sich ein Leon bewegt, hat ab Werk bestimmt keine ausreichend gedämmten Türen. Hinsichtlich der akkustischen Eigenschaften. Wenn man sich zu Hause Lautsprechergehäuse ansieht, merkt man, dass sie meistens in einem stabilen MDF Gehäuse stecken. Stabilität ist somit das A&O! Im Auto befinden sich die Lautsprecher in einem Blechgehäuse, das auch nicht mal richtig dicht ist. Gut, 100% dicht wird es auch nie, aber der Lautsprecher regt nun mal die Türen an mitzuschwingen, was sich nicht nur durch das nervige Klappern und Dröhnen bemerkbar macht, sondern schlimmstenfalls durch Auslöschungen, die die Bassperformance von den in der Tür verbauten Lautsprechern erheblich mindert.
Ein Dämmpaket für die Türen vorne und hinten wäre zum Beispiel eine sinnvolle Lösung! Meiner Erfahrung nach, klangen die Lautsprecher weniger blechern und "erwachsener", nachdem eine Tür gedämmt wurde.
 

greyhair

Beiträge
11
Reaktionen
1
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Hallo Leidender,
auch ich empfand das Soundsystem des 5F als ziemliche Frechheit, vor allem nach dem ich es mit dem Standard Radio und Lautsprecher von meiner Frau ihrem Scirocco verglich, das deutlich besser klang.
Die Aussage den nächstgelegenen Car Hifi Menschen war auch sehr unbefriedigend.
Neues Fronsystem und eine 2-Kanal Endstufe rein und alles andere bleibt wie es ist,
war mir dann doch zu einfach, das ganze dann auch noch mit Einbau für 700€.
Also musste was Eigenes her, mit der Zielsetzung den Fahrzeugeigenen Verstärker und damit auch die Verkabelung zu erhalten. Wollte wirklich nicht das ganze Auto auseinander reißen und Wochenlang mit eine Baustelle umherfahren. Also habe ich Google befragt und habe mich in die ganze Materie wieder eingelesen.
Mein Umbau ist jetzt wie folgt.
Neues Fronsystem ist das Eton POW 160 D=16cm 3Ohm (Original 20cm 4Ohm)
das ich mit Adapterringen (Soundpressure) in die Türen verbaut habe. Natürlich habe ich diese vorher mit Alubutyl (Reckhorn)gedämmt.
Die Hochtöner in den A-Säulen habe ich ausgebohrt und die neuen mit dem beigelegten Einbaurahmen eingebaut, so kann man sie 30° zu sich drehen.
Das ist jetzt auch das einzige was man von meinem Umbau sieht.
Neuer Centerspeaker, Omnes Audio BB 3.01 Breitbandlautsprecher D= 8cm 4Ohm
(Original D= 8cm 4Ohm) dem ich ein 0,4l Gehäuse verpasst habe.
Subwoofer ist was Spezielles und wahrscheinlich werden mich die Freaks jetzt Steinigen wollen. Benutze das gesamte Notrad als Gehäuse, nach unten abgedichtet und in den ersten Felgenabsatz oben eine MDF- Platte (Soundpressure) eigesetzt die ich mit der Originalbefestigung verschraube. Das ganze ergibt dann genau 19l Volumen und ist in Bassreflex ausgeführt.
Eingebaut wurden 2x Tang Band W5-1138 SMF Tieftöner D= 13cm 4Ohm (Original D= 13cm 2Ohm) die ich hintereinander geschaltet habe um wieder auf 2Ohm zu kommen.
Fazit, meine Persönliche Meinung, Räumlichkeit, Bühne, Stimmen sind Super.
Oberer Bassbereich ausreichend, könnte ruhig ein wenig knackiger sein.
Sub Bereich ist Ok, reicht mir.
Pegel ist erstaunlicherweise auch gut und reicht mir dicke.
Das einzige was mich jetzt noch stört ist das ich den EQ doch ganz schön verbiegen muss, Bässe rein, Höhen raus, werde aber im Frühling noch Spannungsteiler (-3db) für die Vorderen Hochtöner und dem Center einbauen, dann müsste ich einigermaßen linear rauskommen.
Kosten: Die POW`s 160€, der Center 40€ die Tang Bänder 80€, Holzplatte und
Ringe 55€, Alubutyl 50€, Tupperbecher (Centergehäuse) mecker von Frau,
Kleinkram 20€, Summa summarum ca.410€
Dies nur als Anregung, wenn gewünscht kann ich auch ein paar Fotos einstellen.
Leider Wohnst du am anderen Ende von Deutschland.
 

sophistication

Beiträge
67
Reaktionen
0
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

also greyhair - endlich auch mal einer, der nicht zufrieden ist mit dem Gebotenen und der schon mal Hand angelegt hat. Ich dachte schon, dass ich ganz alleine wäre. Ein paar Fragen habe ich schon mal.

Das ETON POW 160 ist mit 3Ohm sicher schön wirkungsgradoptimiert – bekommt die Endstufe hier nicht Probleme durch die reduzierte Impedanz der Lautsprecher (Original waren ja 4Ohm). Auf alle Fälle ist die Idee sicher super, wenn man den kleinen Verstärker weiter nutzen möchte, dass man den dann Wirkungsgrad maximiert. Spielen die Lautsprecher lauter bzw. zumindest nicht leiser als die verbauten Originalen?
Das System ist sicher passiv geschaltet – hatte hier gelesen,
http://www.seatforum.de/threads/305731-Alle-Infos-zum-SEAT-Soundsystem/page2?
dass es eine 6-Kanalendstufe ist (1 Kanal Sub, 1 Kanal Center, 2 Kanäle Rear und 2 Kanäle Front)…. macht 10 Lautsprecher an der Endstufe.

Du hattest deine ETONs einfach an die gleichen Ausgänge der Endstufe geschaltet - wo befindet sich die Endstufe eigentlich?

Meinst Du, der Aufwand lohnt auch den Center zu tauschen?

Warum musst Du die EQ-Bänder so strapazieren - ist der Wirkungsgrad zwischen Center und Front so verschieden oder liegt es eher am Sub?

Falls du Bilder hast, wäre ich natürlich sehr interessiert... Ich glaube so etwas in der Art könnte ich mir auch vorstellen!
 

greyhair

Beiträge
11
Reaktionen
1
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Das mit den 3Ohm POW´s (die kommen und brauchen übrigens keine Weiche) war schon bewusst ausgewählt, ein bisschen Adrenalin muss schon auch dabei sein, damit ich dem ganzen ein bisschen auf die Sprünge helfe.
Aber ich habe das jetzt seit Ende August so am laufen. Habe zwar nicht die langen Strecken aber 1 Stunde Betrieb an meiner Schmerzgrenze war kein Problem. Ich hoffe auch dass eine Schutzschaltung eingebaut ist. Wie gesagt Original Verstärker und Original Verkabelung, nur die Stecker der Original Zuleitungen abgezwickt und an die neuen Speaker angeschlossen. Sämtliche Multimedia Elektronik ist im CD-Player integriert, den habe ich aber nicht angerührt. Das mit dem verbogenen EQ liegt bestimmt am Center, der ist gut und kann auch ordentlich Hochton und dann ist es zu viel des guten.
Er setzt dir aber den Sänger/in sauber mittig auf die Motorhaube, auch die tiefen Stimmen. Er ist aber zumindest mit Gehäuse nicht ganz so einfach einzubauen (Sägen, Schleifen und einem der dir einen Spiegel hält). Mit Wirkungsgrad unterschieden hatte ich schon gerechnet, muss ich halt noch Oldschool mit
Spannungsteilern ein bisschen Kastrieren.
Hab mit dem Frontsystem angefangen, dann hat mich das alte Fieber wieder gepackt und hab dann weitergemacht.
Bilder stelle ich dir heute Abend noch ein.
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Also ich finde das klingt sehr abenteuerlich und ich denke optimal ist das ganze auch nicht, ohne zu wissen wo nun was getrennt ist, Resonanzen entstehen oder sich Frequenzen addieren. Übermässiges Equalizen ist auch keine Lösung. - Aber anhören würde ich es mir schon gerne.

Mit der Impendanz würde ich mir keine Sorge machen, die ändert sich eh mit der Lautstärke und Frequenz. Wo wir wieder beim Thema Impendanzlinearisierung in Passivweichen für Röhrenverstärkern wären, damit hatte ich mich jetzt die letzte Zeit beschäftigt :)

Einzelnde Lautsprecher leiser machen könnte man mit passenden Widerständen in Reihe. Aber Hand aufs Herz - hört ihr die 2db raus? Ich muss dafür das Messmikro auspacken.
 

greyhair

Beiträge
11
Reaktionen
1
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Das ganze ist mit Sicherheit nicht perfekt das war auch nie mein Anspruch. Ich hab auch kein teures Equipment' ich mach das nach meinem Gehör und Geschmack. Wenn mir was zu laut oder aufdringlich erscheint dann mach ich es eben leiser auch ohne ein messen. Ich mach mit Sicherheit bei keinem Sound off mit, ich wollte eine deutliche Steigerung zum Originalen und das ist auch mt weniger Mittel erreichbar. Aber du hast recht ein Stück weit Abenteuer war da schon dabei, man muss es manchmal einfach anpacken.
Wenn es schief gegangen wäre ich um neue Endstufen nicht drumrum gekommen.
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

War auch gar nicht böse gemeint, ist ja gut wenn man ausprobiert :)

Und wenn du mal in der Nähe bist oder wir auf dem gleichen Treffen, kann man durch messen bestimmt nochmal was raus holen. "Nicht knackiger" Bass z.b. ist meistens ein Problem bei der Übernahme zweier Lautsprecher.
 

sophistication

Beiträge
67
Reaktionen
0
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

psyke hat sicher Recht, dass es nicht optimal ist.... aber ich fand die Idee wirklich interesssant ein wirkungsgradstarkes System mit dem mini-Verstärker zu betreiben. Richtig gedämmt sollte es sicher nicht schlecht sein. Nur was den Center angeht... ist der vom Klangcharakter nicht zu unterschiedlich im Vergleich zum Frontsystem?

Klar - ein Optimum wäre ein Bit Ten D - ein 5-Kanal-Verstärker und das ganze aktiv betreiben und einmessen lassen... und dann kann man auch auf den Center verzichten
oder aber eine PP82DSP - die habe ich im VW-Bus (4 Kanäle aktiv für die Front) und 4 Kanäle gebündelt für ein PP-Sub.... wahrscheinlich auch nicht teurer als die Bit Ten D und noch ein sep. Verstärker. Beides sicher mindestens 1.600-1.700EUR mit Einbau... und das für noch 2 Jahre fahren leider zu viel Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:

greyhair

Beiträge
11
Reaktionen
1
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Natürlich hat psyke recht, ich würde liebend gern mal Messen lassen nur Weiß ich da keinen. Meine Sorge ist das ich Front zu Heck verpolt habe, Kabelfarben nach denen man sich orientieren kann gibt es ja nicht. Sieht man am Quadlook den die Polung?
Das ganze soll ja auch Spaß machen, ich gehe auch gerne mal einen eigenen Weg.
Klar kann man auch zum nächsten Car HIFI Spezialisten gehen, dem 3000€ auf den Tisch legen und sagen mach mal, da kommt mit Sicherheit auch was Tolles bei raus.
Das ist aber nicht mein Ding und mir ist es das auch nicht (mehr) Wert.
Mal was anderes, bin ich eigentlich der einzige Depp hier der es nicht schafft Bilder Hochzuladen? Ich finde dieses Anhänge verwalten nicht.
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Front zu Heck verpolt ist nicht schlimm, schlimm ist nur das Heck überhaupt noch mitläuft. Dadurch ziehst du dir die Bühne nach hinten.

Gibts ne Möglichkeit nur die hinteren Lautsprecher so einzustellen das sie nur ein wenig Tiefton spielen? Sonst könnte man eine passende Spule als Freqeuenzweiche vor die Lautsprecher hängen... oder halt ausmachen.

3000€ würde ich nicht sagen. Ich bin bis jetzt immer knapp unter 1000€ rausgekommen, wenn ich alles selbst gemacht habe, bei hochwertigen Komponenten und viel Materialeinsatz. Ist auch immer so eine Frage wo man die Sachen herbekommt, im hifibereich kann man sehr gut Gebrauchtteile kaufen und kommt wesentlich günstiger dabei weg.

Du klingst jetzt auch nicht totalst unbegabt und auch nicht lernunwillig, vielleicht wär ein umfassendes Car-Hifiprojekt ja doch etwas für dich?
 

greyhair

Beiträge
11
Reaktionen
1
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Ich habe die Bühne schon vorn, die hinteren spielen halt noch so mit
zum „auffüllen“. Man kann natürlich auch die hinteren Hochtöner abklemmen,
ich höre sie aber nicht raus.
Sorry, aber aus dem Alter für Komplettumbauten bin ich raus, ich hab solche Aktionen vor 15, 20 Jahren gemacht, dann kamen die Kinder dann das Haus.
Ich wollte ja eigentlich gar nichts machen deshalb habe ich das Soundsystem
mitbestellt, meine Ansprüche sind mittlerweile lange nicht mehr so hoch wie früher.
Der Klang war aber so grottig, ich dachte wirklich anfangs da muss was kaputt sein,
das ich in dieses Thema wieder eingestiegen bin und war damit ziemlich allein auf weiter Flur. Ich bin ja jetzt auch sehr zufrieden für den geringen Einsatz das ist jetzt schon ein gewaltiger Sprung gewesen, auf die letzten 15-20% kann ich verzichten.
Es macht aber auch wieder Laune bin jetzt schon wieder am Planen, muss meine Frau noch überzeugen dass wir unbedingt einen neuen Subwoofer fürs Wohnzimmer brauchen ;-)
 

sophistication

Beiträge
67
Reaktionen
0
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

greyhair
ich kann Dich da völlig verstehen wegen des hohen Aufwands. Ich würde wegen mangelder Zeit und fehlender Übung das so oder so nicht selber machen, sondern habe in HH einen guten HiFi-Schrauber, der das macht. Ich hätte Angst, dass ich zu viel kaputt mache - ist auch ein Unterschied, ob ein Auto noch TEUR 2 oder TEUR 25 Restwert hat wenn man selbst Hand anlegt. Und wie es eben immer so ist - die Übung macht den Meister - jemand, der 2-3 unterschiedliche Autos die Woche umbaut, dem geht es einfacher von der Hand - Leben und Leben lassen sowieso. Mein Soundsystem im Bus habe ich dort auch machen lassen - ich hätte den Bus oder irgendwelche Komponenten sicherlich am Ende irgendwo kaputt gemacht ;)

Ich spreche heute mal in der HiFi-Werkstatt vor. Lastenheft wirkungsgradstarkes Frontsystem (ggf. POW 160), Center-Tausch, Dämmung der Fronttüren. Am Sub würde ich eigentlich ungern etwas ändern - der letzte Tiefbass und der Pegelgewinn wären mir weniger wichtig.
psyke - ist es nicht so, dass wenn man den Fader im Leon voll nach vorn zieht, die hinteren Lautsprecher off sind? Falls dem so ist, dann muss man doch nicht abklemmen bzw. mit Widerständen arbeiten, oder?
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

JA, Fader nach vorne ist hinten aus.

Ich meinte, man könnte das Heck mit laufen lassen wenn man unbedingt will, aber dann nur so das es tiefe Töne spielt. Alles bis 100hz ist schwer zu orten. Also könnte man den hinteren Lautsprechern einen Tiefpass mit einer passenden Spule verpassen.

Ich bevorzuge aber hinten einfach nichts. Ist einfach nicht nötig.
 

greyhair

Beiträge
11
Reaktionen
1
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Ist wie bei allem Geschmackssache, aber mach dir über die Bühne kein Kopf die zerrt dir der Center nach vorn.
Kannte mich da auch nicht aus, hab mir aber gedacht je tiefer der spielt je besser und hab ihm deshalb noch ein Gehäuse
verpasst. Weis aber auch nicht was er für ein Signal vom Verstärker bekommt. Du kannst dann je nach Gusto fadern.
So kann jetzt mal jemand einem Idioten erklären wie man hier Bilder hochläd, geht das nur über URL oder wie?
 

Fasti

Beiträge
20
Reaktionen
0
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

•Lässt sich ein DSP zusätzlich einbinden und wie? (ich hatte bspw. Helix kontaktiert - die sagten mir, dass eine match PP52 oder PP50 via plug und play nicht möglich ist wegen der bestehenden Endstufe)

Weil der Klang des Soundsystem mich auch nicht überzeugt, werde ich die PP52 mal testen. Da diese über Highlevel-Eingänge verfügt, ist eine Anbindung relativ einfach. Problem ist der nicht lieferbare Plug and Play Stecker. Hier muß selber gebaut werden. Nachteil: Der Subwoofer und Center werden nicht mehr angesteuert.
Der originale Sub, wird durch den PP7 ersetzt und direkt von der PP52 mit Leistung versorgt und evtl. via Fernbedienung geregelt.
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Die PP-Geräte sind eine Kombi aus DSP und Endstufe, 2 Endstufen hintereinander kannst du natürlich nicht anschliessen. Einen einzelnen DSP könnte man schon ins System mit einbringen, aber bei dem Aufwand kann man die Werksendstufe dann auch gleich raus werfen. Oder aber die Werksendstufe rausnehmen und direkt an die PP52 gehen. Also soweit haben die Jungs von ATF Recht, Plug&Play geht das nicht.

Und zum Schluss das wichtigste - alles was man mit DSP verbaut gehört auch professionell eingemessen.
 

greyhair

Beiträge
11
Reaktionen
1
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

Ja das sieht doch prinzipiell richtig gut aus! Die Tangbands finde ich klasse! Einzige was mich stören würde ist der Abstrahlwinkel der Hochtöner. Vielleicht was schönes spachteln?
 

der_Bär

Gast
AW: 5F Seat Soundsystem - sinnvolles (teilweise) Verbesserung

nette Bilder, aber viel zu gross!…ich verlinke sie mal eben.

Was ich aber nicht verstehe, was ist so schwer daran, die Bilder entsprechend den Forenregeln anzupassen?!?
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge