250 km/h Sperre Cupra

Diskutiere 250 km/h Sperre Cupra im 5F - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 3; Was für Drehzahlen traut man dem Motor firstden zu ohne das er in Rauch aufgeht. Ich bräuchte bei meinem Handschalter 7000 Umdrehungen im 6. Gang...
deus8

deus8

Beiträge
811
Reaktionen
171
Was für Drehzahlen traut man dem Motor
den zu ohne das er in Rauch aufgeht.
Ich bräuchte bei meinem Handschalter 7000 Umdrehungen im 6. Gang für echte 300.
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
2.759
Reaktionen
1.722
Großer Lader und alles möglich. Da läuft der cupra "locker" 320...auch wenn er gar nicht dafür ausgelegt ist. 🙄
Das Ende vom Drehzahlband ist da irrelevant.
 
5F8

5F8

Beiträge
517
Reaktionen
84
Najaaa... Kurzzeitiges Vergnügen halt. 🤷‍♂️ Ladedruckerhöhung bringt nicht nur was, es kostet auch.
 

HessischerBub

Beiträge
509
Reaktionen
200
@CU111 Zeigt aber halt nur die Momentangeschwindigkeit an und dazu auch nicht die "richtige" Geschwindigkeit. Ich habe mich falsch ausgedrückt: Ich meinte den Blick aufs Smartphone was ich in der Ablage liegen hatte und das die Geschwindigkeit per GPS misst. Auf den Tacho mit der Momentangeschwidigkeit gucke ich laufend.

Ich habe das Empfinden das mit dem Cupra die 200 km/h locker zu erreichen sind, selbst wenn rechts Autos fahren und da niemand auf ein anderes Auto "auffährt". Sobald ich das sehe gehe ich vom Gas bevor da jemand links rüberziehen könnte. 220 - 240 km/h laut Tacho ist bei freien Stücken zu erreichen und dann gehe ich vom Gas wenn die nächsten Wagen rechts auftauchen, mit dem Tempo fahre ich nicht vorbei. Für Geschwindigkeiten darüber steigt der Adrenalinspiegel schon arg an, selbst bei einer komplett freien Strecke.

Selbst bei Youtube-Videos steigt der Adrenalspiegel wenn man das Tempo jenseits der 250 km/h sieht und entspannt ist das nicht.


So bei der 8:00 Minute, ist über 250 km/h und ich bekomme schon beim Zusehen schwitzige Händchen. Was ich auch selbst erlebe: Da überholen mich viele in den geschwindigkeitsbegrenzten Strecken und dann schieße ich an denen bei freier Strecke vorbei.

Der Cupra beschleunigt schon echt geil und das ist die Investition mit über 30k einfach Wert. 😊
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5F8
CU111

CU111

Beiträge
1.992
Reaktionen
598
@HessischerBub
Das mit den schwitzigen Händen lässt ab einem gewissen Alter nach. 😆

Das Thema mit geschwindigkeitsbegrenzten Strecken ist schon seit Jahrzehnten so.
Unangenehm sind für mich 3 oder 4 Spuren. Da kann man einfach nicht erahnen was auf den beiden anderen Spuren passieren wird. 2 Spuren wird durchgezogen, das lässt sich gut abschätzen.

So eine freie Piste findet man sehr selten. Da geht so was. Selbst die letzten Wochen war zwischen F und DA, die alte Rosemeyer Strecke, fast zu viel los. Auf 3 Spuren von 4 Fahrzeuge.
 
Zuletzt bearbeitet:

HessischerBub

Beiträge
509
Reaktionen
200
@CU111 Interessant, deckt sich mit meiner Erfahrung. Auf der A45 zwischen Alzenau und der A3 (und umgekehrt) ist die Autobahn zweispurig und dort komme ich auf höheres Tempo als auf der A3 Richtung Offenbach und Frankfurt. Da verteilen sich die Autos über die beiden rechten Spuren und ich muss genau aufpassen ob da jemand Anstalten macht auf die linke Spur zu ziehen.
 

HessischerBub

Beiträge
509
Reaktionen
200
Deshalb Adlerauge sucht Autos die auf andere Wagen "auffahren" und potentiell deshalb auf die linke Spur wechseln könnten. Da ist höchste Vorsicht angesagt wenn man mit hohem Tempo ankommt. Sobald ein Autopulk auftaucht vom Gas runter.

Sind Wagen alleine auf der rechten Seite kann man mit Vollgas vorbeiziehen.

Notorische Linksfahrer fahren ja bereits auf der linken Seite. Generell. 😟
 
  • Love it!
Reaktionen: CU111
BärR

BärR

Beiträge
343
Reaktionen
338
Alter Schwede...der McLaren geht ja auf 300 km/h wie unser Cupra auf 120....aber Hallo! 😳 Aber so nah wie der an den LKW vorbeigeschrappt ist in dem Tempo, das war schon sehr risikobehaftet.😱

250 km/h mit dem Cupra gehen gut und auch zügig. Mit dem normalen 300er war die "Sache" aber deutlich unentspannter als mit dem R ST. Irgendwie machen sich die Karbonteile und auch die Fahrwerksveränderungen positiv bemerkbar.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.965
Reaktionen
3.040
Auf zweispurigen AB finde ich es keine gute Idee "durch zu ziehen".
Der Kleinwagen mit 95km/h unterwegs, der da hinter einem LKW eventuell rauszieht, hat dein Fahrzeug noch gar nicht gesehen, wenn du bei ihm mit 250km/h am Kofferraum einschlägst.
Genau! Bei solch einer Fahrweise auf einer zweispurigen Autobahn ist nicht der geringste Spielraum für Fehler, dabei weiß jeder, dass Fehler passieren.
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.493
Reaktionen
3.160
Gabs doch hier neulich erst auf der A3. Unbegrenzt, dreispurig. Rechte Spur, LKW, mittlere Spur, etwas schnellerer -> Kleinwagen -> LKW. Linke Spur Fahrzeug mit 220 km/h. Auto auf der mittleren Spur zieht raus, weil dieser Fahrer den schnell ranrasenden nicht sehen KONNTE (wegen einer langgezogenen Kurve und des LKW hinter ihm), drei tote Menschen.

200+ etc. kann man gerne fahren, wenn BEIDE Spure frei sind. Und es somit unmöglich ist, dass ein Fahrzeug rausziehen kann. Recht oder Unrecht hin oder her...durch sonen Mist sterben schlicht Leute. Viele Menschen, besonders jüngerer, können zudem nicht mal einschätzen, wie schnell ein Fahrzeug von hinten kommt, dazu muss man auch schon mehrere Sekunden in den Spiegel schauen. Der einfach Blick "ok, Auto da, Auto noch weit weg" reicht nicht, um zu wissen, dass das Auto in der nächsten Sekunde im Kofferraum hängt.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.965
Reaktionen
3.040
@ChrisEngel

Bereits jetzt ist es so, dass derjenige, der deutlich schneller als 130 gefahren ist, eine hohe Teilschuld bekommt, wenn ein Gutachten zum Schluss kommt, dass der Unfall bei Richtgeschwindigkeit hätte vermieden werden können oder zumindest nicht so folgenschwer ausgegangen wäre. Tote werden dadurch aber leider auch nicht mehr lebendig, Schwerverletzte nicht wieder gesund.

Für mich ist das nichts Anderes, als wenn man jedem Amerikaner eine Waffe in die Hand drückt, und sich darauf verlässt, dass niemand das Feuer eröffnet. Es passiert regelmäßig, genauso wie solch folgenschwere Unfälle regelmäßig passieren. Nicht selten trifft es dabei auch völlig Unbeteiligte.

Aber was bringt's. Hier wird sich niemand überzeugen lassen. Man muss einfach hoffen, dass eines Tages die Vernunft siegt.
 
kets

kets

Beiträge
246
Reaktionen
182
@ChrisEngel

Bereits jetzt ist es so, dass derjenige, der deutlich schneller als 130 gefahren ist, eine hohe Teilschuld bekommt, wenn ein Gutachten zum Schluss kommt, dass der Unfall bei Richtgeschwindigkeit hätte vermieden werden können oder zumindest nicht so folgenschwer ausgegangen wäre. Tote werden dadurch aber leider auch nicht mehr lebendig, Schwerverletzte nicht wieder gesund.

Für mich ist das nichts Anderes, als wenn man jedem Amerikaner eine Waffe in die Hand drückt, und sich darauf verlässt, dass niemand das Feuer eröffnet. Es passiert regelmäßig, genauso wie solch folgenschwere Unfälle regelmäßig passieren. Nicht selten trifft es dabei auch völlig Unbeteiligte.

Aber was bringt's. Hier wird sich niemand überzeugen lassen. Man muss einfach hoffen, dass eines Tages die Vernunft siegt.
Joooa, gibt es Statistiken wieviele Unfälle tatsächlich wegen "zu hoher" Geschindigkeit (höher als 130) passieren? Ich meine mich erinnern zu können, dass in anderen Ländern mit Geschwindkeitslimit mehr Unfälle passieren als bei uns. Ich finde auch, dass bei diesen Geschwindigkeiten dann meist auch zwei "Schuldige" dazu gehören. Wir leben hier mit dieser "Freiheit" und da kann man von beiden Seiten dann auch einen vernünftigen Umgang damit erwarten, sprich, der Heitzer fährt sehr vorausschauend und die Ente^^ guckt zumindest ein paar Mal öfter in den Spiegel anstatt auf gut Glück einfach rauszuscheren, wie es leider auch tagtäglich bei uns passiert =)
Ist halt auch so ne Art natürliche Auslese, aber ich glaube im Gesamtbild betrachtet sind die Verkehrstoten, die rein auf die Geschwindigkeit zurückzuführen sind, relativ gering. Aber ist nur meine Meinung =)
 
5F8

5F8

Beiträge
517
Reaktionen
84
Im Gegenteil, Geschwindigkeit und mangelhafter Abstand führen mit Allohol(Drogenkonsum) die Liste an. 😐
 
Zuletzt bearbeitet:
Cupra 300ST

Cupra 300ST

Beiträge
562
Reaktionen
383
Ich denke, man muss auch deutlich sagen, dass die Geschwindigkeit, die auf der linken Seite gefahren wird, deutlich gestiegen ist. Waren es vor ein paar Jahren noch so 140-150 km/h um mit zu schwimmen, liegt die Geschwindigkeit doch jetzt locker bei 170-180 km/h. Also ist der Geschwindigkeitsunterschied zu 250 km/h auch nicht mehr "so" groß. Das Problem ist bloß, dass es immer Autofahrer gibt, die das immer noch nicht gescheckt haben - und einer reicht leider, wenn der sich vor dir auf die Bahn schiebt. Deshalb schaue ich mir nicht nur die Fahrstreifen mit den Autos an, sondern auch was für Autotypen dort fahren. Z.B. VW-Bus und VW-Caddy sind so Nasen, denen man alles zutrauen darf. Aber da gibt es ja noch ein paar andere Autotypen, bei denen ich sehr sehr aufmerksam werde und Gas weg nehme, wenn ich die auf dem Nachbarfahrstreifen sehe. 😉
 
5F8

5F8

Beiträge
517
Reaktionen
84
@kets in der Tat trennt die nicht nach 250km/h.... 😉 🤨
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kets
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.965
Reaktionen
3.040
Tempolimit senkt Unfallzahlen drastisch
Die Bundesregierung lehnt eine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung ab - dabei zeigen Beispiele in Brandenburg und NRW: Mit Tempo 130 reduziert sich die Zahl der Unfälle, der Verletzten und der Toten erheblich.
[...]
Die Zahl der Unfälle halbierte sich anschließend, von 654 Unfällen in drei Jahren ohne Tempolimit auf 337 Unfälle in drei Jahren mit 130 km/h. Das geht aus einer Studie über die Auswirkungen eines generellen Tempolimits im Land Brandenburg hervor.
[...]
Bemerkenswert ist vor allem die Entwicklung der Verletztenzahlen: So wurden von 1996 bis 2002 bei Unfällen auf diesem Autobahnabschnitt 1850 Menschen verletzt - im gleichen Zeitraum nach der Einführung der 130 km/h sank die Zahl um mehr als die Hälfte, auf 799 Verletzte.
[...]
Ein ähnliches Beispiel gibt es auch in Nordrhein-Westfalen, auf einem Autobahnabschnitt der A4 zwischen den Gemeinden Elsdorf und Merzenich. Dort wurde 2017 nach mehreren schweren Unfällen mit zahlreichen Verletzten und insgesamt neun Getöteten in den vorangegangenen drei Jahren ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde eingeführt. Nach Informationen des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) ereignete sich dort bis heute kein tödlicher Unfall mehr.
[...]
Bei einer Begrenzung auf 130 km/h sank die mittlere Geschwindigkeit der Autos auf 127 beziehungsweise 132 km/h, mit deutlich geringeren Schwankungen. Die Studie kam deshalb zu dem Schluss, ein Tempolimit für Pkw könne den Verkehrsfluss harmonisieren und die Kapazität eines Fahrstreifens um 100 Fahrzeuge pro Stunde erhöhen.
Quelle: Tempo 130 senkt Unfallzahlen drastisch - DER SPIEGEL - Mobilität

Natürlich könnte man auf dieser Grundlage weitere derartige Untersuchungen durchführen, um die Ergebnisse dieser Untersuchungen zu verifizieren. Die Gegner eines generellen Tempolimits werden aber lieber weiterhin ohne jedwede Grundlage behaupten, ein Tempolimit würde deutsche Autobahnen nicht sicherer machen und auch keinen nennenswerten Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auch letzteres ist inzwischen widerlegt. Kaum eine andere Maßnahme zum Klimaschutz lässt sich so kostengünstig umsetzen wie ein Tempolimit. Es hat einen guten Grund, weshalb im Rest der Welt Tempolimits existieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
5F8

5F8

Beiträge
517
Reaktionen
84
@DSG-Pilot Es ist doch immer wieder erfrischend, wie Du die passenden Artikel zackig parat hast. Den hatte ich dabei im Kopf, als ich das schrieb. 👍
Wusste bloß nicht mehr, WO ich den gelesen hatte. 🙄
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: DSG-Pilot
Thema:

250 km/h Sperre Cupra

250 km/h Sperre Cupra - Ähnliche Themen

  • Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !

    Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !: Hallo! Zuallererst: bitte nicht löschen, die beiden anderen Threads sind gelöscht - es handelt sich daher hier nicht um einen Doppelpost! Seit...
  • unruhiger Motorlauf bei Kaltstart

    unruhiger Motorlauf bei Kaltstart: Halli hallo, der Motor meines Leon Cupra (290er aus 12/2015) läuft bei Kaltstart in den ersten 2 Minuten bei der erhöhten Drehzahl (1200) unruhig...
  • [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?

    [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?: Hallo zusammen, ist es normal, dass beim Cupra bei deaktiviertem ESP (ESC off) weiterhin das ASR eingreift, wenn die Räder durchdrehen? Grüße p3hdl
  • Unterschied Auspuffsound Cupra 290 5-türer vs. ST

    Unterschied Auspuffsound Cupra 290 5-türer vs. ST: Gibt es beim 5-türer einen Unterschied zum ST beim Sound oder klingen beide gleich?
  • [Cupra] Wastegate abgeklemmt

    [Cupra] Wastegate abgeklemmt: Hi, ein Kumpel von mir fährt einen Cupra 280 und hat nun den Stecker vom Wastegate abgesteckt. Dadurch entsteht dieses Geräusch des...
  • Ähnliche Themen
  • Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !

    Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !: Hallo! Zuallererst: bitte nicht löschen, die beiden anderen Threads sind gelöscht - es handelt sich daher hier nicht um einen Doppelpost! Seit...
  • unruhiger Motorlauf bei Kaltstart

    unruhiger Motorlauf bei Kaltstart: Halli hallo, der Motor meines Leon Cupra (290er aus 12/2015) läuft bei Kaltstart in den ersten 2 Minuten bei der erhöhten Drehzahl (1200) unruhig...
  • [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?

    [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?: Hallo zusammen, ist es normal, dass beim Cupra bei deaktiviertem ESP (ESC off) weiterhin das ASR eingreift, wenn die Räder durchdrehen? Grüße p3hdl
  • Unterschied Auspuffsound Cupra 290 5-türer vs. ST

    Unterschied Auspuffsound Cupra 290 5-türer vs. ST: Gibt es beim 5-türer einen Unterschied zum ST beim Sound oder klingen beide gleich?
  • [Cupra] Wastegate abgeklemmt

    [Cupra] Wastegate abgeklemmt: Hi, ein Kumpel von mir fährt einen Cupra 280 und hat nun den Stecker vom Wastegate abgesteckt. Dadurch entsteht dieses Geräusch des...