2.0 TDI BKD: Ruckeln bei Teillast

Diskutiere 2.0 TDI BKD: Ruckeln bei Teillast im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo zusammen, mein Löwe mit 2.0 TDI 140PS (BKD), Bj. 2006, ca. 115.000km, ruckelt seit ein paar Wochen im "Teillastbetrieb". Dieses Ruckeln...
CK-One

CK-One

Beiträge
211
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mein Löwe mit 2.0 TDI 140PS (BKD), Bj. 2006, ca. 115.000km, ruckelt seit ein paar Wochen im "Teillastbetrieb".
Dieses Ruckeln fühlt sich an, als ob kurzzeitig immer wieder abgebremst und gasgegeben würde, also ähnlich dem Betrieb am Drehzahlbegrenzer nur
mit niedrigerer Frequenz.
Besonders auffällig/bemerkbar ist dies im 3. Gang bei ca. 1300-1400 U/min, ebene Strecke, wenn ich z.B. mit knapp 35km/h durch eine 30er-Zone "rolle". Auch beim langsamen Beschleunigen von 1300 ab ist das Ruckeln zu spüren.
Im Leerlauf, bergauf, bergab, unter Last oder Drehzahlen über ca. 1800U/min ist vom Ruckeln nichts zu merken.
Leistungseinbußen sind m.M. nach auch nicht zu bemerken.
Das Problem ist m.M. nach nur drehzahlbezogen, nicht geschwindigkeitsabhängig.

Erste Vermutung meines Freundlichen war ein verrußtes AGR-Ventil; dies wurde ausgebaut, gereinigt und auf Funktion überprüft.
Danach war das Ruckeln nicht wirklich beseitigt - zwar minimal besser aber immer noch da.:(

Bevor nun hunderte von Euros für die Fehlersuche verpulvert werden, wollte ich nachfragen, ob von Euch jemand Hinweise geben kann, woran es liegen könnte.

Gruß,
Christian:wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
18.03.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 2.0 TDI BKD: Ruckeln bei Teillast . Dort wird jeder fündig!
nitrousety

nitrousety

Beiträge
172
Reaktionen
0
Hallo,

Ich hab ein ähnliches Problem.

Ich Fahre auf der Autobahn mit ca. 60 km/h im 5. Gang und Beschleunige.... und das Auto fängt sich an zu schütteln ab 80 km/h
Das gleiche passiert im 6. Gang wenn ich versuche zu Beschleunigen ab 70 km/h bis ca. 100-110 km/h.

Ich habe den BKD mit der ABT Software und 185.000km.

Das mit dem Ruckeln ist erst dein ca 300km aufgefallen.....

Brauch dringend Rat bevor irgendwas ernstes kaputt geht.

LG
 

blublub

Clubmember
Beiträge
308
Reaktionen
4
Hallo,

Ich hab ein ähnliches Problem.

Ich Fahre auf der Autobahn mit ca. 60 km/h im 5. Gang und Beschleunige.... und das Auto fängt sich an zu schütteln ab 80 km/h
Das gleiche passiert im 6. Gang wenn ich versuche zu Beschleunigen ab 70 km/h bis ca. 100-110 km/h.

Ich habe den BKD mit der ABT Software und 185.000km.

Das mit dem Ruckeln ist erst dein ca 300km aufgefallen.....

Brauch dringend Rat bevor irgendwas ernstes kaputt geht.

LG
Also bei dir würde ichbauf das ZMS tippen wenn es bei max. Beschleunigung auftritt und deutlich weniger stark ist bei Teillast-Beschleunigung.
Bei dem vor Redner fällt mir leider nix ein.
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
Brauch dringend Rat bevor irgendwas ernstes kaputt geht.
Tippe auf eine Tuningsoftware, die im unteren Bereich einfach zuviel Drehmoment auf das Zweimassenschwungrad gibt und es dadurch zum Aufschwingen kommt. Lösungsansatz, wenn gerade erst gechippt - reklamieren, Tuning anpassen lassen... Ansonsten wirds wohl irgendwann in absehbarer Zeit das ZMS zerlegen.

Wichtig ist, das Getriebe und das ZMS vom 2.0 TDI ist auf 350NM Maximallast ausgelegt, ist ja ein MQ350-Getriebe. Serie hat der 2.0 TDI 320NM - heißt mehr als 30NM mehr soll die Software nicht drauf packen...
 
nitrousety

nitrousety

Beiträge
172
Reaktionen
0
Hallo,

und erstmal vielen dank für die Schnellen Antworten....
Also SW ist schon von Anfang an drauf, ZMS habe ich erst vor ca. 20-25tkm getauscht auf verdacht weil er im warmen zustand schlecht anspringt.

Das mit dem Ruckeln ist mir erst letzte Woche Donnerstag aufgefallen.

Ich habe letztes Jahr folgendes machen lassen.
- Glühstifte
- PD-Elemente reinigen lassen, neue Dichtungen
- Kabelbaum für PD-Elemente
- Anlasser
- ZMS vor 2 Jahren ca.
- ZKD

ich hoffe das es nix großes sein wird...

was mir im Kopf schwebt sind folgende sachen:
- AGR Ventil und/oder Rückführung
- Turbolader (185.000 km noch original)
- risse im Zylinderkopf (muss aber kühlmittel noch beobachten)
- Saugrohrklappe
- LMM

keine Ahnung ob ich alle möglichen Fehlerquellen genannt habe oder ob ich in eine falsche Richtung denke.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.565
Reaktionen
444
Einfach mal den Stecker vom Lmm abziehen und fahren. Läuft er dann deutlich besser, liegt's an dem.
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
ohne LMM fährt er im Notlauf. damit sind alle Sensoren inaktiv.

für eine Diagnose völlig ungeeignet, da eben Fehler anderer defekter Sensoren somit auch ausgeschlossen werden und man so null Aussagen treffen kann welcher der Übeltäter ist.


Sensoren, insbesondere LMM, immer mit VCDS testen und im entsprechenden Messwertblock die Soll-u. Istwerte der Luftmasse bei einer Vollgasbeschleunigung im 4. Gang von nahe Leerlauf bis Abregeldrehzahl ohne Absetzen des Gaspedals messen.

nur so ist der LMM fehlerfrei zu prüfen.
 
nitrousety

nitrousety

Beiträge
172
Reaktionen
0
OK, gut zu wissen....
Das einzige Problem welches ich habe ist dass ich kein VCDS habe.

Können die Werkstätten die Sollwerte auch ändern bzw. auslesen über einen Zeitraum?
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
ja wenn die ein mobiles Diagnosegerät haben geht das im Rahmen einer Probefahrt.
 
nitrousety

nitrousety

Beiträge
172
Reaktionen
0
Ich probiers heute mal im laufe des Tages.

Halte Euch auf dem Laufenden!

LG
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.565
Reaktionen
444
Ich dachte das ein programmierter Ersatzwert genommen wird wenn der LMM fehlt. So wurde das hier jedenfalls schon öfter beschrieben.
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
es wird der Notlaufersatzwert genommen das ist richtig. Allerdings führt es zum Notlauf und damit sind eben alle anderen Sensoren inaktiv.

wenn jetzt zb der Ladedrucksensor nen Schuss hat fährt das Auto nach dem LMM-Stecker abziehen besser weil eben auch der andere eigentlich defekte Sensor softwareseitig inaktiv ist.
 

Black-Templar

Beiträge
263
Reaktionen
3
ja aber er wüsste das es sensoren sind.
Und brauch nicht weiter nach kühlwasserstande schauen.
Zum beispiel!
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
Das Kühlwasser hat überhaupt nichts mit seinen Problemen zu tun - ein Riss im Zylinderkopf oder im AGR-Ventil, bei dem Kühlwasser mitverbrannt wird, macht allenfalls Leerlaufgeruckel / Geschüttel, aber Teillastprobleme hatte ich da noch nie erlebt.

Wenn sein Wasserstand außerdem nicht absinkt, liegts daran sicher nicht. Sinkt er ab, ist die Reparatur sowieso mal das Erste, wo ich ansetze.


Meine Aussage ist lediglich, dass das Abstecken von Sensoren bei einem modernen Auto keine Diagnoselösung ist.
 

Black-Templar

Beiträge
263
Reaktionen
3
ne aber als leihe kann man selstständig das ausschlussverfahren anwenden... damit man überhuapt weiss wo man anfängt bevor evtl ein schlechte fachwerkstatt ihm noch irgend ein müll repariert war garnicht kaputt ist.

ach löscht den post, damit helfe ich dem threadersteller nicht :( sorry!
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
Hallo,

nein, das Ausschlussverfahren kann man eben bei modernen überwachten Motoren nicht mehr anwenden, habe ich ja oben genau erklärt - weil im Notlauf eh Sensorwerte keine Rolle mehr spielen. Ziehst du einen Stecker, sind alle Sensoren außer Kraft... ohne Diagnosesoftware kommt man so einfach nicht mehr weiter - so traurig es ist.

Allerdings sind die 200-300€ fürs VCDS als legale Vollversion mehr als gut investiert - ich hatte die Kosten bei 2 Autos nach nem halben Jahr wieder drin. Ganz abgesehen von den unendlichen Codier- und Programmiermöglichkeiten, die sich einem damit bieten.

Und ich hab so immer ein kleines 10"-Notebook samt dem Interface im Auto liegen - sollte ich irgendwo mal liegenbleiben, bin ich nicht auf ADAC oder sonstwen angewiesen und kann erstmal selber eine Fehlervordiagnose machen.
 
nitrousety

nitrousety

Beiträge
172
Reaktionen
0
Hallo Leute,

erste Diagnose....
- Kein Kühlwasserverlust (zum Glück)
- kein Fehler PD-Kabelbaum

Jedoch komische werte die beim Messwertblock von der Einspritzausgleichsmenge.
Die Meinung war das ewtl. ein PD-Element ein Schlag hat und man zum testen genau dieses Element erstmal quertauschen sollte.

Ich werde euch weiter referieren...

Gruß
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
poste bitte mal die Werte von der Leerlaufruheregelung. dann kann ich dir sagen ob die echt komisch sind.

PDE Quertausch bringt da wenig...
 
nitrousety

nitrousety

Beiträge
172
Reaktionen
0
1. hat geschwankt zwischen 0,07-0,36
2. -0,07
3. 0,0
4. -0,07

So in der Größenordnung waren die Werte
 
Leon1P1

Leon1P1

Clubmember
Beiträge
466
Reaktionen
0
das ist absolut neuwertig. die Ruheregelung muss in Summe addiert ca null ergeben. das tut sie bei dir.

Erklärung dazu: wenn Zyl 1 zuviel einspritzt gleichen die anderen das so aus dass der Motor halbwegs ruhig läuft.

wenn die Summe der Werte nahe Null liegt und keine PDE weit über 1.xx hinaus schießt, sind die PDEs vermutlich okay.
 
Thema:

2.0 TDI BKD: Ruckeln bei Teillast

2.0 TDI BKD: Ruckeln bei Teillast - Ähnliche Themen

  • Leon 1P FR 2.0 TDI geht während der Fahrt aus / stinkt im Stand nach Abgasen

    Leon 1P FR 2.0 TDI geht während der Fahrt aus / stinkt im Stand nach Abgasen: Mein Seat Leon 1P FR 2.0 TDI geht während der Fahrt aus. Er hat jetzt 275 tkm gelaufen und geht ab und an während der Fahrt aus, wenn ich die...
  • Notlauf 2.0 TDI 16v BKD

    Notlauf 2.0 TDI 16v BKD: Suche Hilfe. Habe ein Problem. Seat Leon, Bj.06 2.0 TDi 16v, BKD (Motorkennung), 177.000 km, kein Partikelfilter Mein Auto geht in den Notlauf...
  • 2.0 TDI BKD lahm

    2.0 TDI BKD lahm: Hallo, Mein Seat Leon 1P 2.0TDI (140PS, BKD) hat gefühlt nicht mehr die Leistung die er mal hatte. -> hat sich erledigt. Neuer Turbo
  • 2,0l TDI, MKB: BKD, Fehlermeldung Ladedruck zu hoch?

    2,0l TDI, MKB: BKD, Fehlermeldung Ladedruck zu hoch?: Hallo 1P-Fahrer, hatte gestern auf der Autobahn nach laengerer Fahrt das Problem, dass mein Leon ins Notlaufprogramm gesprungen ist. Es hatte bis...
  • 2,0l TDI, MKB: BKD, heulender VTG Turbolader

    2,0l TDI, MKB: BKD, heulender VTG Turbolader: Hallo Leonfahrer, habe seit ca. 30 TKM folgendes Problem: mein Turbo heult im Teillastbereich vor sich hin, hier im Forum gab es schon einige...
  • 2,0l TDI, MKB: BKD, heulender VTG Turbolader - Ähnliche Themen

  • Leon 1P FR 2.0 TDI geht während der Fahrt aus / stinkt im Stand nach Abgasen

    Leon 1P FR 2.0 TDI geht während der Fahrt aus / stinkt im Stand nach Abgasen: Mein Seat Leon 1P FR 2.0 TDI geht während der Fahrt aus. Er hat jetzt 275 tkm gelaufen und geht ab und an während der Fahrt aus, wenn ich die...
  • Notlauf 2.0 TDI 16v BKD

    Notlauf 2.0 TDI 16v BKD: Suche Hilfe. Habe ein Problem. Seat Leon, Bj.06 2.0 TDi 16v, BKD (Motorkennung), 177.000 km, kein Partikelfilter Mein Auto geht in den Notlauf...
  • 2.0 TDI BKD lahm

    2.0 TDI BKD lahm: Hallo, Mein Seat Leon 1P 2.0TDI (140PS, BKD) hat gefühlt nicht mehr die Leistung die er mal hatte. -> hat sich erledigt. Neuer Turbo
  • 2,0l TDI, MKB: BKD, Fehlermeldung Ladedruck zu hoch?

    2,0l TDI, MKB: BKD, Fehlermeldung Ladedruck zu hoch?: Hallo 1P-Fahrer, hatte gestern auf der Autobahn nach laengerer Fahrt das Problem, dass mein Leon ins Notlaufprogramm gesprungen ist. Es hatte bis...
  • 2,0l TDI, MKB: BKD, heulender VTG Turbolader

    2,0l TDI, MKB: BKD, heulender VTG Turbolader: Hallo Leonfahrer, habe seit ca. 30 TKM folgendes Problem: mein Turbo heult im Teillastbereich vor sich hin, hier im Forum gab es schon einige...
  • Schlagworte

    mein seat toledo tdi ruckelt beim hochziehen in den gängen

    ,

    golf 5 2.0 tdi ruckelt teillast

    ,

    teillast schütteln 2.0 tdi

    ,
    motor bkd 2.0 tdi ladedruck zu hoch
    , vw tdi ruckelt bei teillast, Motor ruckelt VW bkd