184er TDI Verbrauchsthread

Diskutiere 184er TDI Verbrauchsthread im 5F - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 3; Nachdem gestern das erste Mal die Tankwarnung erschien, habe ich meinen Leon mal neues Futter spendiert. Nach guten 750km verlangte er 42,5L...

der_Bär

Gast
Nachdem gestern das erste Mal die Tankwarnung erschien, habe ich meinen Leon mal neues Futter spendiert.

Nach guten 750km verlangte er 42,5L Diesel, was einem Verbrauch etwas mehr als 5,6L/100km entspricht. Der BC "steht" bei 5,5L/100km und
scheint recht genau zu sein. Zwar ist dieser erste Wert noch keine absolute Aussage, weil 750km einfach zu wenig Distanz für eine richtige Bewertung des Verbrauchs sind, aber ein erster Anhaltswert.

Das Fahrprofil war dabei ca. 50%AB, 30%Landstrasse, 20%Stadt - aber dann mit Stop&Go. Sehr sparsam ist der 184er auf der AB mit moderatem Tempo, dann sind problemlos Kurzstreckenwerte im niedrigen 5er Bereich zu erreichen. Auf der Landstrasse mit häufigen Tempowechseln wird das schon schwieriger. In der Stadt macht sich deutlich die Start-Stopp-Automatik spritsparend bemerkbar.

Im Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Der erwartete Mehrverbrauch von 0,5-1L/100km zu unserem 150er TDI hat sich bislang bei weitem nicht eingestellt.

....ich werde weiter berichten!
 
25.06.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 184er TDI Verbrauchsthread . Dort wird jeder fündig!

fzratte

Beiträge
401
Reaktionen
5
Das hört sich doch alles gut an. Ich hoffe das unserer langsam mal beim freundlichen Eintritt und wir endlich Diesel verballern können.
 
AeOLuS

AeOLuS

Clubmember
Beiträge
142
Reaktionen
0
@der_Bär

Nachdem du jetzt sicher einige Kilometer abgespult hast wollte ich mal fragen wie sich der Verbrauch ca. eingependelt hat? Sind die 5,5L ein guter Zielwert?
 

der_Bär

Gast
@AeOLuS: nja habe heute gerade das 2te mal getankt^^...nach 1400 km steht der Verbrauch auf einer schlanken gerechneten 5,7L/100km (BC 5,6), aber auch mit einem hohen Stadtanteil auf dem 2ten "Stint" mit 580km. Zudem habe ich den Tank auch sehr voll gemacht, weil es morgen früh nach Südfrankreich geht. Für einen Wert mit guter Aussagekraft müsst ihr noch 2 Wochen warten, dann hat der "Dicke" so 5000-6000km auf dem "Buckel".
 
karting87

karting87

Beiträge
399
Reaktionen
6
Ich bin momentan bei 6,2l Langzeit nach 1800km.
 

zabotak

Beiträge
16
Reaktionen
0
Fahre zur Zeit laut BC mit 5.3 Litern die 30 km einfach auf der Bundesstraße und Stadt zur Arbeit. Am Nachmittag mit Klima auf dem Rückweg das selbe. Mit 600 gesamt km fahre ich noch etwas zurückhaltender, aber Garantiert nicht langsamer als der Rest. Wenn der Löwe so mit 110 dahinrollt sieht man den 100 km Durchschnittswert schön nach unten wandern. Da fallen dann auch ein paar Überholvorgänge nicht negativ in der Verbrauchsanzeige auf. So viel ich mitbekommen und hier gelesen hab zeigt der BC recht verlässliche Werte an. Das wäre dann bei etwa identischem Fahren etwa 1 Liter weniger als mit meiner EX 1p 140 PS Rumpeldüse.

---------- Beitrag am 13.07.2013 um 09:00 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 09.07.2013 um 19:46 Uhr ----------

War nach 800 km nun das 2. mal tanken. Errechneter Verbrauch 5,6 Liter. BC geht also mit den angezeigten 5,3 Litern etwas nach. Da (Hoch)Sommer mehr als die Hälfte der Strecke mit Klima unterwegs, da gehen die 5,6 L wirklich in Ordnung. Aus der Erfahrung mit den 3 damals auch neugekauften Diesel Vorgängern weiß ich das der Verbrauch in den ersten 15.000 eh noch weiter runtergeht. Ist mein erstes Auto, das bei mehr Leistung weniger als der Vorgänger verbraucht.
 

lantos

Beiträge
163
Reaktionen
0
Nach 700 Km Überführungsfahrt lt BC 5,4 Liter. Fast alles BAB, die letzten 60 Landstrasse, die ersten 10 km Stadtverkehr. Der Minimalwert des Durchschnittverbrauch nach den ersten 200 - 300 km lag bei 4,9 Liter. Die V-Max lt Tacho ( Durchschnitt so ca 115 km/h ) betrug im ersten Abschnitt 120 dann 140 später viel 170 und am Schluss kurz 200 km/h.
 

der_Bär

Gast
Ein kleiner Zwischenbericht aus Südfrankreich: Der Langzeit-BC steht nach nunmehr 3500km auf 5,4L/100km, die ziemlich genau den gerechneten Werten entsprechen, wobei aber beim Tanken etwas Toleranz besteht, weil ich bei den hier herrschenden 30+ Grad den Tank nur bis zum ersten "Klack" der Zapfpistole fülle.

Die einzelnen Streckenwerte gehen aber etwas auseinander. Von 3,9 L/100km (!!!) auf 100km Landstrasse ohne viel Verkehr bis zu 12L/100km :astonish: den Port de Pailhéres - 2001m- hoch - ohne Gegenverkehr und ohne Beifahrerin^^- geht alles. In Ax-les-Thermes "unten" war ich aber wieder auf 8L/100km :rolleyes:...merke, auch bergherunter geht - ohne Beifahrerin - fix^^. Das war aber eher ein "provozierter" Extremwert, der unter den Gesamtkm`s untergeht.

Montag oder Dienstag geht es in Andorra "volltanken"....ich freue mich schon darauf, weniger Euro zu bezahlen als Liter in den Tank gehen...davor geht es noch den Port d'Envalira - 2408 m - hoch. Dieses Mal aber zahmer, weil mit "Beifahrerin"^^.
 

justmike

Beiträge
35
Reaktionen
2
Ich hab, nachdem ich meinen Löwen abgeholt hatte, bis zum ersten Klack vollgetankt. Mit dieser Tankfüllung bin ich 720km gefahren und heute habe ich wieder bis zum ersten Klack getankt: 45 Liter. Ergibt also einen Verbrauch von 6,25l/100km. Der BC sagt: 6,3l/100km. Die Start/Stop hab ich immer abgeschaltet, weil ich den Turbo schonen möchte, ob das was bringt, sei dahingestellt, ich bin jedenfalls ein gebranntes Kind, was Turboschäden betrifft und möchte dem Turbo in meinem 184er stets eine angemessene "Kalt-Laufphase" gönnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JoKeR 555

Der Pascal

Beiträge
147
Reaktionen
0
Mittlerweile habe ich 1.300 km auf der Uhr.

Anfangs auf dem Weg nach Hause habe ich ihn bei überwiegend 120-130 km/h mit einigen kurzen Etappen bis 170 km/h mit 5,4 Litern gefahren. Langzeit werden mittlerweile 5,9 angezeigt und im Kurzstreckenbetrieb liege ich etwa bei 6,2.
Allerdings fahre ich noch immer etwas behutsam. Ich denke der Verbrauch könnte ab 1.500km noch etwas steigen...
 

der_Bär

Gast
Der Pascal: Das muss nicht unbedingt sein.

Wie beireits anderswo gepostet, liege ich nach 5tkm bei 5,6L/100km - gerechnet -. Bei der Strecke ist einiges an Urlaubsfahrt - alles ab 1800km - dazugekommen, die ich zwar überwiegend im Eco-Mode und in den Bergen auf Normal abgespult habe, aber die jetzigen BC-Anzeigen für die - seufz - tägliche Fahrt zum/vom Büro - jeweils 35km (25kmLand/10kmStadt) - liegen zum Teil deutlich unter 5L/100km (!), trotz Sport-Modus (!!). Zwar habe ich keine AB mit dabei, lasse aber keinen mir notwenig erscheinenden Überholvorgang aus.

Aber richtig, "Knallgas" auf der AB "belohnt" mit einem Momentverbrauch von über 16L/100km...das könnte schon zu einem "Mehrverbrauch" führen :D

justmike: Die Start-Stopp-Automatik trägt einen grossen Teil zur Reduzierung des Verbrauchs in der Stadt bei. Deine Sorge wegen des Turbos halte ich zudem für unbegründet, weil die Automatik erkennt, wenn nach hohem Leistungseinsatz und Machinentemperatur etwas "Auslaufphase" erforderlich ist. Auf der Landstrasse/in der Stadt wirst Du allerdings kaum derartige Temperaturspitzen erreichen.
 

lantos

Beiträge
163
Reaktionen
0
nach 1400 km LZ: 5,6 L/100 km. Fahrt ins Büro 10 km Land, 30 km BAB, 5 km Stadt: 4,5 bis 4,7 Liter/100m bei V-max 120, Rückfahrt gleiche Strecke bei V-max 200: 5,7 bis 6,7 Liter/100km. Verbrauchsangaben immer lt BC. Fahre immer im Sportmodus und nutze fast jede Überholmöglichkeit.
 

Der Pascal

Beiträge
147
Reaktionen
0
@ der Bär:
Ich meine die fahrstilbedingte Verbrauchssteigerung ;-)
Bisher schalte ich i.d.R. bei 2.000 - 2.500 Umdrehungen, selten bin ich mal bis maximal 3.000 hoch.
Will auf jeden Fall die 1.500 km-Marke abwarten, bevor ich mal die volle Leistung abrufe.
Allerdings soll das nicht zur Regel werden, so dass ich bei nem guten Mix auch einfach mal von runde 6,0 - 6,5 l/100km ausgehe.
Im Vergleich zu meinem alten Wagen wäre das jedoch immer noch ein Quantensprung!

Ich werde berichten...
 

der_Bär

Gast
Der Pascal: Ich habe Dich schon so verstanden ;)

Wenn Dein Fahrprofil viele AB-km`s beinhaltet, die Du gerne zügig absolvierst, wird Dein Verbrauch natürlich steigen. Ich wollte mit meinem Beispiel nur sagen, dass es nicht zwingend ist. Trotz Sport-Modus und teilweisen ausdrehen liege ich überwiegend um/unter 5L/100km. Das ist teilweise 0,5-0,75L/100km weniger als mit meinem 1P FR TDI, was mich sehr positiv überrascht (!). Beim Stadtanteil wirkt sich die Start-Stop-Automatik zudem extrem aus, weil ich einige Wartephasen habe.

Dein angestrebter Mix ist doch sehr "artgerecht" :baby:
 

justmike

Beiträge
35
Reaktionen
2
der_Bär: zum Thema Turbo und Start/Stop: ich selbst kann es nicht beurteilen, möglich, dass es eh vollkommen egal ist. Aber mir hat den Sinn des "Kaltlaufen-Lassens" eines Turbomotors ein Mechaniker einmal so erklärt: Die Turbine dreht sich mit irre hoher Drehzahl, es dauert seine Zeit, bis sich die Drehzahl reduziert hat. Wenn nun der Motor plötzlich abgedreht wird, fehlt auch plötzlich der Öldruck und somit die Schmierwirkung und die Turbine läuft mehr oder weniger ungeschmiert aus. Genau das ist ungesund für den Turbo und soll durch das "Kaltlaufenlassen" verhindert werden. Demnach geht es weniger um die Temperatur als um die aktuelle Drehzahl der Turbine.

Zum Thema Verbrauch: ich frage mich langsam, warum hier alle kaum über 6 Liter brauchen, mein Verbrauch aber konstant bei 6.3 Litern liegt, und das, obwohl ich in der Einlaufphase wirklich darauf geachtet habe, den Motor nicht über 3300rpm zu drehen und kein Vollgas zu geben ... Ich hoffe doch, dass ich nicht schon wieder ein "Problem-Triebwerk" erwischt habe ?(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kiter

Herx

Beiträge
111
Reaktionen
1
Es liegt weniger am Vollgas oder Niedertourig fahren, dass der Verbrauch niedrig bleibt. Was Ihn hochtreibt sind viele Bremsvorgänge, sprich Umwandlung deiner kinetischen in Wärmeenergie. Ausrollen lassen hilft extrem viel. Genauso wie das Unterlassen von unnötigen Beschleunigungen vor roten Ampeln und Kreuzungen.


Sent from my iPhone using Tapatalk 2
 

Der Pascal

Beiträge
147
Reaktionen
0

Zum Thema Verbrauch: ich frage mich langsam, warum hier alle kaum über 6 Liter brauchen, mein Verbrauch aber konstant bei 6.3 Litern liegt, und das, obwohl ich in der Einlaufphase wirklich darauf geachtet habe, den Motor nicht über 3300rpm zu drehen und kein Vollgas zu geben ... Ich hoffe doch, dass ich nicht schon wieder ein "Problem-Triebwerk" erwischt habe ?([/QUOTE]

Dass bei mir "noch" die 5 vorm Komma steht liegt wohl wirklich am extremen Schongang. Den Sportmodus hatte ich übrigens höchstens mal für 3% der gefahrenen Kilometer drin.

Gib mir mal noch eine Woche Zeit, dass Berichte ich nochmal über den Verbrauch bei normaler Fahrweise inVerbindung mit Sportmodus.">

Zum Thema Verbrauch: ich frage mich langsam, warum hier alle kaum über 6 Liter brauchen, mein Verbrauch aber konstant bei 6.3 Litern liegt, und das, obwohl ich in der Einlaufphase wirklich darauf geachtet habe, den Motor nicht über 3300rpm zu drehen und kein Vollgas zu geben ... Ich hoffe doch, dass ich nicht schon wieder ein "Problem-Triebwerk" erwischt habe ?([/QUOTE]

Dass bei mir "noch" die 5 vorm Komma steht liegt wohl wirklich am extremen Schongang. Den Sportmodus hatte ich übrigens höchstens mal für 3% der gefahrenen Kilometer drin.

Gib mir mal noch eine Woche Zeit, dass Berichte ich nochmal über den Verbrauch bei normaler Fahrweise inVerbindung mit Sportmodus.
 

der_Bär

Gast
justmike: Ich glaube kaum, dass Du ein "Problemtriebwerk" hast. Ich denke, es liegt an Deinem Fahrprofil.

Fahrten durch hügeliges - oder sogar bergiges - Gelände treibt den Verbrauch ebenso wie ein hoher Stadtanteil. Dieser wirkt sich bei Dir besonders aus, weil Du auf die Start-Stopp-Automatik verzichtest.

Und nochmal zur SSA: Was Dir der Mechaniker erläutert hat, ist so schon richtig. Aber um diese "irren" Drehzahlen mit entsprechender Temperaturentwicklung zu erreichen, braucht es eine gehörige Last am Motor, z.B. bei einer "Hochgeschwindigkeitsautobahnfahrt" oder eine Bergpassfahrt. Nach diesen Volllasten soll man den Motor nicht sofort abstellen, sondern etwa 1-2 min nachlaufen lassen, damit die Hitze abgeführt wird und nicht die Turboladerwelle - die ölgeschmiert läuft - verkoken kann - der Turbo ist dabei allerdings schon lange wieder bei "normalen" Drehzahlen^^. Im normalen Betrieb wirst Du aber derartige Temperaturen kaum erreichen, schon gar nicht beim Stadtverkehr, wo die SSA ihre Stärken ausspielt. Zudem erkennt die Elektronik, wenn der Motor nicht auszustellen ist.

Ich halte den Betrieb der SSA daher für problemlos und nicht "turbogefährdend".
 
arboeh

arboeh

Clubmember
Beiträge
433
Reaktionen
0
Wie reagiert die SSA eigentlich bei Stau/stockendem Verkehr? (Ich weiß, gehört hier eigentlich nicht hin)
 

svensson.

Beiträge
191
Reaktionen
1
Wenn der Wagen laut Elektronik bereit für SSA ist, dann schaltet er auch für Sekunden aus. Ich verhindere das manuell, wann immer ich weiß, dass es gleich wieder losgeht. Der Leon weiß ja leider nicht im Voraus, wie lange die (Zwangs-)Pause dauert.
 
Thema:

184er TDI Verbrauchsthread

184er TDI Verbrauchsthread - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300): Hallo, :wave: in den verschiedensten Threads läuft es - off topic - immer wieder auf einen Vergleich 184er TDI vs. Cupra hinaus. Weil das sind...
  • Vergleich FR 1,8 TSI vs, FR 184er TDI

    Vergleich FR 1,8 TSI vs, FR 184er TDI: Spewdonk: Ich überblicke das jetzt nicht. Bist du den Cupra schon gefahren?...ich kenne den 1,8er und jetzt den Cupra. Das sind Welten zwischen...
  • 184er TDI aus dem schönen Vogelsberg

    184er TDI aus dem schönen Vogelsberg: Hallo zusammen, am 20.02.2014 also vor 12 Tagen war es dann endlich soweit und ich konnte nach langem warten endlich mein Löwen abholen. Bestellt...
  • Der wohl erste 184er TDI mit DSG und ST Fahrbericht im Forum.

    Der wohl erste 184er TDI mit DSG und ST Fahrbericht im Forum.: Wie bereits an anderen Stellen im Forum berichtet, habe ich am Freitag den 20.12. meinen Pirineosgrauen ST mit großem Diesel und DSG in Empfang...
  • Fahrleistungen 184er TDI

    Fahrleistungen 184er TDI: Hat einer schon mal son Tuning hier betrieben? Fährt jemand im Raum Berlin so ein Gerät und hat mal bock zu testen? Kann gerne das Auto auch per...
  • Fahrleistungen 184er TDI - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300): Hallo, :wave: in den verschiedensten Threads läuft es - off topic - immer wieder auf einen Vergleich 184er TDI vs. Cupra hinaus. Weil das sind...
  • Vergleich FR 1,8 TSI vs, FR 184er TDI

    Vergleich FR 1,8 TSI vs, FR 184er TDI: Spewdonk: Ich überblicke das jetzt nicht. Bist du den Cupra schon gefahren?...ich kenne den 1,8er und jetzt den Cupra. Das sind Welten zwischen...
  • 184er TDI aus dem schönen Vogelsberg

    184er TDI aus dem schönen Vogelsberg: Hallo zusammen, am 20.02.2014 also vor 12 Tagen war es dann endlich soweit und ich konnte nach langem warten endlich mein Löwen abholen. Bestellt...
  • Der wohl erste 184er TDI mit DSG und ST Fahrbericht im Forum.

    Der wohl erste 184er TDI mit DSG und ST Fahrbericht im Forum.: Wie bereits an anderen Stellen im Forum berichtet, habe ich am Freitag den 20.12. meinen Pirineosgrauen ST mit großem Diesel und DSG in Empfang...
  • Fahrleistungen 184er TDI

    Fahrleistungen 184er TDI: Hat einer schon mal son Tuning hier betrieben? Fährt jemand im Raum Berlin so ein Gerät und hat mal bock zu testen? Kann gerne das Auto auch per...
  • Schlagworte

    184er

    ,

    reichweite tankfüllung seat leon 184 tdi

    ,

    cuna verbraucg

    ,
    seat leon 2.0 tdi 184 ps verbrauch