131 PS 1.5 TSI Verbrauchsthread

Diskutiere 131 PS 1.5 TSI Verbrauchsthread im 5F - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 3; Ok... Danke für die Info. Bisher habe ich meinen Almera stets mit Polensprit übertankt. Immer so lange Sprit rein, bis er in der Tanköffnung zu...
deStef

deStef

Beiträge
371
Punkte Reaktionen
230
Übertanken würde ich generell auch nicht. Gerade bei den Temperaturen. Aber da es ja dann direkt los ging habe ich noch so 5 Liter mehr reingekriegt. Man muss aber Geduld haben...

Ok... Danke für die Info. Bisher habe ich meinen Almera stets mit Polensprit übertankt. Immer so lange Sprit rein, bis er in der Tanköffnung zu sehen ist. Hat sich mein Almera nie drüber beschwert. Ab etwa 150km beginnt die Tankanzeige sich zu bewegen. Ab da scheint dann der "Sprit aus der Leitung" aufgebraucht zu sein. Bei 6,6l/100km im Durchschnitt (bewegt sich zwischen 6,3 und 6,9l/100km) stehen demnach rund 8l in der Leitung.

Die Werte die Ihr hier so nennt hören sich echt top an. Macht richtig Vorfreude auf den Leon. Wenns gut läuft, 1,5 - 2 Liter Ersparnis gegenüber dem jetzigen Almera.

@Tape1 was für eine Motorisierung und Getriebe hast Du?

PS: Ich pack mal mein jetziges Gefährt unten in die Signatur. Dann ist ersichtlich über was für einen Almera ich schreibe ;).
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Ok... Danke für die Info. Bisher habe ich meinen Almera stets mit Polensprit übertankt. Immer so lange Sprit rein, bis er in der Tanköffnung zu sehen ist. Hat sich mein Almera nie drüber beschwert. Ab etwa 150km beginnt die Tankanzeige sich zu bewegen. Ab da scheint dann der "Sprit aus der Leitung" aufgebraucht zu sein. Bei 6,6l/100km im Durchschnitt (bewegt sich zwischen 6,3 und 6,9l/100km) stehen demnach rund 8l in der Leitung.

Die Werte die Ihr hier so nennt hören sich echt top an. Macht richtig Vorfreude auf den Leon. Wenns gut läuft, 1,5 - 2 Liter Ersparnis gegenüber dem jetzigen Almera.

@Tape1 was für eine Motorisierung und Getriebe hast Du?

PS: Ich pack mal mein jetziges Gefährt unten in die Signatur. Dann ist ersichtlich über was für einen Almera ich schreibe ;).
Die Eckdaten meines Leon stehen in der Signatur:
Leon ST 1.5/131, ... traditionelle Schaltung
Traditionelle Schaltung bedeutet: Handschalter.

Ansonsten:
Der Verbrauch hängt immer vom Fahrverhalten ab. Zaubern kann der Leon noch lange nicht, vielleicht ab dem Leon VI, Seat ist schon dran ;)
Meiner liegt fast immer unter 5 L. Da ich ein ruhiger Fahrer bin, war es absehbar, dass der Verbrauch irgendwo im Keller liegen dürfte, das heißt im Vergleich mit anderen Leon Fahrern. Wer das Gaspedal tiefer tritt, öfter sportlich beschleunigt, wird sicher nicht unter 5 L bleiben.
Beim Sprit habe ich die Empfehlung bekommen, lieber E5 statt E10 zu tanken. Da der Verbrauch niedrig ist, habe ich mich darauf eingelassen.
 
deStef

deStef

Beiträge
371
Punkte Reaktionen
230
Die Eckdaten meines Leon stehen in der Signatur:
Leon ST 1.5/131, ... traditionelle Schaltung
Traditionelle Schaltung bedeutet: Handschalter.

Ich danke Dir. Hab die Signatur vorhin noch nicht gesehen. Sonst hätte ich nicht gefragt ;). Komisch. Naja, jetzt sehe ich Deine und auch all die anderen Signaturen hier im Forum.

Ich fahre auch eher ruhig und gesittet. Außer es trödelt sich jemand vor mir aus. Gibt ja einige Experten, die fahren nach Gedächtnis, statt nach Beschilderung. Weil vor Jahren mal nur 80 erlaubt waren, wird noch immer 80 gefahren, obwohl die 80 längst weg sind. Wenns die Situation erlaubt, ist dann ein Überholmanöver angesagt. Denke mal, der Stadtverkehr zieht bei mir den Verbrauch gut nach oben. Sind zwar runde 15km bis in die Stadt, aber einmal drin gibt es nur noch rote Ampeln und Langsamfahrer. Geht nicht nur auf den Spritverbrauch, sondern auch gut auf die Nerven. Daher versuche ich die Stadt so weit möglich zu umfahren. Gibt ja inzwischen schicke Umgehungsstrecken. Von denen gehts so spät möglich ab, so dass möglichst wenig Stadtschleicherei angesagt ist. Sind zwar oft ein paar km mehr, dafür aber ohne stop and go.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Denke mal, der Stadtverkehr zieht bei mir den Verbrauch gut nach oben. Sind zwar runde 15km bis in die Stadt, aber einmal drin gibt es nur noch rote Ampeln und Langsamfahrer. Geht nicht nur auf den Spritverbrauch, sondern auch gut auf die Nerven. Daher versuche ich die Stadt so weit möglich zu umfahren.
Ob es Langsamfahrer sind, die einen in der Stadt aufhalten? Wenn die Straßen voll sind, sind sie eben voll. Dagegen hilft nur der Wechsel auf ein geeigneteres Verkehrsmittel. Das Auto gehört für mich nicht unbedingt dazu. Ich fahre mit dem überhaupt nicht in der Stadt. Dafür habe ich entweder mein E Bike oder meinen (Benzin-)Roller. Anzunehmen ist, dass der Verbrauch vom Leon in der Stadt nicht unter 5 L bleiben dürfte.
 
deStef

deStef

Beiträge
371
Punkte Reaktionen
230
Moin, diese Optionen habe ich leider nicht. Bei uns ist morgens Familienausflug angesagt. Rein in die Stadt, Tochter zur Schule (6 Jahre, dieser Jahr eingeschult) Freundin zur Arbeit und dann geht es selbst zur Arbeit.

Im Berufsverkehr stauen sich die Autos schnell, wenn mal jemand recht langsam unterwegs ist. Leider ist das nahezu jedes Mal der Fall, wenn ich im Berufsverkehr unterwegs bin. Daher oft der Umweg über die Umgehungsstraße. Ist zwar länger, aber man kommt wenigstens gut voran.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Welche Umgehungsstraße sollte das bei mir sein? Ich wohne in Berlin.
 
deStef

deStef

Beiträge
371
Punkte Reaktionen
230
Das ist allerdings eine sehr gute Frage. Auf Anhieb fällt mir nur die Stadtautobahn ein, welche besonders im Berufsverkehr aber auch gut gefüllt ist. Auch wenn in Frankfurt/Oder der Stadtverkehr oftmals nervt, von Berliner Verhältnissen ist er noch weit entfernt. Da kann ich Dich nur zu gut verstehen, warum Du das e-Bike oder den Roller bevorzugst. Ich muss gestehen, auch wenn Berlin nur rund 100km von hier entfernt ist, bin ich recht selten dort. Ist mir einfach zu voll die Stadt ;) . Wobei... Shoppingmöglichkeiten gibt es, davon träumen wir Frankfurter nur. Aber wenn, dann Anreise nur per Zug. Macht sich beim Alexa beispielsweise richtig gut, weil nicht weit vom Bahnhof entfernt.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Nach Empfehlung vom Händler fahre ich Super E5. Ob der Verbrauch bei E10 anders ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht weiß hier in der Runde jemand mehr.
Entscheidend ist, wie bei anderen Autos auch, das Tempo. Mein Leon reagiert recht empfindlich auf das Tempo. So genehmigt er sich bei 120 km/h bis zu 0,5 L mehr als bei 117 km/h. Aufgrund der Tatsache, dass man auf den Autobahnen sowieso fast nie schnell fahren kann, wird der ACC bei 117 oder 118 km/h eingestellt. Nur beim Überholen regele ich per Gaspedal. Eine meiner Standardstrecken (h/r 800 km) kann ich ohne Tankstopp fahren, im Tank bleibt noch ein üppiger Rest.
Die Tankanzeige ist zu optimistisch. Die ersten LED Punkte lässt sie sich Zeit, dann rauscht die Anzeige in Windeseile in den Keller. Kennt Ihr das bei Eurem Leon auch?
 
Richter86

Richter86

Beiträge
301
Punkte Reaktionen
110
Ich tanke mal E10 und mal E5, hab keinen Unterschied festgestellt.
Tankanzeige verhält sich bei mir genauso. War aber bei den letzten Fahrzeugen auch so.
 

Priwinn

Beiträge
210
Punkte Reaktionen
30
Die Tankanzeige ist zu optimistisch. Die ersten LED Punkte lässt sie sich Zeit, dann rauscht die Anzeige in Windeseile in den Keller. Kennt Ihr das bei Eurem Leon auch?
Hab das bei meinem auch. Finde das ärgerlich, da es nicht wirklich den Tankstand wieder gibt. Mir wäre es lieber, wenn es linear wäre. Gibt es da evtl. was zum codieren?
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Keine Ahnung, ob es eine Lösung für die Tankanzeige gibt. Ich achte daher neben der Tankanzeige auf die gefahrenen km. Ab 800 km sehe ich mich nach einer günstigen Tankstelle um. Bei 800 km ist noch ein Puffer drin.
 
deStef

deStef

Beiträge
371
Punkte Reaktionen
230
Die Tankanzeige ist zu optimistisch. Die ersten LED Punkte lässt sie sich Zeit, dann rauscht die Anzeige in Windeseile in den Keller. Kennt Ihr das bei Eurem Leon auch?

Bei meinem Almera sieht es genauso aus. Erst tut sich Ewigkeiten nichts und ab Hälfte geht es dafür um so flotter abwärts.

Keine Ahnung, ob es eine Lösung für die Tankanzeige gibt. Ich achte daher neben der Tankanzeige auf die gefahrenen km. Ab 800 km sehe ich mich nach einer günstigen Tankstelle um. Bei 800 km ist noch ein Puffer drin.

Daher mache ich es genauso. Runde 750km - 800km, dann ist die Tankanzeige meist bei viertel (60 Liter Tank) und es wird getankt. Ich könnte ihn natürlich auch leer fahren, aber so habe ich immer Reserve, falls die nächste Tankstelle mal auf sich warten lässt. Und die Standheizung mag einen leeren Tank nicht. Da hat die Probleme noch Sprit zu ziehen. Daher hab ich meinen Almera noch nie gänzlich leer gefahren.
 

Moikon

Beiträge
63
Punkte Reaktionen
19
Ich bemühe den klassischen Dreisatz. Zum angezeigten DUrchschnittsverbrauch seit dem Tanken pack ich 0,5l je 100km drauf (Erfahrungswert im Stadtverkehr), dann rechne ich hoch, wie weit ich komme.
Leider nie 800 km wenn ich in Hamburg fahre. Aber die Anzeige ist echt 80er, verstehe auch nicht, warum er da nicht zumindest nach dem Duchschnittsverbrauch rechnet, die Daten liegen ja vor.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Ich bemühe den klassischen Dreisatz. Zum angezeigten DUrchschnittsverbrauch seit dem Tanken pack ich 0,5l je 100km drauf (Erfahrungswert im Stadtverkehr), dann rechne ich hoch, wie weit ich komme.
Leider nie 800 km wenn ich in Hamburg fahre. Aber die Anzeige ist echt 80er, verstehe auch nicht, warum er da nicht zumindest nach dem Duchschnittsverbrauch rechnet, die Daten liegen ja vor.
Stadtverkehr ist eben der Spritfresser. Nicht nur aus diesem Grund bleibt meiner in der Stadt meistens auf dem Parkplatz, stattdessen nehme ich, je nach Wetter, E Bike oder Motorroller.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Mit Ablauf 2020 ein kleines Fazit zum Verbrauch: bin immer unter 5 L, sofern ich nicht schneller als 120 km/h fahre. Da sich mein Geldbeutel ebenso bedankt wie meine Nerven, bleibe ich beim ruhigen Fahren. Tagsüber geht es auf den meisten Autobahnen sowieso nicht schneller als mit 120 km/h voran. In Spanien, der Heimat des Leon, sind die Autobahn meistens leerer, Ausnahme natürlich die Ballungsräume. Da könnte man auch auf langen Strecken schneller fahren. Wenn man dürfte.

Auf einer Standardstrecke (ca. 400 km) fahre ich ca. 3:45 h, Haustür/Haustür. Vom Sprit her kostet mich das 25 € (E5). Vollkommen in Ordnung.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Vor ein paar Tagen hatte ich viel Zeit und habe diese verstreichen lassen, auf der AB max. 110 km/h, Landstraße 90 bis 95 km/h. Der BC sagte zum Schluss 4,3 L. Ob das stimmt, werde ich beim Tanken erfahren.

Was ich jetzt schon weiß: ich bin direkt in die Herzen der anderen Verkehrsteilnehmer gefahren 🤣. Ok, ich habe niemanden geärgert, da es eine Nachtfahrt war 🌒 , vor und hinter mir so gut wie immer freie Fahrbahn.
 

MrMuskel

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
2
Vom Verbrauch bin ich echt sehr zufrieden mit dem Leon.
Auf der letzten Urlaubsfahrt im Durchschnitt 5,2 l/100 (nachmessen) und im Alltag beim Pendeln etwas mehr als 5,5 (Winter/Sommer etwa 0,5 l Unterschied) da kann man nicht meckern.
 
Tape1

Tape1

Beiträge
470
Punkte Reaktionen
158
Gerade mit der aktuellen Preisentwicklung an den Tankstellen bin ich mit dem 1,5er ganz zufrieden. Allerdings fahre ich nun praktisch nicht mehr über 120 km/h. Bleibe so zwischen 4,6 und 5 L. Bei ca. 15.000 km im Jahr macht der Unterschied zum schnelleren Fahren (+ 0,5 L) zwar "nur" ca. 150 Euro aus, was umgerechnet ca. 1.500 km sind. Dafür spare ich gern.
 
Thema:

131 PS 1.5 TSI Verbrauchsthread

Oben