1.8 TSI auf Autogas umrüsten oder Diesel kaufen?

Diskutiere 1.8 TSI auf Autogas umrüsten oder Diesel kaufen? im 1P - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 2; Habe eine Frage an euch als Fachleute. Mein derzeitiger 1.8 TSI Leon mit DSG Getriebe benötigt ca 8,5 Liter Super firstauf 100km. Da ich bis jetzt...

fun_jump

Beiträge
111
Reaktionen
4
Habe eine Frage an euch als Fachleute. Mein derzeitiger 1.8 TSI Leon mit DSG Getriebe benötigt ca 8,5 Liter Super
auf 100km. Da ich bis jetzt nur ca 14000km im Jahr gefahren bin und ab September wegen eines Arbeitspatzwechsels ca 24000km im Jahr fahren werde, wollte ich einmal eure Meinung hören ob es sich lohnt für und 3400€ mein Leon auf Autogas (das derzeit unter 0,80€/Liter) kostet umzurüsten oder doch lieber einen Leon Diesel mit 140PS und Handschaltung zu kaufen.


Gruß
Jens
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
26.07.2011
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 1.8 TSI auf Autogas umrüsten oder Diesel kaufen? . Dort wird jeder fündig!
MorePowerGod

MorePowerGod

Ehrenmitglied
Beiträge
2.105
Reaktionen
1
Ich an deiner Stelle würde ich weder noch tun. Meine Empfehlung ist es den Wagen zu behalten und ihn so zu lassen wie er ist.

Wenn du auf einen Diesel umsteigen möchtest, sollte dir klar sein, dass du beim Verkauf deines aktuellen Wagens einen im Vergleich hohen Wertverlust einfährst. Du hast zwar keine EZ genannt, aber ich nehme an BJ 2009 und vielleicht sogar erste Hand. Da hat man in den ersten 2-3 Jahren den höchsten Wertverlust unabhängig der Kilometerleistung.

Bei einer Umrüstung auf Autogas solltest du das Gesamtbild im Auge haben. Du wirst neben Autogas bei den aktuellen Anlagen auch Benzin verbrauchen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber das sind meist auch zwischen 1l und 2l auf 100km. Und dann sollten sich die Umbaukosten von 3400€ ja auch irgendwann rein fahren lassen. Bei 24tkm pro Jahr kann das schon mal ein Stück dauern. Und dabei solltest du selbst auch im Auge behalten wie lange du den Wagen denn überhaupt fahren willst, also bis zu welchem Kilometerstand bzw. welchem Alter. Wenn der Umbau erst am Ende deiner "Haltedauer" rein gefahren ist, kannst du dir die Ausgabe sparen. Da kannste von den gesparten 3400€ gut Sprit kaufen.
 
CSchnuffi5

CSchnuffi5

Beiträge
9.245
Reaktionen
503
Kannst doch recht einfach selber ausrechnen nach wievielten km der Umbau lohnt

Mit der Autogasanlage haste 10% mehr Verbrauch und benötigst weiterhin noch 30% Benzin.

Zum Thema Verkauf.
Ohne eine Erstzulassung kann man hier schwer nen ungefairen Preis sagen.

Der Diesel würde sich zwar lohnen aber du machst durch die Verkäuft garantiert ne Menge Verlust so das es auch hier zig Jahre dauert bis du bei +-0 bist.
 

LuckeY

Beiträge
291
Reaktionen
0
Da ich den 140 PSer Diesel am cruisen bin, will hier auch mal mein Senf hinzugeben ;)
Ich selbst fahre rund 30-35tkm im Jahr. Vorher hatte ich nen 1,3er Sauger. Im vergleich zum Benziner spare ich nun ca 50 - 60€ Monatlich. Sind also maximal 720€ ersparnis im Jahr. Davon geht nochmal die (bei mir) um ca 250 euro höhere KfZ-Stuer ab und schon bin ich bei ner ersparnis von maximal 470€ im Jahr. Nicht wirklich die Welt wenn du mich fragst.

Bei der genannten Jahreslaufleistung vermute ich mal wird dein monatlicher Dieselverbrauch sich so etwas unter 200 € einpegeln. Rechne selbst mal nach ob sich das lohnt.

Wollte das nur mal als denkanstoß in den Raum geworfen haben. b sich der Diesel für dich lohnt kann hier schwer beurteilt werden, aber ich hoffe dir damit etwas in deiner Entscheidung geholfen zu haben.

MfG der LuckeY
 

MI-LK

Gast
Ja und du musst berechnen das dein Verbrauch bestimmt auch noch 1-1,5 Liter nach unten geht da längerer Arbeitsweg, es sei denn es ist nur Stadtverkehr.
 

fun_jump

Beiträge
111
Reaktionen
4
Die EZ ist 01.2010.
Naja aktuell brauch ich gut 8,5 - 9 Liter Super auf 100km. Laut Händler braucht der 140PS TDI auf einer Mischung von von 40% Autobahn 50% Landstraße und 10% Stadt/Dorf rund 6,5Liter Diesel auf 100km.
Ich fahre ab September täglich ca 80km auf Arbeit und zurück wobei sich die Fahrtstrecke zu 50% Autobahn und 50% Landstraße besteht. Das heißt ich bekomm in der Woche rund 400km allein für die Arbeit zusammen. Ich geh mal insgesamt von rund 500km in der Woche aus da das Auto ja auch für private Fahrten genutzt wird. Jetzt mal zu meiner Rechnung. Das Jahr hat 52 Wochen, 6 Wochen habe ich Urlaub, dass ergibt 46 Wochen im Jahr die ich rund 500km fahre. Komm ich auf 23000km.Jetzt wird das Auto aber im Urlaub ja auch genutzt. Also rechnen wir mal mit 25000km.
Also die Rechnung für Autogas geht bei ca 9,5 Liter Autogas und 3 Liter Benzin auf 100km kaum auf, das hab ich eingesehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

miggel

Beiträge
161
Reaktionen
0
Die EZ ist 01.2010.
Ich fahre ab September täglich ca 80km auf Arbeit und zurück wobei sich die Fahrtstrecke zu 50% Autobahn und 50% Landstraße besteht. Das heißt ich bekomm in der Woche rund 400km allein für die Arbeit zusammen.
das hab ich ca. auch...gut, in der schweiz......wenn du dich ein wenig zusammenreisst nicht gerade 190kmh auf der bahn, und landstrasse vorausschauend fährst, dann sinkt der verbrauch um mindestens 1 - 1.5 liter.
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Also ich hatte den 1.8TSI vor meinem Umbau auf 8.5l. Mit meinem Umbau verbrauche ich 2-2.5l Benzin und 8l LPG. Mein Umbau hat 3000 gekostet.
Wenn du den Umbau bis zum Verkauf nicht drin hast, macht das nicht soviel aus. Weil du dafür auch wieder mehr beim Verkauf bekommst. Mein Ibiza wurde 1500 über Schwacke verkauft. Innerhalb von 3 Tagen, der Händler hatte die Motorhaube noch nicht fertig lackiert gehabt, da war er schon verkauft.

Ob sich das für dich lohnt, musst du selbst wissen. Bei einem Diesel musst du aber sicher mehr Verlust einrechnen, nach der kurzen Zeit ist der Wertverlust von deinem aktuellen Wagen einfach sehr groß, das kann nicht ohne Verlust einhergehen.
 

LuckeY

Beiträge
291
Reaktionen
0
Also wie du bei nem Arbetsweg von 80 KM auf 25tkm im kommst is mir ein Rätsel ...
Ein durchschnittliches Arbeitsjahr hat um die 220 (Urlaub schon abgezogen) das heisst du hast schon mal mindestens 220 * 160 KM (Heim willst du ja sicher auch wieder) da komm ich allein schon auf etwas über 35tkm. Dann noch private Wege hinzu, komme ich auf ca 40tkm.

Ich selbst habe nen Arbeitsweg von 40 KM also ziemlich genau die Hälfte und ich hab ne Jahresleistung von 30 - 35 tkm. Damit will ich meine geschätzten Wert von knapp 200€ Diesel auf gut 300€ im Monat korrigieren. Darunter wirst du kaum kommen. Der Verbrauch kommt hin den dein freundlicher da erzählt hat. Fahre meinen auch auf ca 6.5l.
 

LanLibbi

Beiträge
75
Reaktionen
1
guten abend,

also dein vorhaben bzw deine idee kommt mir bekannt vor. Fahre nun auch seit April 80 km am Tag um auf arbeit und wieder nach hause zu kommen. Ich hab auch überlegt auf Gas umzurüsten aber irgendwann verworfen. Habe nun 2 Monate überlegt was ich mache. nen 140er diesel kannste, falls du noch fahrspass haben willst, im vergleich zum 1.8 tsi vergessen da musste min. schon nen 170er nehmen. Ich hab mir also Angebote angeschaut für nen FR mit 170 PS und naja was soll ich sagen in ca. 2 wochen werd ich wohl dann doch nen Cupra R kaufen weil der nicht viel teuerer ist:D
Das geht natürlich nur mit entsprechendem Lohn. :D

Meinen 1.8er nimmt mein Händler übrigends für glatt 15000 zurück und der ist EZ 04.2010.
Du wirst vllt n bisschen mehr bekommen wegen DSG.
Also falls du was angespart hast um nen kleine Anzahlung zu leisten und dir dein Händler entgegenkommt würde ich mich für nen FR mit 170 PS entscheiden, weil du ja günstig fahren willst.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.583
Reaktionen
469
Also wenn es darum geht das man sich eh ein neues Auto anschaffen muß, dann machen deine Überlegungen Sinn, welchen Antrieb ich mir zulege. In deinem Fall jedoch da du ein fast neues Auto hast, ist es sozusagen Nonsens sich solche Gedanken zu machen. Nur um etwas an Sprit zu sparen solch eine Investition zu tätigen ist ökonomischer Selbstmord. Ich greife jetzt mal hoch. Du sparst bei nem Diesel vielleicht 400€ im Jahr an Sprit gegenüber deinem jetzigen. Wenn du dagegen den Wertverlust von ca 4000€ oder den Gasumbau von 3500€ gegenrechnest, so müsstest du mindestens noch 10 Jahre mit dem Wagen rumfahren damit du deine Investition gerade wieder drin hast und hast noch keinen Pfennig gespart. Willst du das?
Mit dem Gasumbau wirst du wahrscheinlich dann noch eher in die Gewinnzone kommen als mit dem Diesel.

Gruß
Alex
 

miggel

Beiträge
161
Reaktionen
0
Also wie du bei nem Arbetsweg von 80 KM auf 25tkm im kommst is mir ein Rätsel ...
Ein durchschnittliches Arbeitsjahr hat um die 220 (Urlaub schon abgezogen) das heisst du hast schon mal mindestens 220 * 160 KM (Heim willst du ja sicher auch wieder) da komm ich allein schon auf etwas über 35tkm. Dann noch private Wege hinzu, komme ich auf ca 40tkm.

Ich selbst habe nen Arbeitsweg von 40 KM also ziemlich genau die Hälfte und ich hab ne Jahresleistung von 30 - 35 tkm. Damit will ich meine geschätzten Wert von knapp 200€ Diesel auf gut 300€ im Monat korrigieren. Darunter wirst du kaum kommen. Der Verbrauch kommt hin den dein freundlicher da erzählt hat. Fahre meinen auch auf ca 6.5l.
er schreibt ja, hin und zurück......er hat das schon richtig gerechnet....
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.583
Reaktionen
469
und naja was soll ich sagen in ca. 2 wochen werd ich wohl dann doch nen Cupra R kaufen weil der nicht viel teuerer ist:D
Mit nem Cupra R kommst du mit ner Tankfüllung 350KM. Jeden zweiten bis dritten Tag dann für 80-90€ tanken gehen wird aber auch anstrengend.:D
Du kannst den natürlich auch sparsamer fahren, nur musst du dann so zart damit fahren das du auch gleich nen 1,2 Sauger mit 84 PS hättest kaufen können.:D
Auch nicht zu vergessen: Der riesen Untersched in der Versicherung!

Gruß
Alex
 

SonBoy

Gast
Also das mit dem R für Vielfahrer jenseits der 30000km ist absoluter quatsch.
Gegenargumente:
1. Spritverbrauch
2. Versicherungskosten
3. Reifenkosten
4. eventuell Wartungskosten

Wenn man das alles zusammenrechnet und sich dann auch sonst noch was im Leben leisten will, braucht man so viel Gehalt, dass man entweder eh schon einen Dienstwagen gestellt bekommt oder sich gleich nach bayrischen Marken umsehen kann...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Sissi

Sissi

Ehrenmitglied
Beiträge
8.418
Reaktionen
1
also ich weis ja ned wie ihr fahrt ... aber 450-500km gehn auch mit nem 260ps auto ...
 
mw26911

mw26911

Beiträge
193
Reaktionen
0
@Sissi
450km gehen definitiv und ich bin nicht der sparsamste Fahrer ;-)
 

Friedo

Beiträge
685
Reaktionen
0
Also das kannste doch einfach ausrechnen:

Gas = 0,80€/l
Super = 1,55€/l
Diesel = 1,40€/l

Laufleistung 25.000km

Beispiele:

Spritkosten für reinen Benziner:
bei 8,5l/100km = ca. 3300€ Jahr

Spritkosten Gasumbau
bei 8l Gas + 2l Super = 1600€ Gas + 775€ Benzin
Ersparnis = ca. 925€/Jahr

Spritkosten Diesel
Verbrauch 6,5 = 1625l/Jahr = 2275€
Ersparnis = ca. 1025€/Jahr


Das rein auf den Kalkulierten Spritverbrauch allerdings:

Gasumbau:
Ersparnis Spritkosten ca. 925€/Jahr
Gasumabau = 3600€
Du müsstest den Wagen 3,5Jahre mit dem Umbau fahren bis er sich rechnet (ca. 80.000km)

Diesel:
Bei Diesel rechnet es sich recht schwer, da du den alten ja verkaufen müsstest
Desweiteren ist ein Diesel teurer in Versicherung und Steuer (je nach SF insgesamt ca. 200€/Jahr)
Ersparnis dann rund 825€
ABER

Ein Diesel kann gerade auf der Autobahn seinen Vorteil massiv ausspielen. der 2.0TDI lässt sich im Überlandbetrieb PROBLEMLOS mit 5-5,5l bewegen. Abgesehen davon steckt er auch mal ein Stück Vollgas viel besser weg und reißt nicht gleich ein Loch in den Geldbeutel. bspw brauchte mein alter 1.9TDI bei Vollgas auffer Bahn rund 9l mit einem leistungstechnisch vergleichbarem 1.2TSI sind das dann rund 16-17l


Wenn du deinen alten gut verkaufen kannst (zum Schwackewert) würde ich dir ehrlich gesagt zum Diesel raten

Die aussage man bräuchte mindestens den FR um an den 1.8TSI rann zu kommen ist gelinde gesagt totaler unsinn.
Der 140PS TDI bietet sogar die bessere Elastizität als der 1.8TSI und das zählt im Alltag. Nur in Vmax und und wenn man alle Gänge voll ausdreht liegt der 1.8 vorn aber das ist nicht realisitisch, da es dir ja um die Kosten geht. Und würdest du so fahren kannste eine Differenz von 4-5l annehmen womit sich der Diesel erst recht lohnen würde ;)

Also:
Wenn du deinen 1.8TSI günstig loswirst und ein gutes Angebot für den Diesel bekommst würde ich in jedem Fall auf den Diesel umsteigen!
Wenn du vor hast deinen 1.8 noch LANGE zu behalten und die lieber Benziner fährst sparst du mit dem Gasumbau ab dem 4. Betriebsjahr aber auch richtig Kohle
 
Zuletzt bearbeitet:

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Friedo hat das ganze ja nett Zusammengefasst. Auch wenn ich in Details da nicht ganz übereinstimme :-D

Mit dem Durchzug z.B.. Laut zperfs.com ist der 140PS Motor besser im Durchzug als der 170PS Motor. Was ich stark anzweifle. Keine Ahnung, was die da gmessen haben. Hingegen ist dort der 1.8TSI mit 160PS leicht untergegangen, sieht man schon daran, dass er statt 213 (wie angegeben) nur 198 gefahren ist. Was ich nicht bestätigen kann.
Beim Golf z.B. gibt es den 160PS (der ist zwar doppelt aufgeladen, hat aber das exakt gleiche Drehmoment mit den gleichen Drehzahlen angegeben). Und der schlägt den 170PS TDI auch im Durchzug. Obwohl der Diesel in den hohen Gängen sehr nahe kommt. Und beim Golf stimmt dann auch der Vergleich 140-170PS TDI wieder.

Ob einem die Kraftentfaltung gefällt, muss aber jeder individuell für sich klar machen.

Und noch eine Anmerkung zum Gas. Wenn der TE längere Arbeitswege hat, wird der Verbrauch sich mehr zu Gunsten von Gas verschieben. Bei mir ist der Arbeitsweg nur 15km, und gerade im Winter fahre ich die dann fast ausschliesslich auf Benzin weil die Umschalttemperatur so spät erreicht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Friedo

Beiträge
685
Reaktionen
0
@Wumba:

Ich habe net von Durchzug gesprochen... da ist der 1.8TSI besser - aber in der Elastizität siehst du kein Land gegen nen TDI...

Vergleichst du bspw 6. Gang 80 - 120 ist der TDI auf jeden Fall schneller. im 4. siehts hingegen anders aus, weil da der TSI seine Drehzahl ausspielen kann. Aber im Alltag ist letzteres eher unrealistisch, weil es dem TE ja auch um die Kosten geht und die schießen bei der Fahrweise beim 1.8TSI massiv in die höhe

So war dat gemeint

Das mit dem umschalten auf Gas ist tatsächlich ein SEHR wichtiger Punkt. Wobei hier 40km je Strecke natuerlich was anderes ist als 15km - kommt im Winter ja auch auf den nächtlichen Abstellort an
 
Zuletzt bearbeitet:

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Ich habe bei zeperfs.com nur die 80-120 Vergleichswerte gefunden. Hier dann mal die Werte für den 160PS TSI, den 170PS TDI und den 140PS TDI (vom Golf, weil die 1.8TSI und der 140PS TDI im Leon irgendwie nicht die richtigen Angaben haben, da bin ich mir sicher):

80-120 4. Gang: TSI 7.1s, TDI 170 5.6s TDI 140 7.1s
80-120 5. Gang: TSI 8.8s, TDI 170 7.9s TDI 140 9.3s
80-120 6. Gang: TSI 10.5s, TDI 170 10.3s TDI 140 13s

Leider etwas unübersichtlich. Und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich die Werte gestern für TDI und TSI vertauschst hatte. Man sieht, dass der Abstand in den hohen Gängen kleiner wird. Der 140PS TDI kann den 1.8TSI in keiner Disziplin schlagen. Der 170PS TDI hat in den kleinen Gängen einen Vorteil, aber gerade in den hohen Gängen nicht. Was mich jetzt ehrlich gesagt etwas wundert, ich hätte auch eher erwartet, dass der Benziner in den kleinen Gängen seine Drehzahl ausspielen kann.

Vielleicht liegt das aber auch an der Übersetzung des Golf GTD? Hier mal noch die Werte vom Leon:
80-120 4. Gang: TSI 6.9s, TDI 170 6.1s, TDI 140 6.5s
80-120 5. Gang: TSI 9.3s, TDI 170 8.0s, TDI 140 7.7s
80-120 6. Gang: TSI 12.3s, TDI 170 10.2s, TDI 140 9.7s

Fazit: Entweder 2.0TDI mit 140PS oder 2.0TSI FR im Leon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

1.8 TSI auf Autogas umrüsten oder Diesel kaufen?

1.8 TSI auf Autogas umrüsten oder Diesel kaufen? - Ähnliche Themen

  • Seat Leon 1P 1.4l TSI 92kw/125PS - Drehzahl im Stand und unter Last max. 4000 u/pm

    Seat Leon 1P 1.4l TSI 92kw/125PS - Drehzahl im Stand und unter Last max. 4000 u/pm: Moin'sen, So als "frischer" LEON-Besitzer habe ich mir vor kurzem einen gebrauchten 1.4er TSI mit 92kw gekauft. Der Wagen hat einen Austauschmotor...
  • 1.2 tsi CBZ Motor Bj. 2010

    1.2 tsi CBZ Motor Bj. 2010: Hallo Werde mir evtl. einen Leon II 1p mit dem Motor kaufen. Handschaltgetriebe. Welche Probleme könnte dieses Baujahr mit dem Motor haben...
  • Seat leon 1P Baujahr 05/2012 Auslieferung 09/2012

    Seat leon 1P Baujahr 05/2012 Auslieferung 09/2012: Guten Tag, habe mir einen seat leon 1.2l TSI gekauft (freu :)) Erst mal zu den Daten Baujahr 05/2012 Zustellung 09/2012 und Zulassung ebenfalls...
  • Welcher Cupra-Motor? TFSI oder TSI?

    Welcher Cupra-Motor? TFSI oder TSI?: Hallo zusammen, muss jetzt mal was ganz blödes fragen. Der Cupra (wie meiner, Baujahr 2007) mit dem Motorkennbuchstaben BWJ ist das jetzt ein...
  • Seat Leon 1P 1.4 TSI 125PS stottert im Leerlauf bzw. Stand

    Seat Leon 1P 1.4 TSI 125PS stottert im Leerlauf bzw. Stand: Hallo Zusammen, ich habe mit meinem Leon (1P 1.4 TSI 125PS BJ2010) das Problem, dass er im Leerlauf stottert. Das Problem ist manchmal schlimmer...
  • Seat Leon 1P 1.4 TSI 125PS stottert im Leerlauf bzw. Stand - Ähnliche Themen

  • Seat Leon 1P 1.4l TSI 92kw/125PS - Drehzahl im Stand und unter Last max. 4000 u/pm

    Seat Leon 1P 1.4l TSI 92kw/125PS - Drehzahl im Stand und unter Last max. 4000 u/pm: Moin'sen, So als "frischer" LEON-Besitzer habe ich mir vor kurzem einen gebrauchten 1.4er TSI mit 92kw gekauft. Der Wagen hat einen Austauschmotor...
  • 1.2 tsi CBZ Motor Bj. 2010

    1.2 tsi CBZ Motor Bj. 2010: Hallo Werde mir evtl. einen Leon II 1p mit dem Motor kaufen. Handschaltgetriebe. Welche Probleme könnte dieses Baujahr mit dem Motor haben...
  • Seat leon 1P Baujahr 05/2012 Auslieferung 09/2012

    Seat leon 1P Baujahr 05/2012 Auslieferung 09/2012: Guten Tag, habe mir einen seat leon 1.2l TSI gekauft (freu :)) Erst mal zu den Daten Baujahr 05/2012 Zustellung 09/2012 und Zulassung ebenfalls...
  • Welcher Cupra-Motor? TFSI oder TSI?

    Welcher Cupra-Motor? TFSI oder TSI?: Hallo zusammen, muss jetzt mal was ganz blödes fragen. Der Cupra (wie meiner, Baujahr 2007) mit dem Motorkennbuchstaben BWJ ist das jetzt ein...
  • Seat Leon 1P 1.4 TSI 125PS stottert im Leerlauf bzw. Stand

    Seat Leon 1P 1.4 TSI 125PS stottert im Leerlauf bzw. Stand: Hallo Zusammen, ich habe mit meinem Leon (1P 1.4 TSI 125PS BJ2010) das Problem, dass er im Leerlauf stottert. Das Problem ist manchmal schlimmer...
  • Schlagworte

    motorhaube bei seat leon auf dämpfer umrüsten